Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.07.2021, 15:07:04

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25781
  • Letzte: Martina1
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 746880
  • Themen insgesamt: 60069
  • Heute online: 419
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  NAS gesucht für LM  (Gelesen 776 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: NAS gesucht für LM
« Antwort #15 am: 13.05.2021, 13:13:50 »
Sehe ich auch so, das RAID für den privaten Haushalt nicht so viel Sinn macht.
Möglichst einfach halten, dann ist das zweite Laufwerk für Backup.

Re: NAS gesucht für LM
« Antwort #16 am: 13.05.2021, 13:17:35 »
Bei mir war's günstiger und stromsparender den kan mit Selbstbau NAS gleich mehr Sachen abdecken was mit NAS allein ned ginge b

Re: NAS gesucht für LM
« Antwort #17 am: 13.05.2021, 13:27:58 »
was mit NAS allein ned ginge
Kommt ja ganz auf die Ausstattung des Kauf-NAS an! Im Endeffekt muss man wissen, wie viel einem das Spielen wert ist. Wenn was nicht hinhaut ist man dafür aber auch selbst verantwortlich.

Re: NAS gesucht für LM
« Antwort #18 am: 13.05.2021, 13:33:52 »
wilst daten wiesen toffie pn usw wenst wilst gerne

Re: NAS gesucht für LM
« Antwort #19 am: 13.05.2021, 15:34:03 »
So, nach einem langen Spaziergang tendiere ich zu einem Eigenbau NAS mit OMV. Vor längerer Zeit gab es auf

https://www.technikaffe.de/anleitung-178-eigenbau_nas_anleitungen_fuer_4_bis_16_festplatten_auf_einen_blick/

einen Eigenbauvorschlag. So etwas in der Art schwebt mir vor! Sind eigentlich besondere "NAS Festplatten" unbedingt notwendig? Die Anzahl der Schreib- und Lesezugriffe halten sich bei mir sicherlich in Grenzen.

Deshalb geht mir die SSD nicht aus dem Kopf!

Wie schon oben erwähnt läuft bei mir ein HP Proliant zum Üben mit OMV. Wie ändere ich das RAID1 in eine Datenplatte und eine Backupplatte? Dann kann ich mir die ganze Sache mal live anschauen!

Re: NAS gesucht für LM
« Antwort #20 am: 13.05.2021, 15:40:29 »
Bei einem Heim-NAS, das mehr für gelegentliche Backups dient denn als 24/7 Fileserver geht sicher auch eine normale Platte, denk ich.

SSD auch, wenn du zu viel Geld hast. ;)

Re: NAS gesucht für LM
« Antwort #21 am: 13.05.2021, 15:49:36 »
Die technikaffeseite ist ziemlich tot, nur das Forum lebt noch. Guck mal hier
https://www.elefacts.de/
das sind sozusagen die "Nachfolger".Ich hatte zuerst mein NAS auch mit zwei gespiegelten Platten betrieben. Als mir der eigentliche Unsinn bewusst wurde, habe ich das umgestellt, leider musste ich die Platten neu formatieren und das Gehäuse resetten.

Re: NAS gesucht für LM
« Antwort #22 am: 13.05.2021, 17:28:54 »
Kommt immer drauf an was man will!
Eigenbau ist sicher ganz nett aber meine Syn 220j macht was ich will, kann noch viel mehr als ich will, sieht sauber aus und ist sehr sparsam mit dem Strom.
Locker genug für den Hausgebrauch!
Bis ich da ne vernünftige Bastellösung zusammengekauft habe isses nich mehr weit hin zum fertigen NAS.
RAID brauch ich auch nicht.
Hab noch meine olle 211j, die hält jetzt als Backup NAS her.
Alle 8-10 Jahre kann man ruhig n paar Euronen investieren!
Dafür trete ich den Rest meiner EDV bis er nich mehr kann.

Re: NAS gesucht für LM
« Antwort #23 am: 13.05.2021, 17:51:57 »
Kann ich ein Synology denn auch mit nur einer Datenfestplatte und einer Backupplatte betreiben?

Meine Vorstellung wäre eine 3,5er NAS Festplatte mit 2GB und eine "normale" 3,5er Festplatte mit ebenfalls 2GB als Backupplatte in einem Gehäuse.

Lässt das Synology Betriebssystem eine solche Konfiguration zu?

Re: NAS gesucht für LM
« Antwort #24 am: 13.05.2021, 18:07:38 »
Da kannst du von ausgehen! Ein NAS, was da unflexible Vorgaben macht wäre wohl nicht lange am Markt. ;)

Re: NAS gesucht für LM
« Antwort #25 am: 13.05.2021, 18:23:04 »
Ja warum denn nicht?
Einfach die 2 Platten als separate Volumes anlegen.
Auf eine die Daten, auf die andere die Backups.