Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.12.2021, 22:38:59

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26127
  • Letzte: Klartext
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 766589
  • Themen insgesamt: 61489
  • Heute online: 628
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Eine einfache Karten-Anwendung - zum aktuellen Ort springen -  (Gelesen 1100 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux Mint 20.1 Mate
Frage zur Karten-Anwendung:
Wenn man mit der Maus ganz oben links " zum aktuellen Ort springen" drückt, landet man immer auf GPS 48.8000,9,01670 (Leonberg) mit Genauigkeit 25 km.

Leider stimmt der aktuelle Ort nicht und ich möchte den Ort mit GPS-Daten verändern. Eine Nötlösung mit Favoriten gefällt mir nicht.
Eigenschaften bearbeiten
gapplication launch org.gnome.Maps %U
Vielleicht gibt es noch andere Übergabeparameter wie Standart mäßig %U
Bei der Anwendung redshift konnte ich die Eigenschaften mit einem Parameter " -l 48.xxxxx,9.xxxxx " den aktuellen Standort verändern.
« Letzte Änderung: 27.02.2021, 15:02:14 von Ireland »

ich habe neue Erkenntnisse aber noch keine Lösung

Mit einem Android-Handy habe ich mir die Geoclue Share App Version 1.1  03.07.2017 installiert.
Zitat "Teilen Sie ihr Android-GPS-Position mit einem Gnome-Desktop auf dem gleichen Netzwerk befinden"
Im selben WLAN sollte sie den aktuellen Standort meinem Linux Mint 20.1 Mate PC mitteilen. Leider macht sie das auch nicht und die Karten-Anwendung meint immer noch ich wohne in Leonberg und das stimmt nicht!
Ich habe mich schon 25 Jahren immer wieder mal mit Linux beschäftigt und bin dann bei Windows geblieben. Ich vermisse den Registrierungseditor von Windows. Vielleicht ist meine Frage einfach zu blöd für euch.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das niemand hier in dem Forum den aktuellen Standort verändern kann.
Mfg Ireland

Anscheinend ist Gnome Maps nicht konfigurierbar, habe hier die Flatpak-Version installiert.
Standort ist hier auch ca. 4 km daneben.

garfield121 vielen Dank für deine Antwort das wäre durchaus möglich.
Ich habe mir deshalb die GeoclueShare Anwendung für das Android Handy mal genauer angeschaut. Beim Aufruf erscheint folgende Meldung:
GeoclueShare
Diese App wurde für eine ältere Android-Version entwickelt und funktioniert möglicherweise nicht mehr richtig. Prüfe, ob Updates verfügbar sind oder kontaktiere den Entwickler.
Auf Updates prüfen oder  OK drücken.

Mein Android Handy ist ein Galaxy A10 mit der Android-Version 10. Ich benutze sonst nur ein iPhone SE und da gibt es keine geoclue App im App-Store. Ich habe leider kein altes Android Handy um diese Möglichkeit zu probieren.
Die Kontaktdaten des Entwicklers sind android@gnome.org.
Wenn ich die Karten-Anwendung auf Linux Mint starte habe ich sofort Connected Devices =1 auf dem Galay A10 mit der GeoclueShare App. Den Entwickler anschreiben erscheint mir noch viel zu früh als Anfänger mit Linux Mint 20.1 Mate.
Mfg Ireland


Ich habe mir ein altes Android Handy Version 4.1.2 besorgt und die geoclue share app installiert.
GPS Daten teilen ausgewählt.
Der aktuelle Standort hat sich dann sofort in den Schwarzwald geändert und nach einer Weile genau auf meine genaue richtige Adresse.
Nach dem Handy ausschalten hat sich dann der Standort auf um 30 m wieder verschoben, aber damit kann ich leben.
Eine Konfigurationsdatei habe ich vermutlich auch gefunden und editiert und viele Experimente gemacht.
sudo gedit /etc/geoclue/geoclue.conf
Mit dem Befehl
sudo systemctl restart geoclue
habe ich nach jeder Änderung eine Überprüfung gemacht. Das neue Handy funktioniert nicht richtig mit der geoclueshare app zeigt aber eine Verbindung an, wenn ich die einfache Karten-Anwendung starte.
Mfg Irland

Moin,
wir hatten zu so einem ähnlichen Thema hier schon einen Thread, hier ist ein Beitrag wie man das GPS des Handys in >Viking< nutzen kann eventuell bringt dich das weiter: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=63250.msg833221#msg833221
Gruß
Wolfgang

Guten Morgen,
hier noch ein kleiner Nachtrag, dass mit der >Gnome Karten< Positionsbestimmung hat mir keine Ruhe gelassen. Dann fiel mir ein das ich mal gelesen hatte, dass >geoclue< verschieden Quellen nutzt um die Position zu verarbeiten und nun ist es so, wenn >gpsd< eine GPS-Position zur Verfügung stellt diese auch genutzt wird. Das heißt es ist möglich das vom z.B. Smartphone über NMEA zur Verfügung gestellte Signal auch auch die Positionsbestimmung in >Gnome Karten< zu nutzen.
Die Einrichtung von >gpsd< ist unter anderem hier beschrieben die Beschreibung zur Anbindung des iPhones gibt es hier.
Getestet habe ich es mit:
Lenovo T530
iPhone 6s
LM 19.3 Cinnamon
NMEA Gps (App Store)
gpsd 3.17-5 (Standard aus Anwendungsverwaltung)
Gnome Karten 3.28.1 (Standard aus Anwendungsverwaltung)
Viel Spaß damit...
Gruß
Wolfgang
PS: Das >Flatpak< funktioniert nicht! ABER..!! nach Neustart des Rechners ging auch das Flatpak unter LM 19.3.. :)
Mit LM 20.1 und gpsd aus der Anwenungsverwaltung hat auch das Flatpak funktioniert...
« Letzte Änderung: 28.02.2021, 10:08:01 von Wolfgang58 »

Ich hab auch mal ein bisschen geforscht. Gnome-maps verwendet zur Lokalisation geoclue, das wiederum unter anderem MLS = Mozilla Localisation Service nutzt. Bei mir musste ich in /etc/geoclue/geoclue.conf bei der Zeile "url=https://location.services.mozilla.com/v1/geolocate?key=YOUR_KEY" das Kommentarzeichen entfernen und am Schluss "YOUR_KEY" durch "geoclue" ersetzen. Gefunden hab ich das hier:<https://www.math-linux.com/man/man5/geoclue.5.html>. Obwohl dort steht, man könne einen beliebigen Schlüssel verwenden, ging bei mir nur "geoclue".
Geoclue kann aber auch NMEA-Daten aus dem lokalen Netz, 3G-Daten, CDMA-Daten, Modem-GPS-Daten als auch Wifi-Daten verwenden. Alternativ lässt sich auch Google als Lokalisationsservice verwenden.
Die Genauigkeit lag bei mir bei etwa ca 200m, was aber je nach Örtlichkeit variieren mag.
Ich hab es auch mit der geoclue share App versucht, kann aber nicht sagen, ob es zu einer Verbesserung der Ortsangaben führte. Jedenfalls führte die Verwendung der App zu Fehlermeldungen von geoclue auf dem Rechner. Geoclue warf dann die Fehlermeldung aus: unable to create file '/var/lib/geoclue/.cache/dconf/user': Das Dateisystem ist nur lesbar.  dconf will not work properly. Ich habe versuchsweise die fehlenden Verzeichnisse angelegt und auch für Rechte für geoclue gesorgt, was aber nichts an der Fehlermeldung änderte. Hier bin ich an einem Punkt, wo ich nicht mehr weiter weiß.
Mit
systemctl status geoclue.servicekann man den Status von geoclue auslesen und erhält auch Fehlermeldungen.

Edit: Mein System, LMDE4, Cinnamon 4.8.6
« Letzte Änderung: 28.02.2021, 17:30:29 von tam »

Die Genauigkeit lag bei mir bei etwa ca 200m, was aber je nach Örtlichkeit variieren mag.
Moin,
bei meiner Vorgehensweise ist Positionsgenauigkeit wie auf dem Smartphone...
NMEA-Daten aus dem lokalen Netz,
Das Genau macht ja >gpsd<, es stellt die Daten im lokalen Netz zur Verfügung.
Was spricht also gegen >gpsd<?
Gruß
Wolfgang

Was spricht also gegen >gpsd<?
Nichts. Ich wollte meine Ausführungen lediglich als Ergänzung verstanden wissen, und wenn keine GPS-Daten zur Verfügung stehen.

Re: Eine einfache Karten-Anwendung - zum aktuellen Ort springen -
« Antwort #10 am: 01.03.2021, 17:33:13 »
Erst einmal vielen Dank für eure Tipps.
Wenn ich die einfache Karten-Anwendung nach dem booten starte ist der aktuelle Ort erstmal dort wo folgender Link hinzeigt:

https://location.services.mozilla.com/v1/geolocate?key=geoclue

Bei mir ist es irgendwo bei Wildberg.
location:
    lat: 48.6255
    lng:  8.7494
 accuracy 25000

Es dauert dann ein wenig und der aktuelle Ort ändert sich auf ca. 100 m von meinem wirklichen Standort entfernt.
Das habe ich mit der geoclue share App mit dem alten Handy geschafft.

Beim wiederholten Aufruf der Karten-Anwendung merkt sich der PC meine ungenaue Adresse und geht gleich dort hin.
Ich möchte das alte Handy durch das iPhone ersetzen und habe mich mit NMEAGps und später dann noch die GPS2IP App für mein iPhone beschäftigt.
Mit dem gpsmon Befehl kann ich wunderbar sehen das Linux Mint GPS-Daten empfängt von meinem iPhone.
Es macht es mit beiden Apps gleich gut. NMEAGPS 1,09 € und GPS2IP 7,99 € in der Vollversion

Der einfachen Karten-Anwendung ist das aber egal. Der 100 m entfernte Standort ändert sich nicht.
Ich werde als nächstes die folgende Datei
sudo gedit /etc/geoclue/geoclue.conf
verändern müssen. Irgendwann verstehe ich hoffentlich die Sache.
Mfg Ireland

Re: Eine einfache Karten-Anwendung - zum aktuellen Ort springen -
« Antwort #11 am: 01.03.2021, 20:04:22 »
Guten Abend,
ich habe bei mir >NMEA Gps< auf dem iPhone und das hat nichts gekostet und funktioniert einwandfrei.
sudo gedit /etc/geoclue/geoclue.conf
Du solltest >gedit<  nicht als >SuperUser< (mit sudo) ausführen das bringt deine Benutzerrecht durcheinander, wenn du das schon öfter so benutz hast führe bitte mal folgendes aus:
find ~ -user root -lsWenn dies eine Ausgabe erzeugt dann bitte:
sudo chown -cR $USER:$USER /home/$USERUnd zum editieren verwendest du folgenden Befehl:
sudo nano /etc/geoclue/geoclue.confNach diesem kleine Exkurs sind wir nun sind wir wieder im Thema...
In der geoclue.conf sollte unter anderen auch:
# Network NMEA source configuration options
[network-nmea]

# Fetch location from NMEA sources on local network?
enable=true
eingetragen sein.
Auf meinen Rechnern hat das allerdings sofort funktioniert, wobei ein Neustart des Rechners notwendig war danach war alles gut...
Gruß
Wolfgang
« Letzte Änderung: 02.03.2021, 04:04:59 von Wolfgang58 »

Re: Eine einfache Karten-Anwendung - zum aktuellen Ort springen -
« Antwort #12 am: 02.03.2021, 17:17:47 »

Ich habe eine Lösung: 

Mit mapsme auf eurem Handy drückt ihr einfach auf den Standort eurer Wahl zieht von unten nach oben und merkt euch die Koordinaten.
Jetzt nur noch in der folgenden Zeile eure Daten anstelle der X einfügen und anschließend im Firefox als Favorit abspeichern. 

https://www.openstreetmap.org/?mlat=48.XXXXX&mlon=8.XXXXX&zoom=12#map=15/48.XXXX/8.XXXX

Geht super schnell und das geoclue kann mich erst mal. Leider fehlen dann die Sateliten Bilder aber man kann nicht alles haben.

Ich habe auch eine Lösung für die einfache Karten-Anwendung. Ich werde sie nicht mehr benutzen.
 
Vielen Dank für die Tipps und sorry an die Leser. Ich warte auf Linux Mint Mate 22.5

Mfg Ireland

Re: Eine einfache Karten-Anwendung - zum aktuellen Ort springen -
« Antwort #13 am: 16.03.2021, 09:47:18 »
Guten Morgen,
nun habe ich mich mit dem Thema zur Festlegung eines festen Standortes mit hoher Genauigkeit, für >geoclue< und somit für alle Programme die diesen Standortdienst verwenden, noch mal beschäftigt.
Bei der Verwendung der verschieden Gnome-Anwendungen (auch andere Programme z.B. Viking) greifen diese auf >geoclue< zu, um den Standort zu bestimmen. Hier werden die unterschiedlichsten Quellen herangezogen diese sind, unter anderen NMEA und WiFi über den MozillaLocationsService.
Mein erster Ansatz war >geoclue< mit NMEA-Daten zu füttern, zur Hilfe habe ich dazu >gpsd< genommen und ich ging mal davon aus, dass >gpsd< eine Schnittstelle zu >geoclue< hat, dem ist aber nicht so.
Eine weiter Hürde war das ja nicht immer ein GPS-Gerät angeschlossen werden soll, doch da gibt es bei gpsd einige Utilitys mit denen man ein GPS-Gerät  emulieren kann. Da das mit dem NMEA-Protokoll letztlich nicht die Lösung war, will ich das hier nur kurz skizzieren. Hierzu muss man wissen, dass gpsd seine Daten auf Port 2947 bereitstellt und geoclue die Daten auf Port 10110 erwartet.
Der einfache Aufbau einer NMEA-Quelle für geoclue kann so aufgebaut werden:
gpsfake -q -c 1 gps.datagpspipe -r -l|nc -4lk 10110und damit geoclue die Quelle auch findet:
avahi-publish -s -f "MeinGPS for $(hostname)" _nmea-0183._tcp 10110Dann brauchen wir noch einen NMEA Datensatz, der kann so aussehen:
$GPGGA,224009.2818,4808.398,N,1133.539,E,1,,0,0,M,0,M,0.0,0000*5Bdiesen packen wir in eine Datei >gps.data<, die oben bei gpsfake eingelesen wird.
Der Datensatz hat als Position den HBF-München. Wer hier eigene Daten verwenden will kann sich hier die Koordinaten beschaffen:
https://www.koordinaten-umrechner.de/decimal/51.000000,10.000000?karte=OpenStreetMap&zoom=8
Für NMEA bitte die „Grad Minuten“ WGs 84 verwenden!!
Wer einen NMEA-Satz verändert muss auch die Prüfsumme anpassen das ist der Hex-Code hinter dem *. Berechnen kann man diesen hier:
https://nmeachecksum.eqth.net/
Ist soweit alles vorbereitet muss noch die >geoclue.conf< angepasst werden:
Hier sollten die „sources“  NMEA & WiFi auf >true< gestetzt sein (Standard) und für den wifi-part geben wir ihm eine Fakeadresse:
url=https://dummy.locationdie muss in den WiFi-Abschnitt und alle anderen url= müssen auskommentiert werden.
testen kann man das z.B. mit Gnome Karten.
Das ganze funktioniert auch soweit hat aber auch ein paar Nachteile diese sind unter anderem, dass nicht alle Programme die NMEA Quelle aus geoclue nutzen sondern >geoclue< dazu veranlassen die Koordinaten aus dem Netz zu holen und dazu den Mozillaserver anfragen.
Weiterhin funktioniert das nur, wenn >gpsd< und >geoclue< in der neusten Version installiert werden.
Hier gibt es:
- gpsd: https://packages.debian.org/de/sid/gpsd
- geoclue:https://gitlab.freedesktop.org/geoclue/geoclue/-/tree/2.5.x
So habe ich das ganze Vorgehen verworfen, obwohl ich mir zwischenzeitlich Hilfsscripte zum berechnen von NMEA-Prüfsumme und GPS-Zeit gebastelt habe.
Eigentlich bin ich zufällig auf eine einfache und geniale Lösung gekommen und zwar habe ich mal aus der geoclue.conf den MozillaServer aufgerufen und der lieferte mir eine  String mit Koordinaten und der Genauigkeit des Standortes.
Da dachte ich mir was wäre wohl, wenn ich lokal einen Webserver laufen lies und dieser auf Anklopfen einfach einen solchen String sendet, dies war dann auch die Lösung die minimal aus 4 Zeilen Bash-Script besteht:
location='{"location": {"lat": 51.000, "lng": 9.000}, "accuracy": 0.0}'
while true; do
  echo -e "HTTP/1.1 200 OK\n\n $location" | nc -l -p 1500 -q 1
done
Ob das funktioniert kann man mit den Browser testen:
http://localhost:1500
Für die Systemweite Verwendung muss natürlich noch die >geoclue.conf< angepasst werden:
sudo nano /etc/geoclue/geoclue.confda fügen wir als einzige url-Quelle
http://localhost:1500ein.
Ich hänge hier noch LocalLocationServer.zip an, diese enthält die Dateien
- LocalLocation
- Localwebserver.sh
- worldwide-location.png
Nicht vergessen die Scripte müssen noch ausführbar gemacht werden, entweder  über rechte Maustaste >Eigenschaften< oder
chmod +x  LocalLocationchmod +x  Localwebserver.sh
Das Script >Localwebserver.sh< kopieren wir nach
sudo cp Localwebserver.sh /usr/local/binDas Schript LocalLocation kann an eine beliebigen Ort gespeichert werden und damit starten wir den den Webserver z.B:
./LocalLocation -start 50.0000 10.0000mit
./LocalLocation -stopkönnen wir den Server wieder abschalten.
Eigene Koordinaten könnt ihr hier abfragen https://www.koordinaten-umrechner.de/decimal/51.000000,10.000000?karte=OpenStreetMap&zoom=8
für die Eingabe müssen die Dezimalgrad (WGS84) verwendet werden.
Das Script kann auch per Desktopstarter gestartet werden.. (Dafür gibt es das png)
und natürlich kann es auch in >Startprogramme< eingetragen werden.
So! Das war es erst mal...
Viel Spaß
Wolfgang





« Letzte Änderung: 16.03.2021, 14:01:04 von Wolfgang58 »

Re: Eine einfache Karten-Anwendung - zum aktuellen Ort springen -
« Antwort #14 am: 17.03.2021, 17:16:44 »
Hallo Wolfgang58,

vielen Dank für deine Hartnäckigkeit eine Lösung zu finden.
Ich bin mit den Handys schon verzweifelt mit NMEA und geoclue und werde mir deinen Post später genauer anschauen.
Gruß
Ireland