Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.07.2021, 22:50:00

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25776
  • Letzte: joba48
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 746690
  • Themen insgesamt: 60054
  • Heute online: 375
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon  (Gelesen 560 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon
« am: 12.02.2021, 15:38:56 »
Hallo
Ich möchte mich mit Python beschäftigen und dazu den Interpreter Geany benutzen.
Im Internet finde ich keine Anleitung für einen Einsteiger.
Könnt Ihr mir vielleicht eine Anleitung empfehlen, die mir die grundsätzlichen Einstellungen zum Start des Interpreters beschreibt und anschließend mit einfachen und danach mit weniger einfachen Programmbeispielen den Einstieg erleichtert?

Danke für Hilfe
« Letzte Änderung: 14.02.2021, 17:31:23 von haeremai »

Re: Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon
« Antwort #1 am: 12.02.2021, 16:40:36 »
high,
also wenn ich irgendwo nicht weiterweiss schau ich erst mal im internet nach und dort nach erklärungen,
als nächstes kontaktiere ich dann die vielen user.

Re: Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon
« Antwort #2 am: 12.02.2021, 18:52:29 »
Geary hat nichts direkt mit Python zu tun, es ist einfach ein Editor. Du kannst damit auch LaTeX, Perl, Rust oder C schreiben. Tutorials zu Python gibt es zuhauf, das ist einer der Vorzüge von Python. W3Schools oder Datacamp haben ganz gut strukturierte Anleitungen, aber um erst mal ein Gefühl zu bekommen, kann man einfach die Suchmaschine der Wahl befragen.

Empfehlenswert ist das Anlegen einer virtuellen Pythonumgebung. Damit kannst du in einer Umgebung unabhängig der von Mint benutzten und verfügbaren Pakete arbeiten. Außerdem lässt sich eine venv durch simples Löschen rückstandslos entfernen. Bei Mint benötigt man dafür das Paket "python3-venv". Danach kannst du eine virtuelle Umgebung erstellen:

python3 -m venv /Pfad/zum/Ordner/der/Wahl
Um darin Pythonpakete mit pip zu installieren muss die venv aktiviert werden:

source /Pfad/zum/Ordner/der/Wahl
Das muss man leider jedes Mal machen, aber irgendwann hat man ja alle notwendigen Pakete installiert. ;-)

Geany muss dann noch entsprechend konfiguriert werden, dass es die venv statt der Systempakete nutzt. Also entweder im Kopf jedes Quelltexts statt /usr/bin/env den Pfad zur venv setzen oder über Geanys Projektfunktion.

Ansonsten konfiguriere ich Geany persönlich so:
  • Drag’n’drop deaktivieren (verhindert versehentliches Verschieben von Quelltext)
  • Leerzeichen statt Tabs zum Einrücken
  • Leerzeichen am Zeilenende automatisch entfernen
  • Automatisches Schließen der Klammern und Anführungszeichen
  • Leerzeichen und Einrückungshinweise anzeigen
  • Konsistente Zeilenenden, Leerzeile am Dateiende, Tabs durch Leerzeichen ersetzen, unnötige Zeichen am Zeilenende entfernen (Einstellungen -> Werkzeuge)
Ob das für dich Sinn macht, musst du ausprobieren. ;)

Re: Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon
« Antwort #3 am: 13.02.2021, 15:59:37 »
Hallo Kolibri
Deine Begeisterung von Geany als Editor für Python klingt klingt etwas zurückhaltend.
Ich habe diesen Editor nur gewählt, weil er oft als einfach zu benutzen beschrieben wird.
Das stimmt vielleicht, wenn alle Grundeinstellungen für Python korrekt gemacht wurden.
Die Angaben in https://www.geany.org/manual/dev/index.html setzen mehr Vorkenntnisse voraus, als ich habe.
Welchen Editor würdest Du für einen Anfänger empfehlen?
Gruß

Re: Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon
« Antwort #4 am: 13.02.2021, 18:43:35 »
Dann war das etwas missverständlich. ;) Nach meinem Dafürhalten eignet sich Geany vor allem für kleinere Programme, da er schlank und schnell ist. Es gibt allerlei mächtigere Editoren,wie bspw. Emacs oder SciTE, aber ich mag Geany wegen dieser Eigenschaften. Ich muss allerdings hinzufügen, dass ich außer Visual Studio Code keinen weiteren Editor ausprobiert habe.

Du kannst Geany auch problemlos mit den Grundeinstellungen und den Pythonpaketen des Systems nutzen. Ich bevorzuge zur Installation weiterer Pakete eine virtuelle Umgebung, um die Pakete des Systems nicht zu verändern bzw. zu stören. Die von mir aufgezählten Anpassungen von Geany erleichtern das Arbeiten, sind jedoch nicht obligatorisch zu verstehen, sondern eher persönlicher Geschmack.

Also, ich finde Geany gut und habe damit ebenfalls begonnen. ;) SciTE soll trotz seiner Möglichkeiten auch recht schlank sein.

Re: Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon
« Antwort #5 am: 14.02.2021, 13:22:37 »
Hallo
Ich habe Geany installiert und mit print “Hello World“ versucht zu starten.
Die Antwort war eine Fehlermeldung (Bild1).
Auch nach langem Suchen im Internet bin ich nicht viel schlauer geworden, außer dass ich glaube, man muß in dem Fenster “Kommandos zum Erstellen konfigurieren“ (Bild2) Voreinstellungen vornehmen. Aber welche?
Könnt ihr mir sagen, was ich einstellen muß, dass Geany funktionert und Programme, erstellt mit Python, ausgeführt werden können?
Danke für Hilfe

Re: Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon
« Antwort #6 am: 14.02.2021, 13:39:33 »
Ich bin nicht ganz sicher, wie der Pfad zur Systeminstallation von Python ist, aber dort muss entweder der Pfad zu dieser oder der virtuellen Pythonumgebung rein. Also ausgehend von meinem vorherigen Beispiel:

'/Pfad/zum/Ordner/der/Wahl/bin/python3' '%d/%f'
Der erste Teil sagt Geany, wo der Kompilierer zu finden ist und der zweite Teil übergibt Pfad und Dateinamen des Skripts an den Kompilierer. Hast du keine virtuelle Umgebung eingerichtet und möchtest das systemeigene Python nutzen, müsste dieser Pfad funktionieren:

'/usr/bin/python3' '%d/%f'
Letzteres möchte aber vielleicht nochmal jemand bestätigen oder korrigieren, da ich das selbst nicht so nutze. ;-)

Gruß
Kolibri

Re: Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon
« Antwort #7 am: 14.02.2021, 13:51:03 »
Mir hat vor einiger Zeit bei der Meldung (von youtube-dl)  /usr/bin/env: „python“: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden  geholfen: sudo ln -s /usr/bin/python3 /usr/bin/python also ein Link von python zu python3

edit
Es gibt auch für Ubuntu das Paket python-is-python3
Zitat
This is a convenience package which ships a symlink to point the /usr/bin/python interpreter at the current default python3. It may improve compatibility with other modern systems, whilst breaking some
obsolete or 3rd-party software.
« Letzte Änderung: 14.02.2021, 14:38:38 von aexe »

Re: Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon
« Antwort #8 am: 14.02.2021, 17:05:42 »
Hat funktioniert!
In meinem Fall hat '/usr/bin/python3' '%d/%f' gereicht.
Danke für Eure Hilfe.

Was bedeutet eigentlich  `%d` `%f`oder beides zusammen `%d/%f`?
Ich gehe davon aus, dass ich es mit der Zeit auch selber kapieren würde aber wenn ihr es mir erklärt geht es schneller.


Re: Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon
« Antwort #9 am: 14.02.2021, 17:17:07 »
Was bedeutet eigentlich  `%d` `%f`oder beides zusammen `%d/%f`?

Das hatte ich in meinem Beitrag erwähnt  ;)

der zweite Teil übergibt Pfad und Dateinamen des Skripts an den Kompilierer.

%d ist der absolute Pfad und %f der Dateiname. Die anderen Optionen sind hier erklärt (einfach nach "%f" suchen): https://www.geany.org/manual/current/geany.txt

Re: Geany-Anleitung; Win7 & LinMint20 Cinnamon
« Antwort #10 am: 14.02.2021, 19:07:32 »
Einrücken
Einstellungen → Editor → Leerzeichen statt Tabulatorzeichen

Python 3 ausführen
Menü  → Erstellen → Kommandos … → "python" zu "python3" abändern

Praktisch wäre noch eine (bessere) Autovervollständigung.
« Letzte Änderung: 14.02.2021, 19:11:01 von macromat »