Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.06.2021, 23:46:13

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25691
  • Letzte: rmj_2
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 741769
  • Themen insgesamt: 59656
  • Heute online: 557
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?  (Gelesen 1333 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« am: 09.01.2021, 15:08:00 »
Hallo,

ich habe hier schon lange nichts mehr geschrieben, weil ich schon vor einiger Zeit auf Kubuntu umgestiegen bin.
Der Grund hierfür war die Anschaffung eines 4K Monitors und ich habe damals unter Cinnamon, Mate oder Gnome keine zufriedenstellenden Ergebnisse hinbekommen.

Heute Vormittag habe ich mal Mint 20.1 und Ubuntu 20.10 ausprobiert und war überrascht, dass das immer noch nicht gut funktioniert.
Und dann kam mir der Gedanke, dass das Problem auch vor dem Bildschirm sitzen könnte :-)

Unter KDE habe ich die Globale Skalierung auf 150% gesteltt. Damit erscheinen alle Desktopelemente ausreichend groß und man kann prima arbeiten.
Wichtig für mich ist, dass Bilder und Videos nicht skaliert werden. Ein Full HD Video sollte als genau ein Viertel der Bildschirmfläche belegen.

Unter KDE funktioniert das out of the box. Unter anderen Window Managern nicht.

Oder mache ich einfach nur was falsch? Ich mag KDE eigentlich nämlich gar nicht. Ich würde gerne einen anderen Window Manager benutzen.
« Letzte Änderung: 15.02.2021, 09:50:25 von blauerklaus »

Re: KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« Antwort #1 am: 09.01.2021, 15:48:10 »
Was magst Du denn daran nicht - dieses moderne KDE-Design oder anderes? Ich meine - wenn sonst alles funktioniert?
Wenn´s nur am Design liegt und KDE wegen der Einstellbarkeit für Dich doch bessere Wahl ist, kannst Du zu "Q4OS" schauen - KDE3.

Unter Mint Mate 20 habe ich beim Laptop eines guten Bekannten auch den Effekt, dass manchmal (nicht immer und bei allen Anwendungen) die Schriftgröße einfach nur Mist ist und sich nicht verändern läßt. Anderswo klappt es dann wieder einwandfrei.
Versuche doch bitte mal ausführlicher zu beschreiben, worin die ".....keine zufriedenstellenden Ergebnisse" bestehen?!

Re: KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« Antwort #2 am: 09.01.2021, 16:17:07 »
Da habe ich mich unklar ausgedrückt. Die nicht zufrieden stellenden Ergebnisse waren tatsächlich die Video und Bilddarstellung.

Deshalb habe ich mir doch den 4K Monitor gekauft - damit ich bei meinen Photos auf einen Blick mehr Details sehen kann.

Ansonsten gäbe es bei einer 150% Skalierung ja gar keinen Unterschied zu einem Monitor mit einer Auflösung von 2560x1440

Re: KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« Antwort #3 am: 09.01.2021, 16:48:43 »
Hattest Du denn nach der Installation seinerzeit ein Voll-Update gefahren, dann in der Treiberverwaltung die empfohlenen Treiber installiert und nach dem Neustart alles überprüft? Will sagen - ist für Deine Grafikhardware auch der richtige Treiber eingerichtet?

Gib bitte mal in einem Terminal folgendes ein und gib die Ausgabe hier im Codefenster ein:
inxi -Fz

Re: KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« Antwort #4 am: 09.01.2021, 17:05:51 »
Ich kann natürlich nur die Ausgabe meines jetzigen KDE Systems angeben, aber ich benutze eh den internen Grafikchip von Intel.

Die funktionieren ja sowieso out of the box.

Graphics:  Device-1: Intel HD Graphics 620 driver: i915 v: kernel
           Display: x11 server: X.Org 1.20.8 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa resolution: 3840x2160~60Hz
           OpenGL: renderer: Mesa Intel HD Graphics 620 (KBL GT2) v: 4.6 Mesa 20.0.8

Re: KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« Antwort #5 am: 09.01.2021, 17:40:58 »
Bei LM 20 Cinnamon wird auf meinem Laptop der 4K Bildschirm automatisch erkannt und auf 200% skaliert. FHD Videos werden mit VLC automatisch auf ¼ des Bildschirmes (1920x1080px) angezeigt.
Möchtest du nun aber lieber manuell auf 150 % skalieren, musst du in den Bildschirmeinstellungen bei

    1. "Maßstab der Benutzeroberfläche" → auf "normal" umstellen, dann
    2. "Teilweise Skalierung" → Haken aktivieren!
    3. Nun kannst du zwischen 75 % - 200 %, in 25-iger Schritten, selbst auswählen.

Siehe dazu auch das angehängte Bild!

Re: KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« Antwort #6 am: 09.01.2021, 18:21:28 »
Hab jetzt nochmal Mint 20.1 vom USB Stick gebootet und es genauso eingestellt, wie Du geschrieben hast.

User Interface scale: normal
Fractional scaling: 150%

Ich habe ein Bild mit einer Breite von 960 Pixel und das belegt mit XViewer 2.8 genau ein Drittel des Bildschirms, es sollte aber ein Viertel sein.
Ein Full HD Video belegt mit Celluloid 0.2 drei Viertel des Bildschirms in der Breite. Es sollte aber nur die Haelfte sein.

Hier nochmal der Grafikteil von inxi -Fz

Graphics:
  Device-1: Intel HD Graphics 620 driver: i915 v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.20.8 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa
  resolution: 3840x2160~60Hz
  OpenGL: renderer: Mesa Intel HD Graphics 620 (KBL GT2) v: 4.6 Mesa 20.0.8

Re: KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« Antwort #7 am: 09.01.2021, 18:44:41 »
Celluloid skaliert auch nicht 1:1. Der VLC Player z.B. kann und macht das aber. Dort kannst du Zoom und Seitenverhältnis einstellen. Für den Fall das es nicht schon automatisch richtig läuft:

Rechtsklick auf das Bild → Video → Zoom → 1:1 Original
Rechtsklick auf das Bild → Video → Seitenverhältnis → Standard

Für die Skalierung des Bildschirmes ist es egal, ob die integrierte Intel Grafikkarte, oder eine andere z.B. Nvidia genutzt wird. Das funktioniert mit beiden gleichermaßen.

Nachtrag: Im Live-System läuft nicht immer alles gleich richtig. Manches funktioniert erst nach der Installation und dem anschließenden Aktualisieren des Systems richtig.

Re: KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« Antwort #8 am: 09.01.2021, 19:12:53 »
Na gut, dann werde ich nächstes Wochenende mal eine richtige Installation machen. Vielleicht gehts ja dann.

Re: KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« Antwort #9 am: 09.01.2021, 22:27:28 »
Habe spaßeshalber mal ein Mint 20.1 Live-System von USB-Stick gestartet und darin einen FHD Film abgespielt.
Auf dem Screenshot siehst du den Unterschied zwischen Celluloid und dem VLC Player. Habe beide Player oben rechts im Bild übereinander gelegt. Der große Player ist VLC und der kleinere Celluloid. Wie du siehst skaliert Celluloid nicht auf die native Auflösung des Videos.

Es geht also auch im Live-System, wenn deine Hardware dort schon richtig unterstützt wird.

Das Bild habe ich absichtlich nicht verkleinert.

Re: KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« Antwort #10 am: 14.02.2021, 18:59:11 »
Das hat jetzt leider alles deutlich länger gedauert, als ursprünglich geplant. An diesem Wochenende bin ich endlich mal dazu gekommen, der Sache auf den Grund zu gehen. Letztlich habe ich jetzt doch wieder Kubuntu 20.10 installiert.

Beim Thema HiDPI kann Cinnamon leider nicht mithalten. Wenn man in Cinnamon Fractional Scaling aktiviert, wird das Bild deutlich unschärfer und mein Eindruck war auch, dass der Lüfter öfter angeht.
Auch habe ich es nicht hinbekommen, dass Videos und Photos nicht skaliert werden. Auch mit VLC klappt das bei mir bei Videos nicht.

Im KDE klappt das alles out of the Box.

Das ist sehr schade, denn Mint ist meine Lieblingsdistribution. Aber vielleicht wird das ja in künftigen Versionen noch was, solange muss ich halt mit KDE Vorlieb nehmen.

Re: KDE wirklich der beste Window Manager für 4K Monitore?
« Antwort #11 am: 14.02.2021, 19:04:08 »
Dann setze bitte ggf. noch ein "gelöst" oder "erledigt": dazu den Eröffnungspost "ändern" und das Präfix setzen. Dann sehen andere gleich, dass hier keine Hilfe mehr notwendig ist. (Anleitung: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=3603.0)