Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.07.2021, 22:52:07

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 747122
  • Themen insgesamt: 60091
  • Heute online: 409
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:   Sudo vs. Doas  (Gelesen 683 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sudo vs. Doas
« am: 28.10.2020, 17:44:20 »
Zitat
Linux-Rechtemanagement: Sudo durch Doas ersetzen
https://linuxnews.de/2020/10/linux-rechtemanagement-sudo-durch-doas-ersetzen/

Die Folgeprobleme von fehlerhaft angewandtem sudo haben das hiesige Forum ja auch schon das ein oder andere Mal beschäftigt.

Re: Sudo vs. Doas
« Antwort #1 am: 28.10.2020, 19:08:26 »
Mal davon abgesehen, dass doas nicht für ubuntu bzw. debian bereit seht, müsste man nur die Paketierer davon überzeugen, dass man sudo mit einer leicht geänderten Standardkonfiguration ausliefern müsste, damit die Desktopanwender nicht mehr in diese Falle tappen.