Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.07.2021, 23:52:18

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25783
  • Letzte: imsebrim
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 746962
  • Themen insgesamt: 60077
  • Heute online: 419
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  LM20: HP OfficeJet Kommunikationsfehler  (Gelesen 1428 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LM20: HP OfficeJet Kommunikationsfehler
« am: 27.08.2020, 15:59:21 »
Hallo,

nach dem Upgrade von LM19.3 auf LM20 funktioniert die Verbindung zu meinem Drucker nicht mehr.
Es ist ein HP Officejet 3831.

Ich habe den Drucker gelöscht und versucht ihn mittels hp-setup hinzuzufügen.
Der Drucker wird auch via USB gefunden. Im Anschluss erscheint aber eine Fehlermeldung (siehe Anhang)

Das Einrichten über Cups hat soweit funktioniert. Im Druckermenü wird er aber "fehlerhaft" (rotes Kreuz) angezeigt.
HP-Lib ist auf dem neuesten Stand:

sudo apt-get install hplip
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
hplip ist schon die neueste Version (3.20.3+dfsg0-2).
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert

Systeminfo
inxi -F | grep Distro
  Desktop: Cinnamon 4.6.7 Distro: Linux Mint 20 Ulyana

Was kann ich noch machen?

Viele Grüße
Christian

Re: LM20: HP OfficeJet Kommunikationsfehler
« Antwort #1 am: 28.08.2020, 14:59:37 »
Hi :)
drucker mal ne minute stromlos gemacht?
kabel und steckverbindungen gecheckt?

oder
in cups mal komplett entfernen und von vorn anfangen.

Re: LM20: HP OfficeJet Kommunikationsfehler
« Antwort #2 am: 06.09.2020, 09:50:31 »
Der Drucker funktioniert über USB unter Windows 10 ohne Probleme  ::)
Ich habe daher versucht auf LAN umzusteigen. Dort konnte ich aber die IP-Adresse nicht konfigurieren.

Mit einer WiFi-Verbindung wurde der Drucker automatisch erkannt und er tut wieder  :)

Re: LM20: HP OfficeJet Kommunikationsfehler
« Antwort #3 am: 06.09.2020, 16:17:30 »
Hi :)
Zitat
Dort konnte ich aber die IP-Adresse nicht konfigurieren.
das ist schlecht.. sowas sollte man als admin eines betriebssystems eigentlich können ;)

dann setze mal auf erledigt.. siehe hilfe hier oben auf der page... danke :)

Alter Mann

  • Gast
Re: LM20: HP OfficeJet Kommunikationsfehler
« Antwort #4 am: 06.09.2020, 18:56:21 »
Zitat
Der Drucker funktioniert über USB unter Windows 10 ohne Probleme  ::)
Ich habe daher versucht auf LAN umzusteigen. Dort konnte ich aber die IP-Adresse nicht konfigurieren.

Dir ist sicher bewusst das du einen Arbeitsplatzdrucker hast mit USB Anschluss, der WIFI-Direkt kann und keinen LAN-Netzwerkdrucker. Dementsprechend kann Hplip-Gui ihn auch nicht als Lan-Drucker identifizieren, sondern höchsten als WLAN Drucker, sofern WIFI.Direkt abgeschaltet ist. Im WIFI-Direkt Service funktioniert der Drucker wie ein Druckserver der von Mobilgeräten und wohl, nach deiner Schilderung, auch von Windows so angesprochen wird.
Die HP-Drucker haben nur ein Wlanmodul, weshalb man sich zwischen WIFI-Direkt und Wlan, entscheiden muss. Wie findet man das raus? Eigentlich ganz einfach man schaut in seinen Router, ist dort der Drucker via Wlan verbunden, so ist der im WLan modus und bekommt von diesen eine IP. Steht er nicht drin, ist er im WIFI-direkt Modus als Druckserver mit eigenem IP- Nummernkreis, wofüri er aber die Daten aus einer entsprechenden App braucht, um alle Funktionen zur Verfügung zu stellen.
Cups würde dir den Drucker via USB als Arbeitsplatzrechner zur Verfügung stellen und ihn auch so via Netzwerk anderen Rechnern zur Verfügung stellen. Dazu aber muss der Rechner an dem der Drucker angeschlossen ist laufen und eine Netzwerkverbindung zu den anderen Rechnern bestehen. Wie genau? Hab ich ewig nicht mehr gemacht.

Mit einer Fritzbox und USB Anschluss könntest du dir einen Netzwerkdrucker basteln, der dann via Box mit dem Netzwerk verbunden ist und gleichzeitig WiFI.direkt via App nutzen kann. AVM hat dazu eine gute Anleitung bzw, auch einen super Telefonsupport. Wobei dein Ziel sein sollte den USB Drucker über das WLAN der Box zu erreichen. Das ist die halbe Miete, den Rest erledigst du dann über die HPlip-GUI. Ob dein Drucker die Spezifikation dafür erfüllt konnte ich leider auf die Schnelle nicht prüfen da AVM aber eben den HP 3831 getestet hat, sollten die wissen ob es geht.

MfG



Re: LM20: HP OfficeJet Kommunikationsfehler
« Antwort #5 am: 07.09.2020, 04:32:01 »
Moin,
du solltest den Drucker am besten über WPS mit deinem WLAN verbinden...
Dann den ganzen Schnickschnack mit HP-Setup und der GUI vergessen und einfach den Drucker über:
"Drucker"->"Hinzufügen"->"Netzwerkdrucker"->"suchen", hinzufügen.
Was etwas nervt ist, dass der Drucker oft zweimal in der Druckerliste auftaucht. Dies kann man verhindern, wenn man über das Webinterface des Druckers den Bonjourdienst abstellt und den "automatisch" angelegten Drucker aus Cups entfernt.
Gruß
Wolfgang

Alter Mann

  • Gast
Re: LM20: HP OfficeJet Kommunikationsfehler
« Antwort #6 am: 07.09.2020, 20:52:26 »
Zitat
du solltest den Drucker am besten über WPS mit deinem WLAN verbinden...
Dann den ganzen Schnickschnack mit HP-Setup und der GUI vergessen und einfach den Drucker über:
"Drucker"->"Hinzufügen"->"Netzwerkdrucker"->"suchen", hinzufügen.

Sicher und in einer Stunde wundert er sich dann das er nicht scannen kann. Die Geräte sind nicht nur Drucker sondern verfügen über einen Haufen Schnickschnak weswegen man sie Multifunktionsgeräte nennt! Und scannen ist ein dieser Funktionen die nicht ohne die Hplip_Gui funktioniert. Das die Ubuntu Programmierer wegen Problemen mit Phyton 2 +3 einige der Funktionen totgeschaltet haben indem sie dafür notwendige Pakete unterdrücken ändert nichts daran, das scannen so aber funktioniert.

Re: LM20: HP OfficeJet Kommunikationsfehler
« Antwort #7 am: 08.09.2020, 05:08:29 »
Sicher und in einer Stunde wundert er sich dann das er nicht scannen kann. Die Geräte sind nicht nur Drucker sondern verfügen über einen Haufen Schnickschnak weswegen man sie Multifunktionsgeräte nennt! Und scannen ist ein dieser Funktionen die nicht ohne die Hplip_Gui funktioniert. Das die Ubuntu Programmierer wegen Problemen mit Phyton 2 +3 einige der Funktionen totgeschaltet haben indem sie dafür notwendige Pakete unterdrücken ändert nichts daran, das scannen so aber funktioniert.
Moin,
sicher nicht! Ich habe nach diesem Vorgehen auf den verschiedensten Rechnern und unterschiedlichen LM Versionen die unterschiedlichsten HP-Drucker/Scanner (Multifunktionsgeräte) eingerichtet.
Der Ärger fängt immer mit irgendwelchen HPLIB Versuchen an.
Was nicht geht ist, wenn der Drucker, auch die mit mit Scanner (Multifunktionsgeräte), über ihren Bonjourservice erkannt werden und ins System eingebunden werden. Man muss die Drucker "händisch" hinzufügen, wenn man den "automatisch" eingerichtete Drucker entfernt, wird er nach kurzer Zeit wieder installiert. Abhilfe schafft hier das Webinterface der HP-Drucker, dort kann man den Bonjourdienst abschalten.
Gruß
Wolfgang
« Letzte Änderung: 08.09.2020, 05:19:37 von Wolfgang58 »

Re: LM20: HP OfficeJet Kommunikationsfehler
« Antwort #8 am: 08.09.2020, 12:13:14 »
Guten Tag,
da einige meinen für die Multifunktionsdrucker müsste zwingend die GUI von HPLIB installiert werden, habe ich die Schritte zur Einrichtung eines HP-5200 mal exemplarisch im Bildern festgehalten.
Wer sich nicht bremsen kann und mit den verschieden HPLIB Versionen Versuche unternimmt, dem sein ans Herz gelegt sich vorher eine Sicherung mit Timeshift anzulegen.
Das Einrichten des Druckers & Scanners wurde auf einem Thinkpad T-520 mit frisch installiertem LM20 (Cinnamon) durchgeführt. (Kein upgrade!)
Der Drucker wurde über WPS mit dem WLAN verbunden.
Öffnen wir dann die Druckereinrichtung sehen wir einen Drucker der automatisch hinzugefügt wurde - Bild1
Bild 2: hier sehen wir unter Eigenschaften, dass der Drucker nicht funktioniert (Druckerstatus).
In der Druckereinrichtung drücken wir das "+" für Hinzufügen eines Druckers.
Bild 3: Zeigt hier 2 Drucker und in meinem Fall, den HP Officejet 5200 (192.168....) diesen wählen wir aus und drücken unten "vorwärts".
Bild 4: Zeigt uns nun beide eingerichten Drucker, wobei nur der von uns eingerichtete Drucker geht.
Das zeigt ein Druck der Testseite... und der hat die gedruckt-glaubt es mir!
Bild 5: Hier sehen wir die eingescannte Testseite, diese wurde mit dem Dokument-Scanner gescannt - ohne irgendwelche weitern Installationen...
Bild 5.1 & 6: hier sieht man den Druckerstatus bzw. das Webinterface, welches alle halbwegs modernen HP Drucker besitzen, da kann man sich nach Herzenslust austoben und die ein oder andere Einstellung vornehmen z.B. Bonjour + Webdienste  abschalten usw.
Dann noch schnell die die /etc/cups/cups-browsed.conf mit BrowseFilter name ergänzt und Cups mit sudo systemctl restart cups neu starten und der Spuk mit der automatischen Druckereinrichtung hat ein Ende...
Gruß
Wolfgang
 


 
« Letzte Änderung: 12.09.2020, 04:04:02 von Wolfgang58 »

Kellerkind_2009

  • Gast
Re: LM20: HP OfficeJet Kommunikationsfehler
« Antwort #9 am: 16.09.2020, 15:51:43 »
Zitat
du solltest den Drucker am besten über WPS mit deinem WLAN verbinden...
Dann den ganzen Schnickschnack mit HP-Setup und der GUI vergessen und einfach den Drucker über:
"Drucker"->"Hinzufügen"->"Netzwerkdrucker"->"suchen", hinzufügen.

Sicher und in einer Stunde wundert er sich dann das er nicht scannen kann. Die Geräte sind nicht nur Drucker sondern verfügen über einen Haufen Schnickschnak weswegen man sie Multifunktionsgeräte nennt! Und scannen ist ein dieser Funktionen die nicht ohne die Hplip_Gui funktioniert. Das die Ubuntu Programmierer wegen Problemen mit Phyton 2 +3 einige der Funktionen totgeschaltet haben indem sie dafür notwendige Pakete unterdrücken ändert nichts daran, das scannen so aber funktioniert.

Wieso sollte Scannen ohne die HPLIP-GUI nicht Funktionieren?
Python2 ist in neueren Versionen eh nicht mehr dabei -- es ist Aufgabe von HP die Software endlich Vernünftig auf Python 3,sowie QT5 zu Programmieren!