Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.10.2021, 10:09:59

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25999
  • Letzte: Bob99
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758709
  • Themen insgesamt: 60972
  • Heute online: 714
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Ubuntu Cleaner zum Aufräumen  (Gelesen 16145 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #45 am: 16.01.2017, 19:03:20 »
@Sidewinder: Das ist das Paket aus dem PPA, also keine Alternative sondern das selbe

Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #46 am: 16.01.2017, 19:07:24 »
 :-[

Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #47 am: 16.01.2017, 19:12:13 »
Um mal beim Thema Platte putzen zu bleiben. Was halten Dritte davon?
Die Zeitung Chip empfiehlt ende 2016 drei Programme für Ubuntu (Linux Mint):
http://praxistipps.chip.de/ubuntu-aufraeumen-die-3-besten-cleaning-tools_49787

Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #48 am: 16.01.2017, 19:13:14 »
Als deb ist es immerhin kein PPA mehr  ;)

sc44

  • Gast
Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #49 am: 16.01.2017, 19:17:36 »
also keine Alternative sondern das selbe
Ich finde das ist schon ein Unterschied ob ich nur ein Paket manuell installiere, oder eine Quelle einbinde.
Kleines Beispiel ich habe mal ein PPA, für ich glaube Iceweasel eingebunden, beim Update wurden auch noch andere Pakete erneuert
(gcc), beim entfernen sollte mein komplettes System entfernt werden, habe ich natürlich nicht gemacht, hat aber ganz schön gedauert bis ich das wieder
im Griff hatte.  Ist schon länger her, aber dafür gibt es ein Programm zur Entfernung von PPA's, weiß aber nicht mehr wie es heißt, aber man muss gefühlte 100 mal
bestätigen was entfernt werden soll und was nicht.
« Letzte Änderung: 16.01.2017, 19:23:00 von sc44 »

Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #50 am: 16.01.2017, 19:20:22 »
eine vermeintlich harmlose DEB kann auch eine Quelle einbinden, siehe Chrome.

Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #51 am: 16.01.2017, 19:22:43 »
Ist noch nicht lang her, da startete mein NB wegen eines fehlerhaften Treibers von Nvidia nicht mehr. War aber per Bordmitteln eingebunden. Also wenns danach geht...

Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #52 am: 16.01.2017, 19:25:40 »
Ist noch nicht lang her, da startete mein NB wegen eines fehlerhaften Treibers von Nvidia nicht mehr. War aber per Bordmitteln eingebunden. Also wenns danach geht...

Nennt man Restrisiko.

Korfox

  • Global Moderator
  • *****
Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #53 am: 16.01.2017, 19:27:19 »
Ich wäre dafür, die Fremdquellendiskussion woanders zu führen.

sc44

  • Gast
Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #54 am: 16.01.2017, 19:31:04 »
Off-Topic:
eine vermeintlich harmlose DEB kann auch eine Quelle einbinden, siehe Chrome.
Da ist schon richtig, ausschließen kann man so etwas natürlich nicht. Man kann das Paket noch
entpacken und nachsehen was installiert wird. Aber irgendwo hört es dann auch auf.

Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #55 am: 16.01.2017, 19:34:26 »
GC fragt aber vorher ob man das will, so weit ich mich entsinne.

Re: Ubuntu Cleaner zum Aufräumen
« Antwort #56 am: 17.01.2017, 08:59:15 »
bei nem Browser mehr als sinnvoll, die Quellen einzubinden. Hier geht's ja um Sicherheit und regelmäßige Aktualisierungen und natürlich um das Interesse von Google. :P