Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.10.2021, 08:26:30

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25999
  • Letzte: Bob99
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758690
  • Themen insgesamt: 60970
  • Heute online: 714
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Opera in 64 bit Linux Version  (Gelesen 2685 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Opera in 64 bit Linux Version
« am: 13.01.2017, 09:29:08 »
Hallo,

ich bin gerade sehr angetan von dem neuen Opera Browser, den ich mir auch installierte.

Erster Eindruck : Superschnell, Resourcensparend, Sehr gute Einstellungsmöglichkeiten, komplett in deutsch, integrierter Werbeblocker (der sehr gut funktioniert)
Und vieles mehr.

Es gefiel mir sehr eine sehr gut dokumentierte, integrierte Hilfe zur Einstellung des Browsers.
Ich habe noch nicht rausgefunden, ob Updates automatisch eingespielt werden.
Auf Ubuntuuser fand ich nur einen Artikel mit der PPA des Vorgängerbrowsers.

Durch folgendes Interview wurde ich auf den neuen Opera Browser aufmerksam. Dieses ist zwar schon einige Monate alt,
war für mich aber so interessant, das ich auf die Operaseite ging um mich kundig zu machen, ob die im Interview angesprochenen Funktionen schon bereitstehen.

Feststellung ist, dass das Meiste davon umgesetzt wurde.  Ich finde ihn wesentlich einfacher für Anfänger wie mich, als z.B. Vivaldi.

Mein System ist LinuxMint 18.1 64 Bit, Kernel 4.4.0-59-generic, Cinnamon 3.2.7
Ob dieser Browser nun auch auf anderen Systemen so gut läuft, weiß ich allerdings nicht.
 
Für Interessierte hier mal die entsprechenden Links

Link zum Interview

https://www.heise.de/ct/artikel/Opera-im-Wandel-3223256.html

http://www.opera.com/de/computer

Vielleicht gefällt dieser Browser  dem ein oder anderen auch.

Schönen Gruß

Old-Tuppes

Re: Opera in 64 bit Linux Version
« Antwort #1 am: 13.01.2017, 10:56:48 »
Zitat
Ich habe noch nicht rausgefunden, ob Updates automatisch eingespielt werden.

Da ich den Opera schon seit über einem Jahr nutze, kann ich dir sagen, das dieser automatisch über die Aktualisierungsverwaltung geupdatet wird.
Öffne mal zur Kontrolle und zum Spass, deine Aktualisierungsverwaltung, dann gehe unter Bearbeiten auf den Punkt Anwendungspaketquellen und dann auf zusätzliche Paketquellen.
Dort siehst du, das der Opera eingetragen ist und deshalb mit Updates versorgt wird.
Möchte man (warum auch immer) keine Updates zum Opera bekommen, dann entfernt man einfach dort, das Häkchen.

Opera läuft nicht nur unter Mint 18 / 18.1 ohne Fehl und Tadel sondern auch unter Mint 17.3.

Re: Opera in 64 bit Linux Version
« Antwort #2 am: 13.01.2017, 12:15:43 »
Hallo OpaJörg,

danke für den Hinweis. Habe ich gesehen, wusste allerdings nicht, das alles was bei den zusätzlichen Paketquellen steht, automatisch aktualisiert wird.
Wieder etwas schlauer.

Schönen Tag noch

Old-Tuppes

Re: Opera in 64 bit Linux Version
« Antwort #3 am: 13.01.2017, 16:05:24 »
Hallo Old-Tuppes,
da kann ich Dir nur beipflichten, ich finde den neuen Opera inzwischen so gut, dass ich ihn auf allen meinen Systemen zum Standard-Browser gemacht habe.
Sehr gut finde ich auch die kostenlose VPN, die sich in den Einstellungen per simplem Klick aktivieren läßt.
Das mit der Aktualisierung hat Dir opajörg schon erklärt.
Auch Deiner Einschätzung von Vivaldi kann ich ebenfalls nur zustimmen.
Vor allem auf älteren und nicht so leistungsfähigen Systemen ist Opera im Vergleich zu Vivaldi eindeutig vorne.