Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.07.2021, 23:06:30

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 747126
  • Themen insgesamt: 60091
  • Heute online: 409
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]   Partition per cronjob automatisch mounten  (Gelesen 2104 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Partition per cronjob automatisch mounten
« am: 07.11.2015, 17:23:42 »
Hallo ich habe Debian 8 jessie 64 bit
Ich möchte folgende Partition per cronjob automatisch mounten >>>/media/andy/ba065390-4414-4743-bce3-3c0609ec68ca/
Wie macht man das?
« Letzte Änderung: 08.11.2015, 12:03:18 von Schneewitchen »

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #1 am: 07.11.2015, 19:34:35 »
Kannst uns mal erklären warum du das über Crontab machen willst ?  :o

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #2 am: 07.11.2015, 20:40:24 »
Also eigentlich so:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=4%29_Nachtr%C3%A4glich_eine_Partition_in_fstab_einbinden
ganz ohne Cron-Job. Musst du natürlich an Debian anpassen.
« Letzte Änderung: 07.11.2015, 20:43:31 von Marco77 »

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #3 am: 07.11.2015, 20:58:17 »
... Wie macht man das? ...
Zitat
... Der auszuführende Befehl wird in einer Tabelle, der "crontab", gespeichert. Es gibt eine systemweite Datei /etc/crontab, die nur mit Root-Rechten bearbeitet werden kann. Zusätzlich kann jeder Benutzer eine eigene Crontab erstellen, die man dann im Verzeichnis /var/spool/cron/crontabs/ findet ...

Für alle auf der Grafikbibliothek GTK basierenden Desktop-Umgebungen gibt es das Programm GNOME Schedule, um Cronjobs über eine grafische Oberfläche verwalten zu können. Dieses Programm ist in den offiziellen Paketquellen verfügbar ...

...Aus historischen Gründen wird eine Crontab mit einem Kommandozeileneditor bearbeitet...

... Möchte man jedoch einen Cronjob erstellen, der mit speziellen Rechten ausgeführt werden soll, so bietet es sich an, diesen Job in die systemweite Cron-Tabelle einzutragen. Diese Tabelle unterscheidet sich nicht stark von einer normalen Cron-Tabelle, sie besitzt jedoch noch eine Spalte mehr, in der der Benutzer eingetragen wird, unter dem der jeweilige Befehl ausgeführt werden soll .... 
https://wiki.ubuntuusers.de/cron

Auch interessant :
Zitat
Cron startet einzelne Cronjobs immer nur zu den eingetragenen Zeiten. Legt man also einen Cronjob an, der täglich um 18.00 Uhr ausgeführt wird, so wird der Job an diesem Tag nur ausgeführt, wenn der Rechner um Punkt 18 Uhr angeschaltet war. Für Jobs, die regelmäßig ausgeführt werden müssen, wobei der Rechner nicht durchgehend läuft, ist Cron daher nicht ideal. Wenn man Pech hat, wird z.B. eine wichtige Datensicherung ("backup") verpasst.

Als Ergänzung zu Cron bietet sich daher Anacron an ...
https://wiki.ubuntuusers.de/cron#Anacron-Anac-h-ronistic-Cron

Auf jeden Fall solltest Du diese Seite im UU-Wiki erst mal lesen, denke ich.
Ich mag die jetzt nicht komplett hier hinein kopieren.

Ob das alles genau so für Debian gilt, weiß ich nicht mit Sicherheit, wird aber nicht wesentlich anders funktionieren, vermute ich mal.
Das Debian-Wiki gibt es außerdem ja auch noch.
https://wiki.debian.org/de/FrontPage

Falls dann noch Fragen offen bleiben ...

Eine Erklärung Deiner Zielsetzung, wie von BigApple angefragt, würde sicher auch nicht schaden.
« Letzte Änderung: 07.11.2015, 21:23:08 von aexe »

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #4 am: 08.11.2015, 06:07:30 »
@BigApple
Ich möchte Dateien von einer Ubuntupartition auf den Debian Schreibtisch kopieren. Dazu muss ich vorher manuell das Passwort eingeben.
Die manuelle Eingabe des passwortes will ich weglassen.

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #5 am: 08.11.2015, 07:20:54 »
Wenn Du nicht der Besitzer der Darenquelle UND der Datensenke bist, wird Dir cron auch nicht helden können.

cron ist NICHT geeignet um Rechte zu umgehen.

Auch sonst kopiert man nicht irgendwelche Dateien durch die Gegend sondewrn legt einfach nur einen Link. Aber auch dazu müssen user oder wenigstens group identisch sein. Das ist schließlich einer der Gründe warum die Erstellung von Schadsoftware unter Linux nicht gerade einfach ist.

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #6 am: 08.11.2015, 09:44:51 »
Wenn man unter Debian eine Partition per klick einbindet, wird immer das PW benötigt.
Bindet man sie per fstab ein, entfällt das.
Läuft Debian und ich klicke auf die Mint Partition, wird das PW angefordert.
Läuft Mint und ich klicke auf die Debian Partition, wird sie ohne PW eingebunden.
So der Unterschied. zwischen den beiden Systemen.

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #7 am: 08.11.2015, 10:19:43 »
@DocHifi
Wie wird die Partition >>> /media/andy/ba065390-4414-4743-bce3-3c0609ec68ca/ in die fsatb eingetragen?

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #8 am: 08.11.2015, 10:20:36 »
Wie ist sie formatiert ?

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #9 am: 08.11.2015, 10:22:16 »
@DocHifi
Die partition ist ext 4

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #10 am: 08.11.2015, 10:44:21 »
@Dochifi
Ich hatte es wie folgt in die fstab eingetragen >>>
UUID=ba065390-4414-4743-bce3-3c0609ec68ca  none           ext4    errors=remount-ro 0       1

Da blieb die Partition weg.

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #11 am: 08.11.2015, 10:45:59 »
@Schneewitchen
Zitat
Ich möchte Dateien von einer Ubuntupartition auf den Debian Schreibtisch kopieren. Dazu muss ich vorher manuell das Passwort eingeben.
Dein System prüft, übrigens zu recht, vor jeder Aktion ob die dafür notwendigen Berechtigungen auch vorhanden sind. Ist das nicht der Fall wird das Passwort abgefragt. Auch wenn sich dir die Notwendigkeit momentan noch nicht erschließt, wird es dir spätestens klar wenn du nicht mehr der einzige User auf einem MultiUser-System bist und genau dann nicht mehr möchtest, das "Hunz und Kunz" sich an den Partitionen zu schaffen macht. Dort liegt nämlich dein wertvollstes Kapital - deine Daten.
BigApple hatte also mit seiner Ahnung recht. Das falsche Werkzeug für das geplante Vorhaben. Das zeigt wie wichtig es ist mit einer Frage auch den entsprechenden Kontext mitzuliefern. Geh mal davon aus das zig User und Programmierer im Laufe von zig Jahren vor gleichen/ähnlichen Aufgaben standen. Es gibt also keinen Grund für Geheimniskrämerei. Manchmal ist es einfacher zu fragen: "Ich möchte xyz erreichen. Wie fange ich das am geschicktesten an und was muss ich beachten?"
cron ist wie der Name schon impliziert eine Tool für Aufgaben die einem Zeitplan folgen. Für dein Vorhaben sollte, je nachdem ob es sich um eine interne oder externe Partition handelt, ein Blick in https://wiki.ubuntuusers.de/Autofs hilfreich sein.

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #12 am: 08.11.2015, 10:47:49 »
So sollte die Zeile aussehen:
UUID=d9df46b3-8bce-4cef-964e-45ef093f6ba1 /home/marco/Daten ext4    defaults        0       2Anpassen musst du die UUID und den Mountpoint.

Re: Partition per cronjob automatisch mounten
« Antwort #13 am: 08.11.2015, 12:03:09 »
Danke
@DocHifi
@Marco77
und dem Rest, jetzt hat es geklappt.