Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.07.2021, 00:12:22

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 747147
  • Themen insgesamt: 60091
  • Heute online: 409
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  "Wer ist online" im Terminal  (Gelesen 7926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #45 am: 31.08.2013, 09:13:56 »
Da hast Du Recht, Lupu. Ich will auch niemanden missionieren, ich gönne allen Leuten gern ihre ganz eigenen Interessen (wäre ja auch stinklangweilig, wenn wir alle das Selbe tun würden).

Aber mein 2. Argument, dass mir schlicht kein ansprechendes Thema einfällt (ich betrachte diesen Thread als angenehme Ausnahme), ist doch leider wahr. Drum warte ich einfach drauf, dass ein Anderer ein solches Thema eröffnet.

lupu

  • Gast
Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #46 am: 31.08.2013, 09:36:39 »
"Missionsarbeit" war etwas unglücklich ausgedrückt. Das meinte ich nicht negativ.
Wollte Dir damit auch nichts unterstellen. Im Gegenteil.
Vielleicht wäre "Aufklärung" oder "Hemmung abbauen" besser gewesen.

Du warst übrigens wesentlich daran beteiligt, daß ich es inzwischen geschafft habe,
das Terminal gelegentlich erfolgreich zu benutzen und inzwischen sogar Spaß daran habe.  :)

Blindenhund

  • Gast
Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #47 am: 31.08.2013, 09:52:08 »
Der Punkt "...mir fällt nix ein" ist leider zu wahr. Da hockt man auf ner prallgefüllten Schatzkiste an Wissen aber es ist ja alles so gewohnt, dass man das für banal hält. Ich bin zwar kein Scripter. Aber mir gehts genauso. Und wäre mir nicht das ewige Posten zum Erstupdate etc. so auf den Geist gegangen, hätte ich mich auch nie ans Wiki gemacht...

Was mich jetzt dazu noch interessieren würde ist, ob Du mit dem wget dann hier als Gast auftauchst und Devil Deine IP sehen kann.

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #48 am: 31.08.2013, 10:42:38 »
"Missionsarbeit" war etwas unglücklich ausgedrückt. Das meinte ich nicht negativ.
Wollte Dir damit auch nichts unterstellen. Im Gegenteil.
Vielleicht wäre "Aufklärung" oder "Hemmung abbauen" besser gewesen.
War kein Vorwurf an Dich, ist auf meinem Mist gewachsen, sorry.

Was mich jetzt dazu noch interessieren würde ist, ob Du mit dem wget dann hier als Gast auftauchst und Devil Deine IP sehen kann.
Interessante Frage. Um uns ein Bild machen zu können, habe ich das Kindchen gerade 100-Fach parallel abgeschossen um zu sehen, ob die Anzahl der Gäste dabei signifikant steigt. Sie steigt nicht. Auf Ebene der Forensoftware tendiere ich also zur Antwort nein.
Auf Serverebene sieht das natürlich anders aus. Der sollte gnadenlos alles loggen.

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #49 am: 22.09.2013, 10:49:22 »
Ich bin nochmal auf folgende Stelle im Eröffnungspost angesprochen worden:
Zitat
Mit dem Filter ist es ein Klacks, sich einen "Alarm" zu bauen, der bimmelt, sobald sich ein Freund eingeloggt hat. Vorausgesetzt natürlich, der Freund versteckt nicht seinen Onlinestatus.

Hier also die entsprechend erweiterte Funktion "WO" für die bashrc:
getForum(){ wget -q "https://www.linuxmintusers.de/" -O - | sed -n '/<h5 class="online">/,/<\/div>/{/Benutzer Online/!p}' | sed 's/<a href=/\n&/g;s/<[^<>]*>//g;s/^[ \t]*//' | sed '/^\s*$/d'; }
WO(){
    if ! [ "$1" ]; then
        getForum
        return 0
    fi
    d="$*";RegEx="^(${d// /|})"
    while :; do
        Data="$(getForum)"
        echo "$Data"
        if echo "$Data" | grep -qiE "$RegEx"; then
            echo -e "\nOnline ist:"
            echo "$Data" | grep -oiE "$RegEx"

            # Alarm
            firefox "https://www.linuxmintusers.de/"

            return 0
        fi
        sleep 15s || break
        echo
    done
    return 1
}
Damit kann man also einen oder mehrere Benutzernamen (Groß/Kleinschrift egal) angeben, auf die reagiert werden soll. Beispiel:
WO Nessie
Die Reaktion kann man sich in der Zeile unter dem Kommentar "# Alarm" selber aussuchen. Ich lasse dort den Firefox starten und ins Forum gehen (bei mir öffnet der Firefox, wenn er schon läuft, einen neuen Tab und geht damit ins Forum).

Falls mindestens ein Benutzername angegeben wurde, sieht die Funktion alle 15 Seks nach, ob der Benutzer online ist. Wenn ja, reagiert sie wie gewünscht und beendet sich. Wenn nein, läuft sie bis man STRG-C drückt.

Wird kein Name angegeben, zeigt die Funktion nur einmal "wer ist online" an und beendet sich.



Wer nur mal schnell ausprobieren will, kann sich den Code auch direkt ins Terminal kopieren. Dann existiert die Funktion bis zum Beenden des Terminals (genauer: bis zum Beenden der Bash).