Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
31.07.2021, 05:28:01

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25792
  • Letzte: Stefenzo
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 747580
  • Themen insgesamt: 60136
  • Heute online: 271
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 151
Gesamt: 152

Autor Thema:  "Wer ist online" im Terminal  (Gelesen 7930 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #30 am: 30.08.2013, 08:32:14 »
Jetzt noch eine Begrüßung, direkt vom Terminal aus in die bashrc schreiben (kein Editor notwendig):
echo -e "\necho Moin" >>~/.bashrc
Wieder - nur dieses eine Mal - den source-Befehl ausführen (anstatt source kann man auch einfach einen Punkt schreiben).
Danach wird man bei jedem Terminalstart begrüßt.

lupu

  • Gast
Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #31 am: 30.08.2013, 08:35:42 »
Moin
pm@ZG5 ~ $
Das macht Laune !  :-*
Servus,Moin,Hallo !
pm@ZG5 ~ $
« Letzte Änderung: 30.08.2013, 08:39:21 von lupu »

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #32 am: 30.08.2013, 08:41:16 »
Von jetzt an bestimmst Du, was Dein Terminal tut, wenn Du es startest. Da gibt es so viele Möglichkeiten, dass man gar nicht weiss, wo man anfangen soll.

lupu

  • Gast
Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #33 am: 30.08.2013, 08:46:25 »
Wenn Du noch Zeit hast, was muss ich reinschreiben, damit ein Spruch aus den fortunes kommt?
Das Paket hab ich schon. Normalerweise ist das Kommando 'fortune'

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #34 am: 30.08.2013, 08:50:54 »
Noch 'ne Funktion für die bashrc:
Frei(){
  test "$1" = "-h" && { echo "Zeigt freien Speicher im aktuellen Dir an. Syntax: Frei"; return; }
  echo "$(( $(echo $( df -B 1 ./ | tail -1 ) | cut -d ' ' -f 4)/1048576 )) Megabytes frei"
}
Zeigt den freien Festplattenspeicher an. "Frei -h" liefert einen kleinen Hilfetext.

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #35 am: 30.08.2013, 08:51:47 »
Wenn Du noch Zeit hast, was muss ich reinschreiben, damit ein Spruch aus den fortunes kommt?
Das Paket hab ich schon. Normalerweise ist das Kommando 'fortune'
Das Gleiche, das Du im Terminal eintippst.

lupu

  • Gast
Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #36 am: 30.08.2013, 08:55:25 »
Frei funktoiniert bei mir nicht  :'(
EDIT:
Doch, jetzt hab ich es kapiert. Eingabe von "Frei" ist erforderlich.
Servus, habe die Ehre !
Alle unsere Leiden kommend daher, daß wir nicht allein sein können.
-- Jean de La Bruyère (Die Charaktere)
pm@ZG5 ~ $ Frei
6746 Megabytes frei
pm@ZG5 ~ $
Herzlichen Dank für die kleine bash-Lektion !

Wäre das nicht auch was für das LMU-Wiki?
Hier wird es ja zunehmend OT ... wie immer  ;D

« Letzte Änderung: 30.08.2013, 09:09:48 von lupu »

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #37 am: 30.08.2013, 09:04:01 »
Jau. Eine Funktion oder ein Alias muss man aufrufen.

Befehle werden direkt ausgeführt.

Kombiniert rufst Du die Funktion sofort auf, also einfach "Frei" unter die Funktion schreiben, dann startet es automatisch.

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #38 am: 30.08.2013, 10:47:10 »
Wäre das nicht auch was für das LMU-Wiki?
Öh, sagen wir mal so: Die Bash ist jetzt nicht gerade ein Top-Thema im LMU. Im Forum "Shell-Programmierung und Scripting" rieselt der Kitt von den Wänden. Und ich schreibe ja so ungern für'n Arsch...

lupu

  • Gast
Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #39 am: 30.08.2013, 11:20:56 »
... Öh, sagen wir mal so: Die Bash ist jetzt nicht gerade ein Top-Thema im LMU. Im Forum "Shell-Programmierung und Scripting" rieselt der Kitt von den Wänden. Und ich schreibe ja so ungern für'n Arsch...
mmmhh, wohl wahr, seh ich ein, war eine Schnapsidee.
Besser und befriedigender ist vermutlich, daß Du auf konkrete Anfragen antwortest
und ab und zu ein Special wie dieses "Wer ist online?" raushaust.

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #40 am: 30.08.2013, 11:44:22 »
Jau. Ich hätte nicht gedacht, dass sich überhaupt jemand für diesen Thread interessiert.

Also Danke für Euer Interesse.

Seestern

  • Gast
Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #41 am: 30.08.2013, 18:04:15 »
Gerne, solche Tipps sind Gold wert 8)

mfg
Rolf

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #42 am: 30.08.2013, 21:35:13 »
Jau. Ich hätte nicht gedacht, dass sich überhaupt jemand für diesen Thread interessiert.
Wg. meiner kannst du solche "Dinger" 1-2x die Woche bringen, so als Schmankerl…   ;)
…den source-Befehl ausführen (anstatt source kann man auch einfach einen Punkt schreiben).
Ich kenne diesen Schritt damit die ~/.bashrc vom System neu eingelesen wird, aus der Zeit als ich meine ersten Alias angelegt habe.
Doch mittlerweile wird bei mir, unter LMint13Mate64bit, sofort uebernommen was i.d. ~/.bashrc & ~/.profile geschrieben wird.

Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #43 am: 31.08.2013, 04:19:14 »
Wg. meiner kannst du solche "Dinger" 1-2x die Woche bringen, so als Schmankerl…   ;)
Ich habe das in anderen Foren schon getan und dabei erfahren, dass kein sonderliches Interesse besteht. Vielleicht fand ich auch einfach kein ansprechendes Thema.

lupu

  • Gast
Re: "Wer ist online" im Terminal
« Antwort #44 am: 31.08.2013, 08:05:15 »
... Ich habe das in anderen Foren schon getan und dabei erfahren, dass kein sonderliches Interesse besteht
Zaghafte Widerrede:

Vermutlich ist die Zahl der User mit ausgeprägtem Interesse für die Bash tatsächlich gering.

Aber bedenke, es gibt viele Gaffer, die nur lesen.
(auf einen angemeldeten Nutzer kommen in der Regel nochmal 20-30 Gäste,
das werden doch nicht alles Suchmaschinen sein)

Viele sind auch Eintagsfliegen, die sich anmelden, weil sie ein Problem haben
und wenn das gelöst ist, nie wieder auftauchen,
wenn alles wieder schön bunt ist und blinkt.
(ist ja auch die Haupt-Zielgruppe des Forums und so auch in Ordnung)

Der gemeine LMUser ist schüchtern und zurückhaltend
und will ein Thema nicht unnötig mit Kommentaren vermüllen.  ;D

Die Mausschubser und Tatschpäd-Streichler erstarren in Ehrfurcht,
wenn das "böse schwarze Fenster" kommt (ich erinnere mich gut)
sind manchmal mit Eintippen des Passwortes schon leicht überfordert.
oder wechseln das Betriebssystem.
Da ist Bash-Missionsarbeit ein hartes Brot.  :-X

Wie Du selber schreibst und aufzeigst, bietet der PC, das Terminal so viele Möglichkeiten, daß nicht jeder an jedem Thema interessiert sein kann.
Und die Abteilung "Shell-Programmierung und Scripting" wird sicher nie zu den Forum-Hits gehören.
Aber ein wenig frischer Wind würde sicher gut tun.
Vielleicht finden sich ja auch noch Mitstreiter und mehr Wertschätzer.
« Letzte Änderung: 31.08.2013, 08:26:12 von lupu »