LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Software => Shell-Programmierung und Scripting => Thema gestartet von: Nessie am 13.10.2013, 16:10:36

Titel: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 13.10.2013, 16:10:36
Die kurze Erklärung:
1) Script in Editor kopieren und ggf. anpassen
2) in ~/bin/SCRIPTNAME speichern
3) Ausführrecht setzen
4) im Terminal durch eintippen von SCRIPTNAME starten
fertig, furios feuriges freuen.



Die alternative Erklärung:
1) Script in Editor kopieren und ggf. anpassen
2) in ~/SCRIPTNAME.sh speichern
3) Ausführrecht setzen
4) im Terminal durch eintippen von ~/SCRIPTNAME.sh starten
fertig, furios feuriges freuen,
bis man sich sein Home mit dem Zeug zugemüllt hat, dann bitterliches bereuen.



Die lange Erklärung:
1) Script in Editor kopieren und ggf. anpassen
Mit "kopieren" ist das altbekannte Copy&Paste (http://de.wikipedia.org/wiki/Kopieren_und_Einfügen) gemeint.
Ein "Editor" ist ein Werkzeug zum Erstellen von einfachen Texten. Ein Paar zarte: kwrite, kate, gedit, nano, joe, ... Ein Paar harte: vi, vim, emacs, ...


2) in ~/bin/SCRIPTNAME speichern
Die Tilde "~" ist ein praktisches Kürzel für den eigenen Homeordner und wird automatisch ersetzt.
Der Ordner "bin" muss ggf. zuerst angelegt werden. Er muss "bin" heißen und sich direkt auf dem Homeordner befinden.
Erst danach ein Terminal starten (oder neustarten), um dem System die Möglichkeit zu geben, den Ordner richtig einzubinden.
Ob das geklappt hat, kann man im Terminal so kontrollieren:
echo $PATHDa soll dann unter Anderem zu sehen sein: "/home/MEINNAME/bin". MEINNAME ist dein Username.
Ist es nicht zu sehen, lädt man die Datei ~/bashrc in den Editor und kopiert folgendes als letzte Zeile ein:
PATH="${HOME}/bin:$PATH"SCRIPTNAME sollte ein sinniger Name sein. Wer Ärger mag, benutzt Leerzeichen, Tabs, Newlines, hebräische Hieroglyphen und sonstiges UTF-8-Zeug. Das funktioniert zwar, aber man wird es noch bereuen.
Die Sache mit dem Ordner "bin" und PATH muss man nur ein einziges mal machen.
Ab dem nächsten Terminalstart ist die Sache bis zum Systemtod erledigt.


3) Ausführrecht setzen
Im Dateimanager/anzeiger mit der rechten Maustaste auf dem Script rumklicken, bis man so etwas wie "Eigenschaften" findet.
Darin so etwas wie "Berechtigungen" suchen und dort so etwas wie "Ausführbar" anhaken/wählen.
Oder man macht kurzen Prozess im Terminal:
chmod u=rwx ~/bin/SCRIPTNAME

4) im Terminal durch eintippen von SCRIPTNAME starten
Man kann diese Scripte nun von überall aus starten wie einen normalen Befehl.

fertig, furios feuriges freuen.



Wichtige Anmerkung: Ein Script sollte nicht ins Terminal kopiert werden. Das kann funktionieren, muss aber nicht.
Außerdem können wichtige Env-Variablen verstellt worden sein, was kuriose bis fiese Auswirkungen haben kann.
Tut es nicht!


Ein Tipp: Unter Linux gilt: Name ist Name. Wenn man einen Script beispielsweise "Meinscript.sh" benennt, muss man ihn auch genau so aufrufen, also mitsamt der Suffix ".sh" und auch dem Großbuchstaben "M".
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: brikler am 13.10.2013, 17:27:55
4) im Terminal durch eintippen von SCRIPTNAME starten
fertig, furios feuriges freuen.
sie her nachbar, da fehlt was. so wird das script nicht ausgeführt
ohne das gehts nicht:./
also muß es so sein:
<pfadZumScript>./<scriptname>
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 13.10.2013, 17:34:18
... so wird das script nicht ausgeführt
Quark, es geht:
~> echo 'echo test' >test.sh
~> chmod u=rwx test.sh
~> ~/test.sh
test
~>


Erklärung: ./ ist ein relativer Pfad, ~/ ein absoluter.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Seestern am 13.10.2013, 18:14:55
Ich finde das gut das jemand der Ahnung hat das mal ausführlich erklärt. Somit hat auch so ein Taugenichts (wie ich z.B.) die Chance etwas zu lernen.
Danke Nessie und bitte weiter so!
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 13.10.2013, 18:27:34
Danke für die Blumen.  :)

Wer mich kennt, weiss, dass ich mich ein wenig mit der Bash auskenne und auch Tipps übrig habe.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: framp am 13.10.2013, 18:27:58
sie her nachbar, da fehlt was. so wird das script nicht ausgeführt
ohne das gehts nicht:./
Wieso nicht? Das Script wurde in ~/bin gespeichert und der Pfad mit ~/bin erweitert. Dann kann man sich das . sparen.

Kleiner Kommentar:chmod u=rwx test.shIch mache das immer so:chmod +x test.shKann ich mir einfach besser merken. +x heisst 'füge zu (+) das eXecute Bit
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: lupu am 14.10.2013, 23:23:26
...chmod u=rwx test.shIch mache das immer so:chmod +x test.shKann ich mir einfach besser merken. +x heisst 'füge zu (+) das eXecute Bit
Bewirkt aber mMn nicht ganz dasselbe, denn dadurch erhalten auch die Gruppenmitglieder und andere das Ausführrecht.
also zB statt : rwxr--r-- ist es dann : rwxr-xr-x , anders ausgedrückt darf dann jeder test.sh ausführen,
nicht nur der Besitzer(u) wie im ersten Befehl.
Wenn das so gewollt ist, geht es mit +x allerdings einfacher.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 19.10.2013, 15:46:11
Hier mal ein Script, mit dem man bequem Scripte in seinem ~/bin/ editieren kann:
#!/bin/bash
### - 16.10.1999 -
Hilfe(){
  echo "Sed ist mein Skript-Editor"
  echo "Syntax: $( basename "$1" ) SKRIPT"
  exit
}
test "$1" = "-h" -o "$1" = "-help" -o "$1" = "--help" && Hilfe

test $# = 0 && { echo "Fehler: kein SKRIPT angegeben !"; Hilfe; }


# Benutzervariablen
StdVerz=~/bin/
Skript="$StdVerz$( basename "$1" )"
HilfeMak="${StdVerz}Hilfe.mak"
Editor=kwrite



# Ist der Skript schon vorhanden ?
if test -f $Skript ; then
    # Ja: Editor
    $Editor $Skript >/dev/null 2>/dev/null &
else
    # Nein: Kopf erzeugen, Editor
    echo "#!/bin/bash" >$Skript
    echo "# - $(date +"%d.%m.%Y") -" >>"$Skript"
    cat "$HilfeMak" >>"$Skript"
    chmod u=rwx "${Skript}"
    $Editor "$Skript" >/dev/null 2>/dev/null &
fi
Bei mir heißt er "Sed" (man beachte das große S) und liegt selbstverständlich im Ordner "~/bin/".

Dazu gehört das Makro "~/bin/Hilfe.mak":
Hilfe(){
  echo "${0##*/} ist "
  echo "Syntax: ${0##*/}"
  exit
}
test "${1}" = "-h" -o "${1}" = "-help" -o "${1}" = "--help" && Hilfe

Will man einen neuen Script erzeugen, ruft man auf:
Sed NEUERSCRIPTAutomatisch wird jetzt der Shebang (#!/bin/bash) gesetzt, das aktuelle Datum als Kommentar darunter, eine Funktion namens "Hilfe" angefügt (liefert einen Hilfetext), das Ausführrecht gesetzt und das Ganze dann in den Lieblingseditor (Benutzervariablen) geladen. Selbstverständlich landet der Script im Ordner "~/bin/".

Will man einen existierenden Script editieren, wird aufgerufen:
Sed SCRIPTMan kann den existierenden Script mit oder ohne Pfad aufrufen, er wird auf jeden Fall im Ordner "~/bin/" erwartet (so kann man die automatische Dateinamenvervollständigung der Bash nutzen).


Die Formulierung ist schon ein Wenig älter, aber es läuft immer noch (deshalb liebe ich die Bash).
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: HeinzBoettjer am 30.10.2013, 21:45:53
Ich suche derzeit vergeblich die Stelle wo PATH definiert wird um die Variable zu erweitern.

Hintergrund:
Meine eigenen Scripte habe ich in der Cloud um sie von mehreren Rechnern zu verwenden.

Wäre schön wenn ich es hier finde.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: DeVIL-I386 am 30.10.2013, 21:57:35
@HeinzBoettjer:
http://wiki.ubuntuusers.de/Umgebungsvariable (http://wiki.ubuntuusers.de/Umgebungsvariable)
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: HeinzBoettjer am 30.10.2013, 22:25:00
Danke, den halben Tag gesucht und nicht gefunden
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 08.12.2013, 03:19:36
@Nessie

Dein Script geht bei mir nicht es kommen fehler !

Sed test
/bin/Sed: Zeile 27: /home/ubuntu/bin/test: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/bin/Sed: Zeile 28: /home/ubuntu/bin/test: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/bin/Sed: Zeile 29: /home/ubuntu/bin/test: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
chmod: Zugriff auf »/home/ubuntu/bin/test“ nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
ubuntu@ubuntu ~ $

Script 1:

Sed Gespeichert in ~/bin

Script 2 ;

Hilfe.mak Gespeichert in ~/bin

Script 1 Änderung kwrite = pluma

#!/bin/bash
### - 16.10.1999 -
Hilfe(){
  echo "Sed ist mein Skript-Editor"
  echo "Syntax: $( basename "$1" ) SKRIPT"
  exit
}
test "$1" = "-h" -o "$1" = "-help" -o "$1" = "--help" && Hilfe

test $# = 0 && { echo "Fehler: kein SKRIPT angegeben !"; Hilfe; }


# Benutzervariablen
StdVerz=~/bin/
Skript="$StdVerz$( basename "$1" )"
HilfeMak="${StdVerz}Hilfe.mak"
# kwrite = pluma
Editor=pluma



# Ist der Skript schon vorhanden ?
if test -f $Skript ; then
    # Ja: Editor
    $Editor $Skript >/dev/null 2>/dev/null &
else
    # Nein: Kopf erzeugen, Editor
    echo "#!/bin/bash" >$Skript
    echo "# - $(date +"%d.%m.%Y") -" >>"$Skript"
    cat "$HilfeMak" >>"$Skript"
    chmod u=rwx "${Skript}"
    $Editor "$Skript" >/dev/null 2>/dev/null &
fi
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 08.12.2013, 15:39:14
Hättest Du den Thread mal besser gelesen...

Du hast den Script in /bin gespeichert - oder stehe ich im Wald?

ls ~/binergibt was?
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 08.12.2013, 16:08:08
ls ~/bin
ls: Zugriff auf /home/ubuntu/bin nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

Zitat
Bei mir heißt er "Sed" (man beachte das große S) und liegt selbstverständlich im Ordner "~/bin/".


beide scripte habe ich in ~/bin


Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: DocHifi am 08.12.2013, 16:13:35
Zitat
beide scripte habe ich in ~/bin
Ganz sicher nicht, denn den Ordner gibt es in /home/Benutzer nicht.
In keinem meiner Systeme.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 08.12.2013, 16:18:27
hmmm da habe ich die wo anderes kopiert war ja spät schon

ein ordner bin habe ich
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: atze am 08.12.2013, 16:18:34
Zitat
beide scripte habe ich in ~/bin
Ganz sicher nicht, denn den Ordner gibt es in /home/Benutzer nicht.
In keinem meiner Systeme.
Deine Systeme interessieren hier aber nicht.

@C64:
Die können bei dir nicht in ~/bin sein, den Ordner gibt es bei dir nämlich nicht. Also überleg noch mal: Wo hast du die Skripte gespeichert?
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 08.12.2013, 16:21:44
Persönlicher Ordner
Dateisystem
bin
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 08.12.2013, 16:21:55
Du hast alles in /bin gespeichert.

(http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_hangman.gif)

Wieso hast Du da Schreibrechte?
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 08.12.2013, 16:23:28
habe mir schreib rechte besorgt  ;D

Aber ist das jetzt falsch ?

ist doch ein Ordner bin
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: DocHifi am 08.12.2013, 16:29:38
Zitat
Deine Systeme interessieren hier aber nicht.
Sehe ich anders, da es aufzeigt, das es diesen Ordner per default nicht gibt.
Und immer dran denken, der Ton macht die Musik.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 08.12.2013, 16:32:40
Aber so was von falsch, ich fang gleich an zu weinen. Mach das rückgängig, wenn Du die Sicherheit Deines Systems nicht gefährden willst.

Das richtige bin, von dem hier im Thread die Rede ist, gehört in Deinen persönlichen Ordner. Und das steht auch im Text. Da hast Du Schreibrechte und Du brauchst nirgendwo Rootrechte.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 08.12.2013, 16:35:00
Der Ordner "bin" muss ggf. zuerst angelegt werden. Er muss "bin" heißen und sich direkt auf dem Homeordner befinden.
War das jetzt groß genug?
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: atze am 08.12.2013, 16:36:15
Zitat
Sehe ich anders, da es aufzeigt, das es diesen Ordner per default nicht gibt.
Das stimmt, sollte aber auch jedem klar sein, der diesen Thread liest. (s. 1. Beitrag). Und jetzt hören wir am Besten beide auf zu spammen.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: aexe am 08.12.2013, 16:37:00
"/home/*user*/bin"
oder "~/bin"
ist dasselbe nur andere Schreibweise.
Wenn der Ordner nicht vorhanden ist (was meist der Fall ist) muss man ihn anlegen.

"/bin" ist was völlig anderes.

Sorry für das dazwischen Posten, wollte Nessie unterstützen.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 08.12.2013, 16:37:15
lach ja

habe beide dateien aus /bin gelöscht  ???

Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: DocHifi am 08.12.2013, 16:38:14
lach ja

habe beide dateien aus /bin gelöscht  ???
Und was ist mit den Rechten, hast du da dran gedreht ?
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 08.12.2013, 16:45:40
rechte habe ich nur kurzzeitig

Ist alles wieder bei Alten zustand
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: aexe am 08.12.2013, 16:54:36
oh, du fröhliches scripting
Mancher sollte evtl auch erst mal nach anderen Möglichkeiten Ausschau halten,
bevor er anfängt Scripte zu produzieren.
Ich trau mir das nicht zu.
Zitat
Achtung - Meine Vorschläge auf eigene Gefahr -
Freax oder Buggix ...nö... Linux
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 08.12.2013, 17:05:04
Präventiv: Der Sed-Script kommt nicht mit Leerzeichen in Datei- und Ordnernamen klar. Man möge zu meinen Gunsten bedenken, dass er von 1999 ist. Da war ich noch ein Frischling in Sachen Linux.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 08.12.2013, 17:11:40
Sed test
#!/bin/bash
# - 08.12.2013 -
Hilfe(){
  echo "${0##*/} ist "
  echo "Syntax: ${0##*/}"
  exit
}
test "${1}" = "-h" -o "${1}" = "-help" -o "${1}" = "--help" && Hilfe

Welche Funktion hat jetzt ab Hilfe ?
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 08.12.2013, 17:23:15
Sed test
#!/bin/bash
# - 08.12.2013 -
Hilfe(){
  echo "${0##*/} ist "
  echo "Syntax: ${0##*/}"
  exit
}
test "${1}" = "-h" -o "${1}" = "-help" -o "${1}" = "--help" && Hilfe

Welche Funktion hat jetzt ab Hilfe ?
Da vervollständigt man einen sinnvollen Hilfetext für seinen Script. Wenn man den Script dann mit der Option -h (oder -help oder --help) aufruft, druckt er den Hilfetext aus.

[Kristallkugelmodus]
Ey, Nessie, dein Script geht nicht!
[/Kristallkugelmodus]
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 08.12.2013, 17:34:30
#!/bin/bash
# - 08.12.2013 -
Hilfe(){
  echo "${0##*/} ist "
  echo "Syntax: ${0##*/}"
  echo "zeit angabe in sekunden"
  echo "Eingabe von sekunden z.b.: 20 "
  exit
}
test "${1}" = "-h" -o "${1}" = "-help" -o "${1}" = "--help" && Hilfe

# Timer
echo -n "Wieviele Sekunden warten? "
read sek
while [ $sek -ge 1 ]
do
   echo -n "Noch $sek Sekunden warten..."
   echo -n $'\r'
   sleep 1
   sek=$[$sek-1]
done

echo
echo "Wartezeit beendet!"

Echt cool  ;D

[Kristallkugelmodus]
Ey, Nessie, dein Script geht nicht!
Ok meine Schuld Falsches Verzeichnis  ???
[/Kristallkugelmodus]
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: brikler am 11.12.2013, 19:54:52
eine nete seite: http://www.cs.columbia.edu/~sauce/tutorial/ashell.html (http://www.cs.columbia.edu/~sauce/tutorial/ashell.html) :)
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Schäfla am 01.06.2014, 18:10:20
Mint Mate 17, 32Bit

Hallo zusammen,
den Ordner bin unter home erstellen war sogar mir möglich  ;) aber als Umgebungsvariablen sind nur:
/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin:/usr/games:/usr/local/games
eingetragen, die Datei ~/bashrc existiert nicht in meinem Homeverzeichnis.
Es existieren jeweils 2 bash.bashrc und dot.bashrc an anderen Orten aber eine bashrc finde ich im ganzen Dateisystem nicht.

Beinhalten die genannten Pfade nun auch meinen bin Ordner in home?
Soll ich in home eine Textdatei mit dem Inhalt: PATH="${HOME}/bin:$PATH" erstellen und als bashrc abspeichern - oder wie kann ich da einen Pfad setzen?

Vielen Dank schon mal im Voraus

Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: framp am 01.06.2014, 18:23:07
...Soll ich in home eine Textdatei mit dem Inhalt: PATH="${HOME}/bin:$PATH" erstellen und als bashrc abspeichern - oder wie kann ich da einen Pfad setzen?
Fast genau so musst Du es machen. Aber die Datei muss .bashrc heissen (Führender Punkt) und es muss heissenexport PATH="${HOME}/bin:$PATH" ;)
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 01.06.2014, 18:33:08
Eigentlich wird der Ordner bin nach einer Neuanmeldung (von mir aus auch ein Neustart) automatisch eingebunden.

Ein export habe ich übrigens hier noch nie gebraucht.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: framp am 01.06.2014, 18:43:32
Stimmt, denn der Code von .profile sieht wie folgt aus # if running bash
if [ -n "$BASH_VERSION" ]; then
    # include .bashrc if it exists
    if [ -f "$HOME/.bashrc" ]; then
        . "$HOME/.bashrc"
    fi
fi

# set PATH so it includes user's private bin if it exists
if [ -d "$HOME/bin" ] ; then
    PATH="$HOME/bin:$PATH"
fi
und es reicht einfach ein ~/bin zu erstellen und sich neu anzumelden. Dann ist ~/bin automatisch im Pfad drin.

... Man lernt einfach nie aus ...
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: aexe am 01.06.2014, 18:48:59
Zitat
eine bashrc finde ich im ganzen Dateisystem nicht.
Kenn ich, die hab ich auch nirgends.
Aber die kannst Du doch einfach in deinem Home-Verzeichnis erstellen. Name : " .bashrc "
Dann existiert sie doch.
Oder versteh ich was miß, bin kein Scripter.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Schäfla am 01.06.2014, 18:52:58
Danke für die schnelle Antwort framp

ich hab es nun genau so gemacht aber ich wundere mich noch wie das funktionieren soll, im home Verzeichnis habe ich nun die .bashrc und meinen Benutzerordner worin noch der Ordner bin ist.
Muß in -- export PATH="${HOME}/bin:$PATH" --nicht ${HOME} irgendwie durch $MeinBenutzername/bin ersetzt werden?

Sorry für mein Unwissen  :'(
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Schäfla am 01.06.2014, 19:24:03
Ok, ok wie Nessie schreibt ist nach einem Neustart bin automatisch eingebunden - und das bleibt auch so wenn man .bashrc umbenennt und nochmal einen Neustart macht.

Vielen Dank Euch allen - jetzt muß ich "nur" noch lernen wie man ein Skript schreibt ... ;D
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 01.06.2014, 20:05:53
Muß in -- export PATH="${HOME}/bin:$PATH" --nicht ${HOME} irgendwie durch $MeinBenutzername/bin ersetzt werden?
Der Schluss ist gar nicht mal so falsch. Tatsächlich ist der Benutzername in der Variablen $HOME drin. Siehe:
echo $HOMEDie geschweiften Klammern spielen in diesem Fall keine Rolle, sind aber auch nicht falsch.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: framp am 01.06.2014, 20:07:36
Gib mal in der Konsole echo $HOME ein. ~ geht auch.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: RickoRiver77 am 27.06.2014, 22:24:10
Ich finde das gut das jemand der Ahnung hat das mal ausführlich erklärt. Somit hat auch so ein Taugenichts (wie ich z.B.) die Chance etwas zu lernen.
Danke Nessie und bitte weiter so!
dem schließe ich mich nur an!!!!
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 24.10.2014, 09:40:22
Mal eine Frage .

Warum springt Sed nicht ganz nach unten ( S.Bild Punkt 2 ) damit man Sofort mit der Eingabe beginnen kann .

Er Springt immer nach ganz oben Links ( S.Bild Punkt 1.) Und man muss erst Runter Scrollen .

Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: atze am 24.10.2014, 09:46:03
Das auf dem Screenshot ist doch nicht sed!?
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 24.10.2014, 12:57:24
Doch Atze  :D

 :D naja nicht direkt aber ist ja über Sed gestartet
Sed dasisteintest

Und es geht um die Ausgabe in neuen Editor mit denn Einträgen .

Orginal Sed Script ist das hier von Post #7
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=14929.msg176020#msg176020 (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=14929.msg176020#msg176020)
#!/bin/bash
### - 16.10.1999 -
Hilfe(){
  echo "Sed ist mein Skript-Editor"
  echo "Syntax: $( basename "$1" ) SKRIPT"
  exit
}
test "$1" = "-h" -o "$1" = "-help" -o "$1" = "--help" && Hilfe

test $# = 0 && { echo "Fehler: kein SKRIPT angegeben !"; Hilfe; }


# Benutzervariablen
StdVerz=~/bin/
Skript="$StdVerz$( basename "$1" )"
HilfeMak="${StdVerz}Hilfe.mak"
Editor=kwrite



# Ist der Skript schon vorhanden ?
if test -f $Skript ; then
    # Ja: Editor
    $Editor $Skript >/dev/null 2>/dev/null &
else
    # Nein: Kopf erzeugen, Editor
    echo "#!/bin/bash" >$Skript
    echo "# - $(date +"%d.%m.%Y") -" >>"$Skript"
    cat "$HilfeMak" >>"$Skript"
    chmod u=rwx "${Skript}"
    $Editor "$Skript" >/dev/null 2>/dev/null &
fi

Gruß
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: atze am 24.10.2014, 13:12:32
Mein Fehler.. ich dachte mit "Sed" wäre "sed" gemeint.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: Nessie am 24.10.2014, 14:14:49
Warum springt Sed nicht ganz nach unten ( S.Bild Punkt 2 ) damit man Sofort mit der Eingabe beginnen kann .
Das wirst Du Deinem Editor beibringen müssen. Sed ruft ihn nur auf.
Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 29.01.2019, 14:25:01
Kann es sein das es unter Mate 19.1 gar nicht Funktioniert ?

Wollte es grade einbauen weil das ist das Beste Script was Ich über die Jahre verwende.

Titel: Re: Wie starte ich einen Shellscript?
Beitrag von: C64 am 29.01.2019, 14:32:24
Falscher Alarm geht doch  ;D Neustart war das Zauber Wort .