LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Mint Community => Linux und Co. => Thema gestartet von: leonidas am 05.05.2013, 09:05:00

Titel: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: leonidas am 05.05.2013, 09:05:00
http://www.debian.org/News/2013/20130504 (http://www.debian.org/News/2013/20130504)

Da sollten auch alle, die Bastelsysteme mit Testing-Quellen haben, bedenken, dass Der Testing-Freeze dann vorbei ist.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 05.05.2013, 09:17:38
Juhu, nun wird es spannend, wie mein Testing sich verhält. :D ;D
Danke für den Link, hat ja nun doch etwas länger als Ostern gebraucht.
Interessant finde ich diese Aussage:
Zitat
bis hin zu einer kompletten Ausstattung an Multimedia-Codecs und Front-Ends, sodass nun keine Paketdepots von Drittparteien mehr nötig sind.
Wollte Debian nicht genau da weg und absolut frei sein ?
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: leonidas am 05.05.2013, 09:41:17
Ist es im Auslieferungszustand ja auch. Man muss contrib und non-free ja erst hinzufügen.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 05.05.2013, 09:44:03
Ich hätte contrib und non-free, eher als Paketdepots von Drittparteien angesehen. ;D
Aber so ist das, alles eine Sache der Betrachtung.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: leonidas am 05.05.2013, 09:50:02
Sind sie aber nicht, also keine eigenen Quellen anderer Parteien, das ist auch keine Sache der Betrachtung, das sind ja Sektionen in den Quellen von Debian.
Die hier gemeinten Quellen von Drittparteien dürften in erster Linie Debian-Multimedia sein, das man jetzt eben noch weniger denn je brauchen soll.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 05.05.2013, 09:54:03
Na mal sehen, was die nächsten Tage an Updates ein fliegt. ;D
Image ist auf jeden Fall erstellt.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 05.05.2013, 10:48:39
Und das wirkt sich auch auf SolusOS aus  :P Hab ja immer noch Version 2 Alpha 7 am laufen  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 05.05.2013, 10:53:00
Und das wirkt sich auch auf SolusOS aus  :P Hab ja immer noch Version 2 Alpha 7 am laufen  ;D
Nur bedingt, da Solus das gesamte Paketmanagement noch ändert
Sprich für ein echtes Solus, wird man nach erscheinen der Stable neu aufsetzen müssen.
Es gibt für die Beta auch keine Isos mehr, steht aber alles auf der Seite von SolusOS erklärt.
Im Zweifel, hättest du ein Debian Wheezy, mit der Oberfläche von SolusOS, welche wohl aber über die derzeitigen Quellen, irgendwann kein Updates mehr bekommt.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 05.05.2013, 11:38:11
Stimmt  ;D Version 2 ist schon länger nicht mehr als ISO zum runterladen vorhanden  ::) stabel ist als 1.3 verfügbar  ;D muß ich jetzt bald 1.3 installieren oder besser Debian 7  ::)  dann könnte ich ja gleich mate mitinstallieren bei Debian 7 oder  ::)

Wie sieht es mit Linux Mint Debian aus  ::)

Zitat:

Die Debian-Variante von Linux Mint ist eine (Semi-)Rolling-Release-Distribution, die sich – einmal installiert – mit Hilfe des Paketmanagers auf dem neuesten Stand halten lässt. Dabei verwendet LMDE sogenannte Update Packs, die aus getesteten Snapshots aus Debian Testing bestehen – Linux Mint Debian 201303 bringt bereits das Update Pack 6 mit. Das soll mehr Stabilität gewährleisten. Mit der Umstellung der Paketquellen auf Debian Testing wird aus LMDE ein reines Rolling-Release-System. Optisch und im Funktionsumfang dagegen unterscheidet sich Linux Mint Debian nicht

Quelle - > http://www.heise.de/open/meldung/Linux-Mint-Debian-201303-veroeffentlicht-1829218.html (http://www.heise.de/open/meldung/Linux-Mint-Debian-201303-veroeffentlicht-1829218.html)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 05.05.2013, 17:58:34
So, nun stehen 147 Updates an und ich überlege, ob ich ja sage. ;D
Das halbe System soll ersetzt werden.
Hat schon wer ja gesagt ? ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: atze am 05.05.2013, 18:05:40
Zitat
Hat schon wer ja gesagt ?
Jop, in diesem Moment :D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 05.05.2013, 18:12:22
Und atze, läuft noch ? ;D
Egal, kein Mut kein Mädchen, ich sag jetzt ja. ;D
Hab ja ein Image.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 05.05.2013, 18:21:33
Zitat
Hat schon wer ja gesagt ?


Ja ich will. Ca. 200 MB Updates LMDE mit Testing. Bis jetzt geht noch alles.

Ich bin mal wieder zu blöd um Debian "richtig" zu installieren. Ich werd' das wohl nie raffen. In der VBox astrein. Klar, hängt das Ganze ja am virtuellen Kabel. Der Versuch war, netiso und nur die Standard Werkzeuge. Klappt herviorragend. Mate Repo eingebunden. Klasse. Ein fast nacktes Mate ohne überflüssigen Krimskrams. Ich bin total begeistert.

Nun wollte ich das Ganze auf dem Netbook fabrizieren. Nach vielem Suchen, die rtl blablablubb.bin aus einem .deb extrahiert und auf einen Stick. Ich fasse es nicht. Es geht. Installation läuft durch, ebenfalls ohne grafisch, sprich ohne Gnome, denn ich will auf Terminal Basis mate installieren. Neustart, und ... Schei..e. Ich dachte mit dieser .bin für W-Lan wäre das fest installiert, aber dem ist wohl nicht so. Anscheinend muß ich mich da durch ein paar config Dateien durchwühlen und explizit darauf hinweisen, daß ich W-Lan und nur W-Lan habe.

Jetzt weiß ich wieder, warum mir LMDE, Siduction und Co. lieber sind. Da gibt's das ganze Trara nicht.

EDIT: Letzter Versuch Unofficial non-free cd (http://cdimage.debian.org/cdimage/unofficial/non-free/cd-including-firmware/7.0.0/i386/iso-cd/)  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 05.05.2013, 18:34:01
Bei mir geht weder Tastatur noch Maus, schreibe gerade mit Externer.
So kann das kommen. :o
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Blindenhund am 05.05.2013, 18:50:22
Ich habs gerade auf dem ACER gelöscht und mein Mint13 rübergeclont. Faxen Dicke - aber volle Elle....
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: djeli am 05.05.2013, 18:52:21
Mal gut das ich es nicht eilig hab ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 05.05.2013, 18:56:51
Mal gut das ich es nicht eilig hab ;D
Ach, ich hab Geduld im Notfall ein Image und noch 2 weitere Systeme.
Morgen kann schon alles anders sein. ;D
Noch nennt es sich auch Wheezy, also fehlt noch was. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: atze am 05.05.2013, 19:31:38
Hier bisher keine Auffälligkeiten.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 05.05.2013, 19:34:54
Hier bisher keine Auffälligkeiten.
Hier sonst auch nicht, außer das eben Tastatur und TP nicht gehen, sonst rennt das System.

Edit.
Wenn ich den Ordner /run lösche und dann hochfahre, funktioniert beides wieder. :o
War ein Tipp aus einem Debian Beitrag, welcher auf ein anderes Gerät gemünzt waqr.
Es gibt zwar diverse Fehlermeldungen beim starten, aber der Ordner wird neu angelegt.
Allerdings, hält es nur bis zum Neustart, danach wieder beides tot.
Na mal abwarten, was noch an Updates einfliegt.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 06.05.2013, 18:41:13
So  ;) zur zeit ist einer der Desktoprechner Tod  ::) Teile sind bestellt und wenn sie da sind kommt wieder Windows 8 und LM 13 drauf  ;D

SolusOS hat mir gut gefallen aber

Zitate:

Und das wirkt sich auch auf SolusOS aus  :P Hab ja immer noch Version 2 Alpha 7 am laufen  ;D

Nur bedingt, da Solus das gesamte Paketmanagement noch ändert
Sprich für ein echtes Solus, wird man nach erscheinen der Stable neu aufsetzen müssen.
Es gibt für die Beta auch keine Isos mehr, steht aber alles auf der Seite von SolusOS erklärt.
Im Zweifel, hättest du ein Debian Wheezy, mit der Oberfläche von SolusOS, welche wohl aber über die derzeitigen Quellen, irgendwann kein Updates mehr bekommt.

Stimmt  ;D Version 2 ist schon länger nicht mehr als ISO zum runterladen vorhanden  ::) stabel ist als 1.3 verfügbar  ;D muß ich jetzt bald 1.3 installieren oder besser Debian 7  ::)  dann könnte ich ja gleich mate mitinstallieren bei Debian 7 oder  ::)

Wie sieht es mit Linux Mint Debian aus  ::)

Zitat:

Die Debian-Variante von Linux Mint ist eine (Semi-)Rolling-Release-Distribution, die sich – einmal installiert – mit Hilfe des Paketmanagers auf dem neuesten Stand halten lässt. Dabei verwendet LMDE sogenannte Update Packs, die aus getesteten Snapshots aus Debian Testing bestehen – Linux Mint Debian 201303 bringt bereits das Update Pack 6 mit. Das soll mehr Stabilität gewährleisten. Mit der Umstellung der Paketquellen auf Debian Testing wird aus LMDE ein reines Rolling-Release-System. Optisch und im Funktionsumfang dagegen unterscheidet sich Linux Mint Debian nicht

Quelle - > [url]http://www.heise.de/open/meldung/Linux-Mint-Debian-201303-veroeffentlicht-1829218.html[/url] ([url]http://www.heise.de/open/meldung/Linux-Mint-Debian-201303-veroeffentlicht-1829218.html[/url])




So Mint ist geil  ;D ich liebe Mate

jetzt möchte ich auf einem andere Rechner gerne ein Rolling Release System haben

liebe Debianer was ist besser  ::) Debian 7.0 oder Linux Mint Debian

MfG

WoD
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 06.05.2013, 18:44:14
Zitat
liebe Debianer was ist besser  ::) Debian 7.0 oder Linux Mint Debian
Eindeutig Debian 7 Wheezy. ;D
Weil LMDE bekommt ja nur alle 6 Monate mal ein Update.
Aber man muss auch mal mit Einschnitten rechnen, siehe meinen Beitrag weiter oben.
Nun muss ich auf die nächsten Updates warten und hoffen, das sich das Problem erledigt. ;D
So ist das halt mit Testing.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 06.05.2013, 18:46:50
Gibt es sonst noch interessante Rolling Release Distris

PCLinuxOS hatte ich mal angetestet  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 06.05.2013, 18:49:28
Siduction (Aptosid) gibt es auch noch, basiert auf Debian und rollt.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 06.05.2013, 18:52:13
Siduction (Aptosid) gibt es auch noch, basiert auf Debian und rollt.

Hat da Frieder nicht mal nachgehakt  ::) hab ich bestimmt mal runtergeladen - nicht mehr auf der Platte - also war das wohl nichts für mich  ;D

sauge gerade Debian 7 und LM Debian  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 06.05.2013, 18:54:32
Wie erwähnt, bei LMDE gefällt mir die Update Politik nicht.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 06.05.2013, 18:58:07
Es sollte so sein - installiert - und rollt und rollt - und nicht Zeit X - ich muß wieder neu installieren  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: triborn am 06.05.2013, 19:01:15
Gibt es sonst noch interessante Rolling Release Distris

PCLinuxOS hatte ich mal angetestet  ;D


Solydx & SolydK (http://solydxk.com/) gibt's noch basieren auf Debian LMDE mit KDE und Xfce Oberflächen.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 06.05.2013, 19:04:19
danke triborn  ;D

@ Doc - kannst du mal ein paar Bilder von deinem Debian mit Mate zeigen  ::) Bittttteee  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 06.05.2013, 19:23:58
Hier guggst du.
http://s14.directupload.net/file/u/39273/swqgcxfe_png.htm (http://s14.directupload.net/file/u/39273/swqgcxfe_png.htm)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 06.05.2013, 21:12:16
Zitat
Wie erwähnt, bei LMDE gefällt mir die Update Politik nicht.

Null Problemo. Quellen auf testing und schon rollts.  ;D Ist bei weitem nicht so ein Gefummel wie Debian.

Hab's heute geschafft Wheezy auf "normalen" Weg auf's Netbook zu kriegen. Minimal dann Mate nachgerüstet. Ich hatte die Schnauze so voll von dem Geschisse mit dem W-Lan. Also 25m Netzwerkkabel besorgt und dann flutscht das. Unfreie Treiber nachgerüstet, und dann klappt das auch mit dem Funk.

Was mir jetzt gefällt, kein unnötiger Ballast. Kein Social Network Kram. Nix was das Intellibook eh' nicht verwenden kann. Nur Office, VLC, Chromium und Gimp. Wow ist das leer  :D


Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 06.05.2013, 21:41:05
Zitat
Was mir jetzt gefällt, kein unnötiger Ballast. Kein Social Network Kram.
Darum habe ich mir ja mein Debian Mate gebastelt. ;D
Nur das drauf, was ich brauche.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 07.05.2013, 18:46:59
Zitat
Wie erwähnt, bei LMDE gefällt mir die Update Politik nicht.


Null Problemo. Quellen auf testing und schon rollts.  ;D Ist bei weitem nicht so ein Gefummel wie Debian.



Kurze frage  ;D

Basis für das aktuelle LMDE ist doch testing oder  ::)beim installieren stand da was von basis testing und beim update über Terminal steht da bei den Quellen testing  ::) und ich hab es nur installiert und nix gefummelt (noch nicht  ;D)

(http://img841.imageshack.us/img841/8594/bildschirmfotof.png) (http://imageshack.us/photo/my-images/841/bildschirmfotof.png/)

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 07.05.2013, 18:52:46
Aber nicht Debian Testing, siehe die Quellen.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 07.05.2013, 18:57:30
 :o un jetzt  :o

Kein Debian Testing  ::) aber LMDE sprich LM Debian + testing also RR und es rollt oder?  8)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 07.05.2013, 19:13:19
So wie es jetzt ist, bekommst du halt alle 5 oder 6 Monate ein Updatepack.
Wenn du Debian Testing willst, musst du auch Debian Testing Quellen nehmen.
Kann ich dir gerne posten. ;D
Aber ich hab da noch nie probiert, mit LMDE. (Könnte ich ja mal in der VB testen, installiert ist es schon länger). ;D
Aber irgendwer hier hatte es gemacht.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 07.05.2013, 19:21:08
So wie es jetzt ist, bekommst du halt alle 5 oder 6 Monate ein Updatepack.
Wenn du Debian Testing willst, musst du auch Debian Testing Quellen nehmen.
Kann ich dir gerne posten. ;D
Aber ich hab da noch nie probiert, mit LMDE.
Aber irgendwer hier hatte es gemacht.

Ich glaube das war Passenger der das probiert hat ;D



Ok alle 5-6 Monate ein Updatepack  ::) kann ich auch mit leben - rollen tut es doch auch so oder  ::) also von Pack zu Pack halt

und zwischendurch kann ich ja immer noch ein sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade laufenlassen  ;D

Läuft bis jetzt ootb incl. Wlan  ;D auf meinem Asus Notebook  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Blindenhund am 07.05.2013, 19:26:08
WOD - Vollzitate sind Mist....

Nein - es rollt nicht. Es rollt mit den Augen. Bei LMDE bekommst Du von Clem quasi Überfütterung. Aber dazwischen leidest Du Hunger.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 07.05.2013, 19:31:51
sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgradeKannst du bei LMDE vergessen, da kommt so gut wie nix rein, wie gesagt, ich hab hier LMDE in der VB.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 07.05.2013, 19:51:58
Also doch Debian Testing Quellen angeben und dann hab ich endlich was rollendes (http://imageshack.us/a/img829/4555/confusedf.gif)

und

sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade
bring nicht viel  (http://www.freesmileys.org/smileys/smiley-fc/dunno.gif) (http://www.freesmileys.org/smileys.php)

@ Doc die Quellen hier - http://www.homepage-community.de/debian_aptquellen-t99.0.html (http://www.homepage-community.de/debian_aptquellen-t99.0.html)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 07.05.2013, 20:05:21
Meine Testing Quellen:
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ testing non-free main contrib
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ testing non-free main contrib

deb http://security.debian.org/ testing/updates non-free main contrib
deb-src http://security.debian.org/ testing/updates non-free main contrib

Aber Vorsicht, wir sind gerade in der Umstellung, unstable rutscht gerade nach testing. ;D
Da fehlt noch einiges.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 07.05.2013, 20:10:01
Also bei den 3 Testing Quellen von dem Link oben in meinem Post will die Kiste 692 Pakete und über 500MB updaten   :o Unitymedia  ;D

Danke für deine Quellen Doc  - Teste die später  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 07.05.2013, 20:25:08
Vor dem Neustart anschnallen und ein Beissholz bereit halten . ;D
Oder vorher ein Image mit Clonezilla machen. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 07.05.2013, 20:29:14
Warum wird uns Debian-Einsteiger nur so schwer gemacht, uns mit Debian anzufreunden? Ich habe mir ein 7.0 iso geyogen und auf USB installiert und damit meinen Rechner hochgefahren. Und wo lande ich?
amerikanische Tastatur
englsiche Benutzerefuehrung
Hilfetexte in englisch
KEIN Wlan-Connnect

Letzteres kriege ich auch nicht hin. Habe mir dann ueber mein Smartphone einen connect geholt.

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: atze am 07.05.2013, 20:36:35
@guenter_q:
Als du die CD runtergeladen hast, hast du dir die Seite mal genauer angesehen?
http://www.debian.org/releases/stable/debian-installer/ (http://www.debian.org/releases/stable/debian-installer/)
Wenn nicht, würde ich dir empfehlen das nachzuholen, wenn dann noch Fragen offen sind wäre ein separater Thread imho angebracht.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 07.05.2013, 20:42:47
Kann ich nicht nachvollziehen, bei mir lief alles richtig Tastatur in DE, Wlan ging von Anfang an, war ja auch Netinstall.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 07.05.2013, 20:52:05
Beisholz ist gut Doc  ;D Image brauch ich nicht  :P habs heute erst aufgespielt - ist nichts wichtiges drauf - und Win8 bleibt ja unberührt  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 07.05.2013, 20:52:41
atze und dochifi: Habe ich mir da etwa das falsche iso gezogen?  :) Neuer Versuch!  :D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 07.05.2013, 20:54:05
Ich hab es damals per Unetbootin und Netinstall gemacht, aber Debian, nicht LMDE.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 07.05.2013, 21:32:44
@ Doc

Ich habe diese Quellen genommen

deb http://ftp.debian.org/debian testing main
deb http://ftp.debian.org/debian testing non-free
deb http://ftp.debian.org/debian testing contrib
über 700 Pakete gezogen und neue Versionen installiert  :o  weit über 500 MB  :o Grub wurde neu installiert - weil keine ahnung  :-[ . neustart gemacht

Kiste läuft  ;D

Nachtrag  ;D

(http://img841.imageshack.us/img841/8594/bildschirmfotof.png) (http://imageshack.us/photo/my-images/841/bildschirmfotof.png/)

soll ich die www.mirrorservice.org (http://www.mirrorservice.org) Quellen dannoch rausnehmen oder können die drinbleiben  ::)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 07.05.2013, 22:15:18
Die können raus, die original Debian reichen,
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 07.05.2013, 22:19:11
Ok ich nehm sie mal raus  ;D nur noch die vorhin genannten sind drin - hab ich jetzt ein RR  ;)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 07.05.2013, 22:26:57
Zitat
hab ich jetzt ein RR  ;)
Fast. ;D
RR bedeutet eigentlich immer aktuelle Software, da müsste man wohl eher unstable nehmen. ;D
Aber das würde ich lieber lassen. ;D
Dein System, rollt von einem zum anderen.
Sprich wenn eins stable wird, schieben sie die unstable nach testing.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 07.05.2013, 22:35:10
Junge junge junge  :o

sudo apt-get wod ist doof

unstable besser nich  ;D aber rollt es jetzt sozusagen ohne das ich später neu installieren muß (ausser die Kiste geht kaputt oder ich bau Mist)  ::)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: lupu am 07.05.2013, 22:35:13
Hallo Debian-Fans

Wenn jetzt Wheezy so richtig ins Rollen kommt:
apt-get update && apt-get install apt-listbugsEs heißt, dass mit diesem Befehl (als root) vor der Installation
bekannte Bugs des gerade zu installierenden Programms angezeigt werden
und dann die Frage kommt, ob die Installation erfolgen soll.

Was haltet ihr davon?
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: atze am 07.05.2013, 22:38:56
apt-listbugs ist unerlässlich, der Befehl von dir installiert es und muss nur 1x ausgeführt werden.

Wenn es dann einmal installiert ist, wird bei jedem install/(dist-)upgrade apt-listbugs aufgerufen.
Sollten kritische Bugs bekannt sein, kann man entweder die Aktion abbrechen oder die betroffenen Pakete auf hold setzen.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 08.05.2013, 06:52:29
Ich hab' genau diesselben Quellen wie Doc.
Am ersten Tag kamen an die 200 MB Updates, gestern noch ein paar MB, und jetzt gerade noch ein paar KB. Mint Debian steht wie eine Eins.  ;D

Natürlich hab' ich am 3.5. ein Image gezogen, und das bleibt in der Hinterhand, falls es doch noch krachen sollte.

Mint Debian war ja anfangs ein Debian Testing, und hat viele Anhänger gefunden, weil es einfacher zu installieren ist, wie ein reines Debian. Ich hab' es jetzt zum erstem Mal geschafft, ein reines Debian zu installieren, aber nur, weil ich mir ein 25m Netzkabel besorgt habe. Ich bin schlichtweg immer verzweifelt, weil das mit dem W-Lanstick nie geklappt hat.

Jetzt läuft hier ein Wheezy Mate auf dem Netbook. Auf dem Desktop mein urprüngliches CrunchBang, aber da habe ich am 3. die Quellen von Sid auf Stable zurückgestellt. Zweitsystem ein LMDE.
In der VirtualBox ein nagelneues Debian Sid mit Gnome und Mate. Ich kann der Verlockung Sid einfach nicht widerstehen.

Danke Doc, der Tipp mit der netiso und darauf ein reines Mate aufzubauen war super. Ist ja eigentlich ein Mint Debian ohne Mint Quellen. Wir sollten eine Anleitung hier reinstellen für diejenigen, die es interessiert. Denn mir gefällt das jungfräuliche Mate. Kein Schnickschnack und ich muß nichts deinstallieren, was ich am Anfang jeder Installation immer runterschmeisse. Zum Start ist ja nicht mal ein Browser vorhanden.
 ;)

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 08.05.2013, 07:10:46
Hallo Passenger

ich habe gestern ein LMDE erstmals installiert und nach tausch der Quellen hat der Lümmel über 500MB runtergezogen - läuft ootb auf einem Asus Notebook incl. W-lan  ;D

Ich habe diese Quellen genommen

deb http://ftp.debian.org/debian testing main
deb http://ftp.debian.org/debian testing non-free
deb http://ftp.debian.org/debian testing contrib
und die

www.mirrorservice.org (http://www.mirrorservice.org) Quellen dannoch rausgenommen so wie Doc gesagt hat  ;D

Läuft bis jetzt gut  ;D hat ohne murren den Netzwerkdrucker gefunden und installiert  ;D hab noch nicht so viel Plan von Linux aber LMDE ist nicht schlecht - auf Rechner 1 bleibt aber noch LM 13 Mate - brummt ja super Stabil  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 08.05.2013, 08:12:59
Die 500 MB sind normal. Ich kann dir nur ans Herz legen, wenn das System momentan stabil ist, ein Image zu machen. Ich mache generell mindestens 1x die Woche eins. Sollte es mal haken, ein paar Tage warten, dann sind diese Probleme in der Regel gefixt.

... und sollte dir beim Updaten ein "Safe Upgrade" angeboten werden, nimm es an.

Ich habe mein Debian Sid in der Virtualbox grade voll gegen die Wand gefahren.  ;D "Safe Upgrade" ? Nein, ich wills wissen. Das Upgrade lief zwar reibungslos durch, aber danach paßte nichts mehr. Zudem ist mir aufgefallen, das eine "wayland lib" mit reingerutscht ist. Zudem ein Kernelupdate auf 3.8 der Sprung vom bestehenden 3.2 war wohl zuviel. Denke aber eher, es liegt an der VirtualBox, denn danach ließ sich auch die Auflösung nicht mehr einstellen und ging über ein 1024x Schlag-mich-tot nicht mehr hinaus.

Also ... nochmal von vorne. Diesmal schlage ich die Safe Upgrades nicht aus.  ;)

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 08.05.2013, 08:19:46
Wieso bekomm ich keinen Kernel ?
Oder kam der aus Unstable ?
Und meine Tastatur und TP funktionieren auch noch nicht, außer mit einem bösen Workarround.
Gestern überhaupt nichts rein gekommen, heute nur klein Kram.
Der Rest des Systems, läuft bestens.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 08.05.2013, 09:32:15
Danke für die Tips und Hilfe Passenger und Doc  ;)

(http://img189.imageshack.us/img189/3862/bildschirmfotong.png) (http://imageshack.us/photo/my-images/189/bildschirmfotong.png/)

Hoffe nur dass ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehne  ;D und jetzt lass rollen Baby  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 08.05.2013, 09:34:50
Aktualisierungsverwaltung unter Debian, das gibt es nur bei LMDE. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 08.05.2013, 09:55:31
Guten Morgen  :D

nach der Installation mittels Netinstall.iso fehlen mir speziell für meine Hardware folgende Pakete bzw. Firmware.
iwlwifi-2030-6.ucode und iwlwifi-2030-5.ucode und rtl_nic/rtl8168e-3.fw.

Vermutlich müsste ich hierzu Fremdquellen einbinden. Aber welche und wie?
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 08.05.2013, 09:57:19
Vermutlich fehlen dir die non-free Quellen.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 08.05.2013, 10:04:04
DocHifi: Ja, vermutlich, dieses non-free oder contrib. Aber wie schalte ich sie frei?
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: atze am 08.05.2013, 10:05:33
Versuchs mal mit firmware-nonfree
# apt-get install firmware-nonfree
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 08.05.2013, 10:36:53
atze: Geht natürlich nicht. Selbst die Verbindung über Smartphone mit der ich gestern die Pakete bei der Netinstallation gezogen hatte, wird heute nicht unterstützt. Ich müsste mich wohl nach 5 Jahren Ubuntu/LinuxMint erst in Debian richtig einlesen um es zu verstehen. Einen echten Vorteil hätte ich dann aber gegenüber Mint für meine Zwecke eigentlich nicht.  :D

Dann bleibe ich lieber beim Bewährten !!  :D

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 08.05.2013, 10:40:04
Für die Installation, musst du halt mal ein Kabel benutzen.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 08.05.2013, 11:05:29
Hi DocHifi

das habe ich gerade gemacht und versucht über die ausführliche Hilfe den w-lan adapter in Betrieb zu nehmen. Es geht einfach nicht. Da ich ebenfalls über 50 bin, denke ich pragmatisch.  :D  LinuxMint14 läuft auf beiden Notebooks flott und geschmeidig und beide Notebooks synchronisieren sich gegenseitig mit Unison über Wlan. Ich habe alle Programme die ich brauche und als Reservesystem noch jeweils eine Partition mit Ubuntu und Windows 7 für Spezialprogramme.

Ich denke, Debian ist mehr was für Leute, die Debian als Hobby ansehen.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 08.05.2013, 11:10:48
Debian ist kein Hobby, sondern ein bestens laufendes System.
Deine Hardware ist eben bockig, wie gesagt, hier ging Wlan schon am Anfang der Installation.
Die gesamte Net-Install lief darüber.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: crizzly am 08.05.2013, 11:15:31
Zitat von: guenter_q
DocHifi: Ja, vermutlich, dieses non-free oder contrib. Aber wie schalte ich sie frei?


Die sources.list muss nur um die contrib- und non-free Quellen erweitert werden .
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ testing main contrib non-free
Deine benötigte Firmware befindet sich in den Paketen
firmware-iwlwifi
firmware-realtek

Für die Minimalinstallation eines Debiansystem mittels netinstall.iso empfiehlt es sich im Vorfeld das Paket firmware-nonfree_*.tar.gz herunterzuladen http://ftp.de.debian.org/debian/pool/non-free/f/firmware-nonfree/ (http://ftp.de.debian.org/debian/pool/non-free/f/firmware-nonfree/) Somit hast Du die benötigte Firmware und kannst die bei Bedarf einbinden. Irgendwo gibts auch eine inoffizielle Installations-CD mit integrierter Firmware. Bin aber gerade zu faul zu suchen.  :)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: djeli am 08.05.2013, 11:17:51
Zitat
Die gesamte Net-Install lief darüber.
Bei mir auch,war allerdings Debian 6.
Ich lass mir da Zeit mit dem Neuen,so brandeilig hab ich es nicht.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 08.05.2013, 12:12:59
Hallo Crizzly

danke für die Unterstützung. Ich habe jetzt Wlan, mein Opera-Browser und Opera-Mail sind istalliert, meine Mails auf die neue Partition rüber gezogen. Jetzt brauche ich nur noch einen Hinweis, wie ich die Schrift verbessern kann. Vermutlich müssen hier auch wieder bestimmte Font-Pakete installiert werden. Wenn das erledigt wäre, kann ich mich Zug um Zug in das Thema Debian einlesen.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 08.05.2013, 12:18:32
Aktualisierungsverwaltung unter Debian, das gibt es nur bei LMDE. ;D


Wohl wahr  ;D aber es läuft  ;D

Edit gerade gelesen  :o

@ guenter_q - dein Zitat -> Ich denke, Debian ist mehr was für Leute, die Debian als Hobby ansehen.  :o

PCś sind ein Hobby  ;D Debian ist eine Herausforderung - zumindest für mich  ;D

@ crizzly - Danke für die vereinfachung/zusammenführung der Quellen

deb http://ftp.de.debian.org/debian/ testing main contrib non-free
jetzt hab ich auch das .de. mit drin  ;D

PS. Konnte leider nur so Zitieren wegen Doppelpost Meldung  :'(
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 08.05.2013, 21:01:04
Zitat
Wieso bekomm ich keinen Kernel ?


Es ging um Sid.

Mir wurde ein Safe Upgrade angeboten, ich hab's ausgeschlagen. Danach kam der grosse Kernelsprung, LibreOffice wurde entfernt, die Auflösung stimmte nicht mehr. Das Alles läuft aber in der VBox.

Ich hab' dann noch mal von vorne angefangen. Zuerst die netiso. Nur die Standardwerkzeuge. Danach sofort per nano die Quellen getauscht, und das mate repo dazu. Update - Upgrade. Dann xorg installiert, dann erst mate. Gefühlt geht das jetzt flotter als vorher. Da hatte ich zuerst mate, dann erst die Quellen getauscht und ein Upgrade gemacht.

Diesmal hab' ich das Safe Upgrade angenommen, und es wurde ... rein gar nichts installiert.  ;) Kernel bleibt bei 3.2 aber libreoffice läßt sich momentan noch nicht installieren, ansonsten paßt alles.

@guenter_q

Ich habe auch ewig rumgetan, obwohl Debian absolut kein Neuland für mich ist. Die Unofficial non-free CD (http://cdimage.debian.org/cdimage/unofficial/non-free/cd-including-firmware/7.0.0/) funktionierte zwar auf dem Desktop, aber nicht auf dem Netbook. Also hab' ich in den sauren Apfel gebissen, und ein Kabel rangehängt. Der Router steht im 1. Stock.  ;D das wollte ich immer vermeiden, aber ich wollte es endlich wissen, und unbedingt ein jungfräuliches Debian auf dem Netbook. Danach ging es reibungslos. Wie erwähnt die "contrib non-free" eingebunden, jetzt flutscht das problemlos auf dem Nettie.



Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 10.05.2013, 20:44:49
Kann es sein  ::) das bei LMDE sprich mit quellen Debian (testing) weniger aktualisiert wird als bei LM 13  :'(
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 10.05.2013, 20:47:49
Kann es sein  ::) das bei LMDE sprich mit quellen Debian (testing) weniger aktualisiert wird als bei LM 13  :'(
Zur Zeit ja, da erst langsam die Pakete aus unstable rüber wandern.
Mein Testing läuft inzwischen auch wieder einwandfrei, seit ich das Image zurück gespielt habe.
Diesmal haben die Updates funktioniert. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 10.05.2013, 20:50:22
Gut  ;D ich dachte schon ich hätte was falsch gemacht  ;D - teilweise läde der Lümmel aber erst beim 2. oder 3. Versuch was runter/mehr als beim 1.  ::)
schön das bei dir alles läuft  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 10.05.2013, 20:53:13
Zitat
schön das bei dir alles läuft  ;D
Derart geschmeidig zur Zeit, ich bin begeistert. ;D
Nur das Applet für die Prozessortaktung will gerade nicht, aber das wird schon.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 10.05.2013, 21:04:11
Mir gefällt mein Debian *hust* LMDE sehr gut - Tag 3 - keine Probleme  ;D - kommen bestimmt noch  ;D läuft etwas langsamer auf der Kiste wo vorher LM 13 bzw. Solus draufwahr  ::) aber es rollt  :P
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 10.05.2013, 21:07:13
Zitat
läuft etwas langsammer auf der kiste wo vorher LM 13 bzw. Solus draufwahr
Ist hier mit dem echten Debian Mate genau umgekehrt, rennt um einiges schneller als Mint 13 auf der selben Dose. ;D
Ist aber auch selbst gebastelt und schön schlank.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 10.05.2013, 21:09:09
Ist aber auch selbst gebastelt und schön schlank.
Du hast ja auch Linuxtechnisch ein paar jahre Vorsprung  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 10.05.2013, 21:10:16
Zitat
Du hast ja auch Linuxtechnisch ein paar jahre Vorsprung  ;D
Weiß ich nicht, so ca,5-6 Jahre bei Linux.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 10.05.2013, 21:13:57
Vor jahren mit Suse 8.2 Special Edition angefangen  ;D die eine oder andere Distri probiert - lange nur Win  :o mit LM 11 wieder mit Pingi unterwegs - mit LM 13 kam richtig das Interesse an Linux - und jetzt mit LMDE erst recht  ;D

sollte ich diese Quelle mit reinnehmen?

deb http://security.debian.org/ (http://security.debian.org/) testing/updates main contrib non-free
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 10.05.2013, 21:25:14
Zitat
sollte ich diese Quelle mit reinnehmen?

Meine Quellen:
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ testing non-free main contrib
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ testing non-free main contrib

deb http://security.debian.org/ testing/updates non-free main contrib
deb-src http://security.debian.org/ testing/updates non-free main contrib
Kein Mut, kein Mädchen. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 10.05.2013, 21:28:26
Die hab ich auch deb http://ftp.de.debian.org/debian/ (http://ftp.de.debian.org/debian/) testing non-free main contrib   ;D

aber was besagt  ->  deb-src bei der 2. und 4. Quelle  ::)

und wofür ist diese security.debian.org  :'(
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 10.05.2013, 21:29:28
Die SRC sind nur für die Quelltexte, die musst du nicht zwingend haben.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 10.05.2013, 21:31:09
Ok und das security.debian.org  ::) hatte ich noch nicht drin  :-[
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 10.05.2013, 21:36:00
Die Quellen habe ich von der Debian Seite, wo die einzelnen Distris (testing, Unstable , etc) erklärt wurden.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 10.05.2013, 21:41:23
Ich hier aus unserem Forum  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 10.05.2013, 21:44:01
Ursprünglich, sind die aus meiner Debian Install, hab dann nur Wheezy gegen Testing getauscht. ;D
Aber auf der Seite noch mal kontrolliert.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 10.05.2013, 21:46:52
Ursprünglich, sind die aus meiner Debian Install, hab dann nur Wheezy gegen Testing getauscht. ;D
Aber auf der Seite noch mal kontrolliert.

 ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 10.05.2013, 21:48:25
Sicher ist sicher,hab das vorher so auch noch nie gemacht. ;D
Da guckt man doch lieber noch mal.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: crizzly am 10.05.2013, 21:49:37
Zitat von: WOD
Ok und das security.debian.org   hatte ich noch nicht drin 


Hier mal nachlesen http://www.debian.org/security/faq.de.html#testing (http://www.debian.org/security/faq.de.html#testing)
Unter Testing gibt es nur Sicherheitsupdates für main!

Deshalb nicht diesen Eintrag deb http://security.debian.org/ testing/updates non-free main contrib in die sources.list aufnehmen, sondern gekürzt um die nicht unterstützten Bereiche diesen hier deb http://security.debian.org/ testing/updates main
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: leonidas am 10.05.2013, 21:59:33
Der Abschnitt
Zitat
F: Wie wird die Sicherheit für contrib und non-free gehandhabt?

A: Die kurze Antwort ist: gar nicht. Contrib und non-free sind nicht offizieller Bestandteil der Debian-Distribution und werden nicht freigegeben und daher nicht vom Sicherheits-Team unterstützt. Einige non-free Pakete werden ohne Quellcode oder ohne eine Lizenz vertrieben, die die Verteilung von geänderten Versionen erlaubt. In diesen Fällen ist es überhaupt nicht möglich, Sicherheitsreparaturen durchzuführen. Falls es möglich ist, das Problem zu beheben und der Paketbetreuer oder jemand anderes korrekte, aktualisierte Pakete zur Verfügung stellt, wird das Security-Team diese normalerweise bearbeiten und eine Ankündigung veröffentlichen.

bezieht sich nicht nur auf Testing, sondern überhaupt auf Debian, also auch auf Stable.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 10.05.2013, 22:04:09
Also bringt das security nix wenn ich contrib und non-free mit in den quellen habe  ::)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 10.05.2013, 22:05:03
Also bringt das security nix wenn ich contrib und non-free mit in den quellen habe  ::)
Schadet aber auch nicht.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: leonidas am 10.05.2013, 22:07:20
Also bringt das security nix wenn ich contrib und non-free mit in den quellen habe  ::)

Meines Erachtens schon, eben für den Fall, dass
Zitat
es möglich ist, das Problem zu beheben und der Paketbetreuer oder jemand anderes korrekte, aktualisierte Pakete zur Verfügung stellt, wird das Security-Team diese normalerweise bearbeiten und eine Ankündigung veröffentlichen.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 10.05.2013, 22:07:29
Ist das jetzt eine Glaubensfrage  :-X
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: crizzly am 10.05.2013, 22:07:39
Einfach nur dies in die sources.list aufnehmen
deb http://security.debian.org/ testing/updates main
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 12.05.2013, 10:29:16
Heute ist es passiert.
Debian GNU/Linux jessie/sid \n \Nun ist es kein Wheezy mehr. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: crizzly am 12.05.2013, 10:53:35
Verräter  :P
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 12.05.2013, 10:55:58
Verräter  :P
Der pöse pöse Doc. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 12.05.2013, 11:06:34
Auch bei LMDE ist was passiert  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 12.05.2013, 11:08:24
Auch bei LMDE ist was passiert  ;D
Aber nur, weil du die Quellen umgestellt hast, damit hast du kein LMDE mehr. :P
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 12.05.2013, 11:10:11
Auch bei LMDE ist was passiert  ;D
Aber nur, weil du die Quellen umgestellt hast, damit hast du kein LMDE mehr. :P
Und das bist du und Passenger schuld  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 12.05.2013, 11:11:27
Zitat
Und das bist du und Passenger schuld  ;D
Musst halt nicht alles nachmachen. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 12.05.2013, 11:17:03
Da ich gerade 4.0 bin und noch nicht Ü50  :P - ging es nicht anders um an was rollendes zu kommen  ;D die Krankenkasse wollte mir keinen Rollator stellen  :'(

oder ich frage bei Phineas und Ferb den Doofenshmirtz - der kennt sich aus - ob der mir einen Inator bauen kann - oder was anderes rollendes...
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 12.05.2013, 11:21:02
Selber zusammen schweißen und gut ist. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 12.05.2013, 11:25:50
Aber nicht am Heiligen Sonntag - genug OT sonst *böse guck* und*hust*

wie sieht das mit Backport aus - hab ich nicht angeklick  ::)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 12.05.2013, 11:31:24
Es gibt keine Backports, bei testing.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 12.05.2013, 11:33:51
aber bei meinem "LMDE" in der Aktualisierungsverwaltung - selber *kopfschüttel* über mich selbst - sorry  :-[
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 12.05.2013, 12:11:04
Zitat
Und das bist du und Passenger schuld


Ich nehme das jetzt mal als Kompliment.  ;)

Da ich avidemux unbedingt brauche, hab ich die multimedia Quellen in Wheezy noch drin. Bei LMDE sind die soweit ich mich erinnern kann nicht nötig.

Debian Multimedia Quellen (http://www.deb-multimedia.org/)

Hab' jetzt bei meinem Ex-CrunchBang, das ich am 3.5. auf Stable gestellt hatte, wieder auf Unstable geschalten. Es läuft. Und endlich steht beim Start auch nicht mehr CB Waldorf sondern Debian Jessie.

(http://cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a049.gif)

Apropo #! auch da gibt es eine neue Version. Da Waldorf jetzt Stable ist, kommt nun mit "Janice" die neue Version, basierend auf Debian Testing.




Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 12.05.2013, 12:18:09
@ Passenger
Ist auch so gemeint gewesen  ;D - Tag 5 - der Klapper läuft - update ging durch - nicht viel - aber ich bin gespannt wo die Reise hingeht  ;)

1. Macke bemerkt -> ab und zu schreibt er klein obwohl ich die Taste für groß gedrückt habe  ::)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 13.05.2013, 19:51:48
Mal eine generelle Frage:

Debian Wheezy mit Mate

Displaymanager wollte ich zuerst gdm3 installieren. Aber die Latte an Paketen, die zustätzlich nachinstalliert würden, hat mich abgeschreckt. Zumal ich auf dem Netbook sowieso kein Brasero oder ähnlichen Firlefanz brauche. Anscheinend zieht gdm3 auch sonst eine ganze Menge Abhängigkeiten mit sich.

Also lightdm.

Rein kosmetisch gesehen, schaut das recht trist und farblos aus. Wäre im Prinzip ja auch gar nicht wichtig, für die 5 Sekunden zum einloggen. Aber mir geht es eher um das Wissen. Wie kann ich das Ganze abändern, oder was müßte ich nachrüsten, damit das so aussieht wie bei einem Ubuntu ? Oder ist das was Anderes ? Das gefällt mir nämlich, hab' aber die Befürchtung, das hängt mit Unity zusammen. Aber zumindest so wie bei Mint, also nicht ganz so farblos und öde.

@WOD

Tag 10 und Mint Debian läuft perfekt trotz einer ganzen LKW Ladung an Updates die inzwischen eigetrudelt sind.

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 13.05.2013, 20:37:22
@WOD

Tag 10 und Mint Debian läuft perfekt trotz einer ganzen LKW Ladung an Updates die inzwischen eigetrudelt sind.


(http://imageshack.us/a/img266/4952/ugly25.gif) Passenger (http://imageshack.us/a/img853/9931/bananasombrero.gif) weiter so Du bist der Vorreiter (http://imageshack.us/a/img229/4958/hail.gif) Passenger

Edit: bei "LMDE" kommt auch gerade was rein  ;D

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 13.05.2013, 21:05:28
Displaymanager hab ich Slim genommen, der zieht nix mit.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 14.05.2013, 05:21:19
Stimmt, den gibt's ja auch noch. Den hatte ich gar nicht auf dem Plan.

Debian Sid läuft auch noch. Ich hab' zwei Sid Systeme am Laufen. Mein "altes" mit KDE installiert, und mein "neues" in der Virtualbox mit Mate. Trotz Massen an Updates bisher nichts kaputt gegangen.

Am Meisten freut mich allerdings Wheezy auf dem Netbook. Mit Squeeze war da leider kein Stich zu machen, mangels Treiber. Dieses System bleibt unangetastet.

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 20.05.2013, 09:55:49
Hab' mir auf dem Netbook slim installiert, und lightdm wieder runtergeworfen.

Ich bin total begeistert, wie einfach sich der konfigurieren und anpassen läßt. Danke an das uu wiki (http://wiki.ubuntuusers.de/Slim)

hier--> klick (http://slim.berlios.de/themes01.php) gibt es vorgefertigte Themen. Ich habe lediglich mein eigenes Hintergrundbild eingefügt, und jetzt gefällt mir die Sache schon besser.

Ich habe jetzt Debian in allen Varianten: Stable mit Mate auf dem Netbook. Testing als Linux Mint Testing, und Sid mit KDE  auf dem Desktop. Alle drei Systeme funktionieren perfekt. Testing und Sid auch nach den Update Orgien der letzten Tage keine Vorkomnisse.

Jetzt wird es dann mal Zeit für Experimental.  ;D Allerdings kommt das nur in die VirtualBox.

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 20.05.2013, 10:09:57
Slim ist echt nett. ;D
Dank an dich für den Hinweis mit dem UU-Wiki.
Hab auch mal das Thema geändert und auch gleich meinen Usernamen eingetragen, absolut Cool. 8)
Numlock auch gleich aktiviert.
Mein Testing läuft auch immer noch Sorgenfrei.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 20.05.2013, 20:26:55
Die Themen für Slim kann ich durchvariieren wie ich will. Gut finde ich daß ich ein x-beliebiges eigenes Wallpaper nehmen kann, egal welche Grösse, benenne es einfach um in background.jpg und es paßt sich von alleine an.

Ebenso die Vorlagen für einloggen und Paßwort, kann ich jede Vorlage von irgendeinem Theme nehmen.

Wie du schon sagst, den Namen und numlock und zig andere Einstellungsmöglichkeiten in der config.

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 20.05.2013, 20:58:36
Mein eigentliche Gedanke damals war, ein möglichst schlankes Grundsystem zu schaffen.
Daher habe ich Slim gewählt, war ja auch eine Netinstall, ohne alles.
Inzwischen, ist sie nicht mehr ganz so schlank. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 20.05.2013, 21:05:08
Mein "LMDE" läuft immer noch  ;D auf Testing  :P
Dafür macht das neue projekt mit Uefi und Win8 tierisch ärger  :o ??? ::)

Teste jetzt mal auf legacy ohne dies uefi dreck  :o
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 20.05.2013, 21:06:46
Versuch es doch mal ohne Windows, dann geht das bestimmt leichter. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 20.05.2013, 21:17:52
hahaha  :P Doc

Hab jetzt auf legacy umgestellt  :o sieht so aus als ob es jetzt geht  ::)

nene das Projekt ist nur für Windows 8 und SSD  ;D da kommt erstmal kein Pingi drauf  :o -
zumal der  Motherboard Chipsatz ein AMD 990FX - AMD SB950 ist  ::) und mit Uefi kein LM 14 drauf ging  :'(
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Jamuna am 20.05.2013, 22:06:19
Dafür macht das neue projekt mit Uefi und Win8 tierisch ärger  :o ??? ::)
Da sitzt das Prob dann aber eher vor dem rechner  ;)

Falls du es mit UEFI nochmal probieren willst, mach die ganze SSD platt, leg bei Win8 nur eine Systempartition an und installiere.

W8 schafft sich die anderen 3 Partitionen alleine (sind 3 kleine Partitionen, incl der Fat32-Partition für den Loader)

Wenn Mint 14 nicht geht, dann liegts an Secureboot, nicht an UEFI - schalt SecureBoot ab, dann sollte es funktionieren (oder nimm Ubuntu, das kann mit Secureboot ab/seit Version 12.04.2)  ;)

Übrigens, bei UEFI wird kein Installationsort für Grub festgelegt, grub.efi findet die FAT32-Partition alleine.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 21.05.2013, 10:19:00
Ich habe mir jetzt mal die ganzen Mails hier durchgelesen, blicke aber nicht mehr so ganz durch, welche Quellen ich jetzt in die sources.list eintragen soll um das System zum rollen zu bringen. Dann soll man eine bestimmte Quelle eintragen, dann wieder besser nicht, oder doch, aber nicht so.  ;D

Nach der Installation von LMDE sieht meine sources.list wie folgt aus.

deb http://packages.linuxmint.com/ debian main upstream import backport
deb http://mirror.rts-informatique.fr/linuxmint/debian/latest testing main contrib non-free
deb http://mirror.rts-informatique.fr/linuxmint/debian/latest/security testing/updates main contrib non-free
deb http://mirror.rts-informatique.fr/linuxmint/debian/latest/multimedia testing main non-free

Jetzt meine drei Fragen dazu.
1. Welche wären die richtigen Quellen für ein rollendes Release?
2. Warum habe ich dann kein LMDE mehr?
3. Kann ich Cinnamon nach der Umstellung behalten?
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 21.05.2013, 13:57:20
Ich habe diese Quellen:
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ testing  main contrib non-free
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ testing  main contrib non-free

deb http://security.debian.org/ testing/updates  main contrib non-free
deb-src http://security.debian.org/ testing/updates  main contrib non-free

Zitat
2. Warum habe ich dann kein LMDE mehr?

Weil es dann zu
Debian GNU/Linux jessie/sidwird.
Zitat
3. Kann ich Cinnamon nach der Umstellung behalten?

Ja, du musst aber die Mintquelle behalten, damit du auch Updates bekommst.
Zitat
3. Kann ich Cinnamon nach der Umstellung behalten?
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 21.05.2013, 14:07:55
Hi Doc

sähe dann wie folgt aus.

deb http://packages.linuxmint.com/ debian main upstream import
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ testing  main contrib non-free
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ testing  main contrib non-free
deb http://security.debian.org/ testing/updates  main contrib non-free
deb-src http://security.debian.org/ testing/updates  main contrib non-free

anschließend
sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade
laufen lassen und ein Beißholz griffbereit legen, gelle.  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: leonidas am 21.05.2013, 14:11:34
Zitat
2. Warum habe ich dann kein LMDE mehr?

Weil es dann zu
Debian GNU/Linux jessie/sidwird.


Nur nebenbei: Zu Sid wird es durch diese Quellen nicht, denn Sid ist  die Bezeichnung für Unstable. - Nur Jessie stimmt in dem Fall, denn Testing ist jetzt Jessie. - Es trifft übrigens auch nicht zu, obwohl das System selbst es sagt.
http://www.debian.org/releases/ (http://www.debian.org/releases/)
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 21.05.2013, 14:22:01
Das ist die Ausgabe von /etc/issue.
Mehr nicht.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: leonidas am 21.05.2013, 14:25:09
Sag ich ja, stimmt trotzdem nicht. Allenfalls wenn man den Schrägstrich als "oder" auffasst.
Das Ganze nicht gegen Dich, sondern nur als Randbemerkung für Mitleser, die vielleicht mit der Terminologie von Debian noch nicht so vertraut sind.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 21.05.2013, 14:29:43
Das mit dem "dist-upgrade" mache ich unter Testing nicht, die zurückgehaltenen Pakete, lasse ich erst mal stehen.
Oft werden die zurückgehalten, weil noch irgendwelche Abhängigkeiten fehlen.
Irgendwann, werden die mit upgrade installiert, wenn das Problem gelöst ist.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: leonidas am 21.05.2013, 14:59:16
Zurückgehaltene Pakete werden mit dist-upgrade auch nicht installiert.

Auch sollte man m.E., auch bei Testíng, sich durchaus schon im Einzelfall anschauen (-s dist-upgrade), was gemacht würde.
Es kann durchaus auch mal sein, dass es nötig ist, das dist-upgrade zu machen, weil eine Aktualisierung eben die Installation eines neuen Pakets erfordert, um richtig über die Bühne zu gehen.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 21.05.2013, 15:50:29
Zitat
laufen lassen und ein Beißholz griffbereit legen, gelle.

Denke das wird nicht nötig sein.  ;)

Mit einem kleinen ... allerdings ... ich frage mich nämlich in wie weit ein Testing Mint auf die Mint Repos ausgerichtet ist. Sprich, überholt Debian Testing irgendwann Mint an Aktualität so das es crasht ?

Leute ihr verwirrt mich gerade. Ich habe noch nie auf einem Testing oder Sid ein "dist-upgrade" gemacht. Immer nur Upgrade. Verbessert mich, wenn ich falsch liege. Beim dist-upgrade wird rigoros installiert bzw. entfernt ähnlich dem gnome-update-manager wenn ich das "safe-upgrade" ausschlage, sehe ich das richtig ? Beim Upgrade alleine, werden Pakete die zurückgehalten werden nicht aktualisiert, weil sie das System kaputten könnten ? Ist also die sicherere Wahl.

Ich habe mittlerweile sämtliche grafischen Update Manager runtergeworfen, und verlasse mich nur noch auf ein Terminal Update. Außer "apper" bei KDE (mein Sid) der funktioniert tadellos.

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 21.05.2013, 15:54:18
So, mit den neuen Paketquellen

deb http://packages.linuxmint.com/ debian main upstream import
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ testing  main contrib non-free
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ testing  main contrib non-free
deb http://security.debian.org/ testing/updates  main contrib non-free
deb-src http://security.debian.org/ testing/updates  main contrib non-free

einen Upgrade durchgeführt. Läuft alles super !!!

Bis auf eine Winzigkeit, das funktionierte aber auch nach der LMDE-Installation nicht,
und das sind die Systemklänge, also bei der Anmeldung, Warnton etc.

Ansonsten funktionieren die Lautsprecher im Notebook einwandfrei, also bei Video, MP3, MediathekView etc.
Wenn ich unter /Einstellungen/Audio den Lausprechertest durchführen möchte, kommt kein Piep, nicht mal der Leiseste.
Mit dem Alsamixer im Terminal komme ich auch nicht weiter.


Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Blindenhund am 21.05.2013, 15:55:37
Zitat
überholt Debian Testing irgendwann Mint an Aktualität so das es crasht ?
Das hat es doch schon mal Passenger. Das hat mir die Lust an LMDE derart versaut, daß mir nur noch ein echtes Debian an die Burg kommen würde.

Dieses verkorkste Updatesammeln von Clem ist mMn völlig fehl am Platze - eine Debian-Testing ist mir noch nie verreckt aber LMDE gleich 2x seit der Umstellung.

Ausserdem bin ich der Meinung, daß er mit so einem Monsterupdate (das letzte hatte 2,1 GB gelutscht) auch gleich ein Respin reinstellen sollte.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 21.05.2013, 15:58:01
So, nun mal den Rat von leo befolgt und mutig ein dist-upgrade gemacht.
Scheint noch alles zu laufen. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: helli am 21.05.2013, 16:00:44
@Passenger Es ist schon so, wie Leo sagte:

Zitat
Es kann durchaus auch mal sein, dass es nötig ist, das dist-upgrade zu machen, weil eine Aktualisierung eben die Installation eines neuen Pakets erfordert, um richtig über die Bühne zu gehen.

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 21.05.2013, 16:03:06
Ich hatte ein wenig Angst wegen "xserver.xorg-input-all".
Ich hatte es bei einer vorherigen Version von testing, das Tasten und Touch nicht mehr gingen, sobald X gestartet war.
Ist aber alles gut gegangen diesmal.
Habe es vorher unter SolusOS mal durchgespielt.(Auch testing inzwischen) ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: leonidas am 21.05.2013, 16:06:59
Was ein Glück für mich.  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: helli am 21.05.2013, 16:07:12
Ein dist-upgrade macht man am sichersten in tty1. ...und runlevel 3
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: leonidas am 21.05.2013, 16:13:28
Ja, aber das alleine schützt nicht vor schlimmen Folgen, wenn man es zur ganz falschen Zeit macht.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: helli am 21.05.2013, 16:16:49
Klar,

apt-get update && apt-get -s dist-upgrade
mach ich vorher und schaue, was da passieren soll.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 21.05.2013, 17:43:32
Habe es vorher unter SolusOS mal durchgespielt.(Auch testing inzwischen) ;D

@ doc - du nutzt noch Solus  ;D aber doch nicht 2.0 oder  ::)

@ Jamuna

Ich denke nicht das das Problem vor dem Rechner sitzt  :P hab Uefi raus gemacht - Win8 - läuft perfekt  ;D  - ps ich weis wie man Win8 aufspielt  :P hab ich die letzten Tage mehrfach gemacht  ;D - und zu LM14 - wird es wohl mal wieder ein Chipsatz sein der hier bockt - die sache hat ich schon mit LM 13 das nicht auf ein Gigabyte Rechner wollte - lief dann auf einem Asrock bis der kaputt ging  :'(
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 21.05.2013, 17:48:10
Zitat
@ doc - du nutzt noch Solus  ;D aber doch nicht 2.0 oder  ::)
Doch, aber auf Debian Testing umgestellt.
Nur so als Kontroll-System
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 21.05.2013, 17:53:29
Und ich mach mein Solus kaputt  :o und mach LMDE  mit Testing drauf  :o - man war ich doof  :'( naja vielleicht läuft ja solus auf dem neuen Rechner - der der nicht Uefi und Win 8 mag   :P Guter Rechner  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Jamuna am 21.05.2013, 19:29:37
@ Jamuna

[...] :P hab Uefi raus gemacht - Win8 - läuft perfekt  ;D 

pffft

Zitat
ps ich weis wie man Win8 aufspielt  :P


sicher  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 21.05.2013, 19:58:25
Hat keiner einen Tipp für mich zu meinem Problem mit den "Systemklängen". Scheint bei Debian ein weit verbreitetes Problem zu sein. Im Netz gibt es jede Menge Anfragen dazu. In der Regel in englisch und jeder hat seinen eigenen Workaround um das Problem zu beheben.

Komme an der Stelle einfach nicht weiter.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 21.05.2013, 20:13:25
@ Jamuna

Hauptsache die Kiste läuft  ;)

Auf dem Notebook 1,5 Jahre alt gab es mit 8 keine Probleme  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 21.05.2013, 21:14:01
@guenter
Ich schalte die immer als erstes aus, daher weiß ich nicht, ob sie unter Debian funktionieren.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 22.05.2013, 05:11:41
Da kann ich leider auch nicht weiterhelfen, denn ich bin froh, daß sie nicht funktionieren, bzw. ich würde sie sowieso ausschalten. Ebenso diesen lästigen langen Piepton beim Hoch- oder Runterfahren.

Nochmal zu den Updates und den Mintquellen. 2,1 GB Updates dürften theoretisch gar nicht möglich sein. Denn das bezieht sich ja auf das "original" LMDE. Da bleibt ja alles für längere Zeit bewegungslos. Dann kommt irgendwann ein ganzer Schwall. Aber mit testing aktualisiert sich das System doch regelmäßig. Die Mint Quellen beziehen sich doch hauptsächlich auf ein paar Codecs und das Outfit, oder verstehe ich das jetzt total falsch ?

... und sogar wenn, dann bleibt ja immer noch die Möglichkeit, die Mint Quellen rauszuradieren (hatte ich auch schon) und das Mate Repo von Debian einzubinden. Der Grundstock bei vielen ist doch sowieso Debian.

z.B. getestet mit CrunchBang, Kanotix, Siduction. Die Systemspezifischen eigenen Repos raus, und nur die von Debian bleiben. Warum ? Nun da ich jedesmal bei einem reinen Debian das Problem besonders mit dem W-Lan Stick hatte, bin ich halt den Umweg über eine Distri gegangen, die solche Sachen mit im Rucksack hatte.

Installiere ich mir ein Debian mit der non-free netiso, klappt die Installation nur, wenn ich eine grafische Oberfläche mitinstalliere. Da wird auch der W-Lan Treiber mit eingebunden. Eine reine Grundinstallation, ohne irgendeiner Oberfläche, funktioniert bei mir nur bis zum ersten Neustart. Dann geht (ohne Kabel) das Gefummel im Terminal los, weil ich keine Internetverbindung habe.





Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Blindenhund am 22.05.2013, 09:57:15
Zitat
Installiere ich mir ein Debian mit der non-free netiso, klappt die Installation nur, wenn ich eine grafische Oberfläche mitinstalliere. Da wird auch der W-Lan Treiber mit eingebunden. Eine reine Grundinstallation, ohne irgendeiner Oberfläche, funktioniert bei mir nur bis zum ersten Neustart. Dann geht (ohne Kabel) das Gefummel im Terminal los, weil ich keine Internetverbindung habe.
Das war mir auch aufgefallen. Da habe ich erst mal ganz blöd aus der Wäsche geschaut.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 22.05.2013, 10:34:19
Mein Wlan ging schon am Anfang der Install, kommt halt immer auf die Hardware an.
Die wurde vom Installer in die Interfaces eingetragen und konnte so genutzt werden.
Nach dem ich eine Oberfläche hatte, habe ich sie dort wieder raus genommen.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 22.05.2013, 17:16:02
Es ginge wohl, mit Einträgen in irgendwelchen config Dateien. Hab' mir das auch schon näher angeschaut, aber nie umgesetzt. Denn ich müßte quasie die ganze Anleitung auf einen Zettel schreiben. Hakt dann irgendwas, Zweitsystem booten, nochmal nachsehen, wieder booten, ausprobieren .... das ist mir schlichtweg zu umständlich. Wie gesagt die non-free netiso geht, aber nur wenn ich Gnome mitnehme, aber das wollte ich nicht.

Mein Sid war ein CrunchBang und läuft nun seit über einem Jahr. Testing wollte ich sowieso Mate, also warum nicht gleich Mint, da brauche ich diese Kopfstände nicht machen. Netbook als Stable, aber das Netbook kann ich ja in die Nähe des Routers tragen, und dann mit Kabel hantieren, das ist beim Desktop etwas unpraktisch.
 :D

Ich hab' hier einen Netgear WG111v3. Die Treiber CD war sogar für Win 8 ungeeignet, weil zu alt. Da hab' ich den neuesten Treiber zuerst auf's Handy geladen, und dann auf den PC.  (http://www.smilieportal.de/midi-smileys/frech/0013.gif)

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 22.05.2013, 18:28:29
Meine Karte ist intern, eine "Atheros Communications Inc. AR5418", die läuft mit dem "ath9k" OOTB.
Noch nie Probleme mit gehabt.
Auch diverse Intel Karten, welche ich hier noch habe, die haben immer einfach funktioniert. ;)
Gerade wieder 71 Updates eingeflogen, alles funktioniert weiterhin, nach Neustart. ;D
So  macht das Spass. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 22.05.2013, 21:08:06
testing Update über 60 MB  :P Kiste läuft  ::) ne rollt  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 22.05.2013, 21:21:46
Bei mir laufen als Minter die LMDE und LM14 bald 15.
Ich werde beide Systeme ein paar Monate lang parallel auf meinem Hauptrechner laufen lassen und mich dann entscheiden, welches das Hauptsystem wird.  :D

Bisher sehe ich bei beiden Vor- und Nachteile gegenüber dem anderen System. Ein genaueres Bild werde ich wohl in ein paar Monaten haben.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 22.05.2013, 21:26:09
Zitat
Bei mir laufen als Minter
Hier geht es aber nicht um Mint, sondern um Debian.
Die LMDE Leute die hier schreiben, haben Testing Quellen und damit auch kein LMDE mehr. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 22.05.2013, 21:30:21
Ja, doc, ich weiß...... sorry für die saloppe Formulierung  ;D, bei mir läuft auch jessie..... behalte mir aber die endgültige Entscheidung dennoch vor. Mal gucken was am besten paßt.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 22.05.2013, 21:32:42
Na ja, bis jetzt läufts.
Mein umgestelltes SolusOS zickt ein wenig, ist aber lauffähig. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 22.05.2013, 21:33:33
Ich bin ein LMDE Leut  :'(
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 22.05.2013, 21:35:58
Ich bin ein LMDE Leut  :'(
Ex LMDE, nur noch ein mit LMDE gestarteter. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 22.05.2013, 21:39:20
Aber Solus mach ich mir auch wieder drauf mit testing Quellen  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 22.05.2013, 21:41:32
Ich bin ein LMDE Leut  :'(
Ex LMDE, nur noch ein mit LMDE gestarteter. ;D

Dann sind die LMDE-Gestarteten ja Forum-mäßig irgendwie heimatlos. heul...schluchz.... passen so richtig in kein Forum mehr. :(
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 22.05.2013, 21:57:59
Bei uns wird jeder verarztet, egal was er hat. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 25.05.2013, 21:04:53
So, LMDE Testing hat sich heute morgen verabschiedet.  :o

Nach einem Update hat sich der xserver aufgehängt. Das Ganze hat zwar noch funktioniert, aber ich mußte in die Konsole und ein "startx" eingeben. Jetzt ist halt die Frage ... was war schuld daran ? Die Mint Quellen, die sich mit den Debian Quellen ins Gehege kamen ? Also, Image zurück und erstmal abwarten, oder die Updates genauer ansehen, welches davon nicht gepaßt hat. Ich vermute ja, mdm hat einen Knacks bekommen.

Debian Sid KDE bekam heute morgen 85 neue Pakete, und das ganze verlief problemlos.

Aber da ich schon seit 2 Tagen mit Manjaro xfce liebäugle, hab' ich diesem System nun eine Vollinstallation gegönnt. Mal schauen, ob ich nun mit Manjaro mehr Glück habe, als mit Cinnarch. Mein letzter Versuch mit Manjaro Cinnamon ist ja auch in die Hose gegangen.

Aber irgendwie läßt mich das Thema "pacman" noch nicht ganz aus.  ;)

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 25.05.2013, 21:09:36
Mein Debian Testing rennt noch, obwohl es täglich neue Pakete gibt. ;D
So soll das ein.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 25.05.2013, 21:13:57
Mein "LMDE" Testing Power Produkt rennt wie Sau  8) :o ;D :P

Dank UM schnelle Üpdates
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 27.05.2013, 17:25:49
Heute über 95 MB Updates reingekommen - läuft noch  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 27.05.2013, 17:28:49
Heute über 95 MB Updates reingekommen - läuft noch  ;D
Same here. ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 27.05.2013, 17:30:44
Hab ja am Desktop Uefi abgeschaltet - vielleicht mach ich doch noch ein Pingi auf die Win 8 Kiste  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 27.05.2013, 17:53:59
Hab ja am Desktop Uefi abgeschaltet - vielleicht mach ich doch noch ein Pingi auf die Win 8 Kiste  ;D
Dann mach aber vorher Windows runter. ;D ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Blindenhund am 27.05.2013, 17:56:22
Wäre mal interessant, ob man das per Silberling mit der Win-Reparatur richten könnte...
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 27.05.2013, 18:02:11
Eher unwahrscheinlich, die Änderung, wäre wohl zu hart für Win.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Blindenhund am 27.05.2013, 18:08:48
Und? Der Versuch dauert 10 Minuten und ists daher wert, durchgezogen zu werden. Ich bin mir auch nicht sicher, ob Win das packt. Aber wenn, wäre die Info "Gold wert" denke ich mal.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 27.05.2013, 18:11:14
Ich kämpf hier gerade mit einer Win 7 Kiste, wurde nur etwas hart im Betrieb zugeklappt.
Der startet aufs verrecken nicht, immer nur BSOD.
Hardware ist aber OK, Mint läuft darauf, rette gerade die Daten.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 27.05.2013, 19:09:11
Noch mehr Pakete - jetzt 77,8 MB  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 27.05.2013, 19:42:14
Noch mehr Pakete - jetzt 77,8 MB  ;D
Aber nur Libreoffice Pakete und Schriften, die sind harmlos.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 27.05.2013, 19:43:05
Egal - das Ding rollt  ;D
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: atze am 27.05.2013, 22:00:52
Gestern auf am PC mit Sid, 200-250MB und 3 zurückgehaltene Pakete wegen fehlender Abhängigkeiten, mal schauen wie sich das entwickelt.
Für meinen Laptop gabs ~300MB, hier auch keine soweit alles im grünen Bereich.

Und: Ja, ich mache nur wochentlich Upgrades ^^
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 28.05.2013, 05:03:07
Zitat
Und: Ja, ich mache nur wochentlich Upgrades ^^

Und ich hab' mich grade gewundert. Mein Sid läuft ebenfalls perfekt. Ich drücke das Knöpfchen allerdings 1x am Tag.
Wie machst du deine Updates ? Konsole ? Ich benutze seit ca. 6 Monaten "apper", da KDE. Über die Konsole nur ab und an.
Bisher haben mich die grafischen Update-Manager nicht sonderlich überzeugt. Umso überraschter bin ich, das sich apper bisher bewährt hat.

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 28.05.2013, 08:50:48
Nachdem ich jetzt drei Wochen mit LM14, LMDE und Debian 7.0, anfangs war es noch 6.07, gearbeitet habe, um herauszufinden welches OS zukünftig als Produktivsystem dienen soll, bis dato war es über vier Jahre lang Ubuntu, habe ich mich seit gestern Abend für Debian 7.0 entschieden.  :D Knapp dahinter LM14, abgeschlagen LMDE.

Noch nicht entschieden ist die Frage, ob ich aus Debian ein rollendes System machen soll, da es ja als Produktiv-System eingesetzt werden soll und dabei ist für mich Stabilität oberste Prio. Mein Verstand sagt mir, solange die Umstellung auf ein rollendes Systen keine gravierende Vorteile für mich mit sich bringt, wozu dann?


Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 28.05.2013, 09:07:43
Wenn du ein stabiles System willst, dann ist testing nicht das richtige für dich.
Es läuft zwar meist, aber man weiß halt nie, ob es so bleibt.
Als produktives System,würde ich auf jeden Fall bei stable bleiben.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: atze am 28.05.2013, 09:26:44
Mein Sid läuft Headless, mache die Upgrade also über ssh ohne laufenden X-Server.
Mein Testing bekommt alle Upgrade bei laufendem X-Server in einem Terminal.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: Passenger am 28.05.2013, 16:58:17
Ich kann mein Debian Sid eigentlich als Produktivsystem bezeichnen. Es ist das System, das ich von meinen 3 fest installierten am häufigsten verwende. Sollte es wirklich mal krachen, spiele ich mein Image zurück und warte einfach ein paar Tage. Zur Not kann ich auch die Quellen kurzfristig auf Stable setzen, dann passiert eine ganze Weile einfach gar nichts mehr.

Etwas Ahnung von der Marterie solltest du mitbringen, und ich würde dir Dual oder Mehrfach Boot ans Herz legen. Die Platten sind heutzutage groß genug. Um ein Debian Stable mußt du dich kaum bis ganz wenig kümmern wenn es erstmal eingerichtet ist und du hast zur Not was Stabiles.

Ich bin dazu übergegangen, gänzlich verschiedene "Sachen" zu benutzen. So ist mein Sid KDE mit Chromium und Thunderbird. Manjaro ist xfce mit Opera und dessen eigenem Mail Client. Sid mit Libre Office, Manjaro mit Gnumeric und Abi Word. usw. einfach um wirklich ganz was anderes zu haben.

Ich hatte teilweise bis zu 8 Systeme laufen, fand das aber unterm Strich am Ende irgendwie idiotisch.  ;D Mit 3 bin ich bestens bedient, weniger werden es aber auch nicht mehr. Ab und an mal Tests in VirtualBox, die aber in der Regel höchstens 1 Woche laufen, um mir einen Eindruck zu verschaffen.

Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: WOD am 28.05.2013, 19:27:09
Dann mach aber vorher Windows runter. ;D ;D

Nee Doc   ;) laß mich doch mal ein OS was unstable ist versuchen   ;D

(Spaß beiseite - Win 8 läuft gut - 2 kleine macken - nach updates wech - bisher 2 mal "abgekackt"  :-[ - bleibt erstmal )
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: guenter_q am 28.05.2013, 20:20:54
Etwas Ahnung von der Marterie solltest du mitbringen, und ich würde dir Dual oder Mehrfach Boot ans Herz legen. Die Platten sind heutzutage groß genug.

Auf meinem Hauptrechner liegen vier BS. Debian 7, Win 7, Ubuntu 12.04 und LM14.

Mein Sicherheitskonzept sieht so aus, das meine Daten auf einer eigenen Partition liegen, die regelmäßig mit Unison jeweils auf eine externen Platte und einem zweiten Notebook synchronisiert werden. Das geht fix, da eben nur der Unterschied in den Daten ausgetauscht wird.
Dadurch sind die Systempartitionen winzig klein und werden bei Bedarf mit dd auf Partitionen einer externen Platte geclont.

Aktuell habe ich mein Debian 7 fertig angepaßt und ich lasse es jetzt mal im Praxisbetrieb laufen. Ich denke, das ich später mal, beispielsweise Ubuntu, von einer Partition schubsen werde und dafür einen Debian 7-Clone darauf schiebe und diesen auf Testing stellen werde.
Titel: Re: Debian 7.0 Wheezy veröffentlicht
Beitrag von: DocHifi am 21.06.2013, 10:22:41
Gerade gab es ein Kernel Update, von 3.2.0-4 auf 3.9.6-1 .
Alles funktioniert noch. ;D