Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.05.2021, 00:43:13

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 734698
  • Themen insgesamt: 59189
  • Heute online: 412
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 387
Gesamt: 390

Autor Thema:  Neuinstallation Mint19 nach W7 --> Nur Windowsbootmanager kein Mint  (Gelesen 2492 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mit richtigem Tastaturtreiber sagt mir auch die Live-Installation bei

[ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS

UEFI

Cut and Paste klappt leider nicht zwischen Rechnern.

Matrix

  • Gast
du weißt aber schon, dass man mit dem Livesystem ins Internet kann und seine Beiträge direkt posten kann?

irgenwie finde ich es schneller, auf dem einen Rechner zu recherchieren, während der andere hoch und runter fährt. Tippen geht bei mir einigermaßen flüssig.

Zitat
@ helli, was meinst du, ist es machbar, dass man in der fstab die Bios-Boot auskommentiert und dann einfach ein "grub-install" durchlaufen lässt? Theoretisch sollte das machbar sein - probiert hab ich das aber noch nie.
Ich würde dann aber noch
sudo mount /dev/nvme0n1p1 /boot/efiausführen, damit die EFI-Partition eingebunden wird, sonst wird das nichts mit grub-install.
« Letzte Änderung: 28.11.2018, 18:03:51 von helli »

nur zur Sicherheit: Ihr habt mitbekommen, dass das Livesystem von dem aus ich installiert habe auch im UEFI Modus läuft?

Matrix

  • Gast
ja stimmt, die Efi-Partition muss gemountet sein - ich entnehme deiner Antwort, dass du das für machbar hälst - richtig?

Und ich würde noch sagen, vorher die "fstab" des installierten Systemes anzuschauen, schadet bestimmt auch nicht.  ;)

nur zur Sicherheit: Ihr habt mitbekommen, dass das Livesystem von dem aus ich installiert habe auch im UEFI Modus läuft?

das ist der Braten dem ich noch nicht ganz traue  ;)

Darum ja das Nachhaken nach einer Ausgabe direkt aus dem Livesystem heraus.


Zitat
nur zur Sicherheit: Ihr habt mitbekommen, dass das Livesystem von dem aus ich installiert habe auch im UEFI Modus läuft?
Wir glauben aber beide, dass bei der Installation das Live-System im BIOS-Modus lief.

ähm ich hoffe das wird jetzt nicht peinlich. Die fstab ist doch unter /etc oder?

Die sieht bei mir so aus

overlay /overlay rw 0 0
tmpfs / tmp tmpfs nosuid, nodev, 0 0

Euer Glauben ehrt Euch, aber warum sagt mir denn das Livesystem, es sei UEFI?

Und ja, peinlich: das ist die fstab des Livesystems - sorry

/etc/fstab
aber im installierten System suchen, nicht im Live-System.

Matrix

  • Gast
das ist die fstab vomLivesystem, die ist unwichtig => ok, wir kürzen ab - starte bitte das installierte System und zeig die Ausgabe von
cat /etc/fstabund bitte komplett und alles, von Anfang bis Ende - und überlasse das filtern der Ausgabe uns.



fstab:

# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
# / was on /dev/nvme0n1p6 during installation
UUID=6785f8db-ade0-443e-9e8e-154988a1d99e /               ext4    errors=remount-ro 0       1
/swapfile                                 none            swap    sw              0       0

Da würde ich mal
sudo mount /dev/nvme0n1p1 /boot/efiund
sudo grub-installund
sudo update-grubversuchen, denn die EFI-Partition muss bei grub-install eingebunden sein.

Matrix

  • Gast
wenn das alles ist, dann ist es definitiv keine UEFI-Installation - zeig bitte auch mal
cat /boot/grub/grub.cfg
da kommt ziemlich viel, wär schön, wenn du es schaffst, das Ganze in einen Codeblock zu packen. 

mount: boot/efi: der Einhängepunkt ist nicht vorhanden