Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.10.2018, 05:37:04

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 20955
  • Letzte: Stepi1974
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 553568
  • Themen insgesamt: 44686
  • Heute online: 410
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 257
Gesamt: 261

Autor Thema:  Netzlaufwerk gemountet - sehe es aber nur im Nemo-Dateimanager?  (Gelesen 394 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LM 18.3 Cinnamon 64-bit

...machmal könnte ich (als Windowsanwender) Linux in die Ecke klatschen. Was muss ich denn machen um auch die gemounteten Netzwerklaufwerke zu sehen. Speziell geht es um ein gemountetes Fritzbox-Laufwerk. Und ich möchte dieses Laufwerk u.A. auch in meinem Firefox-Browser sehen.

-volker-

Gemountete LW zeigt Nemo eigentlich an. Sicher dass das LW sauber gemountet ist?
Achso, geht um FF, sorry

Hab's mir mal eben angesehen und FF ist hier ein wenig umständlich.
Datei - Datei öffnen... - Andere Orte und hier dann zum mountpoint navigieren.

Hi :)
yep bug

Netzwerk daten unter Firefox / Thunderbird / GTK+
bug workaround
unter /run/user/1000/gvfs zu finden.

Wie Bug? Von FF vielleicht, weil unter Palemoon sehe ich meine Mountpoints sofort.

...ich sehe meine Netzwerkplatte fast ausschließlich im Verzeichnis welches ehtron angegeben hat.
Weder Opera, FF noch Krusader (Dateimanager) sehen die Platte. Nur der Standard-Dateimanager Nemo funktioniert diesbezüglich.

-volker-

Als alternativen Dateimanager hab ich hier noch Double Commander im Einsatz, auch der sieht die Einhängepunkte, genau wie Palemoon.
Thunderbird und Firefox sind hier die einzigen Programme in denen man umständlich navigieren muss. Ich seh das Problem eher auf seiten Mozillas.