Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.05.2021, 08:33:51

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25585
  • Letzte: x-dd
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 734897
  • Themen insgesamt: 59204
  • Heute online: 464
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Welcher Netzwerkchip für neuen PC: Intel I225-V oder Realtek RTL8125B-CG?  (Gelesen 530 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hi,

will mir einen neuen PC holen und schwanke zwischen zwei Mainboards, die beide o.g. unterschiedliche Netzwerkchips haben. Beide Chips haben ja angeblich ihre Bugs. Allerdings sind die meisten Infos, die ich dazu finden konnte bezüglich Windows.

Kennt sich wer aus?

Es geht dabei um diese beiden Boards: https://geizhals.de/?cmp=2295234&cmp=2295415&active=1
« Letzte Änderung: 21.04.2021, 23:29:51 von qisforc »

Hallo,
sage doch mal bitte, welche Boards es sind!

Hallo,
sage doch mal bitte, welche Boards es sind!

Habs im OP eingefügt!

Hallo,
wenn, dann würde ich  das Asus nehmen.
Der Intel Ethernet-Chip wurde bisher zwar noch nicht voll unterstützt, läuft aber mit einem 5.8-Kernel (Modul igc) oder höher zumindest direkt mit 1GB, möglicherweise inzwischen auch schon mit 2,5GB, aber wer kann das schon testen? Der Realtek Chip wird schlecht unterstützt und man muss den Treiber manuell nachinstallieren. Ist bisher nicht im Kernel enthalten. Ob und wann vielleicht irgendwann einmal ...?
« Letzte Änderung: 21.04.2021, 23:56:59 von Flash63 »

Laut linuxreviews.org (https://linuxreviews.org/Realtek_RTL_8125) wird der RTL8215B ab Kernel 5.9 unterstützt.

Moin,
die Frage wäre ja ach noch ...
* was für eine CPU soll verbaut werden?
* Ich halte die Intel-Ethernet-Karte und das Asus-Board an sich für höherwertig als das Gigabyte
* das schlägt sich natürlich auch im Pries nieder.
* B550 Chipsatz als mini-ITX ist ja sowieso schon eine Hausnummer an sich
* gibt es einen besonderen Grund für die Auswahl, außer der Bauform?- gedacht für einen mini-Desktop wahrscheinlich
* WLAN wird zwingend benötigt (passt ja eigentlich nicht zu der Frage nach Ethernet)?

Alternative, minimal abgespeckt im Vergleich, aber deutlich preiswerter wäre das ASRock B550M-ITX/ac (90-MXBDH0-A0UAYZ) für ~120€
https://geizhals.de/asrock-b550m-itx-ac-a2299233.html
Ausgestattet mit 1x Gb LAN (Realtek RTL8111H) welcher problemlos läuft und für Privatanwender IMHO völlig ausreichend wäre.
Qualitativ sicher nicht schlechter im Vergleich mit dem Gigabyte-Board. WLAN Wifi 5 von Intel ist auch sehr gut.
« Letzte Änderung: 22.04.2021, 07:55:46 von Flash63 »

Laut linuxreviews.org (https://linuxreviews.org/Realtek_RTL_8125) wird der RTL8215B ab Kernel 5.9 unterstützt.

Das ist ne super Info, danke!


Moin,
die Frage wäre ja ach noch ...
* was für eine CPU soll verbaut werden?
* Ich halte die Intel-Ethernet-Karte und das Asus-Board an sich für höherwertig als das Gigabyte
* das schlägt sich natürlich auch im Pries nieder.
* B550 Chipsatz als mini-ITX ist ja sowieso schon eine Hausnummer an sich
* gibt es einen besonderen Grund für die Auswahl, außer der Bauform?- gedacht für einen mini-Desktop wahrscheinlich
* WLAN wird zwingend benötigt (passt ja eigentlich nicht zu der Frage nach Ethernet)?

Alternative, minimal abgespeckt im Vergleich, aber deutlich preiswerter wäre das ASRock B550M-ITX/ac (90-MXBDH0-A0UAYZ) für ~120€
https://geizhals.de/asrock-b550m-itx-ac-a2299233.html
Ausgestattet mit 1x Gb LAN (Realtek RTL8111H) welcher problemlos läuft und für Privatanwender IMHO völlig ausreichend wäre.
Qualitativ sicher nicht schlechter im Vergleich mit dem Gigabyte-Board. WLAN Wifi 5 von Intel ist auch sehr gut.

- Will mir den 4650G oder dessen hoffentlich bald erscheinenden Nachfolger holen
- Wieso hältst du es für höherwertig? Ich hatte bisher meistens ASUS Mainboards und war eigentlich auch sehr zufrieden. Hier sehe ich jetzt aber noch nicht den Vorteil. Vor allem weil das Gigabyte auch die besseren VRMs hat. Und ab dem Moment, wo der Realtekchip auch nativ supported wird, sollte es doch auch egal sein, ob man den oder Intel hat?
- Der Grund für miniITX ist einfach, weil es mir Spaß macht, kleine, süße und möglichst leise PCs zu bauen :)
- Angeschlossen wird der Rechner über Kabel, aber WLAN sollte er auch haben, falls ich ihn mal mitnehme. Aber WLAN haben ja eh beide Boards integriert

Zitat
Wieso hältst du es für höherwertig?
Mit Gigabyte-Boards hatte ich durchweg (hier im Forum) mehr Probleme, insbesondere mit dem UEFI, ist aber nur mein subjektives Empfinden.
Zitat
Vor allem weil das Gigabyte auch die besseren VRMs hat.
Das war mir auch aufgefallen. Das genannte Asrock ist entsprechend ausgestattet, ist bei der angedachten CPU-Lösung (65Watt TDP max.) aber eigentlich sowieso egal.

Momentan lauft die 2,5GB Realtek-Ethernet nicht mit den verfügbaren 5.4 und 5.8-Standardkernel den 5.9 Kernel oder höher musst Du erst manuell nachinstallieren., vermutlich als Mainline-Variante.
« Letzte Änderung: 22.04.2021, 20:07:02 von Flash63 »

Mit Gigabyte-Boards hatte ich durchweg (hier im Forum) mehr Probleme, insbesondere mit dem UEFI, ist aber nur mein subjektives Empfinden.
Meinst du mit "mehr Probleme (im Forum) haben", dass du mehr User hier erlebt hast, die Probleme mit Gigabyte-Boards hatten, oder dass du selbst mehr Probleme damit hattest?

Momentan lauft die 2,5GB Realtek-Ethernet nicht mit den verfügbaren 5.4 und 5.8-Standardkernel den 5.9 Kernel oder höher musst Du erst manuell nachinstallieren., vermutlich als Mainline-Variante.
Ach Mist, ich realisiere gerade erst, dass der 5.10er Kernel ja erst in einem Jahr mit LM 22 kommen wird..

Realtek bietet aber einen Treiber für Kernels <= 5.6 an: https://www.realtek.com/en/component/zoo/category/network-interface-controllers-10-100-1000m-gigabit-ethernet-pci-express-software
Gibt es denn einen Nachteil im Vergleich dazu, wenn der Treiber bereits im Kernel integriert wäre?

Oder könnte ich nicht einfach den aktuellen Kernel manuell nachinstallieren? Habe noch nie einen Kernel installiert, aber das werden ja nur ein paar commands sein?

Zitat
Meinst du mit "mehr Probleme (im Forum) haben", dass du mehr User hier erlebt hast, die Probleme mit Gigabyte-Boards hatten,
Genau.
Zitat
Realtek bietet aber einen Treiber für Kernels <= 5.6 an:
Das ist mir bekannt. Es gibt bereits gepatchte Varianten welche mit dem 5.8-Kernel und über DKMS laufen. Ob sich der Treiber dann in der nächst höheren Kernelversion nach Update noch verwenden lässt, ist jedoch Glücksache.
Den ML-Kernel kann man einfach nachinstallieren, bekommt dafür aber keine Sicherheits-Patches/Fixes. Kannst Du 2,5GB Ethernet überhaupt nutzen, wahrscheinlich nicht. Im Konsumer-Bereich gibt es IMHO dafür noch gar keine entsprechenden Switches/Router. Standard ist 1 GB-Übertragung ab CAT5e+ Verkabelung.

https://wiki.ubuntuusers.de/Mainline-Kernel/
https://wiki.ubuntuusers.de/Howto/Realtek-r8125/
https://wiki.ubuntuusers.de/DKMS/
« Letzte Änderung: 23.04.2021, 03:48:26 von Flash63 »

Zitat von: Flash63

Das ist mir bekannt. Es gibt bereits gepatchte Varianten welche mit dem 5.8-Kernel und über DKMS laufen. Ob sich der Treiber dann in der nächst höheren Kernelversion nach Update noch verwenden lässt, ist jedoch Glücksache.
Den ML-Kernel kann man einfach nachinstallieren, bekommt dafür aber keine Sicherheits-Patches/Fixes. Kannst Du 2,5GB Ethernet überhaupt nutzen, wahrscheinlich nicht. Im Konsumer-Bereich gibt es IMHO dafür noch gar keine entsprechenden Switches/Router. Standard ist 1 GB-Übertragung ab CAT5e+ Verkabelung.

https://wiki.ubuntuusers.de/Mainline-Kernel/
https://wiki.ubuntuusers.de/Howto/Realtek-r8125/
https://wiki.ubuntuusers.de/DKMS/

Danke für die links. Ne, ich kann 2,5GBit nicht nutzen, nur 1GBit. Aber die B550 miniITX Mainboards haben alle 2.5GBit Chips, kann mir da ja keinen kleineren aussuchen :p

Einen neueren Kernel zu installieren ist wohl recht leicht, sind ja einfach nur deb files, die zu installieren sind:
https://praxistipps.chip.de/linux-mint-kernel-update-so-gehts_46425

Wie läuft denn das manuelle updaten, gibt es da irgendwelche commands oder ist das komplizierter?
« Letzte Änderung: 23.04.2021, 16:22:01 von qisforc »

Zitat
Aber die B550 miniITX Mainboards haben alle 2.5GBit Chips, kann mir da ja keinen kleineren aussuchen
Ich habe dir doch ein anderes Board verlink. Beiträge bitte auch vollständig lesen.
https://geizhals.de/asrock-b550m-itx-ac-a2299233.html
Zitat
Ausgestattet mit 1x Gb LAN (Realtek RTL8111H) welcher problemlos läuft

Ich habe dir doch ein anderes Board verlink. Beiträge bitte auch vollständig lesen.
Ich hab doch geschrieben, dass ich ein miniITX Board brauche.

Ja genau. Ich habe das gelesen und Du wieder nicht genau hingesehen.
Zitat
ASRock B550M-ITX/ac (90-MXBDH0-A0UAYZ) - Formfaktor Mini-ITX

Ja genau. Ich habe das gelesen und Du wieder nicht genau hingesehen.
Zitat
ASRock B550M-ITX/ac (90-MXBDH0-A0UAYZ) - Formfaktor Mini-ITX

Scheiße, du hast vollkommen recht, sorry :D
Ich recherchier mal ein paar Details über das Board, danke!