Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.04.2021, 00:37:20

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25505
  • Letzte: Henk2021
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 729451
  • Themen insgesamt: 58846
  • Heute online: 446
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 395
Gesamt: 401

Autor Thema:  System auf neuen Rechner umziehen  (Gelesen 2239 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

System auf neuen Rechner umziehen
« am: 19.07.2017, 12:39:11 »
Linux Mint 17.3 Mate

Hallo zusammen,

mein installiertes Mint läuft inzwischen - anfangs waren einige updates nötig - gut und erfüllt alle Wünsche welche ich an meinen Desktoprechner stelle.
Es wurden etliche Programme und diverse externe Geräte angeschlossen. Aus diesem Grund würde ich das System, so wie es ist gerne (erstmal) beibehalten. (Zeitmangel, bin nur an den WE da)

Solangsam scheint jedoch mein Rechner aufzugeben, fährt manchmal nicht mehr hoch (muss dann mehrmals Powerknopf drücken, Strom weg etc)
Bevor das ganze jetzt total crasht möchte ich mir einen neuen (gebrauchten) Rechner zulegen.
Mein jetziges System hätte ich dann gerne wieder auf der neuen Maschine.

Reicht es dafür einfach die Festplatte umzubauen oder wie sollte ich dazu vorgehen?

Re: System auf neuen Rechner umziehen
« Antwort #1 am: 19.07.2017, 13:14:28 »
Da ich selber noch neu bin kann ich dir nicht zu 100% weiterhelfen. Allerdings kann ich dir sagen das windows dir das übelgenommen hätte. Sämtliche treiber würden nicht mehr passen du hättest glück wenn es noch bootet. Ich denke das wird unter Linux nicht anders sein, die Kernel Module stimmen unterumständen nicht mehr und die treiber auch nicht.

Gruß
Skriptum

Re: System auf neuen Rechner umziehen
« Antwort #2 am: 19.07.2017, 13:30:32 »
wird unter Linux nicht anders sein
Nicht in jedem Fall.
War mit einer SSD in 4 verschiedenen Rechnern: kein Problem.
Außerdem gibt es ja Leute, die Linux auf auf einem USB - Stick installieren und von Rechner zu Rechner ziehen.
Das große Problem wird Windows sein!
Oder, wenn der alte Rechner ein Bios - Rechner ist und der neue ein UEFI - Rechner ist.
Da kann man dann im Bios rum fummeln.
Und ob Windows das mitmacht?
Die sauberst Lösung ist da wohl eine Neuinstallation.

Re: System auf neuen Rechner umziehen
« Antwort #3 am: 19.07.2017, 13:33:18 »
Hi :)
wenn die festplatte noch ok / schnell genung / passende anschlüsse hat,
wäre das die einfachste möglichkeit.

vorher auf jeden fall proprietäre treiber module entfernen (treiberverwaltung)

oder eben ein image z.b. mit redo backup ziehen und das auf die neue maschine spielen..

Re: System auf neuen Rechner umziehen
« Antwort #4 am: 19.07.2017, 13:38:12 »
Uhhh....Linux gefällt mir immer besser.

Gruß
Skriptum

Re: System auf neuen Rechner umziehen
« Antwort #5 am: 19.07.2017, 16:18:44 »
Ich würde auch erstmal die Festplatte so wie sie ist umziehen, wenn die Hardware das erlaubt.
Ich habe Mint auf einem USB-Stick und das passt sich bei Wechseln des Rechners bisher überall problemlos an. Habe das damit schon an mindestens 6 verschiedenen Rechnern erfolgreich durchgeführt. Ich denke das wird sich bei Festplatten ähnlich verhalten.

Re: System auf neuen Rechner umziehen
« Antwort #6 am: 19.07.2017, 16:28:14 »
Zitat
Oder, wenn der alte Rechner ein Bios - Rechner ist und der neue ein UEFI - Rechner ist.
Da kann man dann im Bios rum fummeln.
Jaaa - das ist zu beachten, "rum fummeln" bezieht sich dabei darauf den "Boot-Modus" anzupassen.
Ansonsten - siehe @ehtron Antwort #3

Re: System auf neuen Rechner umziehen
« Antwort #7 am: 19.07.2017, 20:03:12 »
Danke für euere Tipps!

Werde erstmal ne Kopie von meiner Platte anfertigen und mich dann ans Werk machen