Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.05.2021, 03:37:05

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 736109
  • Themen insgesamt: 59269
  • Heute online: 476
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 355
Gesamt: 356

Autor Thema:  System crashed  (Gelesen 958 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

System crashed
« am: 26.11.2015, 11:15:03 »
17.2 Cinnamon

Habe jetzt ca 4 Wochen damit verbracht, Mint mit allem was ich brauche, einzurichten. Eigentlich wollte ich jetzt noch Joomla installieren und dann eine Sicherheitskopie machen . . . aber jetzt geht nichts mehr.

[1.348276] Kernel panic-not syncing! Attempted to kill init! exitcode=0x00000100
[1.348312] CPU : 2 PID : 1 Comm : run init Not tainted 3.16.0-38-generic #52~14.04.1-Ubuntu

usw usf . . .  geht da noch was zu reparieren oder muss ich von vorne anfangen?

Re: System crashed
« Antwort #1 am: 26.11.2015, 11:32:13 »
Die gute Nachricht: meist geht das zu reparieren, die schlechte: es gibt kein allgemein gültiges Rezept dafür. Da ich zum Glück noch nicht auf diesen Fehler gestoßen bin, kann ich dir mehr zunächst nicht sagen, sorry.
Was du erstmal versuchen kannst, ist in den Recovery Modus zu booten.
Beim Start die linke Shift gedrückt halten, bis Grub erscheint. Dann die zweite Zeile wählen und Enter. Dann startet der Recovery mode - vielleicht. Wenn ja, dann mal "fsck" machen.

Re: System crashed
« Antwort #2 am: 26.11.2015, 12:26:24 »
 . . . grub> wird angezeigt, den Befehl fsck kennt er aber nicht.

Wenn ich den Befehl boot eingebe sagt grub: 'Sie müssen zuerst den Kernel laden.' - und der ist vermutlich hinüber . . .
« Letzte Änderung: 26.11.2015, 12:31:26 von french »

Re: System crashed
« Antwort #3 am: 26.11.2015, 12:52:02 »
Dann bist du nicht ins Grub-Menü gekommen. Hast du während des gesamten Starts (ab BIOS Screen) die Shift-Taste gedrückt?

Re: System crashed
« Antwort #4 am: 26.11.2015, 12:54:27 »
Steht denn in dem schwarzen Fenster (GRUB-Menu) nicht so etwas ähnliches wie "Recovery Mode" zur Auswahl ?

Ansonsten starte mal mit einem Live-System, am besten das gleiche mit dem Du auch installiert hast.
Dann kannst Du zumindest erst mal Deine persönlichen Daten sichern, wenn davon noch kein Backup existieren sollte.

SuperGrub2Disk wäre auch noch eine Möglichkeit.
http://www.supergrubdisk.org/super-grub2-disk/
Download :
https://forja.cenatic.es/frs/download.php/file/1844/super_grub2_disk_hybrid_2.02s3.iso
« Letzte Änderung: 26.11.2015, 13:11:20 von aexe »

Re: System crashed
« Antwort #5 am: 26.11.2015, 13:30:37 »
Ja, es gibt auch eine Auswahl zum Booten im 'recovery mode'. Das habe ich schon probiert.

Da wird dann der halbe Schirm vollgeschrieben mit Befehlen, alles beendet mit '.... done'

In der letzten Zeile steht dann wieder: Kernel panic - not syncing: Attempted to kill init! usw.

Ich habe das Linux auf einem USB-Stick, aber ich weiß nicht, ob der auch die Möglichkeit bietet, von dort aus Linux auszuführen. Ich werde das mal probieren, möchte aber vermeiden, dass gleich alles überschrieben wird. Ein CD-Laufwerk habe ich nicht im 'shuttle'.

Re: System crashed
« Antwort #6 am: 26.11.2015, 17:57:48 »
Hallo, ich hatte mit dem Reparieren keinen Erfolg und installiere neu.

Vielen Dank für Eure Hilfe.