Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.04.2021, 00:56:27

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25482
  • Letzte: Dragonx21
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 727705
  • Themen insgesamt: 58755
  • Heute online: 394
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  LM 4: Wo oder wie kann ich in Linux Mint den Boot-Manager konfigurieren?  (Gelesen 11452 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Boot Manager
« Antwort #30 am: 01.02.2008, 17:01:45 »
Zitat
Hmm ich benutze sowiso die Gnome-PCLOS Variante. Weil die KDE-Variante während dem Booten der LiveCD irgendeine komische Fehlermeldung ausgibt. Auch nach 3maligen neubrennen von dem PCLOS-KDE.iso kam immer noch diese Fehlermeldung beim booten obwohl es mit VMWARE wunderbar ging


Damit benutzt du aber eine Beta-Version!


Hmm ich glaube nicht das es eine Beta- Version ist. (http://www.pclinuxos.com/index.php?option=com_frontpage&Itemid=1)
Ich benutze die Community PCLOS Gnome 2.21.2 remaster Version

!
Zitat
Festgestellt habe ich es als ich es gerade ein zweites mal installiert habe, auf enmal konnte ich den Bootloader konfigurieren etc.!
Was ich bei der 1sten Installation nicht konnte!!!
Die CD ist einbandfrei!!!!


Kann es nicht sein, dass die Konfig-Möglichkeit dir beim ersten Mal gar nicht aufgefallen ist? Im Gegensatz zu Mint, wo sie versteckt und Standarsmäßig auf installieren steht hat PCLOS die Option ausgeschaltet und man muss sie erst aktivieren.
Und wie willst du sicher sein, das die CD einwandfrei ist? Hast du die md5 geprüft? Hast du die gebrannte CD geprüft?

Klar macht auch PCLOS manchmal Probleme bei bestimmten Hardwarezusammenstellungen, genauso wie Mint etc. doch in 95% der fälle liegt es am Medium und an der menschlichen komponente ;)


Also als ich es zum ersten  mal installiert habe, habe ich die Installation begonnen die richtige PArtition ausgewählt und bin dann gegangen.
Als ich nach ca. 1stunde wieder kam stand auf dem Bildschirm nur noch, ich sollte die LiveCD jetzt entfernen und Enter drücken! Also ja es kann sein das ich die Option bei der ersten Installation übersehen habe  ;D!

Nun zur CD/ISO, ich habe das erste ISO auf eine CD gebrannt. Dann ist nach der Installation mit dieser der oben gennante Fehler aufgetreten. Also habe ich wiederum ein PCLINUXOS ISO (Gnome) heruntergeladen und wieder gebrannt. Wieder derselbe Fehler. Die Chance dürfte ziehmlich klein sein das diese/s CD/ISO wieder beschädigt war. Aber ich habe ja Gedult also lade ich im Moment wieder ein PCLNUXOS ISO (diesmal KDE) herunter um es auch noch einmal ein 3tes Mal zu versuchen.

Alle guten Dinge sind 3! :D

Re: Boot Manager
« Antwort #31 am: 01.02.2008, 17:26:24 »
Ok im deutschen Forum stand was von Beta. Allerdings gibts auf der projektseite auch den wahrscheinlichen grund, warum es bei dir NACH der Installation nicht lief:

Zitat
Proprietary Nvidia and ATI drivers available after hard drive install.

Also hättest du nach der Inst. erst mal ohne Treiber booten sollen, und dann updaten und einrichten.

Zitat
Nun zur CD/ISO, ich habe das erste ISO auf eine CD gebrannt. Dann ist nach der Installation mit dieser der oben gennante Fehler aufgetreten. Also habe ich wiederum ein PCLINUXOS ISO (Gnome) heruntergeladen und wieder gebrannt. Wieder derselbe Fehler. Die Chance dürfte ziehmlich klein sein das diese/s CD/ISO wieder beschädigt war. Aber ich habe ja Gedult also lade ich im Moment wieder ein PCLNUXOS ISO (diesmal KDE) herunter um es auch noch einmal ein 3tes Mal zu versuchen.

Lass das \"ziemlich\" weg, und klein heißt nict unmöglich. Ich habe einmal eine Distri 8x runterladen müssen, bis die md5 übereingestimmt hat. Sprich: runterladen und md5-summe prüfen (Keine Ahnung, ob das bei Mint auch ohne konsole geht?), brennen und das Brennprogramm die CD prüfen lassen (geht bei k3b). Und DANN ist die Chance ziemlich klein, dass die CD fehlerhaft ist!


Re: Boot Manager
« Antwort #32 am: 01.02.2008, 17:42:16 »
Ok im deutschen Forum stand was von Beta. Allerdings gibts auf der projektseite auch den wahrscheinlichen grund, warum es bei dir NACH der Installation nicht lief:

Zitat
Proprietary Nvidia and ATI drivers available after hard drive install.

Also hättest du nach der Inst. erst mal ohne Treiber booten sollen, und dann updaten und einrichten.


Also ich habe eine Intel OnBoard Grafikkarte also sollte mch das nicht betreffen!

Zitat
Nun zur CD/ISO, ich habe das erste ISO auf eine CD gebrannt. Dann ist nach der Installation mit dieser der oben gennante Fehler aufgetreten. Also habe ich wiederum ein PCLINUXOS ISO (Gnome) heruntergeladen und wieder gebrannt. Wieder derselbe Fehler. Die Chance dürfte ziehmlich klein sein das diese/s CD/ISO wieder beschädigt war. Aber ich habe ja Gedult also lade ich im Moment wieder ein PCLNUXOS ISO (diesmal KDE) herunter um es auch noch einmal ein 3tes Mal zu versuchen.

Lass das \"ziemlich\" weg, und klein heißt nict unmöglich. Ich habe einmal eine Distri 8x runterladen müssen, bis die md5 übereingestimmt hat. Sprich: runterladen und md5-summe prüfen (Keine Ahnung, ob das bei Mint auch ohne konsole geht?), brennen und das Brennprogramm die CD prüfen lassen (geht bei k3b). Und DANN ist die Chance ziemlich klein, dass die CD fehlerhaft ist!


Acht mal nicht schlecht  ;D ;D!
 Wie kann ich die MD5 Summe mittels Konsole überprüfen?


Re: Boot Manager
« Antwort #33 am: 01.02.2008, 22:09:21 »
Steht im Daryna User Guide:
- Ins Verzeichnis gehen, in dem sich das ISO befindet,
also z.B:

neo67

  • Administrator
  • *****
Re: Boot Manager
« Antwort #34 am: 02.02.2008, 11:00:08 »
Ok im deutschen Forum stand was von Beta. Allerdings gibts auf der projektseite auch den wahrscheinlichen grund, warum es bei dir NACH der Installation nicht lief:

Zitat
Proprietary Nvidia and ATI drivers available after hard drive install.

Also hättest du nach der Inst. erst mal ohne Treiber booten sollen, und dann updaten und einrichten.


Also ich habe eine Intel OnBoard Grafikkarte also sollte mch das nicht betreffen!

Zitat
Nun zur CD/ISO, ich habe das erste ISO auf eine CD gebrannt. Dann ist nach der Installation mit dieser der oben gennante Fehler aufgetreten. Also habe ich wiederum ein PCLINUXOS ISO (Gnome) heruntergeladen und wieder gebrannt. Wieder derselbe Fehler. Die Chance dürfte ziehmlich klein sein das diese/s CD/ISO wieder beschädigt war. Aber ich habe ja Gedult also lade ich im Moment wieder ein PCLNUXOS ISO (diesmal KDE) herunter um es auch noch einmal ein 3tes Mal zu versuchen.

Lass das \"ziemlich\" weg, und klein heißt nict unmöglich. Ich habe einmal eine Distri 8x runterladen müssen, bis die md5 übereingestimmt hat. Sprich: runterladen und md5-summe prüfen (Keine Ahnung, ob das bei Mint auch ohne konsole geht?), brennen und das Brennprogramm die CD prüfen lassen (geht bei k3b). Und DANN ist die Chance ziemlich klein, dass die CD fehlerhaft ist!


Acht mal nicht schlecht  ;D ;D!
 Wie kann ich die MD5 Summe mittels Konsole überprüfen?



https://www.linuxmintusers.de/dokuwiki/doku.php?id=tutorien:installation#download_pruefen
!!!