Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.04.2021, 21:49:55

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25518
  • Letzte: oli66
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 730058
  • Themen insgesamt: 58895
  • Heute online: 619
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP  (Gelesen 1411 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« am: 05.12.2015, 15:06:11 »
Hallo,

Ich habe meinen Comuter aufgerüstet. Eine SSD 240GB (für Win7 und Mint17), HDD 1TB und insgesammt 24GB DDR3-Ram sind hinzugefügt worden. Hab mich für eine Neuinstallation entschieden.

Installiert werden soll neben Windows 7 Pro 64bit, Linux Mint 17.3 MATE 64bit. Die Installation selber (Multiboot) wird mir keine Probleme bereiten, hab ich schon mal gemacht. Die Frage welche Partitionsgrößen man einplanen muß stellt sich mir. Bei 24GB Arbeitsspeicher, macht es da noch Sinn eine SWAP-Partition anzulegen ?
Videobearbeitung, Grafikbearbeitung und Win7-Virtualisierung (1x) werden bei mir Themen sein. Und der StandBy-Modus von Mint17 wird auch gebraucht. Es gibt sehr viele unterschiedliche Meinungen über die optimale Größe der Swap-Partition.
Sollte man die SWAP-Partition überhaupt auf die SSD legen ? Ich habe gelesen das ständige Schreib/Lesezugriffe besser nicht auf der SSD erfolgen sollen wegen der Lebensdauer der SSD. Dann müsste ja das TMP-Verzeichnis woanders hin, oder ?
Auch gibt es wohl die Möglichkeit das TMP-Verzeichnis ins RAM auszulagern ist zu lesen.

Ich hätte gerne ein paar Tipps von euch wie Ihr es machen würdet.

Bye Gerd




Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #1 am: 05.12.2015, 15:19:37 »
SWAP Kannst du auf die HDD Nehmen. ;)
4-5GB?
Wenn du immer Ausschaltest, brauchst du keine SWAP Mehr. :D

*edit
Einfach mal die Installation genauer unter die Lupe nehmen... Dann klappt alles was du dir Wünscht. ;D
« Letzte Änderung: 05.12.2015, 15:23:04 von SBCHCH »

ZeckeSZ

  • Gast
Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #2 am: 05.12.2015, 17:29:25 »
der StandBy-Modus von Mint17 wird auch gebraucht ... die optimale Größe der Swap-Partition.
Wenn du Suspend-to-Disk nutzen möchtest, muss die swap in deinem Fall ein wenig größer als 24GB sein (siehe dazu: https://wiki.ubuntuusers.de/Swap). Auf der HDD wäre sie gut aufgehoben.

Zitat
Dann müsste ja das TMP-Verzeichnis woanders hin
Wie du selbst schon richtig angemerkt hast, besteht die Möglichkeit der Auslagerung in eine RAM-Disk. Dazu trägst du diese Zeilen in /etc/fstab ein:

# /tmp ramdisk
tmpfs /tmp tmpfs nosuid 0 0

Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #3 am: 05.12.2015, 17:34:15 »
Zitat
Wenn du Suspend-to-Disk nutzen möchtest, muss die swap in deinem Fall ein wenig größer als 24GB sein
Das halte ich für übertrieben, ich glaube nicht, das man 24 GB Ram komplett voll bekommt.
Höchstens bei aufwändiger Videobearbeitung.

Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #4 am: 05.12.2015, 17:38:48 »
Zitat
Sollte man die SWAP-Partition überhaupt auf die SSD legen ? Ich habe gelesen das ständige Schreib/Lesezugriffe besser nicht auf der SSD erfolgen sollen wegen der Lebensdauer der SSD.
Das ist Schnee von gestern.
Bei so viel RAM würde ich eine Swap als höchst überflüssig bezeichnen!

Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #5 am: 05.12.2015, 17:40:30 »
Swap völlig weglassen bringt keinen Vorteil und Platz hast du ja genügend.
Wenn du suspend-to-disk (Hibernation) verwenden willst, dann muss Swap genug Platz für die zu speichernden Infos im RAM aufweisen.
Wenn du suspend-to-RAM (suspension) verwendeen willst wird dazu Swap nicht gebraucht.
Suspension verbraucht im Gegensatz zu Hibernation halt den Strom der benötigt wird um den RAM am Leben zu halten.
Bei einem Desktop ist das aber wirklich irrelevant mMn, bei einem Laptop dagegen mag Hibernation praktisch sein.

Dass man oft beschriebene Verzeichnisse oder Swap nicht auf die SSD packen soll wegen der Lebensdauer ist eher eine Halbwahrheit, die halten mittlerweile eigentlich lang genug dass du dir vermutlich schon lange eine neue kaufst bevor da irgendwas im Eimer ist.
Mach auf die SSD was du auf der SSD haben willst, mach auf die HDD was du auf die HDD haben willst, fertig.





ZeckeSZ

  • Gast
Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #6 am: 05.12.2015, 17:59:07 »
Das halte ich für übertrieben, ich glaube nicht, das man 24 GB Ram komplett voll bekommt
Aus dem Artikel hinter dem oben genannten Link:
Zitat
Je nach Systemnutzung reichen schon in etwa 512 MiB Swapspeicher bzw. für Suspend-to-Disk 512 MiB + RAM-Kapazität.
Wenn also Suspend-to-Disk genutzt werden soll...

Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #7 am: 05.12.2015, 18:01:22 »
Suspend-to-disk braucht den im Moment des Auslösens benutzen RAM+minimal mehr.
Nicht den verfügbaren.

Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #8 am: 05.12.2015, 18:03:47 »
Ich hatte die Befürchtung das die SSD zu schnell verschleißen würde. Solche Infos gibt es öfters im Internet zu lesen.
Zitat
SSDs sind zwar gehörig schneller als Festplatten mit drehenden Scheiben, aber sie verkraften nur eine begrenzte Anzahl von Schreibzyklen. Auf eine SSD zu swappen ist ein sicherer Weg die teuren Dinger schnell abzunutzen.
Ich verwende nur "suspend-to-RAM (suspension)", glaube ich. Der Rechner fährt in den Standby (LED blinkt), und wenn man die SPACE-Taste drückt ist der Rechner wieder aktiv.
Zu lesen ist auch das Linux (Mint/Ubuntu) sehr sparsam mit dem SWAP umgeht und bei ausreichendem RAM-Speicher kaum auslagert. Das kann man ja auch noch mit "Swappiness" beeinflussen. Vom Gefühl her tendiere ich dazu den SWAP zu deaktieren und das TMP Verzeichnis in den RAM auszulagern.

Gibt es denn sonst noch was zu beachten ?

EDIT: Wie ich gerade gelesen habe könnte man zur Vorsicht eine SWAP auf der SSD anlegen, aber die Swappiness auf "0" setzen, was bedeutet "swappe nur wenn es nicht anders geht". Da ist man doch auf der sicheren Seite, oder ?
« Letzte Änderung: 05.12.2015, 18:10:50 von ggrub »

ZeckeSZ

  • Gast
Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #9 am: 05.12.2015, 18:29:42 »
Suspend-to-disk braucht den im Moment des Auslösens benutzen RAM+minimal mehr.
Ja, und ich hätte keine Lust, mir vor jedem Schlafenlegen des Rechners die Speicherauslastung anzusehen und zu überprüfen, ob mein knauserig angelegter Swap ausreicht, die enthaltene Datenmenge aufzunehmen.

Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #10 am: 05.12.2015, 18:33:04 »
Ich hatte die Befürchtung das die SSD zu schnell verschleißen würde. Solche Infos gibt es öfters im Internet zu lesen.

Ja im Internet liest man viel, die Bedenken sind eigentlich unbegründet.

Zitat
Ich verwende nur "suspend-to-RAM (suspension)", glaube ich. Der Rechner fährt in den Standby (LED blinkt), und wenn man die SPACE-Taste drückt ist der Rechner wieder aktiv.
Dann fällt das aus deiner Rechnung raus, dafür wird kein bisschen Swap gebraucht.

Zitat
Zu lesen ist auch das Linux (Mint/Ubuntu) sehr sparsam mit dem SWAP umgeht und bei ausreichendem RAM-Speicher kaum auslagert.
Das ist Distro unabhängig und wird vom Kernel gemacht.

Zitat
Das kann man ja auch noch mit "Swappiness" beeinflussen. Vom Gefühl her tendiere ich dazu den SWAP zu deaktieren und das TMP Verzeichnis in den RAM auszulagern.

Wieso solltest du das machen? Es spricht einfach nichts dafür.


Zitat
EDIT: Wie ich gerade gelesen habe könnte man zur Vorsicht eine SWAP auf der SSD anlegen, aber die Swappiness auf "0" setzen, was bedeutet "swappe nur wenn es nicht anders geht". Da ist man doch auf der sicheren Seite, oder ?
Nochmal das mit der SSD und Abnutzung kannst du vergessen, ignorier das einfach und partitionier dein System so wie du es willst.
Swappiness ist ein Maß für die Tendenz eines Systems zu swapen.
Auf 0 musst du das nicht setzen, swap ist nichts böses (wobei swapiness 0 != kein swap)
Aber die Standardeinstellungen sind oft sehr hoch (60 oder so) stell das einfach auf 5-10.

« Letzte Änderung: 05.12.2015, 18:36:39 von Bobby »

Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #11 am: 05.12.2015, 18:35:39 »
Off-Topic:
OT da der TE mittlerweile erklärt hat dass er hibernation nicht nutzen möchte:

Suspend-to-disk braucht den im Moment des Auslösens benutzen RAM+minimal mehr.
Ja, und ich hätte keine Lust, mir vor jedem Schlafenlegen des Rechners die Speicherauslastung anzusehen und zu überprüfen, ob mein knauserig angelegter Swap ausreicht, die enthaltene Datenmenge aufzunehmen.

Ich bin wirklich der letzte hier der ein Befüworter von wenig oder keinen Swap ist aber bei vollem RAM suspenden wäre ja quasi unter Vollast den PC schlafen schicken.
Während er rendert, kompiliert was auch immer... und bei 24GB wäre das wohl während einer Monsteraufgabe, in der Praxis irgendwie etwas unstimmig.
Aber prinzipiell stimme ich zu 100% zu, lieber mehr als weniger

Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #12 am: 05.12.2015, 19:12:13 »
Ok, ich leg den SWAP auf die SSD und stell Swappiness auf 10. Das TMP-Verzeichnis packe ich ins RAM ?

Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #13 am: 05.12.2015, 19:29:50 »
Du kannst swap auch auf die HDD mein Punkt war nur dass das mit der Abnutzung kein Grund ist es nicht auf die SSD zu tun.

Das TMP-Verzeichnis packe ich ins RAM ?

/tmp kannst du machen, /var/tmp nicht.

Re: Neuinstallation /SSD /24GB-RAM /SWAP
« Antwort #14 am: 05.12.2015, 19:33:38 »
Alles klar, dann geht´s los.