Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
08.05.2021, 07:30:53

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 733976
  • Themen insgesamt: 59138
  • Heute online: 476
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 333
Gesamt: 339

Autor Thema: [gelöst]  Nach Windows neu aufsetzen fehlerhafte Sectoren in Linux Festplatte  (Gelesen 2904 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Nach Windows neu aufsetzen fehlerhafte Sectoren in Linux Festplatte
« Antwort #30 am: 25.08.2018, 14:32:29 »
hier das Bild  ;D
Der Test ist immer noch nicht durch.



Ehrlich gesagt?
Ich würde da nicht weiter daran herum basteln.
Zumal dich da die Probleme wieder einholen. - Spätestens beim nächsten großen Windows Update.

Bei einer manuellen Partitionierung erstellt Windows 10 bei mir keine Recovery.
Deshalb dachte ich erst du hast via Recovery das System nur wiederhergestellt.

Zu den Sektoren kann ich immer noch nichts sagen. Bis jetzt habe ich nur den Leistungsindex gesehen.

Dem Laufwerk würde ich keine wichtigen Daten mehr anvertrauen. Das Teil ist über 5 Jahre gelaufen und beginnt sich aufzulösen. Die Quälerei durch die Partionierung macht das jetzt nicht besser.

Edit: Selbstest kannst abbrechen

Die Platte liegt im sterben, sorry.

Für über 5 Jahre Betrieb finde ich den SMART nicht schlecht.
beginnt sich aufzulösen
Woran machst Du das fest?

Klar, Festplatten sind Verschleißteile und können von heute auf morgen ihren Geist aufgeben.
Manche wechseln routinemäßig alle 5 Jahre ihre Festplatte.
Mittlerweile sind SSDs erschwinglich geworden und sauschnell.
« Letzte Änderung: 25.08.2018, 14:50:25 von aexe »

5 Jahre reine Betriebszeit! Nicht Kalenderjahre! Da sind defekte Sektoren meistens der Anfang vom Ende.

Dem Laufwerk würde ich keine wichtigen Daten mehr anvertrauen. Das Teil ist über 5 Jahre gelaufen und beginnt sich aufzulösen. Die Quälerei durch die Partionierung macht das jetzt nicht besser.

Edit: Selbstest kannst abbrechen

Macht kein Problem Spiele laufen flüssig und es zeigt ja das kein schlimmes Problem nicht vorliegt nur die beschädigten Sektoren auf Linux und ich will nur wissen ob es eine Möglichkeit gibt diese in Linux zu reparieren. Nur anhand der Betriebszeit kann man nicht sagen die Platte mit O Fehlerraten liegt im sterben sorry geht gar nicht. In Windows gibts Partitionsprogramme, wie sieht das in Linux aus? Oder hat das nichts mit fehlerhaften Sektoren zu tun?
« Letzte Änderung: 25.08.2018, 15:09:49 von PokercheckerNr1 »

Das ist nicht zu reparieren, soweit die Platte noch geht ist erstmal gut. Die Hitachi sind zähe kleine Biester aber normalerweise werden Platten im Serverbetrieb spätestens alle 4 Jahre getauscht wenn sie noch leben. Ich würde die ganze Platte platt machen und mal vernünftig neu installieren, wie das geht dazu gab es ja schon Hinweise.

Tipp: Ich würde so wenig Partitionen verwenden wie es sinnvoll möglich wäre.

Nur anhand der Betriebszeit kann man nicht sagen die Platte mit O Fehlerraten liegt im sterben sorry geht gar nicht.
Leider schon, eigene Erfahrungswerte. So beginnt es...
Was nicht heißt das keinen Morgen mehr gibt. Stell dich nur drauf ein das Ende kommt.

Matrix

  • Gast
Ich würde die ganze Platte platt machen und mal vernünftig neu installieren, wie das geht dazu gab es ja schon Hinweise.
… und ich wollte gerade vorschlagen, dass wenn die Platte eh getauscht werden sollte, dann könnte man sie doch nutzen und das richtige Installieren üben → kann der neuen Festplatte nur gut tun.

Ohne Scherz, ich hab das mal mit so einer alten FP geübt, bis ich es auch noch nach 3 Bier konnte - sowohl Windows, als auch Linux, bieten die Möglichkeit der manuellen Partition, um das zu üben taugt so eine alte Platte allemal.  :)

Off-Topic:
In 15 Minuten drei halbe Liter? Klingt nach Druckbetankung..... ;D

Schon beim zweiten Installationsversuch ist das Ergebnis meistens besser als beim ersten, wenn man aus seinen Fehlern lernt, falls man welche macht.

Off-Topic:
@ Moridian
Erst in Ruhe 3 Bier trinken und dann mit der Installation beginnen, wenn das Zittern nachgelassen hat.

Matrix

  • Gast
Off-Topic:
In 15 Minuten drei halbe Liter? Klingt nach Druckbetankung..... ;D
der ist gut   ;D ;D ;D

Amigo mio, ich rede von Windows + (irgendein) Linux  :P

Nur anhand der Betriebszeit kann man nicht sagen die Platte mit O Fehlerraten liegt im sterben sorry geht gar nicht.
Leider schon, eigene Erfahrungswerte. So beginnt es...
Was nicht heißt das keinen Morgen mehr gibt. Stell dich nur drauf ein das Ende kommt.

Zumal 8 defekte Sektoren noch auf Neuzuweisungen warten, das hört sich nicht gut an

Off-Topic:
Bei der Geschwindigkeit die Windows 10 zur Installation braucht...
Zum Glück reden wir nicht über eine Windows 7 Installation + Updates...  ;D ;D ;D

Back to the roots... OT off!  :D