Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.05.2021, 23:27:24

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25588
  • Letzte: MOBBI
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735130
  • Themen insgesamt: 59217
  • Heute online: 687
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 8
Gäste: 465
Gesamt: 473

Autor Thema:  Linux-Paketformat Snap wird zum Zankapfel  (Gelesen 655 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux-Paketformat Snap wird zum Zankapfel
« am: 11.06.2020, 19:47:01 »
Linux-Paketformat Snap wird zum Zankapfel zwischen Mint und Ubuntu
Ubuntu 20.04 setzt verstärkt auf das Paketformat Snap – zum Unmut des Linux Mint-Teams, das Snaps von Canonical an die eigenen Nutzer nicht ausliefern will.

Hier weiter lesen bei Heise:
https://www.heise.de/news/Linux-Paketformat-Snap-wird-zum-Zankapfel-zwischen-Mint-und-Ubuntu-4781140.html

Was meint die Mint-Gemeinde dazu?

Re: Linux-Paketformat Snap wird zum Zankapfel
« Antwort #1 am: 11.06.2020, 19:54:27 »
Wieviele Threads zum Thema wollt ihr eigentlich noch aufmachen?
Zum Thema -eigentlich Flatpak vs. Snap- ist schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem  ;D


thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • *****
Re: Linux-Paketformat Snap wird zum Zankapfel
« Antwort #3 am: 04.12.2020, 00:29:35 »
https://www.linux-magazin.de/news/linux-mint-20-ohne-automatische-snap-installationen/:
Zitat
... verbietet der reguläre Paketmanager Apt, den Snap-Daemon als Paketabhängigkeit zu installieren. Wer Snap trotzdem verwenden möchte, muss die Software explizit nachinstallieren ...
Vernünftig ist das nicht.