Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.04.2021, 12:43:54

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 727750
  • Themen insgesamt: 58759
  • Heute online: 612
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  System aufräumen  (Gelesen 451 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

System aufräumen
« am: 22.11.2020, 15:49:01 »
Hallo zusammen,

ich habe gerade mal gedacht, ich könnte ja mal mein System aufräumen und ggf auf den neusten Stand bringen.
Üblicherweise mache ich regelmäßig die updates die in der Aktualisierungsverwaltung hochpoppen.

Als Start-Manager nutze ich GRUB (Windows 10 ist paralell installiert) und den editiere ich mit dem Grub-Customizer.

Wenn ich das richtig verstehe, habe ich gerade Mint 19.3 Tricia installiert.
Ich war mir eigentlich sicher, dass ich bei letzten Ditributions-Update zwangsläufig auf xfce umgestellt habe, aber ich bin nicht sicher.

Leider befasse ich mich nicht sehr oft mit dem "Eingeachten", so dass ich nicht recht weiß, wo ich anfangen soll.

Ich habe hier eine Anleitung gefunden, zu update auf Mint20.
Irgendwie traue ich ich aber nicht, das einfach nachzumachen.

Ich habe mal ein paar Screenshots meiner Einstellungen angehängt.
Vielleicht kann ja mal Jemand drauf schauen und mir helfen, wie ich am Besten mal mit de "Frühjahrsputz" anfange.

Meine Systeminformation spuckt das hier aus:
System:    Host: XXXXXXXXX Kernel: 4.15.0-124-generic x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 7.5.0
           Desktop: Cinnamon 4.4.8 wm: muffin dm: LightDM Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
           base: Ubuntu 18.04 bionic
Machine:   Type: Laptop System: Timi product: TM1612 v: N/A serial: <filter> Chassis: type: 10
           serial: <filter>
           Mobo: Timi model: TM1612 v: MP serial: <filter> UEFI: INSYDE v: A04 date: 08/06/2016
Battery:   ID-1: BAT0 charge: 15.9 Wh condition: 33.7/38.1 Wh (89%) volts: 7.4/7.6 model: N/A
           serial: <filter> status: Discharging
CPU:       Topology: Dual Core model: Intel Core m3-6Y30 bits: 64 type: MT MCP arch: Skylake
           rev: 3 L2 cache: 4096 KiB
           flags: lm nx pae sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 ssse3 vmx bogomips: 11999
           Speed: 500 MHz min/max: 400/2200 MHz Core speeds (MHz): 1: 500 2: 500 3: 500 4: 500
Graphics:  Device-1: Intel HD Graphics 515 vendor: Xiaomi driver: i915 v: kernel bus ID: 00:02.0
           chip ID: 8086:191e
           Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa
           resolution: 1920x1080~60Hz
           OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 515 (SKL GT2) v: 4.6 Mesa 20.0.8
           compat-v: 3.0 direct render: Yes
Audio:     Device-1: Intel Sunrise Point-LP HD Audio vendor: Xiaomi driver: snd_hda_intel
           v: kernel bus ID: 00:1f.3 chip ID: 8086:9d70
           Sound Server: ALSA v: k4.15.0-124-generic
Network:   Device-1: Intel Wireless 8260 driver: iwlwifi v: kernel port: 3040 bus ID: 02:00.0
           chip ID: 8086:24f3
           IF: wlp2s0 state: up mac: <filter>
Drives:    Local Storage: total: 352.13 GiB used: 29.40 GiB (8.3%)
           ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: Samsung model: SSD 970 EVO 250GB size: 232.89 GiB
           speed: 31.6 Gb/s lanes: 4 serial: <filter>
           ID-2: /dev/sda vendor: Samsung model: MZNTY128HDHP-00000 size: 119.24 GiB
           speed: 6.0 Gb/s serial: <filter>
Partition: ID-1: / size: 36.26 GiB used: 29.35 GiB (80.9%) fs: ext4 dev: /dev/sda6
           ID-2: swap-1 size: 3.92 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda7
Sensors:   System Temperatures: cpu: 44.0 C mobo: N/A
           Fan Speeds (RPM): N/A
Repos:     No active apt repos in: /etc/apt/sources.list
           Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/freecad-maintainers-freecad-daily-bionic.list
           1: deb http: //ppa.launchpad.net/freecad-maintainers/freecad-daily/ubuntu bionic main
           Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list
           1: deb http: //mirrors.evowise.com/linuxmint/packages tricia main upstream import backport
           2: deb http: //archive.ubuntu.com/ubuntu bionic main restricted universe multiverse
           3: deb http: //archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-updates main restricted universe multiverse
           4: deb http: //archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-backports main restricted universe multiverse
           5: deb http: //security.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-security main restricted universe multiverse
           6: deb http: //archive.canonical.com/ubuntu/ bionic partner
Info:      Processes: 231 Uptime: 1h 07m Memory: 3.77 GiB used: 1.30 GiB (34.5%) Init: systemd
           v: 237 runlevel: 5 default: 2 Compilers: gcc: 7.5.0 alt: 5/7
           Client: Unknown python3.6 client inxi: 3.0.32

Vielen Dak für Eure Hilfe

Cappy

Re: System aufräumen
« Antwort #1 am: 22.11.2020, 16:31:36 »
Du hast Linux Mint 19.3 Cinnamon und kannst noch mehr als 2 Jahre dort auch bleiben.
wo ist deine Anleitung zum Upgrade auf LInux Mint 20?

Re: System aufräumen
« Antwort #2 am: 22.11.2020, 16:33:54 »
Ich war mir eigentlich sicher, dass ich bei letzten Ditributions-Update zwangsläufig auf xfce umgestellt habe, aber ich bin nicht sicher.
Bei einem Update wird kein Desktop geändert, das erfordert eine Neuinstallation!
Vor einem Upgrade auf jeden Fall ein Systembackup machen, da es nicht immer glatt läuft.

Re: System aufräumen
« Antwort #3 am: 22.11.2020, 16:59:07 »
Falls der Hintergrund Deiner geplanten "Aufräumaktion" irgendwelche Fehlfunktionen sein sollten, deren Ursache Du nicht lokalisieren und abstellen kannst: 
ein Versions-Upgrade sollte man nur mit einem einwandfrei funktionierenden, aktuellen System machen.

Re: System aufräumen
« Antwort #4 am: 22.11.2020, 17:37:11 »
Hallo,
also zu Beginn sollte - wie toffifee - es geschrieben hat ein Systembackup stehen.
Ich unterstelle mal - wie aexe - es geschrieben hat, das dein System fehlerfrei läuft.

Jetzt beschreibe ich mal mein Vorgehen. Dazu brauchst du das Programm Stacer Installation ist hier beschrieben: https://www.linux-bibel-oesterreich.at/2020/01/09/stacer-sytem-monitor-und-reinigung-einstellungen-unter-linux/ und das Programm Ubuntu Mainline Kernel: https://wiki.ubuntuusers.de/Mainline-Kernel/
Die Reinigung findet in 3 Schritten statt:

1. Das Programm Stacer ist mit Sorgfalt zu bedienen. Ich benutze hier nur die ersten 3 Optionen. Für die Reinigung ist die 3. Option wichtig (System Cleaner).
Hier bitte die vorgegebenen zwei Schritten ausführen.

2. Da Stacer nicht alles bereinigt folgen im 2. Schritt die folgenden Konsolen-Befehle:

feststellen noch vorhandener Paketreste mit dem Befehl:

dpkg -l | grep ^rc
falls hier keine Auflistung erfolgt ist alles OK.
Wenn eine Auflistung erfolgt, bitte mit folgendem Befehl die einzelnen Pakete löschen:

sudo apt purge Paketname
3. Kernel Aktualisierung: Hier dass Programm Ubuntu Mainline Kernel ausführen und entsprechend anpassen.

Zwischen den 3 Schritten bitte immer einen Neustart durchführen.

Vielleicht sind diese Hinweise hilfreich.

Gruß sonar


« Letzte Änderung: 22.11.2020, 17:41:03 von sonar »