Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.07.2018, 12:43:34

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 539123
  • Themen insgesamt: 43263
  • Heute online: 491
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online

Autor Thema:  suche eine bestimmte Schriftart: woher nehmen und wie nutzbar machen?  (Gelesen 811 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ich werde es versuchen, sofern ich so weit komme. Denn mein Libre Office stürzt seit gestern immer ab. Dabei habe ich nur 3 1-seitige Dokumente offen (2 im Writer, 1 in der  Präsentation).

Öffne dazu bitte einen neuen Thread. Wenn Dein Hauptwerkeug nicht funktioniert, brauchst Du Dich um Details erst mal nicht kümmern ;)

Das muß ich wahrscheinlich leider wenn es nicht klappt, nachdem ich nach meinem Termin jetzt gegen später nochmal frisch hochgefahren bin, nachdem der Rechner jetzt mal komplett länger ruhen kann.  :-[


Die Schriften, die es in Libre Office verwendbar bei mir anzeigt, habe ich alle durchgesehen. An die beiden mir geratenen Schriftarten kann ich mich bildlich leider nicht exakt erinnern. Ich  kann es seit ich das las auch leider nicht nachsehen, weil ich wie erwähnt nicht "reinkam". Ich glaube es gab einen Grund, weshalb sie nicht paßten. Ich werde es hoffentlich noch später herausfinden bzw. online weitersuchen müssen.
Bisher kam ich auch online leider noch nicht weiter. Es gibt Gratisschriften - aber dort gab es Downloads nur für Windows Font und Mac Font. Ich würde dann dort eine Schrift herunterladen und wie muß ich vorgehen, daß ich sie dann bei mir verwenden kann? 


toffifee

  • Global Moderator
  • *****
aber dort gab es Downloads nur für Windows Font und Mac Font.
Lass dich nicht kirre machen, die haben Linux einfach nicht auf dem Schirm. Wie dir oben schon erklärt wurde, nutzt Linux die gleichen Schriften wie Win und Mac. Nimm Truetype (.ttf), achte auf die enthaltenen deutschen Sonderzeichen und alles ist gut.

Ich werfe mal noch Typecatcher mit in den Ring. Ist auch im Debia-Repository.
https://launchpad.net/typecatcher
apt install typecatcher

Ich werfe mal noch Typecatcher mit in den Ring. Ist auch im Debia-Repository.
https://launchpad.net/typecatcher
apt install typecatcher

Ich glaube, daß das nicht weiterhelfen wird. Der/die TE braucht eine passende Schrift, und die gibt es mit Sicherheit auch ohne zusätzliche Software.

INFO:
TypeCatcher allows you to search, browse, and download Google webfonts for off-line use.
You can preview fonts with adjustable size and text.

Mit anderen Worten:
Diese 88,4 kB zusätzliche Software könnte helfen, die gesuchte/passende Schriftart zu finden.

Am besten fragst Du Deinen Kunden, welche Schriftart er verwendet hat.
Sinniger wäre es den Kunden zu bitten, bzw. drauf hinzuweisen er möge seine verwendete(n) Schriftart(en) ins Dokument einbetten. Dann gibt es auf der Empfängerseite keine Komplikationen bei gewählten Sonderzeichen oder Symbolen.

Wenn ich beruflich Schriften anhand von Mustern suche nutze ich "Whats the font?". Screenshot machen, hochladen .... siehe Vorgehensweise bei https://www.myfonts.com/WhatTheFont/