Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.09.2018, 06:58:31

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 20807
  • Letzte: tilo
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 549170
  • Themen insgesamt: 44251
  • Heute online: 346
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 269
Gesamt: 273

Autor Thema: [erledigt] Netzteil Antec EA Pro 750 EARTHWATTS - Kennt jemand dieses Netzteil?  (Gelesen 930 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: Netzteil Antec EA Pro 750 EARTHWATTS - Kennt jemand dieses Netzteil?
« Antwort #15 am: 15.04.2018, 21:45:15 »
...diese ganze Effizienzkiste ist bei den Bauprojekten auf Technikaffe.de sehr gut erklärt. Und SO wenig is es wahrlich nicht.
Fakt ist - wer auf eben jene Energie-Effizienz Wert legt, sollte wissen, dass eben u.a. auch ein richtig dimensioniertes Netzteil dazu gehört. Mehr war nicht mein Ansinnen ......
;-)

... und nachdem ich noch so im Ohr hatte, was der TE für Hardware hatte, sind 750W nominal MASSIV über-dimensioniert.

Aber ich würde da lieber ein paar Glühbirnen gegen LED's austauschen das bringt mehr als der Unterschied zwischen den Netzteilen ... oder? ...

Man kann beides tun. Und wenn ich meine eigene Energie-Bilanz anschaue, ist im Elektro-Bereich der Computer gleich nach dem Kühlschrank (und noch vor der Waschmaschine!) der größte Verbraucher. Ich schau aber nicht viel Fernseh; sonst wäre es vielleicht der Smart-TV auf Platz 2 hinter dem Kühlschrank, noch vor Computer und Waschmaschine ;)

Um als TE dem ganzen mal einen Abschluß zu geben...während wir hier fachgesimpelt, geratschlagt und kommentiert haben, wurde das Netzteil inzwischen an jemand anderen verkauft!
Böse Menschen gibt es.  >:( :o ;D
Ich habe aber dabei gelernt, das es für meine Bedürfnisse, 400 bis 500 Watt Marken-Netzteile gibt die neu, nicht teurer als 40 bis 50 Euro sind.
Irgendwo hat mich ein Xcilence und/oder ein beQuiet  "angelächelt". Aber das entscheide ich nun erst nach meiner Aufrüstung. So wie ich jetzt heraus gelesen habe, wird es mein 350 Watt Teil danach, trotzdem noch ne`Weile tun.
Ich setze den Thread mal auf erledigt.

Be Quiet hat einen Netzteilrechner, mit dem Du Deinen Energiebedarf kalkulieren kannst.
https://www.bequiet.com/de/psucalculator/

@ TomS
Danke für diesen Link.
Wow!
Wenn die dortigen Berechnungen glaubhaft sind, dann hätte ich, sogar nach meiner Aufrüstung, einen Verbrauch von nicht mal 170 Watt!
Na...da tut es mein 350er Teil ja noch lange. BeQuiet bietet mir, angepasst an meine Bedürfnisse, sogar (als ausreichend) ein nur 300 Watt Teil an.

Na...da tut es mein 350er Teil ja noch lange. BeQuiet bietet mir, angepasst an meine Bedürfnisse, sogar (als ausreichend) ein nur 300 Watt Teil an.

Falls Du irgendwann ein Be Quiet kaufen solltest (ich kann die Geräte empfehlen, sie sind sehr hochwertig verarbeitet): es gibt unterschiedliche Modelle. Eine Produktlinie hat abnehmbare Stromkabel; Du musst also nur so viele Leitungen anschließen, wie Du unbedingt brauchst. Das hilft enorm, das System ohne allzuviel Kabelsalat zu bauen.

Da liegt mehr der Hund begraben:

...
Zitat
... Einbußen in der Stabilität haben. Gerade die Anlaufströme von Festplatten sind nicht ohne. Dann bricht die Spannung ein und andere Komponenten fallen in Folge aus.
...
...

Aber mir ist das eben nur bei mir wichtig .... ::)

P.S. Mein Sohn hat darauf hin ein Be Quiet Pure Power10 mit 600W genommen ...

Was mich immer ein bisschen ärgert und da macht BeQuiet auch nicht immer eine gute Figur, ist das "Verschweigen" der Kabellänge.
Da ich noch, unter meinem Plattenkäfig, eine zusätzliche Festplatte montieren will, benötige ich ein Kabel (letzter SATA Stecker) von mindesten 40 cm. Besser wäre 45 cm.
Damit sind einige Billigheimer und auch einige Markengeräte, mit 30 - 35 cm Kabellänge schon raus.
Ich weiß, das ich auch mit Verlängerungen arbeiten könnte...muß ja aber nicht sein.

Off-Topic:
...und ja! Ich weiß auch, das was ich hier mache, ist meckern auf hohem Niveau. :P >:( ;D

Bei den technischen Daten zu jedem Netzteil ist eine Skizze, die alle Kabellängen Millimetergenau abbildet ;)

... oder man kann nach einem Spezialnetzteil für Big Tower suchen!
Ich habe hier zum Bsp. ein "Sharkoon SAH600-12A", das hat 1m (!) Leitungslänge auf allen "Kanälen" .....

Off-Topic:
... oder man kann nach einem Spezialnetzteil für Big Tower suchen!
Ich habe hier zum Bsp. ein "Sharkoon SAH600-12A", das hat 1m (!) Leitungslänge auf allen "Kanälen" .....

1 Meter??? Wow! Size matters... :) So lange Kabel hab ich bisher noch bei keinem Netzteil gesehen. Aber ich hab auch nicht sooo viele Netzteile...

Off-Topic:
@ Michelle_Br
Kann es sein, das du mehr Netzteile als PC`s zu Hause hast?  :) ;) ;D

nö - aber ich habe viele Komponenten da, weil ich für arme Menschen PC´s aufbaue, die es sich sonst nicht leisten könnten....und so suche ich immer wieder, ob es Teile geschenkt gibt ... oder weggeworfene PC´s .... oder so....

Länge .....
*grins
ich WUßTE, dass Mann darauf sofort anspringt! *lol
;-)

Nein ... wirklich .... 100cm Kabellänge!

Off-Topic:
ich habe viele Komponenten da, weil ich für arme Menschen PC´s aufbaue, die es sich sonst nicht leisten könnten

Finde ich extrem toll. Ich hatte mal eine Phase, in der ich alle halbe Jahre neue Komponenten in meinen PC gesteckt habe. Die alten Sachen bin ich nie losgeworden; auf Ebay & Co. waren ältere Komponenten nichts wert, brauchen konnte sie auch niemand: -> Wertstoffhof :(

Gibt es Internet-Angebote, die gezielt und möglichst regional scheinbaren "Computerschrott" an Repair Cafes oder andere Einrichtungen vermitteln? Und gibt es andere Plattformen, die brauchbare Computer an Menschen (oder Vereine, Firmen) vermitteln, die nicht unbedingt das "Neueste" brauchen?

Off-Topic:
.... ich mache das rein privat ..... ohne Verein etc. ... nur Mund-Propaganda .... Ich will diesen ganzen Rummel nicht. Ich will auch nicht in irgendeiner zeitung / Wochenblatt dafür gelobt werden oder für soziales Engagement etc. Das ist mir alles zuwider! Ich mache das, weil es armen Menschen hilft, den Anschluss nicht total zu verlieren .... und es ist wenig genug, was ich tun kann!
Für mich war DAS nach dem Burnout-Zusammenbruch eine erste Möglichkeit, mich wieder etwas wertvoll / nützlich finden zu können - nachdem ich sonst schon tot war.....
Ja .... es stehen oft Schicksale und Geschichten hinter so vielem ......