Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.04.2021, 20:47:50

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 729611
  • Themen insgesamt: 58859
  • Heute online: 709
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  LM20.1 xfce - werden Fehler wegen der proprietären Nvidia-Treiber damit behoben?  (Gelesen 288 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Desktop-PC, auf dem ich derzeit LM 20 xfce habe, weil die alte Platte zickt möchte ich jetzt eine komplette Neuinstallation auf einer ssd 512GB machen.
Die Frage ist, weil das LM20 bei mir etliche Nachkorrekturen gebraucht hat, ob ich auf LM20.1 xfce warte, das ja im Dezember noch kommen soll. LM19 xfce lief zwar sensationell gut, aber jetzt noch zurück auf das LM19 gehen?

Eine der Fragen dazu:
Ich verstehe den Text hier zu wenig, ob das Verbesserungen bei meiner Nvidia-GPU bringen könnte (und ich die proprietären Treiber dann verwenden kann, das wäre schon interessant) - kann mir das wer ausdeuten:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=64401.0

Oder gibt es neuere - klarere - Infos dazu?
Habe die Nvidia GeForce GTX 1080
Danke,
W.

Ob du nun LM 20 installierst oder noch die paar Wochen bis 20.1 abwartest, ist m.E. unerheblich, da du ja bei Bedarf eh leicht von LM 20 auf 20.1 upgraden kannst.

Eine der Fragen dazu:
Ich verstehe den Text hier zu wenig, ob das Verbesserungen bei meiner Nvidia-GPU bringen könnte (und ich die proprietären Treiber dann verwenden kann, das wäre schon interessant) - kann mir das wer ausdeuten:

Die Treiberverwaltungs-Problematik wurde auch hier im Forum ausführlichst diskutiert.
Soweit mir bekannt, wurde die Fehlfunktion zwischenzeitlich behoben.

Eigentlich sollte deine GPU unter Mint mit dem proprietären Treiber 390.77 funktionieren.
Was genau war denn bisher der Grund, weshalb du keinen Nvidia-Treiber aus der Treiberverwaltung benutzen konntest?
« Letzte Änderung: 03.12.2020, 14:17:24 von Parmenides »

Bei moderner Hardware kann es von Vorteil sein aktuelle Kernel zu verwenden.
Hier kann u.u. auch die Nutzung von aktuellen Mainline Kernel hilfreich sein.

Hallo - die Behebung der Nvidia-Treiberprobleme habe ich eben nirgends gefunden, lt. Tommix käme die erst mit LM 20.3, siehe:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=62854.msg853336#msg853336
Ich hatte damit freezes und auch Blackscreen-Boots.
Bitte um Hinweise, wo die Behebung dieser Probleme beschrieben ist - ich finde es nicht.

Seltsamerweise ist es mit LM 19.x (ebenfalls xfce) nie vorgekommen.

Meine Frage: ist es sinnvoller, jetzt LM 20xfce mit Nouveau-Treiber zu installieren und ab 20.3 auf den Nvidia dann umzusteigen
oder wie schon mal, LM 20 mit den proprietären Nvidiatreibern zu versuchen (der Umstieg auf Noueau hat ja an sich funktioniert, ob das aber so gut für das System ist?)

Wo kann ich denn das verlässlich nachlesen, wann die Verwendung der Nvidia-Treiber gefixt wird?

Verwende immer aktuellsten Kernel, Mainline lese ich mich jetzt ein.
« Letzte Änderung: 07.12.2020, 11:58:52 von Worf »