Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.10.2018, 06:04:51

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 20920
  • Letzte: MarKant
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 552518
  • Themen insgesamt: 44581
  • Heute online: 398
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 242
Gesamt: 245

Autor Thema:  Verständnisfrage zur Einrichtung von VirtualBox mit WIndows 7  (Gelesen 330 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ich arbeite mit Linux Mint 18.3 und dem aktuellen Cinnamon und habe mich entschlossen, damit ich nicht immer auf Wndows rekurrieren muss, VirtualBox zu installieren (habe ich schon) mit Windows 7 (kommt heute oder morgen per Post.

Augenblicklicher Stand ist so.

Es gibt drei Ordner, die auf WIndows liegen und die ich auf mein $HOME-Verzeichnis verlinkt habe:

$HOME/Dokumente/Steuer -> [Windows 10]D:\Dokumente\Steuer
$HOME/Dokumente/Konten-> [Windows 10]D:\Dokumente\Konten  - hier arbeitet der Finanzmanager (vormals Quicken) - läuft nicht unter Wine
$HOME/Musik/Partituren -> [Windows 10]D:\Musik/Partituren  - hier arbeitet capella 8 unter Wine, aber leider ohne Klang

Nun gehe ich davon aus, dass ein Windows 7 unter VirtualBox ein "echtes" WIndows ist und dann auch alles läuft, was unter Windows läuft.

Vorgehensweise: Es gibt eine "geführte" Installation unter VirtualBox, und wenn ich die mache, geht wohl auch nichts schief.

Dann gibt es den "gemeinsamen Ordner". Ich habe mir das so gedacht, dass ich auf meinem $HOME-Directory einen Ordner (z.B. "vbdata") einrichte, und bei der Installation einen Ordner gleichen Namens, den ich mit diesem verbinde.

Nun möchte ich aber mit meinen bisherigen Ordnern arbeiten, und meine Frage ist nun, ob meine geplante Vorgehensweise richtig ist (ich frage dshalb, weil Windows mit Links anders umgeht als Linux):
Ich möchte nun einfach meine drei Ordner, die ich für die Arbeit mit Winndows brauche, im gemeinsamen Ordner verlinken, also:

vbdata/Steuer ->$HOME/Dokumente/Steuer -> [Windows 10\D:\Dokumente\Steuer]
vbdata/Konten -> $HOME/Dokumente/Konten-> [Windows 10\D:\Dokumente\Konten]
vbdata/Partituren ->$HOME/Musik/Partituren -> [Windows 10\D:\Musik/Partituren]

ist das so korrekt? Akzeptiert VirtualBox diesen Link auf einen WIndows-Link? Im Moment würde ich das gerne so handhaben, später, wenn es gut funktioniert, würde ich dann den WIndows-Link auflösen und als Ordner in $HOME weiterführen.

Wenn ich das so richtig mache, freue ich mich auf einen erhobenen Daumen, andernfalls freue ich mich über Korrektive.
Hintergrund: Ich möchte genau so auf meiner sehr logisch strukturierten Ordnerstruktur aufbauen und diese dann letztlich komplett in Linux überführen.

Danke für Tipps


Drake

  • Gast
  • **
Re: Verständnisfrage zur Einrichtung von VirtualBox mit WIndows 7
« Antwort #1 am: 13.02.2018, 11:19:33 »
ink dateien also win verknüpfungen können nicht von Linux und symlinks: Linux verknüpfungen nicht von Windows gelesen werden. Du kannst aber dein Home Verzeichnis im Win7 Gast als NFS Mounten da funktioniern dann deine Windows verknüpfungen.

Re: Verständnisfrage zur Einrichtung von VirtualBox mit WIndows 7
« Antwort #2 am: 13.02.2018, 11:38:00 »
Habe ich sprachlich nicht ganz verstanden:

Du meinst vermutlich folgendes: Ich lege einen Ordner vdata/Partituren an und mounte dann den WIndows Ordner D:\Musik\Partituren da drauf
Hab ich das richtig verstanden?

Das heißt, mein gemeinsamer Ordner ("vbdata" oder wie auch immer) versteht die Linux-Links nicht

Drake

  • Gast
  • **
Re: Verständnisfrage zur Einrichtung von VirtualBox mit WIndows 7
« Antwort #3 am: 13.02.2018, 11:43:12 »
Ja genau. Die Linux SymLinks werden im Windows 7 Gast nicht Funktionieren. Aber ich verstehe nicht ganz wieso du den Ordner nicht einfach als NFS Mountest ? Du erstellst einen Order in deinem Linux Home verzeichniss. Kannst ihn z.b Windows_Daten nennen. Oder eine andere Partiton mit genügend Platz.  Da packst du deine Windows Dokumente Dadrauf mit den Windows verknüpfungen die werden dann unter Windows 7 gehen.

Re: Verständnisfrage zur Einrichtung von VirtualBox mit WIndows 7
« Antwort #4 am: 13.02.2018, 12:02:53 »
Also, um das richtig zu verstehen:
Meine Windows-Ordner sind so verlinkt, z.B. steht da unter $HOME/Musik ein Ordner Partituren, der ist verlinkt nach /media/kairos/DATA/Musik/Partituren. Auf /media/.../DATA ist das D-Laufwerk gemeountet. Ich kann das so unter Linux verwenden. Versteht VirtualBox das nicht?

Ich könnte natürlich im Gemeinsamen Ordner direkt nach /media/.../DATA verlinken, praktischer wäre für mich ein Link auf das Linux-"Partituren", das ja auch mit /media/.../DATA verlinkt ist.

Drake

  • Gast
  • **
Re: Verständnisfrage zur Einrichtung von VirtualBox mit WIndows 7
« Antwort #5 am: 13.02.2018, 12:07:47 »
Seit 4.18 geht das nicht mehr. Ich weiss nicht wieoft ichs noch sagen muss xD Wenn dus mir immer noch nicht glaubst lies doch die offizielle Stellungsnahme durch

https://www.virtualbox.org/ticket/10085#comment:14


Es geht zwar wenn du einstellungen änderst ist aber  ein Sicherheitsrisiko.

Re: Verständnisfrage zur Einrichtung von VirtualBox mit WIndows 7
« Antwort #6 am: 13.02.2018, 12:35:56 »
Es geht nicht darum, dass ich dir nicht glaube, sondern ich habe es einfach noch nicht ganz verstanden. Natürlich will ich keine Einstellungen ändern, sondern das Problem sorgfältig lösen. Ich hab das jetzt erst mal zur Kenntnis genommen: Ich verstehe Vorgänge häufig erst dann, wenn ich es praktisch umsetze. Ich warte jetzt mal, bis alles da ist, die Stellungnahme werde ich sorgfältig lesen.

Erst mal bin ich dankbar für die Antwort, und ich sehe, dass ich mich dann wirklich schlau machen muss, und dann wird es auch klappen.

Danke!
« Letzte Änderung: 13.02.2018, 12:46:32 von Sonoptikon »

Re: Verständnisfrage zur Einrichtung von VirtualBox mit WIndows 7
« Antwort #7 am: 13.02.2018, 16:06:40 »
Er installiert gerade Windows - ich bin schon bei der Eingabe des Produkt keys. Das Abenteuer beginnt ...

... nun ja, ein echtes Windows 7
Mein erster Eindruck: Unbeschreiblich langsam ...

Internetverbindung klappt nicht, und capella war zwar installiert, startet aber nciht

Ich habe Windows 7 wieder gelöscht, vielleicht später mal. Nettes Spielzeug, aber für den Echteinsatz ungeeignet
« Letzte Änderung: 13.02.2018, 17:20:55 von Sonoptikon »