Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.10.2018, 05:24:27

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 20955
  • Letzte: Stepi1974
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 553568
  • Themen insgesamt: 44686
  • Heute online: 410
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 240
Gesamt: 243

Autor Thema: [erledigt] LM 18.2 Mate: Bereitschaftszustand - Bildschirm bleibt dunkel nach Reaktivierung  (Gelesen 1331 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: LM 18.2 Mate: Bereitschaftszustand - Bildschirm bleibt dunkel nach Reaktivierung
« Antwort #15 am: 14.11.2017, 18:24:55 »
GLX Version: 4.5.0 NVIDIA 384.90
Steht schon 2x im Thread.

Hast Du einen besseren Vorschlag als "Stecker ziehen"?
Ja, Deinen:
Alt + Druck + S, U, B

Off-Topic:
Den kenn ich.  ;D 
Finde aber den zweiten auch nicht soo schlecht.
MagicSysRq lässt sich übrigens auch abschalten.
Die Textkonsole m.W. nicht.
« Letzte Änderung: 14.11.2017, 18:40:36 von aexe »

klasie

  • Gast
was geschieht, wenn Du ins Terminalstartx eingibst?

Zitat
Der Monitor erhält überhaupt kein Bildsignal mehr und schaltet nach einer Zeit aus.
Wo und wie startx eingeben?
Ist es so schwer, Threads zu lesen? ::)

klasie

  • Gast
@geobart
Wer sagt denn, dass "blind" eintippen nicht funktioniert?
Einen Versuch ist es doch wert. Ich verstehe nicht, weshalb Du Dich so aufregst.

Wenn es funktioniert …
Wenn nicht, ist man auch nicht schlauer als zuvor, weil man ja keine Fehlermeldung sieht, wenn der Bildschirm schwarz ist, weil der Xserver nicht läuft oder abgestürzt ist.
Bin mir aber, wie schon gesagt, nicht sicher ob die Textkonsole (Strg+Alt+F1, 2, …6) dann nicht trotzdem funktioniert, also sichtbar ist, denn die braucht den Xserver ja nicht, der für die GUI zuständig ist. Das "Terminal" ist eine Anwendung auf der grafischen Oberfläche.
« Letzte Änderung: 15.11.2017, 20:59:28 von aexe »

Ich verstehe nicht, weshalb Du Dich so aufregst.
Hab mich nicht aufgeregt. Dein Tipp war mir nur viel zu kurz:
Wo und wie startx eingeben?
Strg+Alt+F1, anmelden und startx ist durchaus einen Versuch wert.


 

Danke Jungs für alle die Tipps.  ;D
Zitat
Alt + Druck + S, U, B
  gemeint ist hier die ALT (nicht ALT GR ?) Taste, die Druck Taste und die S-Taste gleichzeitig zu drücken und danach U und B hintereinander, richtig? Dann fährt der Rechner runter?

Kennt Ihr auch ein Kürzel für einen Neustart? Sonst ist der Rechner immer erst stromlos und muss eingeschaltet werden, so lange ich rumprobiere. Tut der Hardware auch nicht gut.  ;)

Zitat
… richtig?
Ja.
Zitat
Dann fährt der Rechner runter?
Nein. Das ist schon die Kombi für Neustart.

Ausschalten wäre ein o, statt b →  https://wiki.ubuntuusers.de/Magic_SysRQ/
« Letzte Änderung: 16.11.2017, 20:15:05 von {°-°} »

Die Alt-Taste (links) und die Druck-Taste (rechts) gedrückt halten und dazu die Tasten S, U ,B mit kurzer Pause dazwischen zusätzlich drücken.
Anstatt B (für Neustart) evtl auch die Taste O (wie Otto, nicht die Null) für ein Herunterfahren.
Komplizierte Fingerübung.
« Letzte Änderung: 16.11.2017, 20:22:26 von aexe »

Zitat
Die Alt-Taste (links) und die Druck-Taste (rechts) gedrückt halten und dazu die Tasten S, U ,B mit kurzer Pause dazwischen zusätzlich drücken.
Anstatt B (für Neustart) evtl auch die Taste O (wie Otto, nicht die Null) für ein Herunterfahren.
Danke aexe, das habe sogar ich kapiert.  ;D Funktioniert auch ausgezeichnet. Hab leider jetzt ein neues Problem mit der Graikkarte bzw. den Treiber entdeckt. Hängt sicher mit dem gleichen Problemen zusammen. Da es sich ganz anders äußert, habe ich einen neuen Thread aufgemacht:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=45340.new#new

Da das Bereitschaftszustandsproblem scheinbar die selbe Ursache hat wie mein Thread eine Zeile weiter oben, schließe ich diesem Thread.
« Letzte Änderung: 18.11.2017, 20:21:36 von Benny136 »

Das Problem "Bildschirm bleibt dunkel" ist auch in dieser Konfiguration
System:    Host: benutzer Kernel: 4.13.0-32-generic x86_64 (64 bit gcc: 5.4.0)
           Desktop: Cinnamon 3.4.6 (Gtk 3.18.9-1ubuntu3.3)
           Distro: Linux Mint 18.2 Sonya
Machine:   Mobo: ASUSTeK model: P8Z77-M v: Rev 1.xx
           Bios: American Megatrends v: 2003 date: 05/09/2013
CPU:       Quad core Intel Core i5-3570 (-MCP-) cache: 6144 KB
           flags: (lm nx sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 ssse3 vmx) bmips: 27280
           clock speeds: max: 3800 MHz 1: 3410 MHz 2: 3410 MHz 3: 3410 MHz
           4: 3410 MHz
Graphics:  Card: NVIDIA Device 1c82 bus-ID: 01:00.0
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: nvidia (unloaded: fbdev,vesa,nouveau)
           Resolution: 1920x1200@59.95hz
           GLX Renderer: GeForce GTX 1050 Ti/PCIe/SSE2
           GLX Version: 4.5.0 NVIDIA 384.111 Direct Rendering: Yes
gegeben.
Hab gestern die GraKa eingebaut und vorher auf der onboard-Grafik war alles normal.

Drake

  • Gast
  • **
Heya. Verwendest du den Nouveau Treiber oder den Closed Source von Nvidia ? Falls du den Nouveau Treiber verwendest wechsel mal auf den Closed Source. Wenn du den schon verwendest nimm eine ältere Version. Nvidia ist leider ne ziemliche Katastrophe mit den OpenSource Treibern.
« Letzte Änderung: 13.02.2018, 09:45:31 von Drake »

$ dpkg --get-selections | grep nvidia
nvidia-384 install
nvidia-cuda-dev install
nvidia-cuda-toolkit install
nvidia-opencl-dev:amd64 install
nvidia-opencl-icd-384 install
nvidia-prime install
nvidia-prime-applet install
nvidia-profiler install
nvidia-settings install

oder

$ dpkg -l | grep nvidia
ii  nvidia-384                                  384.111-0ubuntu0.16.04.1                                amd64        NVIDIA binary driver - version 384.111
ii  nvidia-cuda-dev                             7.5.18-0ubuntu1                                         amd64        NVIDIA CUDA development files
ii  nvidia-cuda-toolkit                         7.5.18-0ubuntu1                                         amd64        NVIDIA CUDA development toolkit
ii  nvidia-opencl-dev:amd64                     7.5.18-0ubuntu1                                         amd64        NVIDIA OpenCL development files
ii  nvidia-opencl-icd-384                       384.111-0ubuntu0.16.04.1                                amd64        NVIDIA OpenCL ICD
ii  nvidia-prime                                0.8.2linuxmint1                                         amd64        Tools to enable NVIDIA's Prime
ii  nvidia-prime-applet                         1.0.6                                                   all          An applet for NVIDIA Prime
ii  nvidia-profiler                             7.5.18-0ubuntu1                                         amd64        NVIDIA Profiler for CUDA and OpenCL
ii  nvidia-settings                             361.42-0ubuntu1                                         amd64        Tool for configuring the NVIDIA graphics driver

ich hab die GraKa gekauft, um in darktable (RAW-Konverter und Bildverwaltung) etwas schneller zu werden mittels openCL.
Das funktioniert auch (openCL geht NUR mit dem proprietären Treiber, soweit ich weiß).
« Letzte Änderung: 14.02.2018, 07:47:04 von mintlooser »