Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.02.2018, 04:21:23

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 19650
  • Letzte: silvertux
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 513715
  • Themen insgesamt: 41152
  • Heute online: 169
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 45
Gesamt: 46

Autor Thema:  [gelöst] allgemeine Frage zu Sonderzeichen  (Gelesen 8670 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: [gelöst] allgemeine Frage zu Sonderzeichen
« Antwort #15 am: 26.10.2017, 14:24:51 »

...ver­dien­ter­ma­ßen...

Re: [gelöst] allgemeine Frage zu Sonderzeichen
« Antwort #16 am: 12.02.2018, 21:49:34 »
Linux Mint 17.3 Cinnamon 64-bit

Ich grabe dieses alte Thema mal wieder aus.
Bei mir kommt im LibreOffice (1:5.0.3~rc2-0ubuntu1~trusty2) nach »strg+↑+u« kein u. Es passiert einfach gar nix. Wenn ich dann den Code eingebe, bspw 2300 mit folgendem Leerzeichen, kommt nur 2300. Wenn ich die Tastenkombination halte, während ich die 2300+Leer eingebe, kommt anschließend ein geschützter tiefgestellter Bindestrich. Ist bei mir irgendwas falsch eingestellt?

Re: [gelöst] allgemeine Frage zu Sonderzeichen
« Antwort #17 am: 13.02.2018, 00:00:40 »
»strg+↑+u«
Den Pfeil nach oben ( ↑ ) verstehe ich aber trotzdem nicht als
Shift-(Umschalt- oder Hochstell-)Taste ( ⇧ ),
die m.W. zu dieser Tastenkombi gehört, damit sie funktioniert.

Oder ist das inzwischen veraltet?
[strg]+[shift]  drücken, dann den Hex-Code des Zeichens mit vorangestelltem u eingeben.

         

Ist aber gut möglich, dass es in LibreOffice dafür eine andere Lösung gibt, ähnlich wie weiter oben für OpenOffice beschrieben:
OOorg hat doch eine extra Funktion um Sonderzeichen einzufügen beispielsweise im Writer unter "Einfügen => Sonderzeichen" - deswegen vielleicht?
Drück mal [alt gr] + "o".........oder [alt gr] + [shift] + "o"
Falls das nicht auch schon veraltet ist.

Ansonsten kommt zur Leichenschändung noch Leseverweigerung erschwerend dazu.  :D
« Letzte Änderung: 13.02.2018, 00:29:07 von aexe »

Re: [gelöst] allgemeine Frage zu Sonderzeichen
« Antwort #18 am: 13.02.2018, 00:35:50 »
Das funktioniert mit LibreOffice usw. ebenfalls, wenn man es in Mint 17.3 Cinnamon entsprechend einstellt.

Denn auf dieser Seite steht folgender Hinweis:

Zitat
Bei Xubuntu 14.04 und neuer ist es nicht mehr möglich, mittels Strg + ⇧ + U Zugang zu allen Unicode-Zeichen zu haben.

Und leider ist das auch bei Mint 17.3 Cinnamon der Fall. Damit das aber hier wieder klappt, gibt man folgendes ins Terminal ein:

im-config
Danach einmal auf OK klicken und kurz darauf auf Yes. Jetzt von XIM auf Default (siehe Bild) ändern und mit OK bestätigen. Anschließend kann man sich entweder ab- und wieder anmelden, oder einmal einen Neustart machen. Jetzt klappt das auch mit STRG+SHIFT+U. Das Problem hatte ich unter 17 Cinnamon anfangs auch, bis ich diesen Hinweis samt Lösung gefunden habe.

LG

Advancer

Re: [gelöst] allgemeine Frage zu Sonderzeichen
« Antwort #19 am: 13.02.2018, 12:16:13 »
Den Pfeil nach oben ( ↑ ) verstehe ich aber trotzdem nicht als
Shift-(Umschalt- oder Hochstell-)Taste ( ⇧ ),
die m.W. zu dieser Tastenkombi gehört, damit sie funktioniert.
Ich habe genau strg+umsch+u gemeint. Ich bitte um Verzeihung, daß ich das falsche Sonderzeichen in meinem Beitrag verwandt habe.

Zitat
OOorg hat doch eine extra Funktion um Sonderzeichen einzufügen beispielsweise im Writer unter "Einfügen => Sonderzeichen" - deswegen vielleicht?
Richtig, aber da muß man dann ja die Sonderzeichen auch raussuchen und kann nicht mit dem Code arbeiten.
Zitat

Ansonsten kommt zur Leichenschändung noch Leseverweigerung erschwerend dazu.  :D
Wer sollte sich hier angesprochen fühlen?

Re: [gelöst] allgemeine Frage zu Sonderzeichen
« Antwort #20 am: 13.02.2018, 12:20:15 »
Das funktioniert mit LibreOffice usw. ebenfalls, wenn man es in Mint 17.3 Cinnamon entsprechend einstellt.
...
Danke für den Hinweis. Das probier ich aus.

Re: [gelöst] allgemeine Frage zu Sonderzeichen
« Antwort #21 am: 13.02.2018, 12:39:52 »
Nichts zu danken. Damit müsstest du die Sonderzeichen nun auch mit STRG+SHIFT+U verwenden können.

Was den Hinweis von aexe betrifft: Er bezieht sich darauf, dass du diesen Beitrag hier verwendet hast, der eigentlich von einem anderen Benutzer erstellt. wurde. Auch wenn das ursprüngliche Thema Sonderzeichen für dich zutrifft, kann es doch einen anderen Grund beim anderen Benutzer gegeben haben. Deshalb ist es immer besser, wenn man zu einem Problem einen neuen Beitrag erstellt. Denn es könnte doch eine völlige andere Lösung für das eigene Problem geben. Und die verwirrt dann Leser des Beitrages total, weil es dann mehrere Lösungsvorschläge in einem Thema gibt. Dadurch wird es dann schnell unübersichtlich, wenn man nach einer Lösung sucht.

LG

Advancer

Re: [gelöst] allgemeine Frage zu Sonderzeichen
« Antwort #22 am: 13.02.2018, 14:04:18 »
Vielen Dank, das hat so geklappt. Die Unicode-Schlüssel funktionieren, zumindest in Libre-Office, wo ich es getestet habe.
Geht diese Einstellung bei irgendwelchen Mint-Updates verloren?

Zu Deinem anderen Hinweis:
Ich bin mit Dir einig, daß möglicherweise die Lösung des Problems beim ursprünglichen Themeneröffner anders aussehen könnte als für mein Problem. Ich hatte eben nur gedacht, daß man für gleichartige Fragen nicht mehrere neue Themen braucht. In viele anderen Foren wird man dafür gerügt, ständig bei gleichen Sachverhalten neu anzufangen. Ich werde versuchen, das im LM-Forum zu beherzigen. :)

Rainer

Re: [gelöst] allgemeine Frage zu Sonderzeichen
« Antwort #23 am: 13.02.2018, 14:22:50 »
Das funktioniert auch mit Xed und in allen anderen Programmen. Diese Einstellung bleibt auch bei jedem Update bestehen. Ich habe das bei Mint 17 Cinnamon damals geändert und konnte unter 17.1, 17.2 und 17.3 immer noch STRG+SHIFT+U verwenden. Sollte es sich doch mal wieder durch ein Update usw. ändern, gehst du so vor wie beschrieben und hast wieder den gewünschten Zustand.

Wegen dem Hinweis: Es ist auch nicht verkehrt, wenn man nicht für jede ähnlich gelagerte Frage, einen neuen Beitrag erstellt. Das ist in einigen Foren in der Tat so. Es kann aber auch nicht schaden, wenn man einen neuen Beitrag erstellt, weil sich die eine oder andere Problematik ggf. doch unterscheiden kann. Und hier wären wir wieder beim Thema "Verwirrung". Aber trotz allem: Freut mich, dass ich dir mit meinem Tipp helfen konnte. Viel Spaß weiterhin mit Linux Mint Cinnamon 17.3.

LG

Advancer