Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
08.05.2021, 07:14:01

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 733974
  • Themen insgesamt: 59138
  • Heute online: 476
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 363
Gesamt: 368

Autor Thema: [gelöst]  Zugriffsrechte verdreht, wie das Ausführungsrecht reparieren ?  (Gelesen 1027 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Zugriffsrechte verdreht, wie das Ausführungsrecht reparieren ?
« am: 09.01.2015, 14:09:20 »
LM-17.1 Cinnamon
In letzter Zeit hatte ich mit Live-Systemen auf USB-Stick experimentiert, unter anderem einigemal auf Festplatte zugegriffen und musste mir dazu auch Rechte verschaffen; ich erinnere mich leider nicht mehr richtig an die Details.

Heute wird mir plötzlich im festinstallierten  LM-17.1 der Zugriff auf etliche Ordner meiner Daten-Partition verwehrt.
Es fehlen die erforderlichen Rechte !
Habe herausgefunden, daß das Ausführungsrecht (x) fehlt.
Das konnte ich mit sudo chmod -R 755 /media/user/DATEN reparieren.
Nun kommt aber immer, wenn ich zB eine Text-Datei öffnen will, die Nachfrage ob die Datei ausgeführt werden soll (siehe Screenshot), was an sich ja richtig ist, eben weil das Ausführrecht recursiv gesetzt wurde.
Das ist zwar nicht tragisch, aber lästig und überflüssig.

Kennt jemand einen Terminal-Befehl mit dem ich allen Dateien das Ausführrecht entziehen und es den Verzeichnissen lassen kann?
Das für jede Datei einzeln machen zu müssen, würde mich in den Wahnsinn treiben.


« Letzte Änderung: 09.01.2015, 15:09:04 von aexe »

find /pfad/ -type f -exec chmod 644 {} +644 = rw-r--r--

Danke, klingt findig !   8)    Wird gleich mal angewendet.

Jep, hat funktioniert, ein paar Dateien weigern sich noch, aber krieg ich auch noch hin. user@T400 ~ $ find /media/user/DATEN/ -type f -exec chmod 644 {} +
find: "/media/user/DATEN/LMU/Nutzungsbedingungen": Keine Berechtigung
find: "/media/user/DATEN/LMU/Mintupdate": Keine Berechtigung
find: "/media/user/DATEN/LMU/Megafon": Keine Berechtigung
find: "/media/user/DATEN/LMU/Screenies": Keine Berechtigung
find: "/media/user/DATEN/lost+found": Keine Berechtigung
chmod: Beim Setzen der Zugriffsrechte für »/media/user/DATEN/Rechner/Sticks/Trek5/gparted_08.01.15-Trek5.htm“: Die Operation ist nicht erlaubt
chmod: Beim Setzen der Zugriffsrechte für »/media/user/DATEN/Rechner/T400/Umbau-T400-2015/24G-UBU-MATE-gparted.htm“: Die Operation ist nicht erlaubt
user@T400 ~ $ 
« Letzte Änderung: 09.01.2015, 14:53:36 von aexe »

Habe noch das gefunden http://superuser.com/questions/234647/how-to-remove-executable-bit-recursively-from-files-not-directories
executable flag für Directories verstehe ich jetzt gerade nicht (?)

Danach könnte das so aussehen
sudo chmod -R -x /media/user/DATEN

Habe noch das gefunden http://superuser.com/questions/234647/how-to-remove-executable-bit-recursively-from-files-not-directories
executable flag für Directories verstehe ich jetzt gerade nicht (?)

Danach könnte das so aussehen
sudo chmod -R -x /media/user/DATEN


EDIT
Bzgl. Directories http://unix.stackexchange.com/questions/21251/why-do-directories-need-the-executable-x-permission-to-be-opened

Also dann doch sudo chmod -R -x+X /media/user/DATEN

Der Code von atze ist schon gut, hat funktioniert !
Danke dafür.
Ich versteh ihn sogar, bis auf das Ende, das ist mir ein Rätsel :  " {} + "   :)

Bei ... chmod -R -x /Pfad/... ist das ursprüngliche Problem ja wieder da,
weil damit das "x" nicht nur den Dateien/Files (f) genommen wird,
sondern auch den Verzeichnissen/directories (d), die dann nicht mehr zugänglich wären.

Edit :
 " -x+X " probier ich das nächste Mal. Danke für den Link.
« Letzte Änderung: 09.01.2015, 15:49:45 von aexe »

Wegen den Daten die sich "weigern", gehören die evtl. "root"?
find /media/user/DATEN -user root -ls