Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.04.2021, 15:47:15

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25510
  • Letzte: Ilinose
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 729775
  • Themen insgesamt: 58874
  • Heute online: 587
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Objekte mit RMB (rechte Maustaste) ziehen, Drag n Drop, (Desktop, Thunar, Nemo)  (Gelesen 246 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,

ist es möglich, ab Mint xfce 18.3 Objekte auf dem Desktop und dem Dateimanager mit der rechten Maustaste (RMB) zu ziehen (Drag n Drop)?
Unter Windows bekommt man dabei eine Auswahl, ob man die Objekte kopieren, verschieben oder eine Verknüpfung anlegen will.
Unter Mint funktioniert DnD hier nur mit der linken Maustaste und dabei wird immer "kopieren" ausgeführt. Das macht es für mich bisher umständlich.

Dass 18.3 in wenigen Wochen aus dem Support ist hast du schon mitbekommen?

Hast du schon beim Ziehen probiert, Alt, Shift oder Strg zu drücken, um die Auswahl zu bekommen bzw. auf "Verschieben" zu schalten?

Das genaue Supportende ist mir nicht bekannt, dass es naht, war mir klar. Ich habe Mint 18.x bisher nur so nebenbei benutzt und wollte auf die nächste LTS-Version umsteigen. Das hat sich länger hingezogen, als geplant, weil ich noch ziemlich viele offene Fragen hatte und habe.


Die Umschalttasten ALT, Strg und Shift habe ich auf deinen Hinweis nun mal mit Mint 18.3, xfce ausprobiert.

Ohne Umschalttaste wird beim Ziehen mit linkem Mausbutton (LMB) eine Testdatei verschoben, wenn ich sie innerhalb des Homeordners zwischen zwei Unterordnern hin und her schiebe.
Shift hat keine Wirkung und Kopieren geht nur, wenn ich die Datei zuerst ziehe, dann Strg drücke und dann loslasse.
Drücke ich zuerst Strg und führe dann DnD aus, passiert nichts.
ALT+LMB zieht das gesamte Fenster.

Da ich als Nutzer auf / keinen Zugriff habe, habe ich das Gleiche als Systemverwalter gemacht. Damit werden Testobjekte aber immer kopiert und nicht verschoben. Das ist verwirrend.

Dann habe ich versucht herauszufinden, was mit RMB + Umschalttasten passiert. Lediglich für ALT+RMB habe ich eine Funktion festgestellt, für die anderen Tasten nicht. Mit ALT+RMB wird der nächstgelegene Fensterrand gezogen. Das ist sehr nützlich, denn der Bereich, in dem man den Fensterrand ohne ALT packen kann, um die Fenstergröße zu ändern, ist extrem schmal.

Ein wenig mehr Funktionalität habe nun entdeckt, aber auch mehr Fragen :-) Wie kann ich mit DnD Dateien als Systemverwalter verschieben?

Ein Kontextmenü mit RMB+DnD wäre eine feine Sache, weil man dann auf der sicheren Seite wäre und nicht mehrere Fälle und Bedingungen kennen muss. So etwas halte ich auch deswegen für sinnvoll, weil das Verhalten von Distro zu Distro, von Programm zu Programm und sogar von Version zu Version ändern könnte.


Mit der gedrückten linken Maustaste (aka "LMB") ziehen, vor dem Loslassen Alt drücken, dann hat man das gesuchte Auswahlmenü.
Jedenfalls bei Nemo, Cinnamon.
« Letzte Änderung: 28.02.2021, 17:27:58 von aexe »

Ich habe mit Nemo unter Mint18.3 xfce installiert und damit funktioniert es so, wie du es beschrieben hast.

Nemo reagiert bei mir manchmal zu träge, sodass Klicks oder Tastendrücke nicht erkannt oder fehlinterpretiert werden, weshalb ich meistens Thunar nutze. Die eingebaute Suche und dieses Kontextmenü zum Kopieren, finde ich bei Nemo aber besser. Mal den einen und mal den anderen Dateimanager zu nutzen, kann aber auch keine Dauerlösung sein, denn um flüssig arbeiten zu können, müssen einige Aktionen ohne nachzudenken möglich sein.