Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.05.2021, 19:47:10

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25596
  • Letzte: lumineux
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735303
  • Themen insgesamt: 59234
  • Heute online: 662
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Datenpartition wieder einrichten  (Gelesen 902 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #15 am: 04.05.2021, 08:13:11 »
Wie hast du es dir denn selbst gedacht? Was soll deiner Meinung nach auf welche Partition?

Laufwerke findest du unter dem Begriff Disk.

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #16 am: 04.05.2021, 09:47:34 »
Wie hast du es dir denn selbst gedacht? Was soll deiner Meinung nach auf welche Partition?

Gut, dass Du das fragst!  ;)
Ich dachte an eine Dateien-Partition mit ca. 120 GB, eine Image-Partition für Timeshift mit ca. 50 GB, und den Rest für Linux und alle Programme (halt mein altes Windows-Denken: Laufwerk c für Windows plus Programme, Laufwerk d für eigene Dateien und eine Partition, die Acronis-TrueImage sich selbst als "Acronis Secure Zone" einrichtet, für die TrueImage System-Sicherungen).

Als ich jetzt mit GParted aufteilte, hatte ich eben erst mal die ca. 120 GB für die eigenen Dateien und dann die ca. 50 GB für Timeshift von sda5 abgetrennt. Danach sah es dann so aus, als sei der Rest eben nur als leerer Speicher vorhanden, der eben keine Partition ist... Also klickte ich in diesen leeren Bereich und machte aus diesem Rest halt auch noch ne Partition, wo das Linux-Mint seine Dateien hat, habe ich eben noch nicht verstanden, weil sda5 und sda2 irgendwie übereinander liegen und vor allem beide den gesamten Festplattenspeicherplatz einnehmen... Ich vermisse sozusagen die Systempartition, deren Speicherplatzbedarf dem Rest der Festplatte (egal ob unpartitioniert oder partitioniert) nicht mehr zur Verfügung stehen dürfte. Verstehst Du mein Problem?

Laufwerke findest du unter dem Begriff Disk.

Danke!  ::) Hätt' ich eigentlich auch selbst drauf kommen können...   ;)

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #17 am: 04.05.2021, 09:59:54 »
Das System braucht wenig Speicherplatz, ich würde aber mindestens 50 GB empfehlen. Wenn du genug Speicherplatz hast, kannst du auch etwas Reserve einplanen. Auf den anderen zwei Partitionen platzierst du deine Daten und deine Timeshift Sicherungen.
sda2 ist eine erweiterte Partition, also eine Art für Container für verschiedene Unterpartitionen: https://wiki.ubuntuusers.de/Partitionierung/Grundlagen/#Wie-und-wo-werden-Partitionen-verwaltet

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #18 am: 05.05.2021, 01:31:52 »
Das System braucht wenig Speicherplatz, ich würde aber mindestens 50 GB empfehlen. Wenn du genug Speicherplatz hast, kannst du auch etwas Reserve einplanen

Muss ich die Systempartition mit "Disk" oder GParted selbst anlegen (so wie ein der drei Partitionen im GParted-Screenshot, der eine noch nicht realisierte Partitionsplanung zeigt)? Und wenn ja, muss ich die dann als "primär" markieren?

Aber mein Verständnisproblem bleibt leider immer noch: Das System ist ja bereits installiert, aber ich sehe eben nicht, wo... Wenn ich mit GParted die im Screenshot gezeigte Aufteilung realisieren würde, wäre meine Linux-Mint Installation dann gelöscht und erst mal kein Betriebssystem mehr vorhanden??

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #19 am: 05.05.2021, 06:40:06 »
Nein.
Das System ist nach wie vor auf der Partition sda5. Übersichtlicher wäre es, wenn die Partition (das Dateisystem) eine Bezeichnung (Label) hätte, z.B. LinuxMint. Das kann man mit GParted machen. 
Die Veränderung einer Partition beinhaltet grundsätzlich das Risiko von Datenverlust. Ist aber im geplanten Fall eher gering, weil die Verkleinerung (sehr zurückhaltend) vom Ende aus erfolgt. Kritisch für den Start ist immer der Anfang der Systempartition.

Gelöscht wird die Partition nach dem Plan ja nicht, was ein ernsthaftes Problem wäre.
Löschen und neu anlegen geht allerdings deutlich schneller als Verkleinern.

Wenn die beiden neuen Partitionen später angelegt sind, kannst Du denen ebenfalls ein Label verpassen, was für die Übersichtlichkeit günstig ist.
Benutzt Du für das Anlegen der neuen Partitionen GParted, müssen anschließend - wie bereits erwähnt - die Rechte geändert werden. Nachdem GParted als Root arbeitet, gehören die zunächst auch dem Systemverwalter root. Die Änderung auf den Benutzer ist aber kein Hexenwerk. Geht beispielsweise ganz einfach mit dem Dateimanager (Rechtsklick > als Systemverwalter öffnen > Eigenschaften > Zugriffsrechte > Eigentümer ändern). Das kann gelegentlich auch in anderen Zusammenhängen notwendig werden, schadet also nicht es mal zu üben.
« Letzte Änderung: 05.05.2021, 07:09:25 von aexe »

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #20 am: 05.05.2021, 08:13:27 »
Genau. Du benötigst insgesamt drei Partitionen in sda2, eine davon (sda5) hast du ja bereits.
Die Benutzerrechte kannst du wie @aexe schrieb im Dateimanager oder über den Terminalbefehl aus Antwort 11 ändern.

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #21 am: 05.05.2021, 12:45:37 »
Ok, danke aexe und skoopy,

so langsam glaube ich, dass ich ahne wie es bei Linux mit den Partitionen ist, und werde mich heute Nacht wohl mal dran wagen. Übrigens habe ich bei meinem installierten Linux-Mint vergeblich nach einem Partitionier-Programm namens "Disks" gesucht. Aber stattdessen fand ich außer GParted noch "KPD-Partionierer" (glaube so hieß es, sitze gerade am Windows PC).

Jedenfalls bin ich sehr froh und dankbar, dass ich hier so viel Unterstützung von euch bekomme!!   :)

LG
Mannimanaste

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #22 am: 05.05.2021, 13:49:24 »
"GNOME Disks is a tool to manage disk drives and media" sagt APT.
Dummerweise hat das Ding viele Namen.
In der deutschen Übersetzung (im Menü unter Zubehör): Laufwerke
Das Softwarepaket nennt sich gnome-disk-utility
Aufruf im Terminal mit gnome-disks  ::)

"KPD-Partionierer"
ist vermutlich "KDE-Partitionierer" (partitionmanager) und für LinuxMint eher ungünstig.
« Letzte Änderung: 05.05.2021, 14:07:47 von aexe »

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #23 am: 05.05.2021, 22:25:53 »
Ok, alles klar, schau' ich nachher gleich nach (GNOME Disks). Danke für die Infos!

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #24 am: 06.05.2021, 01:06:51 »
Die Änderung auf den Benutzer ist aber kein Hexenwerk. Geht beispielsweise ganz einfach mit dem Dateimanager (Rechtsklick > als Systemverwalter öffnen > Eigenschaften > Zugriffsrechte > Eigentümer ändern). Das kann gelegentlich auch in anderen Zusammenhängen notwendig werden, schadet also nicht es mal zu üben.

Hi aexe,

"Laufwerke" unter "Zubehör" habe ich jetzt gefunden. Aber ich wollte Deinen Tipp beherzigen und trotzdem GParted verwenden und danach dann die Rechte wie von Dir beschrieben ändern.

Dazu habe ich erst mal vorab geschaut, ob ich Deine Beschreibung nachvollziehen kann, was leider direkt schon daran scheiterte, dass ich kein Programm namens "Dateimanager" in meinem Linux-Mint finde. Ich finde zwar eine Anwendung mit einem Ordnersymbol als Icon (ist auch gleich schon in der Taskleiste auf der linken Seite neben FireFox zu finden), und die nennt sich schlicht "Dateien". Ein Rechtsklick darauf zeigt aber keine Option "Als Systemverwalter öffnen". Vielleicht liegt das daran, dass ich über das installierte Linux darauf zugreife und da schon der Systemverwalter bin??!!

Jedenfalls gibt es in dieser Anwendung beispielsweise den Ordner "Dateisystem" (auch hier über Rechtsklick keine Option das als Systemverwalter zu öffnen), und wenn ich dort über Rechtsklick -> Eigenschaften -> Zugriffsrechte schaue, sehe ich als Eigentümer "root" und unten den Hinweis, dass ich nicht der Besitzer bin, und daher die Zugriffsrechte nicht ändern kann.

Wenn ich das Gleiche bei "Persönlicher Ordner" mache, steht als Besitzer mein Name. Es gibt allerdings keinen Button "Eigentümer ändern", ich könnte da aber die Zeile in der mein Name steht editieren. Wäre das schon ausreichend um den Eigentümer zu ändern? Und wie genau muss der Eigentümer  benannt werden, damit ich nachher auch wirklich die Zugriffsrechte hätte (bei "Persönlicher Odner" steht als Eigentümer erst mal mein Vorname klein geschrieben, dann Leerstelle, Bindestrich, Leerstelle und mein Vor- und Zuname mit großen Anfangsbuchstaben sowie Leerstelle dazwischen.

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #25 am: 06.05.2021, 03:51:46 »
Hallo zusammen,

das Partitionieren hat wohl geklappt (mit GParted). Aber den Dateimanager (unter diesem Namen finde ich keine Anwendung), also genauer die Anwendung "Dateien", kann ich nicht als Systemverwalter öffnen, bzw. diese Option wird nicht angeboten, wenn ich Rechtsklick auf "Dateien" mache.

Die neuen Partitionen sah ich, als ich auf das Icon "Computer" klickte, und dort konnte ich unter Eigenschaften -> Zugriffsrechte den Besitzer nicht ändern, konnte die beiden Partitionen aber zumindest mal "einhängen". Danach tauchten sie sowohl in der Anwendung "Dateien", als auch auf dem Desktop (sagt man das nur unter Windows, und hier heißt es "Schreibtisch"?) auf.

Jetzt brauche ich also nur noch die Zugriffsrechte der neuen Partitionen auf mich übertragen (und Timeshift so einrichten, dass die Schnappschüsse auf der dafür neu eingerichteten Timeshift-Partition landen).

EDIT:
Kurz im Forum recherchiert, und den Tipp gefunden, Zugriffsrechte mittels Formatieren in "Laufwerke" automatisch zu ändern. Da ich noch keine Daten auf beiden neuen Partitionen hatte, machte ich das (weil ich ja inzwischen dank euch weiß, dass "Laufwerke" bei "Zubehör" zu finden ist), und jetzt bin ich der stolze Besitzer beider neuen Partitionen!    :D

Jetzt schau ich mir mal Timeshift an, und ob ich die Einstellungen dort so ändern kann, dass die Schnappschüsse auf der extra Timeshift Partition landen, die ich gerade neue erstellte.

EDIT 2:
Das war ja recht einfach: Timeshift gestartet, Einstellungen aufgerufen und als Ort die neue Timeshift-Partition ausgewählt. Ich benutzte dann auch noch den Assistent von Timeshift zur Einrichtung von Timeshift, und wählte als Schnappschusstyp (nach Lesen der Info) "rsync", wählte den Ort noch mal neu über den Assistent aus, und nahm dann noch folgende Einstellung vor (siehe Screenshot). Ist das nicht zu empfehlen (ist ja anders voreingestellt...), und was bedeutet es, dass der Punkt martin/home ausgewählt ist und man den gar nicht abwählen kann? /home gehört ja eigentlich nicht zum System, sondern zu den eigenen Dateien, oder?

Und wenn wir schon dabei sind: Sollte ich diese voreingestellten Ordner von /home (Bilder, Downloads, usw.) auf meine neu erstellte Partition für die eigenen Dateien verschieben, oder einfach leer lassen (bzw. vielleicht sogar löschen)?
« Letzte Änderung: 06.05.2021, 04:22:48 von Mannimanaste »

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #26 am: 06.05.2021, 06:56:12 »
wenn ich Rechtsklick auf "Dateien" mache.
Der Menüpunkt war nicht gemeint.
Erst muss die Anwendung "Dateien" ganz normal geöffnet werden, dann auf eine leere Stelle des Fensters oder auf ein Verzeichnis-Icon einen Rechtsklick machen, damit das sog. Kontextmenü erscheint, in dem normalerweise auch die Option "als Systemverwalter öffnen" zu finden ist.
Im neuen Fenster navigiert man dann zum gewünschten Ordner bzw. Einhängepunkt  und kann unter Eigenschaften (wieder mit Rechtsklick das Kontextmenü öffnen)) bei den Rechten den Eigentümer auf den Benutzer ändern. Danach das Fenster mit den erhöhten Rechten wieder schließen.
Ich meine, der Rechtsklick und das Kontextmenü ist ähnlich wie bei Windows.

Edit
Aber wenn Du inzwischen einen anderen Weg gewählt hast - auch gut.
Dann vielleicht beim nächsten Fall.
« Letzte Änderung: 06.05.2021, 08:30:36 von aexe »

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #27 am: 06.05.2021, 08:25:23 »
Die Rechte kannst du über den von @aexe beschriebenen Weg oder mit dem besagten Terminalbefehl ändern. Dateimanager ist ein übergeordneter Begriff, den es in allen Betriebssystemen gibt. In Linux Mint Cinnamon heißt er "Nemo" und ist unter dem Namen "Dateien" aufgeführt.

Wenn du dein /home-Verzeichnis auf der neue Daten-Partition haben möchtest, geht das am einfachsten über eine Neuinstallation. Dort kannst du dein /home der Partition zuweisen. Das hat den Vorteil, dass bei Neuinstallationen in Zukunft deine Daten und Einstellungen erhalten bleiben.

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #28 am: 06.05.2021, 11:15:16 »
und was bedeutet es, dass der Punkt martin/home ausgewählt ist und man den gar nicht abwählen kann? /home gehört ja eigentlich nicht zum System, sondern zu den eigenen Dateien, oder?
Doch! Home beinhaltet Systemdateien! Die sind im normalen Ansichtsmodus nicht sichtbar.
EDIT: Sichtbar werden sie, wenn du im geöffneten Homeordner STRG und h drückst.

Re: Datenpartition wieder einrichten
« Antwort #29 am: 06.05.2021, 11:19:16 »
Wenn du dein /home-Verzeichnis auf der neue Daten-Partition haben möchtest, geht das am einfachsten über eine Neuinstallation. Dort kannst du dein /home der Partition zuweisen. Das hat den Vorteil, dass bei Neuinstallationen in Zukunft deine Daten und Einstellungen erhalten bleiben.

Neuinstallation möchte ich jetzt eigentlich nicht mehr machen, denn ich habe ja schon einiges eingestellt und alles funktioniert gut. Meine eigene Ordnerstruktur für Fotos, Videos, Briefe, usw. habe ich ja mit der Sicherung meiner Dateien von ext. Festplatte auf die neue Datenpartition kopiert; also lasse ich die von Linux-Mint vorgefertigten Themen-Ordner in /home einfach weitgehend ungenutzt.

Aber noch eine andere Frage ergab sich heute Nacht:
Ich bin gewohnt XnView als Bildbetrachter und Bildbearbeiter zu verwenden. In der Installation von Linux-Mint fand ich ihn aber nicht. Also suchte ich im Internet ob es eine XnView Linux-Version gibt, fand eine, downloadete sie und wollte sie installieren. Beim Klick auf die downgeloadete Installationsdatei erschien ein Fenster mit seltsamem Text im Hauptfenster und die Datei lud mit Vortschrittsbalken sicher eine knappe Stunde. Dann kam eine Fehlermeldung und das ganze System war eingefroren, so dass nur noch ein Hart-Reset möglich war (allerdings kenne ich die Soft-Reset-Methoden von Linux nicht; STRG + Alt + Entfernen zeigte jedenfalls keine Reaktion...).

Aber jetzt starte ich den Laptop erst mal nicht, denn ich muss dringend ins Bett (Nachtschicht...).