Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.04.2021, 07:18:35

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25482
  • Letzte: Dragonx21
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 727710
  • Themen insgesamt: 58757
  • Heute online: 394
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 257
Gesamt: 259

Autor Thema:  Kubuntu gegen Linux Mint austauschen  (Gelesen 487 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« am: 22.02.2021, 11:46:16 »
Hallo und Willkommen an alle hier im Forum,

Ich habe da ein kleines (großes?) Problem.

Ich habe einen alten PC. Darauf sind derzeit 3 Systeme installiert.
Zum einen Windows 7 Professional, dann ein Kubuntu 18.04 und ein Suse 13.

Nun funktioniert bei dem Kubuntu die Aktualisierung nicht mehr. Beim Updatevorgang kommt es immer wieder zu Fehlermeldungen.
Ich habe mir in einer VM mal Linux Mint angeschaut und wollte nun gerne das Kubuntu durch das aktuelle Mint 20.1 ersetzen.
Netzwerkfreigaben usw. habe ich in der VM schon alles ausprobiert und das klappt alles super.

Meine Frage ist nun folgende:
Wie gehe ich am besten vor, wenn ich Kubuntu runterhaue und durch Mint ersetze, aber Windows und Suse unangetastet draufbleiben sollen? Ich habe Angst, dass dann die anderen beiden Systeme auch kaputt gehen und evtl. nicht mehr funktionieren und ich dann alles Neu machen muss.
« Letzte Änderung: 22.02.2021, 16:44:16 von Andy.Seydel »

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #1 am: 22.02.2021, 12:01:16 »
Herzlich willkommen im Grünen! :)
Nun funktioniert bei dem Kubuntu die Aktualisierung nicht mehr. Beim Updatevorgang kommt es immer wieder zu Fehlermeldungen.
Kein Wunder, das System ist nahezu tot. ;)
Du hättest rechtzeitig auf 18.04 aktualisieren müssen.
Mint gibt es nicht mehr mit KDE, das ist dir bewusst?
Falls du KDE behalten möchtest, würde ich Kubuntu 20.04 über 16.04 frisch installieren, ggf. nach Datensicherung.
Ansonsten halt Mint 20.1 auf die Kubuntu Partition packen. Musst eben drauf achten, die richtige Partition zu erwischen!
« Letzte Änderung: 22.02.2021, 12:07:32 von toffifee »

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #2 am: 22.02.2021, 12:06:08 »
SUSE 13 ist aus 2014, vermute mal ist auch tot.
ach so Windows 7 natürlich auch.

Das muss ganz schön "stinken", bei lauter toten Pferden, die du da reitest. ;) ;)

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #3 am: 22.02.2021, 12:16:09 »
Was auch geht ist Linux Mint Ultimate Edition 7.1, ist auch mit KDE Neo.

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #4 am: 22.02.2021, 12:31:20 »
mit KDE Neo
??

Und wo gibt es die?
« Letzte Änderung: 22.02.2021, 12:38:14 von toffifee »

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #5 am: 22.02.2021, 12:36:36 »
Kein Wunder, das System ist nahezu tot. ;)
Du hättest rechtzeitig auf 18.04 aktualisieren müssen.
Mint gibt es nicht mehr mit KDE, das ist dir bewusst?
Entschuldigung, das war ein Tippfehler, installiert ist natürlich 18.04
Dass es Mint nicht in KDE gibt stört mich nicht.

SUSE 13 ist aus 2014, vermute mal ist auch tot.
ach so Windows 7 natürlich auch.
Das SUSE 13 war nur zum Test drauf um zu sehen, wie SUSE so ist.
Windows 7 ist für Programme, welche nicht mit Linux laufen.
Ich hatte mal mit Windows 10 auf dem Rechner getestet, aber das hing und war viel zu langsam. Also bin ich dort zurück zu 7 für die Programme, welche nicht unter Linux laufen.

Ansonsten halt Mint 20.1 auf die Kubuntu Partition packen. Musst eben drauf achten, die richtige Partition zu erwischen!
OK, da muss ich mal schauen. Bei Kubuntu hab ich ja noch eine HOME-Partition und eine swap, genau wie unter SUSE

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #6 am: 22.02.2021, 12:40:46 »
Entschuldigung, das war ein Tippfehler, installiert ist natürlich 18.04
Bitte korrigiere das oben mal, das geht über "ändern".

In dem Fall sind Updatefehler dann sicher Anwenderfehler. ;)

Ein Home von Kubuntu würde ich in ein Mint nicht komplett übernehmen, sondern es sichern und nur selektiv daraus Daten übernehmen.

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #7 am: 23.02.2021, 12:21:17 »
Also muss ich sehen welches Home von Kubuntu ist und welches von SUSE.
Brauche ich überhaupt 2 x Home oder kann ich dann 1 Home für beide Systeme benutzen?

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #8 am: 23.02.2021, 12:53:44 »
Hi
Was willst du noch mit OpenSuse 13 ?  selbst 13.2 ist seit 4 Jahren tod   (Januar 2017)
Bei Windows kann ich's ja noch nachvollziehen.
Aber du nutzt doch schon Kubuntu , da brauch man kein Suse KDE zusätzlich .
MfG soyo

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #9 am: 23.02.2021, 13:14:28 »
Brauche ich überhaupt 2 x Home oder kann ich dann 1 Home für beide Systeme benu
Wenn du zweimal eine identisches OS installierst, eines zum Testen und ein Produktivsystem, kannst du vielleicht mit einem Home auskommen. Wenn du jedoch etwas verbastelst, könnte auch das home beschädigt werden.

Bei unterschiedlichen OS mit vor allem unterschiedlichen Versionsständen empfiehlt es sich definitiv eine saubere Trennung zu halten. Die Konfigurationen eines neueren Softwarestandes können von älteren Programmversionen selten nicht immer gelesen und verarbeitet werden. Eine ständiges hin und her bringt also früher oder später Probleme.

Ich persönlich habe immer getrennte Benutzerverzeichnisse, aber lege durchaus Wert auf eine gemeinsame Datenpartition.

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #10 am: 23.02.2021, 13:21:17 »
Dem kann ich nur zustimmen! Bei den Konfigurationen (unsichtbare Ordner im Home) auf jeden Fall getrennt. Daten kann man teilen natürlich.

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #11 am: 23.02.2021, 20:41:18 »
Da werde ich mich wohl von SUSE verabschieden und Mint als Neuinstallation installieren, nachdem das kaputte Kubuntu dann runter ist. Hoffe nur mein Win wird nicht gekillt.

Re: Kubuntu gegen Linux Mint austauschen
« Antwort #12 am: 23.02.2021, 20:59:02 »
Entweder aufpassen oder Backup ziehen - deine Entscheidung. ;) Am besten beides! ;D