Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.05.2021, 14:15:11

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25583
  • Letzte: Leithner
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 734787
  • Themen insgesamt: 59197
  • Heute online: 613
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Ubuntu oder Debian  (Gelesen 4370 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #45 am: 24.03.2020, 06:24:32 »
Ich glaub, uns wird was fehlen ohne Dich.

SirMick

  • Gast
Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #46 am: 24.03.2020, 10:50:23 »
Moin! Is n schicket Windows äh... Linux det Debian. 100% zufrieden bin ich zwar nich (kennt man ja  :)  :)  :)  ) aber icke wille mal nich meckern da. Könnten mehr Games sein aber ansonsten siehtś fast so aus jetzt wie Mr.Gates sein Win.... undsoweiter. Und funzt fast auch so. Hab mir noch Software geladen so Kleinkrams und dite waret jetz ooch.  :)  :)  :) Hab nur beim Start ne I/O Fehlermeldung,aber die stört nich weiter. Verschwindet denn auch sofort wieder. Jetzt hoffe ich mal,daß das hier noch ne Zeit unterstützt wird nach soooooooo laaaaaaaanger harter Suche nach nen Linux für mich. Und Ende :D

SirMick

  • Gast
Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #47 am: 24.03.2020, 14:22:36 »
Ich glaub, uns wird was fehlen ohne Dich.

*Wow,det is ja schon fast wie ne Urkunde an der Wand :D Wer weiß,vielleicht irgendwann sieht man sich mal wieder. Geht immer weiter voran. Winke (vorerst)  :)  8)

SirMick

  • Gast
Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #48 am: 24.03.2020, 22:33:43 »
Ok, Ich hätte da Mint 19.2 und 19.3 XFCE und ein lmde 3 32bit allerdings... Cinnamon. Das hätte ich sofort verfügbar und könnte ich auch sofort draufziehen. Heiß wäre ich ja auf lmde3 cinnamon wenn das funzen würde. Müßte ich halt ausprobieren und wäre echt richtig Arbeit. Von debian 10.0.3 auf Windows xp wegen UNetbootin. Von da dann auf lmde 3 Cinnamon zum testen. Wenn das nicht läuft habe ich ja noch die 2 XFCE. Jetzt meine gefürchtete Frage:   :D  Was kann ich meiner alten Karre davon zumuten ? ... Hier nochmal inxi


sirmick@dell-optiplex-gx270:~$ inxi -Fz
System:
  Host: dell-optiplex-gx270 Kernel: 4.19.0-8-686 i686 bits: 32
  Desktop: Xfce 4.12.4 Distro: Debian GNU/Linux 10 (buster)
Machine:
  Type: Desktop System: Dell product: OptiPlex GX270 v: N/A serial: <filter>
  Mobo: Dell model: 0DG284 serial: <filter> BIOS: Dell v: A07
  date: 06/26/2006
CPU:
  Topology: Single Core model: Intel Celeron bits: 32 type: MCP
  L2 cache: 256 KiB
  Speed: 2793 MHz min/max: N/A Core speed (MHz): 1: 2793
Graphics:
  Device-1: NVIDIA NV31 [GeForce FX 5600] driver: nouveau v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: nouveau
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa tty: N/A
  OpenGL: renderer: NV31 v: 1.5 Mesa 18.3.6
Audio:
  Device-1: Intel 82801EB/ER AC97 Audio driver: snd_intel8x0
  Sound Server: ALSA v: k4.19.0-8-686
Network:
  Device-1: Intel 82540EM Gigabit Ethernet driver: e1000
  IF: enp2s12 state: down mac: <filter>
  IF-ID-1: enp0s29f7u4 state: unknown speed: N/A duplex: N/A mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 37.27 GiB used: 28.38 GiB (76.1%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD400EB-75CPF0
  size: 37.27 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 33.51 GiB used: 28.38 GiB (84.7%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
  ID-2: swap-1 size: 2.97 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda2
Sensors:
  Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
Info:
  Processes: 119 Uptime: 1h 34m Memory: 1.35 GiB used: 509.0 MiB (36.8%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32
sirmick@dell-optiplex-gx270:~$

*Jetzt seid ihr dran mit beraten.  :)

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #49 am: 24.03.2020, 22:38:47 »
Dachte das Thema wäre gelöst.  ::) :)

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #50 am: 24.03.2020, 22:39:47 »
LMDE4 mit Mate 32 Bit.  :P :P

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #51 am: 24.03.2020, 23:02:48 »


*Jetzt seid ihr dran mit beraten.  :)
Kurz und schmerzlos. Somit hätte der "gelöste" Thread endlich Feierabend.

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #52 am: 25.03.2020, 00:19:17 »
;D

SirMick

  • Gast
Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #53 am: 25.03.2020, 01:50:52 »
Seh schon,ihr wollt ma loswerden. Ok,denne Winke.   :)

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #54 am: 25.03.2020, 10:25:10 »
Davon kann keine Rede sein. Wer soll das wollen?

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #55 am: 25.03.2020, 12:35:30 »
is´ doch nur ein wenig frotzeln .....
;-)

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #56 am: 25.03.2020, 13:54:55 »
Und zumeist Antworten auf ziemlich steile Vorlagen :)

SirMick

  • Gast
Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #57 am: 25.03.2020, 17:38:53 »
Hab mich jetzt schon im Debian Forum registriert und gemeldet bei "Neu hier". Frostig trifft es wohl ganz gut würde ich sagen. Da sacht keina een Pieps. Auf m Friedhof is dagegen die S... los. Aber jut,irgendwann traut sich schonma eena wat zu sagen. :D Und wennś 1000 Jahre dauert. :D Sind halt schüchtern,det versteht man dann schon.

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #58 am: 25.03.2020, 17:42:50 »
lol jo kenn ich, bin da auch angemeldet

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #59 am: 25.03.2020, 18:03:45 »
Also
"WELCOME BACK"