LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Erste Schritte - erste Probleme => Newbie Fragen => Thema gestartet von: SirMick am 04.03.2020, 14:56:09

Titel: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 04.03.2020, 14:56:09
...was genau ist da der Unterschied ? Was ist da besser oder schlechter an den beiden Versionen ? Hab darüber mal gelesen,konnte aber so nichts damit anfangen weil für mich Linux=Linux war. Wer erklärt mir mal die Unterschiede ?
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: dphn am 04.03.2020, 15:13:36
Ich versuchs mal.
Hinter Ubuntu steckt die Firma Canonical, Debian ist ein reines Community-Projekt. Ubuntu übernimmt Pakete aus Debian, überwiegend aus testing und sid und passt sie an. Ubuntu pflegt zudem eine eigene Paketbasis auf deb-Basis und ist deshalb moderner und hat feste Release-Zyklen. April und Oktober und alle zwei Jahre ist die April-Version eine Version mit Langzeitunterstützung (LTS).
Canonical stellt zudem die Launchpad-Plattform für ppa bereit, auf dem Entwickler aktuellere oder auch Zusatzsoftware für Ubuntu anbieten. Das sind jedoch Fremdquellen. Sowas gibt's bei Debian in der Form nicht.
Debian ist einfacher gestrickt. Es gibt stable, testing und sid. Eine neue stable erscheint ca. alle zwei Jahre, es können aber auch mal 3 sein. Debian legt keinen besonderen Wert auf ein tolles Benutzererlebnis, sondern verlangt schon etwas Knowhow der Benutzer hinsichtlich Konfiguration.
Ubuntu nimmt dem Benutzer vieles ab, ebenso Linux Mint.
Nichts von alledem ist schlecht, so einige Entscheidungen bei Canonical sind aber auch fragwürdig gewesen. Debian ist und bleibt das freie Betriebssystem Linux. Ubuntu will da durch eine Firma im Hintergrund gerne etwas mehr sein, wie ich finde. Das kann man durchaus aber auch anders sehen.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: antex am 04.03.2020, 15:54:42
...was genau ist da der Unterschied ?...Wer erklärt mir mal die Unterschiede ?

Der Beitrag von @Vandarkor zu Deiner Frage ist zwar schon etwas älter, aber in dem genannten Link
ist das recht gut und einfach erklärt:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=4335.msg717623#msg717623
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: dphn am 04.03.2020, 16:02:46
Da geht's aber um Linux Mint. LM ist entweder LM oder LMDE. Erstgenannte basiert auf Ubuntu, ist aber kein Ubuntu. LMDE basiert auf Debian, ist aber kein Debian. Da steckt einiges an Eigenarbeit vom Mint-Team drin, angepasste Pakete sowie Eigenentwicklungen. Nicht oft, aber manchmal leidet dadurch die Kompatibilität zu den Basissystemen.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 04.03.2020, 17:45:46
Danke @dphn,deinen Beitrag habe ich so schon verstanden wie er da steht.  :)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: dphn am 04.03.2020, 18:16:56
Was mir immer etwas missfällt, sind solche 'Distributionsketten'. Linux Mint basiert auf Ubuntu und Ubuntu wiederum auf Debian. Ich nehme entweder LMDE, nur ein Abkömmling oder Debian direkt.

Ich hab jetzt nix gegen zusätzliche Repos, wenns passt. Auch Debian hat manchmal was nicht und da hab ich schon das Repo von MX dazugenommen, weil die auch recht viel aktuellere Software auf Debians stable Version zurückportieren und das dann nicht mehr so altbacken daherkommt. Sind dann aber Dinge, die ich zu verantworten habe, weil ich es ja so eingerichtet habe.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: NeuerMintUser67 am 04.03.2020, 18:57:58

Moin
wenn man bedenkt das Debian eins der ältesten Betriebssysteme ist, was es gibt,

Gruß
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: atze am 04.03.2020, 19:05:25
wenn man bedenkt das Debian eins der ältesten Betriebssysteme ist, was es gibt,
dann?
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 04.03.2020, 19:31:30
Also ich selbst als Anfänger würde die stable Variante wählen würde ich mal so sagen. Ich hab das jetzt auch so verstanden das Debian nicht immer die aktuellste Software hat während an Ubuntu ständig rumgebastelt wird und da halt die Software aktuell ist,also praktisch immer das Neueste was es gibt.Da wäre ich mit Ubuntu (XUbuntu) vielleicht auch besser dran obwohl ich ja eig. ein Mint haben wollte.Aber das gibts ja auch mit der XFCE Oberfläche,und die läuft bei mir. Ich wollte ein Linux haben für Multimedia,Games und Surfen. Also praktisch ein Wind00f Ersatz Betriebssystem. Tja und weswegen habe ich gewechselt ? Nun,seit XP hat Win... die Produktaktivierung eingeführt,und die hat mich so n bisken geärgert. Immer wenn ich XP draufziehen mußte oder mal die Hardware geändert habe (Graka,Festplatte gewechselt...),hieß es "Ihre Hardware wurde verändert....... Wind00f muß neu aktiviert werden." Die haben da so n bißchen auf Kommerz gemacht;fand ich nicht gerade so toll.Und weil XP veraltet ist und nicht mehr unterstützt wird (Sicherheit). Für Games würde ich es aber noch nutzen (offline).
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: aexe am 04.03.2020, 19:49:07
Ich nehme entweder LMDE, nur ein Abkömmling oder Debian direkt.

Ich hab jetzt nix gegen zusätzliche Repos, wenns passt
Dann stimmt aber Satz 1 nicht mehr.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: dphn am 04.03.2020, 22:46:52
Doch, der stimmt noch. Andere Repos dienen ja nur für den Bezug aktuellerer Softwarepakete. Da bietet sich das MX Repo eben an. Ich muss ja nix von deren Eigenentwicklungen installieren. ;)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 04.03.2020, 22:56:51
Ach ja,IRGENDWER sagte mir in einem anderen Thread,Cinnamon koennte ich vergessen,geht gar nicht. Nun,dann wollen wir mal schauen...

mint@mint:~$ inxi -Fz
System:    Host: mint Kernel: 4.9.0-8-686 i686 (32 bit)
           Desktop: Cinnamon 3.8.8  Distro: LMDE 3 (cindy)
Machine:   Device: desktop System: Dell product: OptiPlex GX270
           Mobo: Dell model: 0DG284 BIOS: Dell v: A07 date: 06/26/2006
CPU:       Single core Intel Celeron (-UP-) cache: 256 KB
           speed: 2793 MHz (max)
Graphics:  Card: NVIDIA NV31 [GeForce FX 5600]
           Display Server: X.Org 1.19.2 drivers: nouveau (unloaded: modesetting,fbdev,vesa)
           Resolution: 1024x768@60.00hz
           GLX Renderer: Gallium 0.4 on NV31 GLX Version: 1.5 Mesa 13.0.6
Audio:     Card Intel 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) AC'97 Audio Controller
           driver: snd_intel8x0
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.9.0-8-686
Network:   Card: Intel 82540EM Gigabit Ethernet Controller driver: e1000
           IF: enp2s12 state: down mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 48.1GB (80.0% used)
           ID-1: /dev/sda model: WDC_WD400EB size: 40.0GB
           ID-2: USB /dev/sdb model: Cruzer_Micro size: 8.0GB
Partition: ID-1: / size: 693M used: 38M (6%) fs: overlay dev: N/A
Sensors:   None detected - is lm-sensors installed and configured?
Info:      Processes: 162 Uptime: 15 min Memory: 512.8/1385.0MB
           Client: Shell (bash) inxi: 2.3.5
mint@mint:~$


  :D

...und der pc schnurrt wie ne Mieze. Und das Mint werde ich jetzt erstmal testen.  :D

Mehr als wieder hochgehen kann die Kiste ja nicht. :D
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: tommix am 04.03.2020, 23:00:05
Cinnamon koennte ich vergessen,geht gar nicht.

Ich bin schuld!  :P :P

Geht vielleicht, wenn du viel Zeit hast auf deinen Rechner zu warten.  ::) ::)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 04.03.2020, 23:04:53
Oh tommix,du bist so schuldig,jawoll. :D Wie gesagt,LMDE ist ja fuer mich komplett Neuland. Werd mich hier mal VORSICHTIG umsehen,ohne was kaputtzumachen. :)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: tommix am 04.03.2020, 23:12:32
Cinnamon --> vergiss es!
  ;D ;D ;D
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 04.03.2020, 23:36:07
Ok,ich muss zugeben,ein bißchen ruckelts,aber es ist auszuhalten. :)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 05.03.2020, 01:10:39
Gut. :) Um den Thread zu beenden... Am We werd ich mich vom Win...f verabschieden und Linux draufziehen. Wird XFCE sein,ich denke mal ein Linux Mint. :)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: Bernibär am 05.03.2020, 08:00:30
Off-Topic:
Das ist doch die, von der Du schon mal geschrieben hattest mit ihr
Zitat
seeeeeeeeeeeeehr lange Zeit zusammen verbringen
zu wollen. Gefühlt war das sehr kurz.
Also dann jetzt viel Spaß!
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 06.03.2020, 22:01:28
Danke Danke.  :) Nur der Spass währte leider nur kurz. Mein Pc ist wohl der Meinung, daß ich da kein Linux drauf haben soll wie´s aussieht. Wollte nen Film gucken am Pc, da fing das an zu ruckeln VLC Player. Das wars mit dem Film. Heut früh wollte ich den Pc einschalten,das ging prima bis zum Mint Zeichen. Ab da gings dann nicht mehr weiter. Das Teil ist einfach zu alt. Aber versucht habe ich es wenigstens.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: BR01 am 06.03.2020, 22:26:32
Von daher war "Cinnamon --> vergiss es!" schon recht. Auf so ner alten Möhre würde ich bestenfalls noch Bodhi Linux probieren. Und als Browser dann höchstens Palemoon oder Seamonkey.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: nudels am 06.03.2020, 22:27:35
oder antix mit icewm oder ah debian mit fluxbox zb  oder https://crunchbangplusplus.org/#download
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: BR01 am 06.03.2020, 22:30:10
Oder das, genau. Aber nicht "fetter".
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 07.03.2020, 01:48:55
Ok,werd noch Xubuntu oder LXLE versuchen.Die gelten ja auch als Linux-Light. Vielleicht geht ja von denen eins. :)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: dphn am 07.03.2020, 08:19:07
Ok,werd noch Xubuntu oder LXLE versuchen.Die gelten ja auch als Linux-Light. Vielleicht geht ja von denen eins. :)

LXLE ist keine 'Distribution', sondern ein aufgebohrtes Lubuntu-ISO. Nicht wirklich professionell gemacht. Bleib lieber beim Original.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: brikler am 07.03.2020, 09:16:45
Wollte nen Film gucken am Pc, da fing das an zu ruckeln VLC Player.
vlc bietet auch hardware unterstüzung, schalte die ein und das ruckeln ist vorbei …könnte sein, daß du dafür noch ein paar pakete nach installieren mußt.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: nudels am 07.03.2020, 09:18:31
poste mal inxi -Fz
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 07.03.2020, 11:47:51
Here we go... :)

mint@mint:~$ inxi -Fz
System:
  Host: mint Kernel: 4.15.0-54-generic i686 bits: 32 Desktop: Xfce 4.12.3
  Distro: Linux Mint 19.2 Tina
Machine:
  Type: Desktop System: Dell product: OptiPlex GX270 v: N/A serial: <filter>
  Mobo: Dell model: 0DG284 serial: <filter> BIOS: Dell v: A07
  date: 06/26/2006
CPU:
  Topology: Single Core model: Intel Celeron bits: 32 type: MCP
  L2 cache: 256 KiB
  Speed: 2793 MHz min/max: N/A Core speed (MHz): 1: 2793
Graphics:
  Device-1: NVIDIA NV31 [GeForce FX 5600] driver: nouveau v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: nouveau
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa tty: N/A
  OpenGL: renderer: NV31 v: 1.5 Mesa 19.0.2
Audio:
  Device-1: Intel 82801EB/ER AC97 Audio driver: snd_intel8x0
  Sound Server: ALSA v: k4.15.0-54-generic
Network:
  Device-1: Intel 82540EM Gigabit Ethernet driver: e1000
  IF: enp2s12 state: down mac: <filter>
  Device-2: Samsung GT-I9500 [Galaxy S4] / GT-I9250 [Galaxy Nexus] (network
  tethering)
  type: USB driver: rndis_host
  IF: enp0s29f7u4 state: unknown speed: N/A duplex: N/A mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 44.76 GiB used: 30.69 GiB (68.6%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD400EB-75CPF0
  size: 37.27 GiB
  ID-2: /dev/sdb type: USB vendor: SanDisk model: Cruzer Micro
  size: 7.48 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 688.3 MiB used: 59.6 MiB (8.7%) fs: overlay source: ERR-102
Sensors:
  Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
Info:
  Processes: 142 Uptime: 5m Memory: 1.34 GiB used: 449.2 MiB (32.6%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32
mint@mint:~$
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: nudels am 07.03.2020, 13:49:53
Chrunchbsng 32byte verwenden
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 07.03.2020, 14:18:38
Ok,ich probier´s aus. Sieht zwar nicht besonders aufregend aus, aber ich versuch´s trotzdem. Damit ist das hier jetzt gelöst.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: tommix am 21.03.2020, 22:59:38
Warten wir mal den Sonntag ab.  8) 8)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 22.03.2020, 14:47:35
Tach,SirMick ist zurück - WELCH FREUDE ! ! !  :D  Und sogar mit ner neuen Distri... Hier,guckt und weint ! :D Funzt sogar bei mir und ich bin Happy könnte man sagen. Ah so ja, ixi vergessen,sonst könnt ihr ja gar nich sehen. Here we go : ixi -v6

user@debian:~$ inxi -v6
System:
  Host: debian Kernel: 4.19.0-8-686 i686 bits: 32 compiler: gcc v: 8.3.0
  Desktop: Xfce 4.12.4 tk: Gtk 2.24.32 wm: xfwm4 dm: LightDM
  Distro: Debian GNU/Linux 10 (buster)
Machine:
  Type: Desktop System: Dell product: OptiPlex GX270 v: N/A
  serial: <root required> Chassis: type: 6 serial: <root required>
  Mobo: Dell model: 0DG284 serial: <root required> BIOS: Dell v: A07
  date: 06/26/2006
Memory:
  RAM: total: 1.35 GiB used: 535.9 MiB (38.8%)
  RAM Report:
  permissions: Unable to run dmidecode. Root privileges required.
CPU:
  Topology: Single Core model: Intel Celeron bits: 32 type: MCP
  arch: Netburst Smithfield rev: 1 L2 cache: 256 KiB
  flags: pae sse sse2 sse3 bogomips: 5586
  Speed: 2793 MHz min/max: N/A Core speed (MHz): 1: 2793
Graphics:
  Device-1: NVIDIA NV31 [GeForce FX 5600] driver: nouveau v: kernel
  bus ID: 01:00.0 chip ID: 10de:0312
  Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: nouveau
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa alternate: nv tty: N/A
  OpenGL: renderer: llvmpipe (LLVM 7.0 128 bits) v: 3.3 Mesa 18.3.6
  compat-v: 3.1 direct render: Yes
Audio:
  Device-1: Intel 82801EB/ER AC97 Audio vendor: Dell driver: snd_intel8x0
  v: kernel bus ID: 00:1f.5 chip ID: 8086:24d5
  Sound Server: ALSA v: k4.19.0-8-686
Network:
  Device-1: Intel 82540EM Gigabit Ethernet vendor: Dell Optiplex GX270
  driver: e1000 v: 7.3.21-k8-NAPI port: df40 bus ID: 02:0c.0
  chip ID: 8086:100e
  IF: enp2s12 state: down mac: 00:0d:56:83:f5:a3
  IF-ID-1: enp0s29f7u4 state: unknown speed: N/A duplex: N/A
  mac: 9e:29:39:1f:04:f0
Drives:
  Local Storage: total: 44.76 GiB used: 24.83 GiB (55.5%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD400EB-75CPF0
  size: 37.27 GiB speed: <unknown> serial: WD-WMAATG280249
  ID-2: /dev/sdb type: USB vendor: SanDisk model: Cruzer Micro
  size: 7.48 GiB serial: 0877201B844125DC
  Floppy-1: /dev/fd0
  Optical-1: /dev/sr0 vendor: MITSUMI model: CR-4802TE rev: 1.4D
  dev-links: cdrom
  Features: speed: 8 multisession: yes audio: yes dvd: no rw: cd-r,cd-rw
  state: running
  Optical-2: /dev/sr1 vendor: _NEC model: DVD+RW ND-1100A rev: 1.A0
  dev-links: cdrw,dvd
  Features: speed: 40 multisession: yes audio: yes dvd: yes rw: cd-r,cd-rw
  state: running
Partition:
  ID-1: / size: 691.0 MiB used: 207.3 MiB (30.0%) fs: overlay
  source: ERR-102 label: N/A uuid: N/A
  ID-2: /media/user/8298F33498F324F7 size: 37.26 GiB used: 22.35 GiB (60.0%)
  fs: ntfs dev: /dev/sda1 label: N/A uuid: 8298F33498F324F7
  ID-3: /run/live/medium size: 7.47 GiB used: 2.28 GiB (30.6%) fs: vfat
  dev: /dev/sdb1 label: SANDISK uuid: 0843-5070
  ID-4: /usr/lib/live/mount/medium raw size: 7.48 GiB size: <root required>
  used: <root required> fs: vfat dev: /dev/sdb1 label: SANDISK
  uuid: 0843-5070
  ID-5: /usr/lib/live/mount/rootfs/filesystem.squashfs raw size: 1.98 GiB
  size: <root required> used: <root required> fs: squashfs dev: /dev/loop0
  label: N/A uuid: N/A
Unmounted:
  Message: No unmounted partitions found.
USB:
  Hub: 1-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 8 rev: 2.0
  chip ID: 1d6b:0002
  Device-1: 1-3:2 info: SanDisk Cruzer Micro Flash Drive type: Mass Storage
  driver: usb-storage rev: 2.0 chip ID: 0781:5151
  Device-2: 1-4:6 info: Samsung Galaxy series misc. (tethering mode)
  type: Bluetooth,CDC-Data driver: rndis_host rev: 2.0 chip ID: 04e8:6863
  Hub: 2-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Hub: 3-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Hub: 4-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Hub: 5-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Device-3: 5-1:2 info: N/A type: Mouse driver: hid-generic,usbhid rev: 1.1
  chip ID: 0000:0538
  Device-4: 5-2:3 info: EzKEY EZ-9900C Keyboard type: Keyboard,Mouse
  driver: ezkey,usbhid rev: 1.1 chip ID: 0518:0002
Sensors:
  Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
Info:
  Processes: 122 Uptime: 16m Init: systemd v: 241 runlevel: 5 Compilers:
  gcc: 8.3.0 alt: 8 Shell: bash v: 5.0.3 running in: xfce4-terminal
  inxi: 3.0.32
user@debian:~$

*die sieht auch noch cool aus,glaub die nehme ich. Brauch fast nix mehr runter zu laden. Games sind leider bisken durftig und kein Software Center. Nur Synapsen äh... Synaptic,aber damit gehtś ja auch. Alles in alles aber ein tolles Linux.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: nativeworld am 22.03.2020, 14:49:43
Die unendliche Geschichte...
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 22.03.2020, 14:52:31
Die üblichen Kommentare...  8)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: Bernibär am 22.03.2020, 15:37:44
glaub die nehme ich
mal wieder laaaaannnngggggeeeeeeee ;)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: dphn am 22.03.2020, 16:37:21
Tach,SirMick ist zurück - WELCH FREUDE ! ! !  :D  Und sogar mit ner neuen Distri... Hier,guckt und weint ! :D Funzt sogar bei mir und ich bin Happy könnte man sagen. Ah so ja, ixi vergessen,sonst könnt ihr ja gar nich sehen. Here we go : ixi -v6

user@debian:~$ inxi -v6
System:
  Host: debian Kernel: 4.19.0-8-686 i686 bits: 32 compiler: gcc v: 8.3.0
  Desktop: Xfce 4.12.4 tk: Gtk 2.24.32 wm: xfwm4 dm: LightDM
  Distro: Debian GNU/Linux 10 (buster)
Machine:
  Type: Desktop System: Dell product: OptiPlex GX270 v: N/A
  serial: <root required> Chassis: type: 6 serial: <root required>
  Mobo: Dell model: 0DG284 serial: <root required> BIOS: Dell v: A07
  date: 06/26/2006
Memory:
  RAM: total: 1.35 GiB used: 535.9 MiB (38.8%)
  RAM Report:
  permissions: Unable to run dmidecode. Root privileges required.
CPU:
  Topology: Single Core model: Intel Celeron bits: 32 type: MCP
  arch: Netburst Smithfield rev: 1 L2 cache: 256 KiB
  flags: pae sse sse2 sse3 bogomips: 5586
  Speed: 2793 MHz min/max: N/A Core speed (MHz): 1: 2793
Graphics:
  Device-1: NVIDIA NV31 [GeForce FX 5600] driver: nouveau v: kernel
  bus ID: 01:00.0 chip ID: 10de:0312
  Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: nouveau
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa alternate: nv tty: N/A
  OpenGL: renderer: llvmpipe (LLVM 7.0 128 bits) v: 3.3 Mesa 18.3.6
  compat-v: 3.1 direct render: Yes
Audio:
  Device-1: Intel 82801EB/ER AC97 Audio vendor: Dell driver: snd_intel8x0
  v: kernel bus ID: 00:1f.5 chip ID: 8086:24d5
  Sound Server: ALSA v: k4.19.0-8-686
Network:
  Device-1: Intel 82540EM Gigabit Ethernet vendor: Dell Optiplex GX270
  driver: e1000 v: 7.3.21-k8-NAPI port: df40 bus ID: 02:0c.0
  chip ID: 8086:100e
  IF: enp2s12 state: down mac: 00:0d:56:83:f5:a3
  IF-ID-1: enp0s29f7u4 state: unknown speed: N/A duplex: N/A
  mac: 9e:29:39:1f:04:f0
Drives:
  Local Storage: total: 44.76 GiB used: 24.83 GiB (55.5%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD400EB-75CPF0
  size: 37.27 GiB speed: <unknown> serial: WD-WMAATG280249
  ID-2: /dev/sdb type: USB vendor: SanDisk model: Cruzer Micro
  size: 7.48 GiB serial: 0877201B844125DC
  Floppy-1: /dev/fd0
  Optical-1: /dev/sr0 vendor: MITSUMI model: CR-4802TE rev: 1.4D
  dev-links: cdrom
  Features: speed: 8 multisession: yes audio: yes dvd: no rw: cd-r,cd-rw
  state: running
  Optical-2: /dev/sr1 vendor: _NEC model: DVD+RW ND-1100A rev: 1.A0
  dev-links: cdrw,dvd
  Features: speed: 40 multisession: yes audio: yes dvd: yes rw: cd-r,cd-rw
  state: running
Partition:
  ID-1: / size: 691.0 MiB used: 207.3 MiB (30.0%) fs: overlay
  source: ERR-102 label: N/A uuid: N/A
  ID-2: /media/user/8298F33498F324F7 size: 37.26 GiB used: 22.35 GiB (60.0%)
  fs: ntfs dev: /dev/sda1 label: N/A uuid: 8298F33498F324F7
  ID-3: /run/live/medium size: 7.47 GiB used: 2.28 GiB (30.6%) fs: vfat
  dev: /dev/sdb1 label: SANDISK uuid: 0843-5070
  ID-4: /usr/lib/live/mount/medium raw size: 7.48 GiB size: <root required>
  used: <root required> fs: vfat dev: /dev/sdb1 label: SANDISK
  uuid: 0843-5070
  ID-5: /usr/lib/live/mount/rootfs/filesystem.squashfs raw size: 1.98 GiB
  size: <root required> used: <root required> fs: squashfs dev: /dev/loop0
  label: N/A uuid: N/A
Unmounted:
  Message: No unmounted partitions found.
USB:
  Hub: 1-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 8 rev: 2.0
  chip ID: 1d6b:0002
  Device-1: 1-3:2 info: SanDisk Cruzer Micro Flash Drive type: Mass Storage
  driver: usb-storage rev: 2.0 chip ID: 0781:5151
  Device-2: 1-4:6 info: Samsung Galaxy series misc. (tethering mode)
  type: Bluetooth,CDC-Data driver: rndis_host rev: 2.0 chip ID: 04e8:6863
  Hub: 2-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Hub: 3-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Hub: 4-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Hub: 5-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Device-3: 5-1:2 info: N/A type: Mouse driver: hid-generic,usbhid rev: 1.1
  chip ID: 0000:0538
  Device-4: 5-2:3 info: EzKEY EZ-9900C Keyboard type: Keyboard,Mouse
  driver: ezkey,usbhid rev: 1.1 chip ID: 0518:0002
Sensors:
  Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
Info:
  Processes: 122 Uptime: 16m Init: systemd v: 241 runlevel: 5 Compilers:
  gcc: 8.3.0 alt: 8 Shell: bash v: 5.0.3 running in: xfce4-terminal
  inxi: 3.0.32
user@debian:~$

*die sieht auch noch cool aus,glaub die nehme ich. Brauch fast nix mehr runter zu laden. Games sind leider bisken durftig und kein Software Center. Nur Synapsen äh... Synaptic,aber damit gehtś ja auch. Alles in alles aber ein tolles Linux.

Auch ich bin bei der Mama der Pinguine und sehr zufrieden. Dann hab ich da noch einen recht bedienerfreundlichen Desktop mit Namen Cinnamon ausgebuddelt. Läuft bei Mamas Version sogar noch auf der Uralt-Kiste von 2007 ganz gut. (vgl. Screenshot)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: ole_hilja am 22.03.2020, 16:49:12
Off-Topic:
Hier,guckt und weint ! :D ...... Here we go : ixi -v6 
Respekt, dein OS hat ja sogar verkürzte Befehle, damit es auf der schwachen Kiste läuft. ;D
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: dphn am 22.03.2020, 17:25:16
ist ja mit nem Alias machbar. ;D
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 22.03.2020, 21:40:07
Tach,SirMick ist zurück - WELCH FREUDE ! ! !  :D  Und sogar mit ner neuen Distri... Hier,guckt und weint ! :D Funzt sogar bei mir und ich bin Happy könnte man sagen. Ah so ja, ixi vergessen,sonst könnt ihr ja gar nich sehen. Here we go : ixi -v6

user@debian:~$ inxi -v6
System:
  Host: debian Kernel: 4.19.0-8-686 i686 bits: 32 compiler: gcc v: 8.3.0
  Desktop: Xfce 4.12.4 tk: Gtk 2.24.32 wm: xfwm4 dm: LightDM
  Distro: Debian GNU/Linux 10 (buster)
Machine:
  Type: Desktop System: Dell product: OptiPlex GX270 v: N/A
  serial: <root required> Chassis: type: 6 serial: <root required>
  Mobo: Dell model: 0DG284 serial: <root required> BIOS: Dell v: A07
  date: 06/26/2006
Memory:
  RAM: total: 1.35 GiB used: 535.9 MiB (38.8%)
  RAM Report:
  permissions: Unable to run dmidecode. Root privileges required.
CPU:
  Topology: Single Core model: Intel Celeron bits: 32 type: MCP
  arch: Netburst Smithfield rev: 1 L2 cache: 256 KiB
  flags: pae sse sse2 sse3 bogomips: 5586
  Speed: 2793 MHz min/max: N/A Core speed (MHz): 1: 2793
Graphics:
  Device-1: NVIDIA NV31 [GeForce FX 5600] driver: nouveau v: kernel
  bus ID: 01:00.0 chip ID: 10de:0312
  Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: nouveau
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa alternate: nv tty: N/A
  OpenGL: renderer: llvmpipe (LLVM 7.0 128 bits) v: 3.3 Mesa 18.3.6
  compat-v: 3.1 direct render: Yes
Audio:
  Device-1: Intel 82801EB/ER AC97 Audio vendor: Dell driver: snd_intel8x0
  v: kernel bus ID: 00:1f.5 chip ID: 8086:24d5
  Sound Server: ALSA v: k4.19.0-8-686
Network:
  Device-1: Intel 82540EM Gigabit Ethernet vendor: Dell Optiplex GX270
  driver: e1000 v: 7.3.21-k8-NAPI port: df40 bus ID: 02:0c.0
  chip ID: 8086:100e
  IF: enp2s12 state: down mac: 00:0d:56:83:f5:a3
  IF-ID-1: enp0s29f7u4 state: unknown speed: N/A duplex: N/A
  mac: 9e:29:39:1f:04:f0
Drives:
  Local Storage: total: 44.76 GiB used: 24.83 GiB (55.5%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD400EB-75CPF0
  size: 37.27 GiB speed: <unknown> serial: WD-WMAATG280249
  ID-2: /dev/sdb type: USB vendor: SanDisk model: Cruzer Micro
  size: 7.48 GiB serial: 0877201B844125DC
  Floppy-1: /dev/fd0
  Optical-1: /dev/sr0 vendor: MITSUMI model: CR-4802TE rev: 1.4D
  dev-links: cdrom
  Features: speed: 8 multisession: yes audio: yes dvd: no rw: cd-r,cd-rw
  state: running
  Optical-2: /dev/sr1 vendor: _NEC model: DVD+RW ND-1100A rev: 1.A0
  dev-links: cdrw,dvd
  Features: speed: 40 multisession: yes audio: yes dvd: yes rw: cd-r,cd-rw
  state: running
Partition:
  ID-1: / size: 691.0 MiB used: 207.3 MiB (30.0%) fs: overlay
  source: ERR-102 label: N/A uuid: N/A
  ID-2: /media/user/8298F33498F324F7 size: 37.26 GiB used: 22.35 GiB (60.0%)
  fs: ntfs dev: /dev/sda1 label: N/A uuid: 8298F33498F324F7
  ID-3: /run/live/medium size: 7.47 GiB used: 2.28 GiB (30.6%) fs: vfat
  dev: /dev/sdb1 label: SANDISK uuid: 0843-5070
  ID-4: /usr/lib/live/mount/medium raw size: 7.48 GiB size: <root required>
  used: <root required> fs: vfat dev: /dev/sdb1 label: SANDISK
  uuid: 0843-5070
  ID-5: /usr/lib/live/mount/rootfs/filesystem.squashfs raw size: 1.98 GiB
  size: <root required> used: <root required> fs: squashfs dev: /dev/loop0
  label: N/A uuid: N/A
Unmounted:
  Message: No unmounted partitions found.
USB:
  Hub: 1-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 8 rev: 2.0
  chip ID: 1d6b:0002
  Device-1: 1-3:2 info: SanDisk Cruzer Micro Flash Drive type: Mass Storage
  driver: usb-storage rev: 2.0 chip ID: 0781:5151
  Device-2: 1-4:6 info: Samsung Galaxy series misc. (tethering mode)
  type: Bluetooth,CDC-Data driver: rndis_host rev: 2.0 chip ID: 04e8:6863
  Hub: 2-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Hub: 3-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Hub: 4-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Hub: 5-0:1 info: Full speed (or root) Hub ports: 2 rev: 1.1
  chip ID: 1d6b:0001
  Device-3: 5-1:2 info: N/A type: Mouse driver: hid-generic,usbhid rev: 1.1
  chip ID: 0000:0538
  Device-4: 5-2:3 info: EzKEY EZ-9900C Keyboard type: Keyboard,Mouse
  driver: ezkey,usbhid rev: 1.1 chip ID: 0518:0002
Sensors:
  Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
Info:
  Processes: 122 Uptime: 16m Init: systemd v: 241 runlevel: 5 Compilers:
  gcc: 8.3.0 alt: 8 Shell: bash v: 5.0.3 running in: xfce4-terminal
  inxi: 3.0.32
user@debian:~$

*die sieht auch noch cool aus,glaub die nehme ich. Brauch fast nix mehr runter zu laden. Games sind leider bisken durftig und kein Software Center. Nur Synapsen äh... Synaptic,aber damit gehtś ja auch. Alles in alles aber ein tolles Linux.

Auch ich bin bei der Mama der Pinguine und sehr zufrieden. Dann hab ich da noch einen recht bedienerfreundlichen Desktop mit Namen Cinnamon ausgebuddelt. Läuft bei Mamas Version sogar noch auf der Uralt-Kiste von 2007 ganz gut. (vgl. Screenshot)

*Cinnamon war auch verfügbar.Habe ich mich aber nicht getraut,weil mir meine vorige Kiste "hochgegangen" ist. Ich wollte nicht,daß mir das jetzt wieder passiert. War n Dell Optiplex GX620 glaube ich. War ein Tisch Pc. Jetzt habe ich ja nen GX270 Mini Tower,der ist schon etwas besser. Der muss jetzt nu erstmal ne Zeit halten.

**...jetzt auch bei debianforum.de registriert. Ich denk mal,das ist jetzt mein Forum. Hier ist ja für LinuxMint. Werd hier aber auch weiterhin vertreten sein.  ;D
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 23.03.2020, 21:34:27
Moin! Dann wollen wir mal umziehen Win XP > Linux Debian. Hab Langeweile und irgendwann muß es ja mal losgehen. So also... Here we go !  :D  Will hoffen,daß der PC nicht wieder hochgeht.  :D
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: nativeworld am 23.03.2020, 21:39:34
Will hoffen,daß der PC nicht wieder hochgeht.  :D
Macht nix. Warst lange genug mit Debian unterwegs. Wird mal wieder Zeit für einen Wechsel.  ;) ;D :-*
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: Bernibär am 23.03.2020, 21:50:20
lange genug
gefühlt glatt ne Stunde ;) :-*
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 24.03.2020, 00:06:42
Stimmt,ne Stunde ist echt schon ne EEEEEEEEEEEEEEwigkeit !  ;D Wie wärs mit nem Mint Ultimate Edition ? Bräuchte dann aber die 32,5bit Version  :P  :D  8)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: tommix am 24.03.2020, 00:35:10
Wie ist es mit LMDE4 Mate?
Oder ab nächsten Sonntag mit LMDE4 LXDE?
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 24.03.2020, 02:20:07
Also ich lass das drauf. Gefällt mir ganz gut.  ;D
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: nativeworld am 24.03.2020, 02:45:33
Morgen ist ja auch noch ein Tag...
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: Bernibär am 24.03.2020, 06:24:32
Ich glaub, uns wird was fehlen ohne Dich.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 24.03.2020, 10:50:23
Moin! Is n schicket Windows äh... Linux det Debian. 100% zufrieden bin ich zwar nich (kennt man ja  :)  :)  :)  ) aber icke wille mal nich meckern da. Könnten mehr Games sein aber ansonsten siehtś fast so aus jetzt wie Mr.Gates sein Win.... undsoweiter. Und funzt fast auch so. Hab mir noch Software geladen so Kleinkrams und dite waret jetz ooch.  :)  :)  :) Hab nur beim Start ne I/O Fehlermeldung,aber die stört nich weiter. Verschwindet denn auch sofort wieder. Jetzt hoffe ich mal,daß das hier noch ne Zeit unterstützt wird nach soooooooo laaaaaaaanger harter Suche nach nen Linux für mich. Und Ende :D
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 24.03.2020, 14:22:36
Ich glaub, uns wird was fehlen ohne Dich.

*Wow,det is ja schon fast wie ne Urkunde an der Wand :D Wer weiß,vielleicht irgendwann sieht man sich mal wieder. Geht immer weiter voran. Winke (vorerst)  :)  8)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 24.03.2020, 22:33:43
Ok, Ich hätte da Mint 19.2 und 19.3 XFCE und ein lmde 3 32bit allerdings... Cinnamon. Das hätte ich sofort verfügbar und könnte ich auch sofort draufziehen. Heiß wäre ich ja auf lmde3 cinnamon wenn das funzen würde. Müßte ich halt ausprobieren und wäre echt richtig Arbeit. Von debian 10.0.3 auf Windows xp wegen UNetbootin. Von da dann auf lmde 3 Cinnamon zum testen. Wenn das nicht läuft habe ich ja noch die 2 XFCE. Jetzt meine gefürchtete Frage:   :D  Was kann ich meiner alten Karre davon zumuten ? ... Hier nochmal inxi


sirmick@dell-optiplex-gx270:~$ inxi -Fz
System:
  Host: dell-optiplex-gx270 Kernel: 4.19.0-8-686 i686 bits: 32
  Desktop: Xfce 4.12.4 Distro: Debian GNU/Linux 10 (buster)
Machine:
  Type: Desktop System: Dell product: OptiPlex GX270 v: N/A serial: <filter>
  Mobo: Dell model: 0DG284 serial: <filter> BIOS: Dell v: A07
  date: 06/26/2006
CPU:
  Topology: Single Core model: Intel Celeron bits: 32 type: MCP
  L2 cache: 256 KiB
  Speed: 2793 MHz min/max: N/A Core speed (MHz): 1: 2793
Graphics:
  Device-1: NVIDIA NV31 [GeForce FX 5600] driver: nouveau v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: nouveau
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa tty: N/A
  OpenGL: renderer: NV31 v: 1.5 Mesa 18.3.6
Audio:
  Device-1: Intel 82801EB/ER AC97 Audio driver: snd_intel8x0
  Sound Server: ALSA v: k4.19.0-8-686
Network:
  Device-1: Intel 82540EM Gigabit Ethernet driver: e1000
  IF: enp2s12 state: down mac: <filter>
  IF-ID-1: enp0s29f7u4 state: unknown speed: N/A duplex: N/A mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 37.27 GiB used: 28.38 GiB (76.1%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD400EB-75CPF0
  size: 37.27 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 33.51 GiB used: 28.38 GiB (84.7%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
  ID-2: swap-1 size: 2.97 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda2
Sensors:
  Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
Info:
  Processes: 119 Uptime: 1h 34m Memory: 1.35 GiB used: 509.0 MiB (36.8%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32
sirmick@dell-optiplex-gx270:~$

*Jetzt seid ihr dran mit beraten.  :)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: Moridian am 24.03.2020, 22:38:47
Dachte das Thema wäre gelöst.  ::) :)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: tommix am 24.03.2020, 22:39:47
LMDE4 mit Mate 32 Bit.  :P :P
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: BR01 am 24.03.2020, 23:02:48


*Jetzt seid ihr dran mit beraten.  :)
Kurz und schmerzlos. Somit hätte der "gelöste" Thread endlich Feierabend.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: nativeworld am 25.03.2020, 00:19:17
;D
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 25.03.2020, 01:50:52
Seh schon,ihr wollt ma loswerden. Ok,denne Winke.   :)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: nativeworld am 25.03.2020, 10:25:10
Davon kann keine Rede sein. Wer soll das wollen?
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: Michelle_Br am 25.03.2020, 12:35:30
is´ doch nur ein wenig frotzeln .....
;-)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: Bernibär am 25.03.2020, 13:54:55
Und zumeist Antworten auf ziemlich steile Vorlagen :)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 25.03.2020, 17:38:53
Hab mich jetzt schon im Debian Forum registriert und gemeldet bei "Neu hier". Frostig trifft es wohl ganz gut würde ich sagen. Da sacht keina een Pieps. Auf m Friedhof is dagegen die S... los. Aber jut,irgendwann traut sich schonma eena wat zu sagen. :D Und wennś 1000 Jahre dauert. :D Sind halt schüchtern,det versteht man dann schon.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: red1900 am 25.03.2020, 17:42:50
lol jo kenn ich, bin da auch angemeldet
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: Bernibär am 25.03.2020, 18:03:45
Also
"WELCOME BACK"
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: kalle123 am 25.03.2020, 18:31:40
Off-Topic:
Hab mich jetzt schon im Debian Forum registriert und gemeldet bei "Neu hier".

Ein 'Neu hier' ist mir dort noch nicht aufgefallen. Wer weiß, wo du dich da angemeldet hast ??
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: alpha am 25.03.2020, 18:34:05
Hab mich jetzt schon im Debian Forum registriert und gemeldet bei "Neu hier". Frostig trifft es wohl ganz gut würde ich sagen. Da sacht keina een Pieps. Auf m Friedhof is dagegen die S... los. Aber jut,irgendwann traut sich schonma eena wat zu sagen. :D Und wennś 1000 Jahre dauert. :D Sind halt schüchtern,det versteht man dann schon.

Das Debian-Forum ist eher pragmatisch, man klärt Probleme.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 25.03.2020, 19:10:54
Ick sach ja,schüchtern  :D  :D  :D  War unten bei "smalltalk",da steht irgendwo,man soll sich vorstellen wenn man da neu ist. Oh oh,wenn die Linux Foren alle so sind hab ich noch viiiiiiiieeeeeeeeeeelllllllllll ganz ganz ganz viel Arbeit vor mir. :D
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 25.03.2020, 19:15:26
Mir macht die Fehlermeldung beim Start etwas Sorgen. Fehler I/O bei dev0 irgendwas mit Print_error,ich guck gleich nochmal genau. Wo finde ich denn die boot Meldungen ?
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: BR01 am 25.03.2020, 19:32:41
In /var/log/kern.log sowie /var/log/syslog
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 25.03.2020, 19:38:20
puh,uff,uff ! Da bin ich wieder. Die Meldung lautet


11.264447] print_req_Error I/O Error,dev fd0,sector0


*die Nummer oben ändert sich immer wieder mit jedem Neustart, aber der Rest ab print_req......... ,das bleibt immer das gleiche. Bin schon am rätseln,was das sein kann. Ansonsten läuft das System Fehlerfrei.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: BR01 am 25.03.2020, 19:47:52
/dev/fd0 ist Bezeichnung für Diskettenlaufwerk.
Bei der alten Möhre nicht auszuschließen, dass jenes defekt ist oder irgend eine Macke hat.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 25.03.2020, 19:59:23
ooooch,dann bin ich beruhigt. :D Die alte Möhre is eig. ne olle Gurke und läuft völlig fehlerfrei. :D Dann is alles gut. :D  Die Meldung gibt der deswegen aus: übersetzt "fehlende Diskette",weil gar keine drin is. Äh... ne Diskette meine ich. :D Da gibt der ne Art Warnung aus. War früher auch schonmal so,da könn wir völlig unbesorgt sein. Dann is alles Ok. Fand das nur seltsam aber wenn es die Diskette ist, (die man heute eh nicht mehr braucht)... Hab aber noch paar davon. :)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: BR01 am 25.03.2020, 20:11:30
Meine olle Gurke, so ca. aus 2006/7, die ich vor längerer Zeit entsorgt hatte, lief auch noch bis zum Schluss. Ob nun völlig fehlerlos kann ich nicht schreiben. Jedenfalls hatte ich die Platte per shred bearbeitet, dann noch mal per dd drüber und dann ein Lubuntu drauf, das gelöscht und fort damit.
Den Nadeldrucker wollten die Polen nicht, die immer neben dem Wertstoffhof stehen. Aber den PC hatten sie genommen.

Dadurch keine Probleme mehr. ;D
Auch nicht mit Disketten. Manche kennen jene sicher nur noch aus Büchern bzw. Dokumentationen im Netz.   
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 25.03.2020, 21:55:39
So jo gut. Dann habe ich jetzt ein aktuelles Linux,das einwandfrei läuft. Fehler habe ich so noch keine entdecken können. Internet geht. Multimedia geht. Der Parole Player ist Klasse. Spielt schon ohne extra Codecs ne ganze Menge Formate ab. mp3,3GP,mp4,MKV,Wbem usw. läuft alles. Brenn Programm ist auch da. XFBURN. Hab aber noch brasero drauf. Dann noch VLC und Firefox V Quantum 68.8 usw. Hab auch zugriff auf fast alle Dateien bis aufs Smartphone (SD Karte) aber das macht nichts. Alles in allem kann ich damit schon ganz zufrieden sein. Den Rest von Linux werde ich mit der Zeit selber "entdecken". Werde Linux bis auf das letzte bit "UNTERSUCHEN". Hab ja genug Zeit. :D Und wenn ich in 1000 Jahren mal men besseren Rechner habe... Ubuntu mit KDE, da bin ich immer noch hinterher. Würd euch ja gern meinen Desktop zeigen,bloß wie anstellen ?
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 25.03.2020, 22:48:16
Naja... Kürzlich runtergeladen... :


https://www.youtube.com/watch?v=nzk0e6mcAj0 (https://www.youtube.com/watch?v=nzk0e6mcAj0)

https://www.youtube.com/watch?v=1l0xpkk0yaQ (https://www.youtube.com/watch?v=1l0xpkk0yaQ)

**bisken Spaß  ;D  ;D  ;D Bin halt ein Lightweight (Leicht Gemütchen)  :D Aber nich weitersagen und nur 1x auf jeden Link klicken und auf gar keinen Fall runterladen und..........  :D  8)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 29.03.2020, 21:44:58
Update... Dieser Thread endet hier. Bin mit Debian zufrieden. Ist ein tolles Linux. :) Hab alles was ich brauche. :D Nochmal Danke an die die mir hier geholfen haben und mir Linux "näher" gebracht haben. Der Account hier bleibt falls ich irgendwann mal nen besseren pc habe (x64). Dann brauche ich bestimmt auch ein neues Linux wieder. Bis dahin... warś das fürs erste. :)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: ole_hilja am 29.03.2020, 21:46:51
Möge die Macht mit dir sein  ;D
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: {°-°} am 29.03.2020, 21:50:42
Off-Topic:
Zitat
Dieser Thread endet hier.
Na, endlich! *duckundweg*
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: dphn am 30.03.2020, 07:48:18
Bin mit Debian zufrieden. Ist ein tolles Linux

Zustimmung. Sehen schließlich genug Pinguine ähnlich, denn sonst wäre Debian nicht so populär.
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 01.04.2020, 13:21:18
Moin! Äh... Thread endet wohl doch noch nicht hier *hust!* SirMick@nosystem$ plant Rückkehr zu LinuxMint.  :D  8)  Weiß zwar noch nicht wie genau und welcher Desktop aber... mir arbeiten dran !   :D

***

...noch bisken rostig aber läuft. :)

sirmick@Dell-OptiPlex-GX270:~$ inxi -Fz
System:
  Host: Dell-OptiPlex-GX270 Kernel: 4.15.0-54-generic i686 bits: 32
  Desktop: Xfce 4.12.3 Distro: Linux Mint 19.2 Tina
Machine:
  Type: Desktop System: Dell product: OptiPlex GX270 v: N/A serial: <filter>
  Mobo: Dell model: 0DG284 serial: <filter> BIOS: Dell v: A07
  date: 06/26/2006
CPU:
  Topology: Single Core model: Intel Celeron bits: 32 type: MCP
  L2 cache: 256 KiB
  Speed: 2793 MHz min/max: N/A Core speed (MHz): 1: 2793
Graphics:
  Device-1: NVIDIA NV31 [GeForce FX 5600] driver: nouveau v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: nouveau
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa tty: N/A
  OpenGL: renderer: NV31 v: 1.5 Mesa 19.0.2
Audio:
  Device-1: Intel 82801EB/ER AC97 Audio driver: snd_intel8x0
  Sound Server: ALSA v: k4.15.0-54-generic
Network:
  Device-1: Intel 82540EM Gigabit Ethernet driver: e1000
  IF: enp2s12 state: down mac: <filter>
  Device-2: Samsung GT-I9500 [Galaxy S4] / GT-I9250 [Galaxy Nexus] (network
  tethering)
  type: USB driver: rndis_host
  IF: enp0s29f7u4 state: unknown speed: N/A duplex: N/A mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 37.27 GiB used: 10.14 GiB (27.2%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD400EB-75CPF0
  size: 37.27 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 36.44 GiB used: 10.14 GiB (27.8%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
Sensors:
  Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
Info:
  Processes: 148 Uptime: 1h 29m Memory: 1.34 GiB used: 362.1 MiB (26.3%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32
sirmick@Dell-OptiPlex-GX270:~$


Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: Bernibär am 01.04.2020, 18:52:33
Das hat aber lange gedauert ;)
Titel: Re: Ubuntu oder Debian
Beitrag von: SirMick am 01.04.2020, 19:46:03
Ich weiß  :D Is ja noch nich ganz fertig. Progs installieren noch und Sachen auf e Platte kopieren, Einstellungen... Was man halt noch so machen muß.  :) Das dauert noch.