Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
30.11.2021, 03:43:07

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26100
  • Letzte: waldhufen
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 765241
  • Themen insgesamt: 61389
  • Heute online: 425
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 333
Gesamt: 334

Autor Thema:  Partition für Windows und Linux gemeinsam nutzen  (Gelesen 547 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Partition für Windows und Linux gemeinsam nutzen
« am: 25.01.2021, 09:45:01 »
Hallo,

ich will mir ein Dualboot aufbauen. Ich würde gerne einen Teil der Festplatte für Windows und Linux gemeinsam nutzen. Also eine Partition anlegen, wo gemeinsame Daten drauf sind, Dokumente und Co, müsste ja ohne weiteres gehen?

Jetzt ist die Frage, ist es möglich, z.B. auch einen gemeinsamen Cloudordner anzulegen, dass nicht die Clouddaten im Windowssystem und im Linuxsystem doppelt angelegt werden? z.B. nextcloud?? Aktuell ist es so, dass auf der Windowspartition und auf der Linuxpartition jeweils einen Nextcloud Ordner gibt, also doppelt vorhanden ist.

Hat da jemand Erfahrung mit? Wie richtige im am besten die Partition ein, dass beide Betriebssysteme die Partition nutzen können?

Re: Partition für Windows und Linux gemeinsam nutzen
« Antwort #1 am: 25.01.2021, 22:08:56 »
Na klar. Wenn Du die Platte teilst erstellst Du (unter Windows oder Linux eine NTFS-Partition) als separate "Daten-Partition". Und da die Cloud-Verzeichnis-Struktur drauf. Dann kannst Du von beiden Systemen aus zugreifen. Im Linux kannst Du die über "Laufwerke" einhängen wenn Du das nicht per Hand über die fstab erledigen willst.

Re: Partition für Windows und Linux gemeinsam nutzen
« Antwort #2 am: 26.01.2021, 14:56:42 »
Hi :)
und wieder keine angabe system/desktop  :(

den cloud server must du nur einmal haben.. musst dich nur entscheiden wo.. der muss immer laufen.
evtl. solltest du dich mal mit dem thema beschäftigen.

ansonsten wie gesagt, eine part anlegen und mit ntfs formatieren.. (das sollte auf jeden fall in laufwerke geschehen, sonst gibts rechte probleme)
und die part entweder als lesezeichen im unbekannten dateimanager oder in der fstab beim boot einbinden.

Re: Partition für Windows und Linux gemeinsam nutzen
« Antwort #3 am: 26.01.2021, 15:06:11 »
Außerdem in Windows ggf. den Schnellstart abschalten, weil der sonst die Datenpartition blockiert für Linux.