Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.01.2018, 14:12:51

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 504748
  • Themen insgesamt: 40513
  • Heute online: 482
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online

Autor Thema:  Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert  (Gelesen 428 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« am: 12.01.2018, 19:29:40 »
LinuxMint 18.3 MATE 64bit

Hallo,

Seit kurzer Zeit und ein paar Updates wacht mein System nicht mehr auf aus dem Energiesparmodus.
Bisher reichte es, auf den blinkenden Powerbutton zu drücken, dann war es innerhlab von 2 sec wieder bereit.
Manchmal musste ich noch die Maus dazu bewegen.

Jetzt sehe ich zwar mal das HDD-Lämpchen aufblinken, aber es zeigt sich nichts mehr am Bildschirm.

Gruß svgt

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #1 am: 12.01.2018, 19:44:31 »
Suspend to disk oder to ram?

Wie sieht dein System denn aus? inxi -F

Timeshift aktiviert? Dann einfach mal eine "kurze Zeit" das System zurück spulen.

toffifee

  • Global Moderator
  • *****
Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #2 am: 12.01.2018, 19:44:58 »
Starte mal den vorherigen Kernel und schau, ob es dann wieder geht. Und zeige mal
uname -r

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #3 am: 12.01.2018, 19:49:13 »
hans@Eberhard-ESPRIMO-P7935 ~/Schreibtisch $ inxi -F
System:    Host: Eberhard-ESPRIMO-P7935 Kernel: 4.13.0-26-generic x86_64 (64 bit) Desktop: MATE 1.18.0
           Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
Machine:   System: FUJITSU SIEMENS product: ESPRIMO P7935
           Mobo: FUJITSU SIEMENS model: D2812-A1 v: S26361-D2812-A1
           Bios: FUJITSU SIEMENS // Phoenix v: 6.00 R1.19.2812.A1 date: 11/05/2009
CPU:       Quad core Intel Core2 Quad Q9400 (-MCP-) cache: 3072 KB
           clock speeds: max: 2666 MHz 1: 1999 MHz 2: 1999 MHz 3: 1999 MHz 4: 1999 MHz
Graphics:  Card: NVIDIA G96 [GeForce 9500 GT]
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: nvidia,vesa,nouveau (unloaded: fbdev)
           Resolution: 1024x768@0.00hz
           GLX Renderer: N/A GLX Version: N/A
Audio:     Card Intel 82801JD/DO (ICH10 Family) HD Audio Controller driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.13.0-26-generic
Network:   Card-1: Intel 82567LM-3 Gigabit Network Connection driver: e1000e
           IF: enp0s25 state: down mac: 00:19:99:60:2b:4c
           Card-2: NetGear WNA1100 Wireless-N 150 [Atheros AR9271] driver: ath9k_htc
           IF: wlxe0469a168be1 state: N/A mac: N/A
Drives:    HDD Total Size: 250.0GB (12.0% used) ID-1: /dev/sda model: WDC_WD2500JS size: 250.0GB
Partition: ID-1: / size: 20G used: 9.4G (51%) fs: ext4 dev: /dev/sda6
           ID-2: /home size: 48G used: 15G (33%) fs: ext4 dev: /dev/sda7
           ID-3: swap-1 size: 4.30GB used: 0.00GB (0%) fs: swap dev: /dev/sda2
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 30.0C mobo: N/A
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 173 Uptime: 33 min Memory: 1035.5/7724.0MB Client: Shell (bash) inxi: 2.2.35
hans@Eberhard-ESPRIMO-P7935 ~/Schreibtisch $

ich vermute bei MATE suspend to ram
« Letzte Änderung: 12.01.2018, 19:59:18 von svgt »

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #4 am: 13.01.2018, 00:24:16 »
Hast du inxi -F im Terminal oder der Konsole (STRG+Alt+F1) eingegeben? Gebraucht wird das Terminal.
Der Nvidia scheint nicht richtig zu laufen. Der ist für Suspend zuständig.
lspci -nnk | grep -i VGA -A2

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #5 am: 13.01.2018, 00:56:10 »
Habe ich im Terminal aufgerufen.
Jetzt sehe ichs auch gerade, dass ein Nvidia ein Problem macht.
Er zeigt bei Bildschirm keine Frequenz mehr an.
Bei Nvidia-Server-Settings Aufruf kommt auch fast nichts mehr, wie wenn der Treiber holpert.
Grafikkarte habe ich nicht getauscht.
Das empfohlene nvidia-340 ist installiert.


hans@Eberhard-ESPRIMO-P7935 ~/Schreibtisch $ lspci -nnk | grep -i VGA -A2
01:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation G96 [GeForce 9500 GT] [10de:0640] (rev a1)
Subsystem: Micro-Star International Co., Ltd. [MSI] G96 [GeForce 9500 GT] [1462:1337]
Kernel modules: nvidiafb, nouveau
hans@Eberhard-ESPRIMO-P7935 ~/Schreibtisch $
« Letzte Änderung: 13.01.2018, 01:02:52 von svgt »

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #6 am: 13.01.2018, 18:25:58 »
Versuch 1:
Starte mal den vorherigen Kernel und schau, ob es dann wieder geht.
Hilft das nicht, was du beim Start ja siehst, kommt Versuch 2. ;)
« Letzte Änderung: 13.01.2018, 19:10:39 von geobart »

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #7 am: 14.01.2018, 00:32:57 »
Nun habe ich den vorigen Kernel geladen.
Nvidia-Settings hat immer noch eine sehr verkürzte Anzeige.
Habe ich durch den Kernel-Rückschritt 18.2 oder 18.3 ?

hans@Eberhard-ESPRIMO-P7935 ~/Schreibtisch $ uname -r
4.10.0-42-generic
hans@Eberhard-ESPRIMO-P7935 ~/Schreibtisch $ inxi -F
System:    Host: Eberhard-ESPRIMO-P7935 Kernel: 4.10.0-42-generic x86_64 (64 bit) Desktop: MATE 1.18.0
           Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
Machine:   System: FUJITSU SIEMENS product: ESPRIMO P7935
           Mobo: FUJITSU SIEMENS model: D2812-A1 v: S26361-D2812-A1
           Bios: FUJITSU SIEMENS // Phoenix v: 6.00 R1.19.2812.A1 date: 11/05/2009
CPU:       Quad core Intel Core2 Quad Q9400 (-MCP-) cache: 3072 KB
           clock speeds: max: 2666 MHz 1: 1999 MHz 2: 1999 MHz 3: 2332 MHz 4: 1999 MHz
Graphics:  Card: NVIDIA G96 [GeForce 9500 GT]
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: nouveau (unloaded: fbdev,vesa) Resolution: 1024x768@75.03hz
           GLX Renderer: NV96 GLX Version: 3.0 Mesa 17.2.4
Audio:     Card Intel 82801JD/DO (ICH10 Family) HD Audio Controller driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.10.0-42-generic
Network:   Card-1: Intel 82567LM-3 Gigabit Network Connection driver: e1000e
           IF: enp0s25 state: down mac: 00:19:99:60:2b:4c
           Card-2: NetGear WNA1100 Wireless-N 150 [Atheros AR9271] driver: ath9k_htc
           IF: wlxe0469a168be1 state: N/A mac: N/A
Drives:    HDD Total Size: 250.0GB (12.0% used) ID-1: /dev/sda model: WDC_WD2500JS size: 250.0GB
Partition: ID-1: / size: 20G used: 9.4G (51%) fs: ext4 dev: /dev/sda6
           ID-2: /home size: 48G used: 15G (33%) fs: ext4 dev: /dev/sda7
           ID-3: swap-1 size: 4.30GB used: 0.00GB (0%) fs: swap dev: /dev/sda2
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 29.0C mobo: N/A
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 193 Uptime: 9 min Memory: 1213.7/7728.4MB Client: Shell (bash) inxi: 2.2.35
hans@Eberhard-ESPRIMO-P7935 ~/Schreibtisch $

hans@Eberhard-ESPRIMO-P7935 ~/Schreibtisch $ lspci -nnk | grep -i VGA -A2
01:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation G96 [GeForce 9500 GT] [10de:0640] (rev a1)
Subsystem: Micro-Star International Co., Ltd. [MSI] G96 [GeForce 9500 GT] [1462:1337]
Kernel driver in use: nouveau
hans@Eberhard-ESPRIMO-P7935 ~/Schreibtisch $

34.240] (II) LoadModule: "nvidia"
[    34.251] (WW) Warning, couldn't open module nvidia
[    34.251] (II) UnloadModule: "nvidia"
[    34.251] (II) Unloading nvidia
[    34.251] (EE) Failed to load module "nvidia" (module does not exist, 0)
[    34.251] (II) LoadModule: "nouveau"

wie kann es sein, das er den Modul nvidia nicht findet?
Nach Synaptics ist nvidia-340 installiert.

Seltsamerweise zeigt er in der Treiberverwaltung den nvidia-340 Treiber.
Aber mit inxi den nouveau Treiber.
Also was tun?

« Letzte Änderung: 14.01.2018, 01:12:55 von svgt »

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #8 am: 14.01.2018, 13:57:42 »
Bleib bei dem Kernel.

Versuch 2
In der Treiberverwaltung gehst du auf den Nouveau.
 
Dann alles vom Nvidia löschen:
sudo apt-get purge nvidia*
Eine neue Datei anlegen:
/etc/modprobe.d/blacklist-nouveau.conf
Da schreibst du rein:

blacklist nouveau
options nouveau modeset=0

Speichern.

Dann im Terminal:

sudo update-initramfs -u
sudo reboot
Gestartet wird dann im Renderingmodus.
 
Dann NV 340.x installieren (mit Treiberverw.)
Neustart.

Prüfen, ob der Treiber richtig installiert ist (inxi + lspci)

Energiesparmodus testen.

Wenn was nicht funzt, melden. ;)

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #9 am: 14.01.2018, 14:23:12 »
Hi :)
entweder 4.4 (gut da lts) oder 4.8 nehmen.. die höheren machen auf vielen systemen mit nvidia probleme.. auch und besonders bei resume aus standby oder hibernate.

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #10 am: 14.01.2018, 18:04:15 »
Der 4.10 funzt nach der Prozedur.
Auch das Wiedererwachen funzt, nvidia-Treiber laufen. Danke für die Tipps.

Wie erreiche ich nun, dass ich bei einem Neustart nicht immer den 4.10 auswählen muss.
Er sollte ohne EIngriff automatisch kommen.

toffifee

  • Global Moderator
  • *****
Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #11 am: 14.01.2018, 18:06:05 »
Neuere Kernellinien deinstallieren.

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #12 am: 14.01.2018, 18:49:17 »
Wie erreiche ich nun, dass ich bei einem Neustart nicht immer den 4.10 auswählen muss.
Lass den Grub einfach den 4.13 "durchstarten" wenn du toffifee's Tipp noch nicht umgesetzt hast.  Müsste mit dem 4.13 genauso funktionieren. Mit dem Kernel hat dieses Problem nämlich weniger zu tun.
« Letzte Änderung: 14.01.2018, 18:56:23 von geobart »

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #13 am: 14.01.2018, 18:54:26 »
entweder 4.4 (gut da lts) oder 4.8 nehmen.. die höheren machen auf vielen systemen mit nvidia probleme.. auch und besonders bei resume aus standby oder hibernate.
Mit dem Kernel hat dieses Problem kaum zu tun, eher mit der Nvidia-Installationsroutine.
Beim NV 390.x scheint da auch was geändert worden zu sein.

Re: Aufwachen aus Energiesparmodus wird verweigert
« Antwort #14 am: 14.01.2018, 19:11:27 »
Wie kann das sein, dass es nichts mit dem Kernel-Updates zu tun hat?

ich hatte in den letzten zehn Tagen nichts am Nvidia-Treiber geändert, keine Grafikkarte gewechselt.
Das System war immer wieder planmäßig erwacht.
Da waren auch keine eingeschränkten Nvidia-Funktionen.
Nur ein neuer Kernel wurde installiert und anderer Kleinkram.