Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.10.2018, 00:23:41

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 20932
  • Letzte: ropetti
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 553081
  • Themen insgesamt: 44628
  • Heute online: 404
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 388
Gesamt: 392

Autor Thema:  Audacity: Ende des Liedes ausblenden und den Anfang des neuen einblenden  (Gelesen 246 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hallo allseits,
ich habe mich etwas blöd ausgedrückt, mir fehlen die fachbegriffe.
während das erste lied ausgeblendet wird (von 100% auf 0%) soll vom neuen lied der anfang schon eingeblendet werden
aber nicht erst wenn erstes lied auf 0% ist sondern schon bei etwa 50%, dass sich die melodien überschneiden.
vielleicht ist es so etwas verständlicher formuliert.
bei 40 liedern, wenn ich ein lied nach dem anderen (= ton importieren)in 40 unterschiedliche spuren lege,
kann ich das ja so machen. es wird aber sehr, sehr unübersichtlich. und dann als mp3 speichern, ist mir noch nicht
gelungen.
jetzt suche ich eine funktion, die diese überschneidung von anfang und ende der lieder in einer spur erzeugen kann,
wenn es in audacity möglich ist bitte ich um hinweise. wenn ein anderes programm besser ist, würde ich es gerne verwenden,
in guter hoffnung :) auf den rat der profis bleibe ich
mfg
tague

leider wieder das wichtigste vergessen: linux mint 18.3 cinnamon!
danke
tague

Wenn Du aus 40 Liedern ein Lied machen möchtest, dann ist Dein Vorgehen nachvollziehbar.
Möchtest Du aber flexibel bleiben und bei der Party die Musik nur ohne Untervrechung hören, dann kannst Du das besser in der Wiedergabesoftware einstellen.
Zumindest die Verwaltungen wie Banshee, Clemtine oder Rhythmbox bieten für solche Anlässe genügend Möglichkeiten.


danke für die hinweise, man muss doch wissen wie man sucht :-X
das deutsche audacity-forum blieb mir irgendwie verborgen.
mit crossfading (!) werde ich mich jetzt näher beschäftigen.
danke nochmal
tague