Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.10.2018, 00:42:55

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 20932
  • Letzte: ropetti
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 553085
  • Themen insgesamt: 44628
  • Heute online: 404
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 353
Gesamt: 359

Autor Thema:  LM Mate 18.3 64-bit - Brasero fehlt - oder Brennen über Caja oder sonst wie?  (Gelesen 585 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,

ich habe auf drei Rechnern LM Mate 18.3 64-bit neu installiert.
Auf allen und auch bei dem Live-System ist kein Brasero dabei.
Laut der Anleitung zu LM Mate 18.1 Seite 32 sollte es dabei sein.
"In “Multimedia” findest Du die folgende Software: Brasero ..."

Oder geht Brennen nun über den Dateimanager Caja, ähnlich wie bei Windows am Version 7?
Oder irgendwie anders?

Ich hatte bisher XFCE verwendet ...

Gruß,
Wolfgang


Ich nutze Cinnamon 18.3 - da ist Brasero vorinstalliert.
EDIT am 17.01. - Brasero ist nicht standardmäßig dabei
Wenn es dir in Mate fehlt - installiere es doch nach.
Entweder über die Anwendungsverwaltung oder über Synaptic (Paketverwaltung).
« Letzte Änderung: 17.01.2018, 17:51:58 von billyfox05 »

Vielleicht gehörte Brasero bis 18.1 (Anleitung) noch zum Standard. Auf jeden Fall kannst Du es aus den Quellen auch in 18.3 (deine Version) nachinstallieren.

Ich hatte bisher XFCE verwendet ...
Dann kennst Du xfburn?
Zitat
Xfburn is a tool to help burning CDs and DVDs.
It fits well in the Xfce  Desktop Environment but can be used anywhere
.

Hallo Wolfgang,

bei meinem kürzlich neu installierten LM 18.3 Mate 64 Bit ist Brasero standardmäßig vorhanden. Zusätzlich habe ich jedoch noch K3B installiert, weil dieses für meine Zwecke wesentlich vielseitiger ist.

Gruß,

Werner

Vielleicht steht Brasero im Menü unter einem anderen Namen?
Wenn man Brennen über den Dateimanager anstösst, sollte sich herausfinden lassen, welches Tool dafür gestartet wird.

toffifee

  • Global Moderator
  • *****
Im frischen LM 18.3 Mate in der VM (Quelle linuxmint.com) ist tatsächlich kein Brennprogramm installiert.

Hallo,

ich muß meine obige Aussage korrigieren. Die ISO von hier enthält auch kein Brasero. Es wurde dank familiärer Unterstützung nachträglich manuell hinzugefügt.

Gruß,

Werner
« Letzte Änderung: 13.01.2018, 09:33:16 von WernerM »

Hi :)
ab lm 18 einfach nach installieren
sudo apt-get install brasero brasero-cdrkit

Brasero gilt ja nicht gerade als Leuchtturm-Software.
Vermutlich auch der Grund, warum es aus dem Mint-Standard-Repertoire verschwunden ist.
Ist ja auch lediglich eine GUI (grafische Schnittstelle) für die vorhandenen Terminal-Tools, die auch von anderen Anwendungen (zB pix) verwendet werden. 
Ich würde stattdessen xfburn oder k3b bevorzugen.
« Letzte Änderung: 13.01.2018, 13:38:50 von aexe »