Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.07.2018, 05:15:21

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 539085
  • Themen insgesamt: 43258
  • Heute online: 345
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 199
Gesamt: 202

Autor Thema:  Bay Trail Error "SILICON ISSUE" LM17.3 Cinnamon | MELTDOWN & SPECTRE Update  (Gelesen 627 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Guten Morgen, nach Lösung meines mehr oder weniger täglichen FREEZE-Problems | Einfrieren des Systems | durch Eintrag 1 Zeile im grub (siehe https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=45870.0 ) finde ich jetzt beim Hersteller der betroffenen Graphikprozessoren ein Update zur Dokumentation des Problems.

Intel® Celeron® and Pentium® Processor N- and J- Series Specification Update | Release 2017.11

https://www.intel.com/content/dam/www/public/us/en/documents/specification-updates/pentium-n3520-j2850-celeron-n2920-n2820-n2815-n2806-j1850-j1750-spec-update.pdf

Dort wird das bei mir nach o.g. Eintrag in mein grub NICHT MEHR auffällige FREEZE meines Systems in der ERRATA SUMMARY TABLE als

NUMBER VLP16 mit STATUS "No Fix" und AFFECTED STEPPING unter B2, B3, C0 gelistet und BENANNT "SMBus Hold Time".

Interessant ist das - bezogen auf mein System - auch dadurch,
dass mir beim Boot seit einigen Monaten
(seit welchem Update weiss ich leider nicht mehr)
folgendes FAIL angezeigt wird:

Starting SMB/CIFS File and Active Directory Server [ FAIL ]

Ob zwischen beiden SMB ein Zusammenhang besteht, hoffe ich bald klären zu können.
Vielleicht mit Hilfe? Ich bin offenbar einer von vielen mit diesem FAIL (zeigt mir Google)
« Letzte Änderung: 12.01.2018, 16:31:32 von cr »

Re: Bay Trail Error unter LM17.3 Cinnamon | INTEL Update 2017.11
« Antwort #1 am: 23.12.2017, 05:38:32 »
NACHTRAG aus o.g. INTEL Dok.

Zitat
VLP16. SMBus Hold Time
Problem: The SMBus data hold time may be less than the 300 ns minimum defined by the Bay Trail-D/M
SoC (System On Chip) External Design Specification (EDS).
Implication: There are no known functional failures due to this issue.
Workaround: None identified.
Status: For the steppings affected, see “Summary Table of Changes”.

sowie

Zitat
No Fix: Root caused to a silicon issue that will not be fixed.

Ich bin nun nicht gerade der Prozessorenspezi, beruflich lege ich eher die größeren Rohre, aber ich glaube Du verrennst Dich da in etwas.
Der uns alle störende Fehler an den Prozessoren liegt irgendwo im Bereich des Energiemanagementes, irgendwelche C-States, C-Level, wo man die Level 6 und 7 nicht erreichen soll, da dann der Rechner wohl einfriert, laienhaft gesprochen. Ich kann daher nicht erkennen, dass dieser Fehler Dein VLP16 sein soll. Ich kann diesen Fehler in der ganzen Liste nicht mal erkennen.
Ich denke auch das das SMB bei Prozessor und das SMB bei Deinem Rechnerstart ganz unterschiedliche Dinge sind. Bei Prozessor weiß ich nicht, was es ist, bei Deinem Rechnerstart steht es für Samba und eine Anbindung an einen Server. Samba ist aber ein Softwareprotokoll (so hab ich das verstanden) und kein Hardwareteil. Bei Dir werden irgendwelche Programme nicht installiert sein, Passwörter falsch sein, IP-Adresse nicht mehr existieren ...

Ich für meinen Teil war einfach nur froh, dass der Rechner jetzt sehr unproblematisch funktioniert und bin Bobby auch heute noch sehr dankbar für sein kleines gebasteltes Skript. :-*

BTW 62 bekannte Fehler, ich weiß nicht, ob das viel ist, sind das 62 verdeckte Mängel mit denen sich später der Rechner noch umtauschen läßt? :)

Off-Topic:
@bernibär, ich renne nicht, ich schlendere etwas rum. nachts geht das. schöne weihnachten. danke.

mein pc läuft seitdem ohne jeden makel | freeze :-)

Off-Topic:
Dann  verschwendete dich nur nicht .....

Es freut mich, dass der kleine Tip so erfreuliche (und absehbare) Folgen hat.

Off-Topic:
@bernibär, ich nehme an "verschwendete" meinte "verschlendere" ..?

VLP16 aus o.g. Intel Dok. s.a.

UPDATE NACH MELTDOWN & SPECTRE

(siehe https://www.heise.de/newsticker/meldung/Meltdown-und-Spectre-Mitentdecker-warnt-vor-erstem-Schadcode-3939576.html )

ist der von mir u.a. vorgenommene Patch ein potenzieller Schutz
oder erhöht er die Risiko-Schwelle für Schadcode?

denn 1. ist "mein" Prozessor NICHT SEHR leistungsfähig
und 2. schaltet er nach Patch nicht mehr auf obere Leistungslevel ..
oder?

jede substantielle Antwort ist willkommen.
Experten-Antwort ist sehr gern gesehen .. :-)

toffifee

  • Global Moderator
  • *****
Die bislang verfügbaren Patches sind kein 100%iger Schutz, sondern erschweren die Ausnutzung sehr.

jede substantielle Antwort ist willkommen.
Experten-Antwort ist sehr gern gesehen .. :-)
Das wäre verständlicherweise wünschenswert.
Nur insbesondere bei dem speziellen Thema (Meltdown/Spectre) muss man wohl nehmen, was man kriegt.  ;)

Ich halte mich nach hinweis von heise und toffifee jetzt erst mal an das Thema Browser und Mozilla:

https://blog.mozilla.org/security/2018/01/03/mitigations-landing-new-class-timing-attack/

mit bisher letztem
Zitat
Update [January 4, 2018]: We have released the two timing-related mitigations described above with Firefox 57.0.4, Beta and Developers Edition 58.0b14, and Nightly 59.0a1 dated “2018-01-04” and later. Firefox 52 ESR does not support SharedArrayBuffer and is less at risk; the performance.now() mitigations will be included in the regularly scheduled Firefox 52.6 ESR release on January 23, 2018.

Fände es SEHR ärgerlich, wenn qua SPECTRE oder MELTDOWN via Browser jetzt JEDER private oder institutionelle ANGREIFER bzw. Interessent ungetrackten Zugriff - ohne Sichtbarkeit in irgendeinem Logfile'- auf meine (oder Deine ;-) Password-Verwaltung oder ähnliches hätte.

Irgendwelche weiterführenden Anmerkungen dazu?
« Letzte Änderung: 12.01.2018, 19:41:27 von cr »

MELTDOWN & SPECTRE

ist immer gut, aber für "Freizeit user" unerheblich   :o 8)

lach

Experte warnt nach Meltdown und Spectre: Das war erst der Anfang  ................. lach

http://www.chip.de/news/Meltdown-und-Spectre-Das-war-erst-der-Anfang_131586265.html