Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.05.2021, 02:42:00

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 736356
  • Themen insgesamt: 59282
  • Heute online: 702
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 410
Gesamt: 415

Autor Thema:  Spiegel-online lobt LM Mate  (Gelesen 2084 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Spiegel-online lobt LM Mate
« am: 13.11.2014, 11:28:46 »
Spiegel-online vom 12.11.14 empfiehlt alten Win-XP-Schätzchen den Wechsel auf Linux. Dabei hat Linux Mint Mate die Nase vorn.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/linux-distributionen-im-vergleich-mint-ubuntu-debian-et-al-a-1001990.html

Ich kann das bestätigen, denn ich hatte diese Idee für mein altes Medion E1210-Netbook auch, und ich bin so zufrieden,
dass ich LM 17 Mate auch auf der SSD meines aktuellen Hauptcomputer-Netbooks Acer Aspire-One 756 installiert habe!
Etwas kompliziert war die Installation einer BT-Maus für unterwegs, und der Scanfunktion meines Minolta MC1690-Multifunktionsdruckers.
Noch nicht klappt online-Banking mit Moneypenny (der Reiner-Kartenleser wird nicht erkannt. Hier muss die FH Südwestfalen noch nachbessern).

Gut finde ich Softmaker-Office, die einzige systemübergreifende Plattform, die auch auf Android volltauglich ist
und viel bessere Filter für MS-Office hat als LibreOffice.
Ach, und die Freunde/innen des traditionellen Startmenüs müssen sich auch nicht umgewöhnen...
(Ich fand die Kacheln ganz brauchbar, wenn man sie sich selbst konfiguriert...)

Fazit: Win läuft bei mir nur noch ziemlich selten. Wenn online-Banking noch klappt, könnte ich ganz darauf verzichten.

Re: Spiegel-online lobt LM Mate
« Antwort #1 am: 13.11.2014, 11:54:18 »
Der Netzwelt Redakteur beim Spiegel scheint ein Mint-Freund zu sein.
Es gab schon ein paar Artikel mit positiven Äußerungen zu LinuxMint.
Hier wird sogar zu LMU verlinkt ("Hilfe bekommt man vornehmlich online, zum Beispiel in der Mint-Community"):
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/linux-betriebssystem-mint-ist-aehnlich-wie-windows-a-944894.html

Re: Spiegel-online lobt LM Mate
« Antwort #2 am: 13.11.2014, 12:06:01 »
Zitat
Desktops wie XFCE, Mate und Cinnamon sind eher für leistungsschwächere Computer geeignet.
Das ist wohl eher ein Witz, wo doch Cinnamon eine 3D fähige Grafikkarte benötigt.

Re: Spiegel-online lobt LM Mate
« Antwort #3 am: 13.11.2014, 12:34:38 »
Fazit: Win läuft bei mir nur noch ziemlich selten. Wenn online-Banking noch klappt, könnte ich ganz darauf verzichten.

Und gerade das würde ich mit einem Win Rechner nie machen, dazu hatte ich schon immer eine Linux Live Umgebung. Das sollte der wahre Grund sein ein Linux zu nutzen. Ich bin Kunde bei Ich bin Kunde bei 5 Online Banken plus Broker und Paypal und nutze lediglich die Online Portale mit Browser. Dazu benötigt es keine spezielle Soft oder Hardware.

Re: Spiegel-online lobt LM Mate
« Antwort #4 am: 13.11.2014, 12:39:21 »
Fazit: Win läuft bei mir nur noch ziemlich selten. Wenn online-Banking noch klappt, könnte ich ganz darauf verzichten.

Schonmal Bankix versucht? http://www.heise.de/ct/projekte/Sicheres-Online-Banking-mit-Bankix-284099.html
Und hier gibts auch noch was zu Kartenlesern: http://wiki.ubuntuusers.de/HBCI_Kartenleser

Re: Spiegel-online lobt LM Mate
« Antwort #5 am: 13.11.2014, 12:41:18 »
Zitat
Desktops wie XFCE, Mate und Cinnamon sind eher für leistungsschwächere Computer geeignet.
Das ist wohl eher ein Witz, wo doch Cinnamon eine 3D fähige Grafikkarte benötigt.
Ist es denn so, daß ältere Hardware grundsätzlich keine 3D-Unterstützung bietet ?
Im Zweifel kann man es testen glxgearsManchmal ist auch nicht die Grafik-Karte das Problem, sondern der geeignete Treiber, soweit ich weiß.

Trotzdem ist natürlich Cinnamon in der Liste nicht unbedingt richtig, bzw die Aussage schlampig recherchiert. Ist aber nur ein kleines Detail. Den Artikel finde ich insgesamt nicht schlecht oder falsch.

Re: Spiegel-online lobt LM Mate
« Antwort #6 am: 13.11.2014, 12:47:09 »
Zitat
Den Artikel finde ich insgesamt nicht schlecht oder falsch.
Das hab ich ja auch nicht gesagt.

Re: Spiegel-online lobt LM Mate
« Antwort #7 am: 13.11.2014, 12:53:58 »
@ DocHifi
Ich habe ja auch nicht behauptet, daß Du das oder das Gegenteil gesagt hättest. Das war meine Meinung zu dem Artikel.  ;)
 
noch zu 3D-Fähigkeit :
Im Einzelfall gibt es auch Hardware-Datenbanken in denen man nachschauen kann, zB
http://www.3dgrafikkarten.de/
oder
http://www.linux-hardware-guide.de/
« Letzte Änderung: 13.11.2014, 13:15:55 von aexe »