Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
10.04.2021, 14:41:09

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25477
  • Letzte: Berni025
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 727546
  • Themen insgesamt: 58743
  • Heute online: 584
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Schwarzer Bildschirm beim Booten mit LinuxMint 16 Cinnamon  (Gelesen 1148 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mein Notebook ist Lenovo u330p. Mit Cinnamon 16 tritt das Problem auf, das oben erwähnt  wurde. Auch bei anderen BS, unter anderem mit Manjaro war es das gleiche, wobei bei Ubuntu, Mageia, sogar bei Mint Mate 16 funktioniert es ohne Probleme. Also wenn das Gerät hochfährt, bleibt der Bildschirm wie gesagt schwarz, aber die Softkeys für Helligkeitseinstellungen funktionieren, sprich wenn ich die Helligkeit erhöhe sehe ich, dass der Startbildschirm/Schreibtisch schon da ist. An sich kein großes Problem, aber wenn ich jedesmal es tun muss, ist bissl blöd. Dann hab ich versucht in GRUB nomodeset hinzufügen, es klappte mit dem Bildschirm, sehe sofort, allerdings die Helligkeitseinstellungen funktionieren nicht mehr, sprich es ist auf max. eingestellt und nicht mehr veränderbar. Das will ich aber auch nicht. Was kann ich da tun?

2. Problem: meine WiFi Verbindung bricht ab und zu einfach  ab und wenn ich Funknetzwerk ausschalte dann einschalte geht es wieder. Aber wenn ich das ganze Prozedur 2, 3 mal mache ist der Funknetzwerk einfach deaktiviert, so dass ich neustarten muss, um wieder verbinden zu können. Das Problem ist nicht nur in Cinnamon auch bei allen anderen Linux-Systeme, die ich probiert habe, aufgetreten. Daher hab ich gedacht, es ist das Problem von dem eingebauten WiFi-Modul( Intel Corporation Wireless 7260 (rev 63) - ziemlich neu rausgekommen). Aber es hat sich dann herausgestellt, dass es unter Windows 7 ohne Verbindungsabbruch funktioniert. Also muss es an Linux liegen. Mein Kernel ist 3.11.0-12. Könnte ein backported 3.13 kernel bei dem Problem eventuell helfen?

Re: Schwarzer Bildschirm beim Booten mit LinuxMint 16 Cinnamon
« Antwort #1 am: 19.02.2014, 19:11:40 »
Hallo und Willkommen im Forum,

du kannst die Helligkeit von Hand regeln aber beim booten ist immer minimale Helligkeit eingestellt, hab ich das richtig verstanden?

Dann mal versuchen ob
cat /sys/class/backlight/acpi_video0/brightnessim Terminal bei verschiedenen Helligkeiten auch verschiedene Werte ausgibt.

Wenn dem so ist, dann mit
suecho 3 > /sys/class/backlight/acpi_video0/brightnessdiesem Befehl probieren ob du die Helligkeit einstellen kannst. (Die 3 durch Werte ersetzen die der erste Befehl ausgegeben hat)
Am Ende mit
exitdie Root-Konsole wieder beenden.

Wenn das alles funktioniert erklär ich wo du das eingeben musst damit es beim Systemstart ausgeführt wird.


Und bevor du einen 3.13er Kernel probierts, mavh erstmal
sudo apt-get update && sudo apt-get install linux-generic && sudo apt-get dist-upgradeDas ist ein Vollupdate inklusive dem neuesten Kernel den Ubuntu für Saucy anbietet.

Re: Schwarzer Bildschirm beim Booten mit LinuxMint 16 Cinnamon
« Antwort #2 am: 19.02.2014, 21:43:50 »
Also der erste Versuche mit acpi/.... hat nix gebrachut, dafür aber das komplette Update-Befehl hat gewirkt, jetzt ist der Bildschirm ganz normal. Zu WiFi-Abbruch kann ich noch nichts sagen, da es unregelmäßig trifft. ich werde mal ein paar Tage genau beobachten. Kernel ist jetzt 3.11.0.17. Danke für die Hilfe!  :)

Re: Schwarzer Bildschirm beim Booten mit LinuxMint 16 Cinnamon
« Antwort #3 am: 20.02.2014, 13:09:21 »
Noch eine Frage zu Evince/Dokumentenbetrachter: bei Cinnamon 16 ist die Breite des Vorschaufensters fix, man kann es nicht verkleinern, bei Cinnamon 15 ging es sehr wohl. Kann man da was machen? Und gibt es denn solche PDF-Betrachter, wo man die Texte unterstreichen/ markieren und Notizen machen kann, so wie FoxitReader in Windows?