Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.04.2021, 14:26:57

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 728866
  • Themen insgesamt: 58816
  • Heute online: 603
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Bootproblem nach Update  (Gelesen 2608 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CLImate

  • Gast
[gelöst] Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #30 am: 24.01.2019, 21:46:50 »
Zitat
    Boot sector info:  According to the info in the boot sector, sda2 starts
                       at sector 16001024. But according to the info from
                       fdisk, sda2 starts at sector 85633024.
::) Ist das wichtig? Muss/kann das repariert werden? ???

PS:
Off-Topic:
Zitat
[1 April 2012]
Das ist nunmal die Version von boot-info-script für xenial.
« Letzte Änderung: 24.01.2019, 21:59:16 von CLImate »

Matrix

  • Gast
Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #31 am: 24.01.2019, 22:02:39 »
mir gehts wie @helli - dein System ist "seltsam" =>  laut deinem Bootinfoscript sollte das ein UEFI sein - bist du sicher, dass dein Live-System im UEFI-Modus läuft.

aber anderseits,
Zitat
    Boot sector info:  According to the info in the boot sector, sda2 starts
                       at sector 16001024. But according to the info from
                       fdisk, sda2 starts at sector 85633024.
::) Ist das wichtig? Muss/kann das repariert werden? ???
das ist eine gute Frage - anderseits, ich meine, bei der Anleitung von @helli einen Fehler gefunden zu haben
mint@mint ~ $ sudo mount /dev/sda4 /mntsollte bei einer Boot-Partition eigentlich
mint@mint ~ $ sudo mount /dev/sda4 /mnt/bootlauten.

Bisschen wirr das Ganze, aber schauen wir mal, ob es ohne Neuinstallation machbar ist.

[1 April 2012]   :o

Da gab es noch kaum UEFI!

Meine erste UEFI-Installation war Ende April 2012 mit Ubuntu 12.04   ;)
« Letzte Änderung: 24.01.2019, 22:06:10 von Matrix »

Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #32 am: 24.01.2019, 22:36:09 »
Wenn ich das /boot noch anhänge, komme ich durch bis grub-install und dann kommt wieder:
grub-install.real: error: /usr/lib/grub/i386-pc/modinfo.sh doesn't exist. Please specify --target or --directory.
Ich arbeite ja jetzt nicht mehr mit dem Live-System, sondern mit SG2D. Das startet wohl im BIOS-Modus. Das Live-System sollte aber schon im UEFI gelaufen sein, siehe Post 7.

Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #33 am: 24.01.2019, 23:16:02 »
Zitat aus https://www.computerbase.de/forum/threads/lm18-bootproblem-nach-update.1850786/
Zitat
Nach sudo grub-install /dev/sda the same procedure than every ...
grub-install.real: error: /usr/lib/grub/i386-pc/modinfo.sh doesn't exist. Please specify --target or --directory.
Wir haben aber die Grub-Pakete für den UEFI-Modus reinstalliert.
Wenn Grub im BIOS-Modus installiert werden soll, müssten dafür erst die richtigen Pakete installiert werden:
sudo apt-get --reinstall install grub-common grub-pc os-prober
« Letzte Änderung: 24.01.2019, 23:21:57 von helli »

Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #34 am: 24.01.2019, 23:29:31 »
Lustig, ein 2-Foren-Thread  ;D

Jetzt bin ich aber neben meinem Unwissen auch noch halbwegs verwirrt. Ich kann ja anscheinend mit dem SG2D-Boot nur mit BIOS booten. Die UEFI-Modus-Reinstallation hat ja nicht dazu geführt, dass das System wieder von alleine bootet.

Auf jeden Fall führt sudo apt-get --reinstall install grub-common grub-pc os-prober dazu, dass ich jetzt bei einem Auswahlfenster im Terminal hänge:

  ┌─────────────────┤ Konfiguriere grub-pc ├─────────────────┐
          │ Geräte für die GRUB-Installation:                        │
          │                                                          │
          │    [ ] /dev/sda (500107 MB; Samsung_SSD_850_EVO_500GB)   │
          │    [ ] - /dev/sda1 (43843 MB; /)                         │
          │    [ ] - /dev/sda4 (899 MB; /boot)                       │
          │    [ ] /dev/sdb (8010 MB; DT_101_G2)

Was soll ich da nun auswählen - und dumme Frage dazu: mit welcher Taste kann ich auswählen?

Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #35 am: 24.01.2019, 23:34:28 »
Mit der Pfeil-Taste kannst du die Zeilen anwählen, mit der Leertaste kannst du an der gewünschten Stelle (bei /dev/sda) ein * setzen.
Falls das OK erst aktiviert werden muss, geht das mit der Tab-Taste.

Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #36 am: 24.01.2019, 23:41:49 »
Es bootet

 :P

Gut, dass Du jetzt nicht neben mir sitzt, sonst müsste ich Dir glatt um den Hals fallen ;)

Ein fettes Dankeschön! Auch an alle anderen, die sich so rege hier beteiligt haben!

Hihihohohaha  ;D

Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #37 am: 25.01.2019, 10:54:17 »
Sehr schön  :D, bedeutet ja wohl das der Rechner auf "BIOS-Boot-Modus" eingestellt war/ist -
trotz einer vermutlichen "UEFI-Installation" - wo sollte sonst die "EFI-Partition" herkommen ?!
Vllt. macht es Sinn die Platte jetzt aufzuräumen - um bei zukünftigen Problemen - Missverständnissen vorzubeugen.

Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #38 am: 25.01.2019, 11:25:14 »
Das war schon mal eine UEFI-Installation, denn auch die Grub-Pakete waren für UEFI installiert.
Durch die Installation der BIOS-Grub-Pakete wurde das System auf BIOS umgestellt.

Wenn die EFI-Partition entfernt wird, auch daran denken dass der fstab-Eintrag dafür entfernt oder auskommentiert wird.
« Letzte Änderung: 25.01.2019, 11:30:10 von helli »

Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #39 am: 25.01.2019, 15:32:13 »
Off-Topic:
@helli
Zitat
Durch die Installation der BIOS-Grub-Pakete wurde das System auf BIOS umgestellt.
d.h. bei der Installation der "grub-Pakete" wird ins BIOS/UEFI eingegriffen und von "UEFI-Boot" auf "BIOS-Boot (CSM, Legacy)" umgestellt ?

Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #40 am: 25.01.2019, 15:35:31 »
Nein, CSM muss schon aktiviert gewesen sein, sonst würde der Rechner ja auch nicht über SG2D im BIOS-Modus booten.


Re: Bootproblem nach Update
« Antwort #41 am: 25.01.2019, 20:57:12 »
Ich werde wohl bei Zeit und Gelegenheit auf LM19 wechseln und das frisch aufsetzen. Und diesmal das System alleine werkeln lassen.