Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.04.2021, 04:27:32

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 729018
  • Themen insgesamt: 58824
  • Heute online: 413
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 253
Gesamt: 254

Autor Thema: [gelöst]  Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?  (Gelesen 1879 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #30 am: 06.11.2016, 18:14:07 »
Vermutlich hast du Recht Nuffi  :D
Er hat im BIOS/UEFI in der Bootreihenfolge USB an 1.Stelle gesetzt.
Ist damit das booten im "UEFI" gesichert ? Ich weiß es nicht und möchte sicher gehen.
Danke helli - den Befehl sollte er vor der Installation ausführen.

Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #31 am: 06.11.2016, 18:28:30 »
Aus dem gestarteten System gibt dieser Befehl Antwort:
[ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS

OK das ist das Ergebnis:
mint@mint ~ $ [ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS
UEFI

Ich bin jetzt mit dem LiveSystem unterwegs.

Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #32 am: 06.11.2016, 18:34:42 »
Ob du die richtige Partition wählst, müsstest du doch an der Größe sehen.

Unten muss der Ort für den Bootloader angegeben werden, das ist bei dir die EFI-Partition sda1.

Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #33 am: 06.11.2016, 18:36:11 »
SAUBEEER !!!
Hast du das Icon "Mint ... installieren" auf dem Desktop ?
Wenn JA - Doppelklick darauf
Installationsroutine startet
Bei Installationsart - Etwas Anderes auswählen
Hier die gewünschte Zielpartition auswählen.
Unterhalb der Partitionen wird festgelegt wo der "grub" hin kommt.
Da sollte "sda1" stehen.

Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #34 am: 06.11.2016, 18:41:32 »
So für heute muss ich Schluss machen. Ich kann wegen fehlendem Kabel zu meiner Sicherungsplatte keine Systemabbild mehr erstellen.
Das Risiko ist mir zu hoch alles zu verlieren.
Danke für eure Hilfe. Mal sehen ob ich das hinbekomme.

Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #35 am: 06.11.2016, 18:44:20 »
Zitat
Hier die gewünschte Zielpartition auswählen.
...auf Ändern klicken und dann
Benutzen als:  Ext4-Journaling-Dateisystem
Partition formatieren:  Häkchen setzen
Einbindungspunkt:  /     auswählen
nun ok anklicken

Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #36 am: 07.11.2016, 22:40:30 »
So nachdem ich ein Systemabbild erstellt habe gings an die Installation von LM18 Mate es scheint zumindest grob zu funktionieren.
Das Grub Menü hat mich überrascht. Zuerst kommt das Grub Menü mit den Einträge von LM Mate, Kubuntu, Win10.
Wähle ich den Eintrag Mate aus, erscheint gleich darafu ein zweites Grub Menü und bietet LM 18 Mate spezifische Einträge an.
Ist das so nromal?

Ansonsten danke schon mal für eure Hilfe.
Also LM Mate startet, und Kubuntu auch.
Win10 hab ich noch nicht getestet. Kommt aber noch.

Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #37 am: 07.11.2016, 22:51:41 »
Bei mir erscheinen außer für Windows zwei Einträge für jedes System.
Der erste startet sofort das System mit dem neuesten Kernel.
Der zweite startet ein neues Menü mit den spezifischen Einträgen.

Wenn bei dir zunächst jeweils nur ein Eintrag vorhanden ist und die spezifischen Einträge danach erscheinen, würde mich das nicht stören.

Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #38 am: 08.11.2016, 04:37:02 »
Hört sich doch alles gut an oder?  ::)

Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #39 am: 08.11.2016, 08:58:12 »
Guten morgen Nuffi

ja das hört sich soweit ganz gut an. Ich muss noch testen und schaue wie das System läuft.

Achja wegen den Grub Menü:
- das für Kubuntu ist nach wie vor so wie es war, nur das der Eintrag für LM 18 Mate dazu gekommen ist. Wähle ich Kubuntu aus startet das sofort.
- das verhalten wenn ich LM 18 Mate anwähle ist das ein spezifsiche Grub Menü erscheint. Starte LM 18 Mate,, LM 18 Mate im abgesicherten Modus usw.

Das hat mich etwas überrascht und dachte das wird einfach ins bestehende Grub Menü komplett eingebaut.

Ich bin mir nur icht sicher ob die Installation nun denn die ganze partition verwendet hat, das muss ich heute abend dann in Ruhe mir anschauen.
Ich habe den vorgeschlagenen Wert einfach übernommen (aus Angst was falsch zu machen)

Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #40 am: 08.11.2016, 21:31:31 »
So nun hab ich schon mal wieder etwas gespielt.
Also es gibt zwei LinuxMint 18 Mate Einträge beim Start. Man kann direkt durchstarten oder man kann das spezielle LM 18 Mint Mate Menü aufrufen.
Wenn man das zweite macht kommt man in das zweite Grub Menü mit den speziellen LM Mint 18 Mate Einträgen.
Kann man die Schrift nicht etwas größer stellen? Es ist für mich nicht einfach trotz 17 Zoll Monitor das zu lesen.
Scheint bis jetzt alles zu funktionieren.
So dann nochmal vielen Dank für eure Geduld und Hilfe.

PS: Ich glaube Mate und ich werden gute Freunde.
« Letzte Änderung: 08.11.2016, 21:36:22 von TKK-Mint »

Re: Wie LinuxMint Mate 18 dazuinstallieren?
« Antwort #41 am: 08.11.2016, 22:10:50 »
Die Schriftgröße im Bootmenü kann durch die Auflösung beeinflusst werden. Grundsätzlich gilt: Je geringer die Auflösung, desto größer die Schrift. Einstellen lässt sich das in der Datei
/etc/default/grubdes Hauptsystems, das im Bootmenü an erster Stelle steht.
Zitat
Es dürfen nur Auflösungen eingestellt werden, die die Grafikkarte und der Monitor auch beherrschen, um Schäden am Gerät zu vermeiden.
Mit hwinfo hatte ich kein Glück, die möglichen Auflösungen zu ermitteln, aber in der GRUB-Konsole ging es.

Ausführliche Hinweise:
https://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2/Aussehen/#Aufloesung


Oder so:
Im Grub-Menü gleich die Taste c drücken und
videoinfoeingeben und mit Enter bestätigen.
Schauen, ob die Auflösung 640x480 dabei ist und mit Esc zum Bootmenü zurückkehren und booten.
Mit
gksudo xed /etc/default/grubdie Datei zum Bearbeiten aufrufen und am Anfang der Zeile
#GRUB_GFXMODE=640x480die # entfernen, sodass sie so aussieht:
GRUB_GFXMODE=640x480Unter Datei Speichern nicht vergessen.
Editor und Terminal schließen und in einem neuen Terminal
sudo update-grubausführen.
Beim nächsten Boot dürfte dir die Schriftgröße genügen.
« Letzte Änderung: 09.11.2016, 02:06:32 von helli »