Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.04.2021, 20:30:23

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25496
  • Letzte: Ilmhoffi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 728711
  • Themen insgesamt: 58811
  • Heute online: 570
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?  (Gelesen 3520 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #30 am: 13.10.2013, 17:57:41 »
Ich würde mir einfach ein Image von der Platte machen und dann alles neu anlegen.

lupu

  • Gast
Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #31 am: 13.10.2013, 18:03:54 »
MMn müsste das mit einer erweiterten Partition mittenrein möglich sein.
Dazu muss irgendeine weg. Ich würde es mit der D: versuchen. So macht es , mein ich, der Installer mit der Automatik auch.
Diese merkwürdige letzte Partition ist offenbar leer, zumindest nach der Win-Datenträgerverwaltung.
Aber die könnte man ja trotzdem vorläufig in Ruhe lassen, wenn das was mit Recovery zu tun hat.
Und die C: ordentlich schrumpfen sollte auch möglich sein.
« Letzte Änderung: 13.10.2013, 18:06:57 von lupu »

Blindenhund

  • Gast
Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #32 am: 13.10.2013, 18:04:41 »
Das geht weder mit redo, Macrium-Reflect, noch mit Clonezilla.

Keines dieser Programme stellt die Partitionen wieder her wie sie waren.

Ich würd die 320er ausbauen. Und ne neue rein. Dann gleich durchpartitionieren und schauen, ob der Pingi mir schmeckt. Wenn nicht, die alte wieder rein und gut ist.

Zitat
Diese merkwürdige letzte Partition ist offenbar leer, zumindest nach der Win-Datenträgerverwaltung.
Sie wird wegen fehlendem FS als leer angezeigt. Hatte ich hier auf dem ASUS auch so. Das Ding ist ein spezielles Recovery-Teil was über irgendeine FN-Taste angesteuert werden kann...

Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #33 am: 13.10.2013, 18:07:30 »
Zitat
Das geht weder mit redo, Macrium-Reflect, noch mit Clonezilla.
Doch das geht, auch mit Arconis, hab ich schon 2-3 mal gemacht, auch Platten geklont.

lupu

  • Gast
Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #34 am: 13.10.2013, 18:09:39 »
Was wäre mit einer 1:1 Kopie der 320er auf die externe (Pietz) als Sicherung.
Sollte mit gparted vom live-sys möglich und so auch wieder zurückspielbar sein.
Die Unsicherheit ist diese Recovery, deswegen eben in Ruhe lassen.
« Letzte Änderung: 13.10.2013, 18:14:06 von lupu »

Blindenhund

  • Gast
Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #35 am: 13.10.2013, 18:12:04 »
Wir reden aber nicht von clonen.

Dann ist seine externe gefährdet.

Es gibt kein für uns zugängliches Image-Programm als Freeware, welches quasi ein komprimiertes Image von Sektor 0 bis ~ anlegen kann und das auch wieder zurückspielt. Ausser dd. Und das würde aasig lange laufen. Und wäre unkomprimiert.

lupu - hab ich mal versucht. Kam gar nicht gut... :D

lupu

  • Gast
Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #36 am: 13.10.2013, 18:21:39 »
Mit einzelnen Partitionen habe ich das schon gemacht (clonen und zurück), zB ein WinXP. Hat funktioniert.
Wie das heutzutage und mit ganzen Platten aussieht, kann ich natürlich nicht sagen.
Gparted nimmt dafür, soweit ich weiß, unter anderem auch dd.
« Letzte Änderung: 13.10.2013, 18:28:01 von lupu »

Blindenhund

  • Gast
Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #37 am: 13.10.2013, 18:24:51 »
Ich hatte die ganze Platte versucht. ASUS auf ACER... *GRRRRRR*

Ganz ehrlich - wenn ihm der 60er nicht wehtut... Dann haben wir ne saubere Basis.

Die nachträgliche Win-Installation würde zwar Grub schrotten. Aber das ist doch nur Kosmetik.

Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #38 am: 13.10.2013, 18:29:03 »
Von Asus zu Acer geht auch nicht, nur von gleichem Gerät und zurück.
Zumindest was Win betrifft.

Blindenhund

  • Gast
Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #39 am: 13.10.2013, 18:30:56 »
Win war mir klar - dafür hatte ich noch Image....

Aber die Linux- und die Win-Daten und das Linux....

Ging nicht. Da hat Gparted gepatzt.

Und das möchte ich ihm nicht antun.

Seestern

  • Gast
Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #40 am: 13.10.2013, 18:56:42 »
Und wenn man nur "C" zuerst schrumpft dann auf die Externe sichert, als Backup. Dann die Platte Platt macht, neu Partioniert und dann "C" zurückspielt und zum Schluß Linux drauf.

lupu

  • Gast
Re: Linux Mint auf Lenovo Ideapad S206 mit Windows 7?
« Antwort #41 am: 13.10.2013, 20:20:59 »
Meine Idee wäre, ohne komplettes Plattmachen und andere Festplatte einzubauen
(das Basteln ist ja nicht jedermanns Sache und bei manchen Geräten auch verzwickt),
erstmal versuchen mit möglichst wenig Änderungen auszukommen.

In jedem Fall zuerst Image-Sicherung aller Partitionen oder der ganzen Platte

dann mit Windows:
- (C:) schrumpfen, sichern
- Dateien von (D:) auslagern
- (D:) löschen

mit dem Live-system, mit gparted:
- neue erweitertete Partition in dem entstandenen freien Platz anlegen
- dort hinein logische Partitionen für Linux (/, ext4), swap, Linux-Daten (ext4) und (D:) ntfs anlegen.
- Mint installieren, mit der Option "etwas anderes", dabei die vorbereiteten Partitionen zuweisen

Dateien mit Windows nach (D:) zurückspielen
« Letzte Änderung: 13.10.2013, 20:50:50 von lupu »