Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.04.2021, 19:22:48

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 728942
  • Themen insgesamt: 58821
  • Heute online: 603
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Installation ohne manuelles Partitionieren möglich?  (Gelesen 178 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jasta11

  • Gast
[gelöst] Installation ohne manuelles Partitionieren möglich?
« am: 06.02.2021, 12:18:58 »
Hallo,
auf einer leeren, brandneuen internen Festplatte SSD möchte ich -ausschliesslich- LM 20.1 Mate installieren. Auf der Installationsseite hier bei LMU (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=66384.0) gibt es zwei Installationsanleitungen, einmal "Leifaden für die Installation von Linux Mint" (https://linuxmint-installation-guide.readthedocs.io/de/latest/install.html) und "Installationsanleitung für Linux Mint 20" von tommix (https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Installationsanleitung_Linux_Mint_20).
Diese beiden unterscheiden sich etwas voneinander. Welches ist nun diejenige, nach der die Installation genau abläuft?
Der "Leitfaden" scheint mir (für mich selbst) etwas einfacher zu sein, da dort unter Punkt 5 "Wählen Sie eine Installationsart" die von mir gewünschte Art eindeutig vorgegeben ist: "Wenn Linux Mint das einzige Betriebssystem ist, das auf diesem Rechner ausgeführt werden soll und alle Daten auf der Festplatte gelöscht werden können, wählen Sie: Festplatte löschen und Linux Mint installieren."
Die in der anderen Anleitung ausführlicher dargestellte Einrichtung von Partitionierungen möchte ich wenn irgend möglich vermeiden, da ich darin für meine Nutzung keinen besonderen Vorteil sehe. Auf der Platte wird -wie gesagt- nichts anderes als LM installiert, zusätzliche Anwendungen nur minimal (z.B. California-Kalender) und eigene Dateien ebenfalls nur sehr wenige. Eine eventuell später notwendig werdende Neuinstallation beispielsweise bei einem möglichen Störfall wäre also ebenfalls wieder schnell erledigt. Irgendwelche Experimente oder Installationen von Update-Versionen zwischen den jeweiligen LTS-Versionen werde ich garantiert nicht vornehmen und hoffe somit, dass eine neue Installation erst wieder 2025 beim Ablauf des Supports nötig wird. Dann werde ich mir einfach wieder wie jetzt eine neue Festplatte dafür kaufen, so dass eine Installation auf einer Partition der alten Festplatte entfällt.
Bei der Installation des bisher noch benutzten LM 18.1 Mate konnte alles einfach mit dem Knopf "Installieren" bestätigt werden und das hat im Ergebnis prima so funktioniert. (Ohne den Ablauf des derzeitigen Supports würde ich 18.1 ewig weiter benutzen.) Gibt es also für technisch Unbegabte wie mich auch bei der Installation des neuen Systems 20.1 einen ähnlichen "Schnellweg"? D.h. kann man bei der Installationsphase mit den Partitionen hier ebenfalls alles einfach mit "Installieren" bestätigen und das System richtet dann für Unbedarfte automatisch einen Defaultzustand ein, entweder ganz ohne Partitionen -falls möglich- , oder alternativ einen simpelsten Standard?
Für Eure Auskünfte vorab wieder besten Dank!


[MOD: Titel präzisiert. Ohne Partitionen kann kein BS installiert werden. :) ]
« Letzte Änderung: 06.02.2021, 13:11:22 von toffifee »

Re: Installation ohne Partitionen möglich?
« Antwort #1 am: 06.02.2021, 12:28:00 »
Hallo,
In meiner Anleitung wird der Weg über den Zweig "etwas Anderes gegangen"
Das Problem ist derzeit, das bei einer BIOS-Mode - Installation auch eine EFI-Partition erstellt wird, die aber derzeit nicht wirklich benötigt wird.
Daher empfehle ich bei einer BIOS-Mode Installation diesen Weg zu nutzen.
Eine UEFI - Installation ist der Weg egal.

Zitat
Nutzt man den ersten Punkt: "Festplatte löschen und Linux Mint installieren" so bietet Linux Mint 20
jetzt die Möglichkeit über die Schaltfläche "Erweiterte Funktionen" ein weiteres Dialogfenster zu öffnen.
Hier wird die Möglichkeit geboten bei der Installation LVM zu nutzen sowie das System zu verschlüssel.
Siehe Bild 20 09
« Letzte Änderung: 06.02.2021, 13:09:26 von tommix »

Jasta11

  • Gast
Re: Installation ohne Partitionen möglich?
« Antwort #2 am: 06.02.2021, 12:50:48 »
Hallo und vielen Dank für die Erläuterung. Schön, dann ist dieser "Schnellweg" auch bei der 20.1 Installation vorhanden. Von dem Zweig "Etwas Anderes" werde ich tunlichst die Finger lassen. Bei der Schaltfläche "Erweiterte Funktionen" werde ich ebenfalls eine Verschlüsselung des Systems vermeiden, würde mich vermutlich selbst aussperren. Was bedeutet da aber dieses "LVM nutzen"? ?

Re: Installation ohne Partitionen möglich?
« Antwort #3 am: 06.02.2021, 12:57:39 »
LVM brauchst du als Normaluser schlicht nicht, der Begriff ließe sich aber auch leicht googlen.... ;)

Die Verschlüsselung sollte man sich überlegen, vertrauliche Daten lassen sich auch nachträglich noch mit versch. Methoden verschlüsseln.

Jasta11

  • Gast
Re: Installation ohne Partitionen möglich?
« Antwort #4 am: 06.02.2021, 13:05:12 »
"Leicht" googeln?? Wie dargestellt, bin ich in diesem Bereich ein Laie und mit Google Ergebnissen wie "Logical Volume Manager (LVM) is a device mapper framework that provides logical volume management for the Linux kernel." kann ich also weniger als nichts anfangen. Verzeihlich, oder? Jedenfalls nun gut zu wissen, dass ich mich an diesen ganzen Feinheiten nicht gross zu stören brauche und dieser simple Weg bei der Installation weiterhin verwendbar ist.
Danke für die Auskünfte!

Re: Installation ohne Partitionen möglich?
« Antwort #5 am: 06.02.2021, 13:07:33 »
Verzeihlich, oder?
Ja, aber dann reicht ja auch die schlichte Auskunft, dass du es nicht brauchst, warum es auch nicht ausgewählt ist normalerweise. :)
Davon ab bin ich sicher, es gab auch deutsche und ausführlichere Erklärungen.