Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
03.12.2021, 07:34:24

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26109
  • Letzte: khr37
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 765717
  • Themen insgesamt: 61432
  • Heute online: 466
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 391
Gesamt: 397

Autor Thema: [gelöst]   Win 7, LMint Cinnamon 20.2 64bit; Rescuezilla "Kernel fehlt"  (Gelesen 1155 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Win 7, LMint Cinnamon 20.2 64bit; Rescuezilla "Kernel fehlt"
« Antwort #15 am: 03.10.2021, 21:06:44 »
Zwecks komfortablerem Start hab ich mir einen Menü-Starter erstellt:
der Startbefehl darin für meine Situation:
Code: [Auswählen]

sh -c "cd ~/bin/ventoy-1.0.53 && ./VentoyGUI.x86_64"

das Ventoy-Bildchen liegt im entpackten Verzeichnis.
Habe es jetzt nach langem hin und her hin bekommen.
Was bewirkt denn sh -c "cd ?
Ich habe es nur mit "Durchsuchen" ohne sh -c "cd hin gekriegt. Siehe Screenshot.
Muss nach Aufruf des Programms (Click) Passwort eingeben, was aber nicht schlimm ist.

Was bewirkt denn
Code: [Auswählen]
sh -c "cd
?
ich denke es war von Dir gewollt das beim gezeigten Befehl der Rest nach: sh -c "cd (Change Directory) fehlt....

... sh steht für die Bash einen UNIX kompatiblen Befehlsspracheninterpreter; und durch die angehängte Option:  -c wird der oder die in Apostrophe (Hochkommata) gesetzte(n) Befehl bzw. durch den Operator:   &&   nachfolgende Befehl nacheinander ausgeführt. Ich hoffe ich konnte das sinngemäß erklären. Schau mal Dort: https://www.tutorialspoint.com/unix_commands/sh.htm

Ich habe es nur mit "Durchsuchen" ohne sh -c "cd hin gekriegt
Hier hat der Starter-Befehl mit: Durchsuchen  nicht funktioniert, bei Ausführung öffnete sich das Fenster nur kurz und schloss sich sofort.

Dein Starter-Befehl ist aber auch anders aus als meiner, denn Dein Befehl verweist auf: /bin/... dagegen verweist mein Befehl auf das: ~/bin/..  =  /home/$USER/bin/..

Muss nach Aufruf des Programms (Click) Passwort eingeben
Einerseits liegt es daran das Du auf das im: / (root) Verzeichnis liegende: /bin/ventoy zugreifst. Andererseits muss auch ich, bei Zugriff über: ~/bin/ventoy-1.0.53/VentoyGUI.x86_64  das Kennwort eingeben da der Ventoy-Installer zwecks Laufwerkzugriff und Formatierung das root Recht einfordert.

Neue Erkenntnis: wenn ich das entpackte Ventoy Verzeichnis nach: /bin oder /opt verschiebe, funktioniert auch Hier im Starter die Befehlssuche mit dem Knopf [Durchsuchen] Nach Speichern mit [OK] lassen sich die auf: /bin/ventoy oder: /opt/ventoy zeigenden Ventoy-Menü-Starter ausführen und verlangen in beiden Fällen das root Kennwort.

Edit, Struktur korrigiert und Neue Erkenntnis angefügt.
« Letzte Änderung: 06.10.2021, 08:27:15 von kuehhe1 »

Re: Win 7, LMint Cinnamon 20.2 64bit; Rescuezilla "Kernel fehlt"
« Antwort #17 am: 04.10.2021, 10:08:28 »
Vielen Dank für deine ausführliche, verständliche Erklärung.
Ja, dann konnte es ja bei mir nicht so funktionieren wie bei dir.
Ich habe ventoy in /bin/ installiert und nicht im Home. Jetzt ist mir das wieder eingefallen, dass man es so machen sollte.
Überlege mir, ob ich es noch ändere. Aber da es hier auf'm Laptop ist, und mein Hauptrechner ein Desktop, werde ich es hier wohl so lassen, und auf dem Desktop (wenn ich wieder zuhause bin) gleich "richtig" machen.
Wieder was gelernt (bzw. aufgefrischt, denn am Desktop habe ich im HOME schon einen bin-Ordner. Weiss im Moment nur nicht, was ich da installiert habe - mal sehen).
Warum es jetzt bei dir mit "Durchsuchen" nicht geklappt hat, ist eine andere Frage.
Vielen Dank nochmal für deine Mühe.  :)
PS: Wollte dem TE nicht das Thema kapern - sorry

Vielen Dank für deine ausführliche, verständliche Erklärung.
Danke und schön das ich helfen konnte, die Infos hab ich mir aus Lesezeichen meiner hiesigen Diskussionen zusammen gesucht, alles habe ich auch nach Jahren noch nicht verinnerlicht.
 
Ich habe ventoy in /bin/ installiert und nicht im Home. Jetzt ist mir das wieder eingefallen, dass man es so machen sollte.
Überlege mir, ob ich es noch ändere.
ich würde es ändern und ins: /home/$USER/bin Verschieben oder besser wegen eines möglicherweise daraus resultierenden Rechteproblems das Verzeichnis: /bin/ventoy-1.0.53 Löschen und im: /home/$USER/bin neu Entpacken lassen.  Ob es aus den erlangten Erkenntnissen in Antwort #16 sinnvoll wäre das entpackte Paket (ventoy-1.0.53-linux.tar.gz) ins Verzeichnis: /opt/ventoy-1.0.53  zu verschieben vermag ich nicht zu beurteilen, auch die Ventoy-Support-Seite sagt dazu auch nichts genaues.

PS: Wollte dem TE nicht das Thema kapern - sorry
Ich denke das die bisherigen Erkenntnisse ab Antwort #12 dem TE zur Erstellung seines Neuen Ventoy-Stick von Nutzen sind.  ;)

Edit, Grammatik und Hinweis auf meine Ergänzung in Antwort #16, letzten Absatz.

Hinweis für @Borrtux,
weil:
Hat bei mir nicht so geklappt. Ich vermute, ich habe den Stick unter Windows erstellt, dann kann man ihn wohl unter Linux nicht so einfach updaten.
Schnipp.......
Lehre aus der Geschichte Kein Update einer Windowsversion unter Linux!
habe gerade mein Windows10 gestartet und die Ventoy 1.0.53-windows.zip heruntergeladen, entpackt und die Ventoy2Disk.exe gestartet, dass Ventoy-GUI dort zeigt sich wie hier in LinuxMint. Und auch damit kann ich meinen zuvor auf LinuxMint20.2 Cin. erstellten Ventoy-Stick aktualisieren. Dann wieder zurück zu LM20.2 und auch dort funktioniert das Ventoy-Update.

Ergänzung: In diesem Zusammenhang ein Hinweis auf ein interessantes LMU Thema:  https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=69511.msg901503#msg901503
Dort wurde über eine Ventoy-Paket-Download-Funktion diskutiert und in Antwort #20 ein Python3-Script gezeigt welches Hier genial funktioniert. Es vergleicht den lokalen Pakete-Stand mit denen auf dem Server und lädt fehlende, aktuelle Ventoy-Release-tar.gz, zip, iso-Pakete von Github in das selbe lokale Verzeichnis in dem das Script gespeichert ist herunter.
« Letzte Änderung: 06.10.2021, 10:20:35 von kuehhe1 »

Re: Win 7, LMint Cinnamon 20.2 64bit; Rescuezilla "Kernel fehlt"
« Antwort #19 am: 09.11.2021, 10:24:12 »
Noch zum Abschluß:
rescuezilla-2.2-64bit.focal.iso in ventoy-1.0.57 installieren hat funktioniert.