Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.12.2021, 09:54:46

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26125
  • Letzte: axelm
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 766490
  • Themen insgesamt: 61485
  • Heute online: 526
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Laptop startet nicht mehr. (Problem loading X.509 certificate -65)  (Gelesen 511 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Laptop startet nicht mehr. (Problem loading X.509 certificate -65)
« am: 24.11.2021, 10:44:22 »
Der Laptop (Lenovo IdeaPad 320) von einem Freund startet nicht mehr. Er hat ihn normal heruntergefahren und beim nächsten Start kam die Fehlermeldung:

Integrety: Problem loading X.509 certificate -65
Einen älteren Kernel auszuwählen hat nichts gebracht, genauso wenig der Recovery-Modus. Was kann da los sein? Bekomme ich das eventuell mit einem Mint-Live-Stick und der Boot-Reperatur wieder hin?


« Letzte Änderung: 26.11.2021, 10:42:23 von MegaV0lt »


Das bringt mich nicht weiter. In dem Link startet der PC trotzdem. Bei meinem Freund ist kein Staren möglich.

Hallo,
versuche mal, ob das System von Live-USB startet. Momentan kann man ja nicht einmal etwas eingeben, außer im Grub-Menü irgendeine Bootoption.

Ich fahr morgen hin. Natürlich hab ich dann auch den Live-Stick dabei. Werde das Gerät vermutlich erst mal mitnehmen müssen.

Keine Idee, was da los sein könnte? Von jetzt auf gleich startet der Laptop nicht mehr...

Man weiß es nicht. Defekte stellen sich bei Elektronik i.d.R. plötzlich ein, ohne lange Ankündigung.

Keine Idee, was da los sein könnte?
Ich habe die diesbezüglichen Problemmeldungen nur kurz überflogen aber alles scheint auf ein Problem mit einem Zertifikat für UEFI hinaus zu laufen. Ich würde damit anfangen nachzuschauen, ob secure-boot eventuell eingeschaltet wurde. Ausführlichere Informationen über Desktop und Version wären natürlich auch nicht schlecht.

Klar, kann ich alles machen wenn ich vor Ort bin. Mir hat man aber versichert, dass nichts gemacht wurde, außer das System normal zu benutzen. Ins BIOS geht der nicht, da er nicht mal weiß wie...

Ins BIOS geht der nicht, da er nicht mal weiß wie...
Wenn der Lenovo mit vorinstalliertem Windows 10 ausgeliefert wurde, hat er zwischenzeitlich eventuell einen Windows 11 Kompatibilitätstest durchgeführt oder durchführen lassen. Das wäre eine von mehreren Möglichkeiten, weshalb secure.boot plötzlich eingeschaltet sein könnte. Das würde ich jedenfalls zuerst überprüfen.

Hi :)
die laufwerk check geschichte findest du auf meiner homepage die du ja kennst.

neo67

  • Administrator
  • *****
Zitat von: MegaV0lt
"Er hat ihn normal heruntergefahren und beim nächsten Start kam die Fehlermeldung"

Das glaube ich nicht, da ist in der Zwischenzeit etwas passiert. Auf dem Rechner läuft auch Windows?
Das sieht schwer nach dem Versuch aus, Windows 11 zu installieren.  ;)

Nein. Nur Linux Mint Cinnamon. Version 20.x wurde vor ein paar Monaten installiert. Platte dabei komplett gelöscht. Und Windows will er nicht, da das ja vorher drauf war und immer langsamer wurde.

neo67

  • Administrator
  • *****
Nein. Nur Linux Mint Cinnamon. Version 20.x wurde vor ein paar Monaten installiert. Platte dabei komplett gelöscht. Und Windows will er nicht, da das ja vorher drauf war und immer langsamer wurde.
Seltsames Unterfangen... check das mit dem Live-Medium und schau Dir vorher das BIOS an.

hinter initramfs mal fsck -fcy /dev/sdx eingeben, sdx anpassen, also da wo System installiert ist

Im BIOS steht wie erwartet Boot auf Legacy Mode.
Es wird aber gemeldet, dass group descriptors corrupt sind.

Versuche nun mit fsck zu lösen. Smart-Werte sehen gut aus...
Update folgt