Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
01.12.2021, 05:26:40

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26105
  • Letzte: svenfi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 765383
  • Themen insgesamt: 61404
  • Heute online: 453
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 343
Gesamt: 344

Autor Thema:  Eine externe Festplatte (2TB) läßt sich nicht adressieren und formatieren  (Gelesen 336 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Desktop: LM 20 Cinnamon

Mit einer defekten Hardware ist eine Gparted-Session aus dem Ruder gelaufen.
Nun läßt sich mit einer neuen Hardware, eine externe 2 TB Festplatte nicht mehr über das LM-Menue adressieren.
Beim Anklicken bekomme ich folgenden Fehlerhinweis (siehe Anhang):
Zitat
Einhängen von Hard Disk 2 TB nicht möglich
mount/mnt/usb-Seagate_Expansion_NAA8EZW1 -0:0:
die Operation kann nur vom Benutzer root durchgeführt werden.

Gibt es eine Möglichkeit die externe FP neu zu adressieren und wie wird es gemacht?
« Letzte Änderung: 22.11.2021, 12:36:33 von DarkoFox »

Was sagt denn Gparted oder Laufwerke zu der Platte, das wäre sinnvoller als dieses Bild. ;)
Der Dateimanager kann nur korrekt formatierte Partitionen anzeigen.

Desktop: LM20 Cinnamon

Im Anhang die Bildschirmfotos von Gparted:

Hallo,
zeige bitte mal die Ausgaben von ...
sudo parted -l
df -h
... hier in einem Codeblock. Keine Screenshots!. Danke.

Hi :)
partitionen für ein installiertes system solle man immer mit
laufwerke im menü
bearbeiten, wie z.b. formatieren.

Desktop: LM 20.1 LTS Cinnamon 64-Bit

Hallo Flash63,
hier die Auflöungen der Anforderungen sudo parted -l und df -h :
peter@peter-PN40:~$ sudo parted -l
[sudo] Passwort für peter:               
Modell: ATA KINGSTON USNS818 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  512GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: gpt
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe   Dateisystem  Name        Flags
 2      135MB   240MB  105MB   fat32                    msftdata
 4      43,2GB  177GB  134GB   fat32        EFI         boot, esp
 7      177GB   182GB  4294MB  ext4         SWAP
 8      182GB   186GB  4295MB  ext4         LMDE4 Home
 6      287GB   511GB  225GB   ext4

peter@peter-PN40:~$ df -h
Dateisystem    Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
udev            3,8G       0  3,8G    0% /dev
tmpfs           778M    1,6M  776M    1% /run
/dev/sda6       206G    123G   73G   63% /
tmpfs           3,8G       0  3,8G    0% /dev/shm
tmpfs           5,0M    4,0K  5,0M    1% /run/lock
tmpfs           3,8G       0  3,8G    0% /sys/fs/cgroup
/dev/sda2       100M     50M   50M   51% /boot/efi
tmpfs           778M     40K  778M    1% /run/user/1000
peter@peter-PN40:~$

Ich hoffe das es weiterhilft und vielen Dank.



 Ich sehe da nur die interne Platte sda. Steckte die Externe dran? Wenn nicht, wiederholen bitte.

Die ext. USB-Platte wird nur mit einer ~200GB großen Partition erkannt.
Zitat
/dev/sda6       206G    123G   73G   63% /
sda6 ist ja nur ein kleiner Teil (nur eine Partition) der Platte/Laufwerk. Vermutlich wurde diese falsch Partitioniert/formatiert
Daten sichern falls nötig und Platte (sda) komplett löschen und neue Partitionstabelle anlegen. Möglicherweise auch ein Defekt es USB-to-SATA Controllers des Festplattengehäuses. ist aber eher unwahrscheinlich,