Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
01.12.2021, 04:43:45

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26105
  • Letzte: svenfi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 765381
  • Themen insgesamt: 61404
  • Heute online: 453
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 298
Gesamt: 300

Autor Thema:  Lost in RAID II  (Gelesen 211 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lost in RAID II
« am: 12.11.2021, 23:16:54 »
Desktop: MATE 1.24.0 Distro: Linux Mint 20.2 Uma

Kurze Vorgeschichte: Habe mir einen PC zusammengestellt um mit RAID zu experimentieren, Das Motherboard unterstützt Raid 0, 1 und 10. Klappt wunderbar unter Win10. Für Raid 5 habe ich mir eine Karte mit Marvell Chipsatz geholt und die HDs umgehangen, 4x1TB. Raid initialisiert und läuft. Unter Windows mit NTFS formatiert und ist nutzbar. Dann kam mir der Gedanke mach es mal mit Linux Mint Mate Latest Version. PC ist Dual Boot und LM gestartet. LM sieht die vier HDs und Gparted moppert, dass die GPT einer jeden Platte defekt ist, aber das GPT Backup funktioniert. Gut! Nun MDADM versucht zum Laufen zu bringen, diverse Inet-Foren und Ratschläge ausprobiert, nur mdadm assemble wollte nicht, Computer sagt nein. Anderer Ansatz: HDs unter Linux mit mdadm create /dev/md0 als Raid 5 erstellt. Habe ich sechsmal durchgezogen mit verschiedensten Anleitung und final mit Webmin. Alles mit NTFS formatiert, läuft, dann noch 2,5TB an Daten draufgepackt, läuft noch, PC spontan ausgeschaltet, läuft immer noch. Formatiert habe ich mit Gparted und den LM NTFS Tools, alles sauber durchgelaufen ohne Fehler und Gparted hatte auch nichts zu meckern.
Also wieder Win10 gebootet und dumm gekuckt. Der Raid Monitor sagt: Alles im Grünen. Win10 erkennt 3 Partitionen, die zusammengerechnet dem Raid 5 entsprechen. Nur 1. Partion ist ungefähr 990 GB, die Zweite 1,3 TB, die Dritte 800 GB und sie sind nicht formatiert. Zurück zu LM. Alles noch da, Raid und Daten.

Wie und wo kann ich mich weiterbilden um dieses Problem zu lösen. Weder Onkel Google, noch Tante Bing oder die freilaufenden Neffen haben etwas hervorgezaubert. Dachte in meiner Naivität immer, dass eine mit NTFS formatierte Festplatte ein mit NTFS formatierte Festplatte sei. 


     

Re: Lost in RAID II
« Antwort #1 am: 13.11.2021, 06:50:33 »
Hätte zwei Anlaufstellen:
https://wiki.ubuntuusers.de/Software-RAID/
https://ctaas.de/software-raid.htm

Beide Links beziehen sich aber auf Ubuntu bzw. Debian. Obwohl Mint auf Ubuntu aufbaut, so gibt es doch Unterschiede. Mint ist jetzt auch nicht so die Server Distro.

Re: Lost in RAID II
« Antwort #2 am: 13.11.2021, 12:41:21 »
THX,
https://raid.wiki.kernel.org/index.php/A_guide_to_mdadm, ist auch nicht schlecht. Hilft allerdings nicht weiter, da ja unter Linux (bzw. Windows allein) alles funktioniert. md0 steht und arbeitet, wie eine 1.  Nur warum teilt Windows das unter Linux erstellte Raid in 3 unterschiedlich grosse Festplatten auf, oder warum erkennt Linux nicht das unter Windows erstellte Raid?

Schnellste Raid-Erstellung geht mit Webmin:
Linux RAID
Using MDADM version 4.1
Device name: /dev/md0
Status:          clean    
RAID level:    RAID5 (Distributed Parity)    
Usable size:   2.72 TiB    
Member disk devices: /dev/sdc1, /dev/sdd, /dev/sde1, /dev/sdf
    

Re: Lost in RAID II
« Antwort #3 am: 13.11.2021, 14:13:29 »
Könntest du die Konfiguration nochmal genauer beschreiben?
Wenn du extra eine Karte für RAID 5 hast, wäre es ein Hardware RAID und müsste im BIOS der Karte konfiguriert werden. Dann sehen beide OS nur eine Festplatte, da der Controller auf der Karte sich um den Rest kümmert. Oder ist die Karte nur für weitere SATA Ports da?
Hardware RAID wäre meiner Meinung nach der einzig gangbare Weg. Die Konfiguration eines Software RAID liegt im jeweiligen OS, wie soll das jeweils andere OS wissen, was da wie konfiguriert ist. Kann aber hier leider keine praktischen Erfahrungen beisteuern, meine Server haben nur Linux und sind mit BTRFS RAIDs konfiguriert.

Viele Grüße
Whitie